Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hexen/ Lebe Dein Selbst

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    38
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 38

    Hexen/ Lebe Dein Selbst

    Habe grade einen Artikel über Hexenverfolgung heute gefunden.Findet ganz aktuell in Afrika statt.

    http://www.bbc.co.uk/news/world-africa-15562195


    Wollte dann ein bisschen googlen, weil ich der Meinung war, dass die letzte Hexenverbrennung ca. 150 Jahre her ist. Was natürlich -rhetorisch umgesetzt- ein super Licht auf unsere Zivilisation geworfen hätte....


    Habe dann bei Wikipedia folgend Eintrag gefunden:

    ... der mich erheblich entsetzt hat....

    >>>>
    Hexenverfolgung heute

    Das Thema Hexen ist im Sinne von Personen, die angeblich Schadenszauber ausführen, in vielen Ländern und Kulturen, z. B. in Lateinamerika, Südostasien und vor allem in Afrika, heute noch und wieder hochaktuell. Seit 1960 sind vermutlich mehr Menschen wegen Hexerei hingerichtet oder umgebracht worden als während der gesamten europäischen Verfolgungsperiode. Allein im ostafrikanischen Tansania werden seit den 1990ern jährlich 100-200 Fälle von Morden an angeblichen Hexen bzw. Zauberern berichtet. In Südafrika bekamen Hexenjagden besonders durch die Comrades, eine Jugendorganisation des ANC, seit Mitte der 1980er Jahre eine starke Bedeutung. Seit der Befreiung stiegen die Hexenjagden in den 1990ern nochmals an, die jährlichen Opferzahlen schätzt man auf mehrere Dutzend bis Hunderte. In Westafrika wurden in den 1970ern Hexen für eine Epidemie verantwortlich gemacht. Anstatt Impfprogramme zu initiieren, ließ die Regierung im Radio Geständnisse alter Frauen verbreiten, dass diese die Gestalt von Waldkäuzen angenommen haben, um die Seelen der kranken Kinder zu stehlen. Derzeit werden insbesondere die Fälle der sogenannten Hexenkinder im Kongo in die Aufmerksamkeit gerückt. Die Aggression gegen Kinder als vermeintliche Verursacher von AIDS und Tod der Eltern nimmt anscheinend zu, aus Nigeria, Benin wie auch Angola sind gleichlautende Berichte zu vernehmen. In einigen Ländern Afrikas – z. B. in Kamerun, Togo, Malawi – ist seit deren Unabhängigkeit eine Gesetzgebung gegen Hexerei wieder eingeführt worden, in nahezu allen afrikanischen Staaten gibt es entsprechende Diskurse. Dies wird als Versuch der Verrechtlichung von Hexenprozessen gewertet, um unkontrollierte Verfolgungen der verdächtigten Personen einzuschränken. Von den meisten Experten wird dieses Ziel als zum Scheitern verurteilt erachtet, darüber hinaus werden elementare Prinzipien des modernen Rechtsstaates missachtet: Der Gerichtssaal kann nur die öffentliche Meinung bedienen, er ist verlängerter Arm des Lynchmobs. Auch in der Zentralafrikanischen Republik wurden Menschen der Hexerei beschuldigt.

    Problematisch ist bei der Aufklärungsarbeit die „Realität der Hexerei“: Weil von Reichen und Mächtigen grundsätzlich angenommen wird, dass sie ihre Macht durch Ritualmorde und Hexerei erlangt hätten, sehen einige in Ritualmorden tatsächlich ein Mittel, zu Macht zu gelangen. Menschlichen Körperteilen und Blut wird eine gewaltige heilende und destruktive Macht zugeschrieben. In Nigeria und Südafrika werden jährlich bis zu hundert Ritualmorde aufgedeckt oder entsprechend zugerichtete Leichen mit fehlenden Genitalien gefunden, was den Hexenglauben nur anfacht.

    Weitere Berichte von epidemischen Hexenjagden sind aus Indonesien, Indien, Südamerika und den arabischen Staaten bekannt.


    • In vielen traditionellen Ethnien des südamerikanischen Tieflandes zählt die Ermordung einer Hexe oder eines Zauberers zur zwingenden Folge einer tödlichen Erkrankung.

      In Indonesien wurden nach der Absetzung Suhartos zwischen Dezember 1998 und Februar 1999 ca. 120 Personen als Hexen ermordet.

      In Indien wurden zwischen 2001 und 2006 400 Adivasis im Bundesstaat Assam unter Hexereivorwürfen umgebracht.

      Im Januar 2007 wurden drei Frauen in Liquiçá/Osttimor beschuldigt Hexen zu sein. Die Frauen im Alter von 25, 50 und 70 Jahren wurden ermordet und ihr Haus angezündet. Drei Verdächtige wurden von der UN-Polizei verhaftet. Es ist der erste Fall dieser Art im mehrheitlich katholischen Osttimor.

      In Saudi-Arabien ist 2008 ein Mann wegen Verdachts der Zauberei verhaftet worden.

    <<<<
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung
    Geändert von lamdacore (10.09.2012 um 09:32 Uhr)

  2. #2
    Neuer Benutzer Avatar von Perry
    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 102
    Schon krass oder?
    Dabei sind sogenannte "Hexen" ja meistens Frauen die ein wenig weiter denken und sich für den Sinn des Lebens interessieren.
    Wer ist wohl die Hexe unserers Kulturkreises? Gibt es sicher auch!

    Perry

  3. #3
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.778
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256
    Ja Perry, bei uns gibt es auch "Hexen".
    Kräuterhexen zum Beispiel.
    Das sind ja "einfach" nur Frauen die sich in der Naturheilkunde und in der Kunst
    des natürlichen Heilens auskennen. Die Hexerei und das zum Teil negative daran,
    hat die Kirche gemacht...

    Hmmm..und Frauen die eine ausgeprägte Intuition haben könnte man auch
    als "Hexen" bezeichnen. Dabei gehört die Intuition zum Wesen vom Menschen
    und die einen verlassen sich besser darauf als andere. In den Bereich gehört
    auch die Vorahnung.

    Und so, wenn man etwas genauer darüber nachdenkt, ist es eine Hexe zu sein,
    gar nicht so aussergewöhnlich

    Und Rituale durch zu führen ist eine Form von Energie verstärken..und wenn einige
    beteiligt sind an einem Ritual, ist auch die Energie umso stärker.


    Keine Verhexten Grüsse aus dem Schweizerländle
    Angeni
    Geändert von Angeni (08.09.2012 um 01:04 Uhr)

  4. #4
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.053
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 326251

    Hexen heute

    Hexen heute: Was bedeutet der Begriff in der Moderne?




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	12792130.jpg 
Hits:	20 
Größe:	230,1 KB 
ID:	2296

    Quelle

















    Hexen heute - Kathrin Tschorn

    Der Begriff Hexe wird oftmals mit Negativem assoziiert. Die modernen Hexen der Neuzeit folgen allerdings einem lebensbejahenden und naturnahen Pfad.
    Hexen gibt es nur im Märchen. Das ist die Meinung vieler, die bei diesem Begriff schnell an die hässlichen, bösen Weiber aus den Büchern ihrer Kindheit denken. Auch Bilder der Inquisition, der etliche Frauen, Männer und Kinder zum Opfer fielen, ruft dieses Wort hervor. Im Bewusstsein vieler Menschen sind Hexen der Mythologie entsprungene Fantasien, allenfalls Wesen, die in der Vergangenheit lebten. Aber es gibt sie auch heute noch; und die Gruppe der modernen, der sogenannten Neuen Hexen wächst beständig. Dies ist jedoch kein Anlass zur Sorge.

    Woher kommen die Neuen Hexen?


    In den 1950er Jahren trat das Hexentum erstmals seit den Hexenverfolgungen des Mittelalters wieder stärker in die Öffentlichkeit. Wegbereiter waren zu dieser Zeit unter anderem „Okkultisten“ wie Gerald B. Gardner, Aleister Crowley oder Doreen Valiente, die das Bild der heutigen Hexen maßgeblich prägen sollten. Während die frühere vor allem kirchliche Definition den Hexen stets den Stempel der Teufelsanbetung, des bösen Blicks und arglistiger Verhexungen aufdrückte, entwickelte sich nun ein ganz anderes Verständnis des Hexeseins: das der Selbstermächtigung und des Lebens im Einklang mit der Natur. Das Dasein als Hexe fand aber immer noch im Verborgenen statt, da es sich noch nicht von den mittelalterlichen Assoziationen im Bewusstsein der Allgemeinheit lösen konnte. Während der sexuellen Revolution der 1970er Jahre eroberten dann vor allem Frauen den bis dato negativ besetzten Begriff der Hexe für sich zurück, um ihre Individualität und Emanzipation auszudrücken. Zu dieser Zeit entstand auch vermehrt Literatur zum Thema, die allgemein zugänglich wurde und so vielen „Suchenden“ den Weg zum Hexentum ebnete.

    Was ist eine Hexe heute?

    Das Hexentum ist heute eine vielschichtige Glaubensgemeinschaft, die einer allgemeinen Definition bisher entbehrt. Hexe, Heide, Druide, Wicca, Esoteriker, Magier, Eklektiker, all diese Lebensausrichtungen – und noch viele mehr – sind Teile der hexischen Weltanschauung. Der individuelle Lebensweg einer jeden Hexe macht es quasi unmöglich, eine allgemeingültige Beschreibung des Hexentums zu entwerfen. Was die meisten Hexen allerdings gemeinsam haben, ist das Bestreben, mit der Natur im Einklang zu leben. In der Literatur fällt in diesem Zusammenhang oft das Wort Naturreligion, obwohl viele Hexen ihrem Glauben nicht den Stempel einer institutionalisierten Lehre aufdrücken wollen. Für sie ist es vielmehr eine Lebenseinstellung, eine Art, sein eigenes Leben naturnah und selbstbewusst zu gestalten.

    Moderne Hexen und die Natur


    Die Natur ist für Hexen heilig, da sie alles hervorbringt und auch wieder in sich aufnimmt, und wird dementsprechend verehrt. Dies geschieht unter anderem in Ritualen und bei Festen. Hexen anerkennen und feiern die Veränderungen, die die Natur im Laufe des Jahres durchmacht. Viele von ihnen leben nach dem Jahresrad oder Jahreskreis, der acht Punkte zwischen Oktober und September festlegt, an denen bestimmte Naturereignisse – der Anfang einer Jahreszeit, die Winter- und Sommersonnenwende, die Frühlings- und Herbsttagundnachtgleiche – gefeiert werden. Aber auch in kleinen, ganz „normalen“ Handlungen zeigen Hexen ihren Respekt gegenüber der Natur: Der Müll wird recycelt, statt des Autos werden öffentliche Verkehrsmittel genutzt, die Vögel werden in kalten Wintern gefüttert, die Bäume in heißen Sommern gegossen. Dies sind nur einige Beispiele. Hexen bewegen sich heutzutage also nicht mehr (nur) in Geheimgesellschaften, die Absichten der Neuen Hexen beruhen nicht darauf, anderen Menschen zu schaden. Sie nutzen ihr Wissen um die Natur, Heilkräuter, Magie und die Zukunftsschau vielmehr dazu, sich selbst und anderen zu helfen.


    Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Hexen heute: Was bedeutet der Begriff in der Moderne? | Suite101.de http://suite101.de/article/hexen-heu...#ixzz2PlhSZShZ
    Follow us: @suite101 on Twitter | Suite101 on Facebook
    Quelle : http://suite101.de/article/hexen-heu...#axzz2PlhMxEjU
    Geändert von Stone (07.04.2013 um 12:05 Uhr)

  5. #5
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.053
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 326251

    Steine...

    Heilende Kristalle



    Welchen Stein sollst Du nehmen?

    Bei einem Steinkauf nimm Dir viel Zeit. Nimm mehrere Steine in die Hand. Wenn einer an der Hand kleben bleibt, Dir besonders gut gefällt oder der Stein sich in anderer Form bemerkbar macht, dann nimm ihn mit. Auch wenn es mal nicht die Sorte ist, die Du eigentlich haben wolltest, er wird Dir bestimmt gute Dienste leisten. Wenn Dir mal kein Stein so richtig gefällt, dann nimm auch keinen mit. Lieber mal keinen Stein haben als einen, der nicht bei Dir sein will...

    Kristallreinigung

    Wenn Du einen Stein gekauft, gefunden oder geschenkt bekommen hast, solltest Du ihn ersteinmal reinigen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:


    1. Halte den Kristall unter fließendes kaltes Wasser oder
    2. Lege ihn (zur gründlichen Reinigung) in Meeressalzwasser (ACHTUNG: Manche Steine können kein Meersalz ab, wenn Du das nicht weisst, dann nimm lieber die 1. Methode). Das Meersalz kann man in jeder Apotheke kaufen und im Wasser auflösen. Lasse den Stein so lange im Wasser, wie Du meinst. Anschliessend spülst Du die Steine unter fließendem kalten Wasser nocheinmal ab.
    3. Lege ihn in eine Schale von Hämatit-Trommelsteinen, diese werden dann den zu reinigenden Stein entladen.

    Die nassen Steine müssen an der Luft trocknen (nicht auf die Heizung legen oder mit einem Fön trocknen!!!). Wenn die Kristalle nun trocken sind, kannst Du sie besprechen oder aufladen.

    Ausrichtung der Kristalle (besprechen)

    Nimm den gereinigten Stein fest in Deine rechte (wenn Du Linkshänder bist, in die linke) Hand. Nun solltest Du dem Stein so in etwa sagen, wer Du bist, wenn Du geboren bist und was Du Dir von dem Stein wünscht/erhoffst. Ich zum Beispiel sage meinen Steinen:

    "Ich, , geboren am xx.xx.19xx, wünsche mir von Dir, daß Du meine Schwingungen in Dich aufnimmst und Deine Wirkungen auf mich überträgst."

    Danach kannst Du Dir von Deinem Kristall etwas ganz persönliches wünschen, z. B. Erleuchtung, Schutz, Liebe.. (achte dabei aber noch ein wenig auf die eigentlichen Wirkungen des Steins!). Der Stein wird versuchen, Deine Wünsche zu erfüllen.

    Wenn Du den Stein nun besprochen hast, ist er auf Dich alleine ausgerichtet. Andere können damit so gut wie gar nichts mehr anfangen. (Es sei denn, der Stein wird gründlich gereinigt.) Es besteht nun eine ganz besondere Verbindung zwischen Dir und Deinem Stein. Nun mußt Du Dich auch im sein Wohlergehen kümmern, so wie er es für Dich tut und den Stein u. U. noch aufladen.

    Aufladen von Kristallen

    Auch hierbei gibt es zwei Möglichkeiten den Stein aufzuladen. Entweder bei Sonnenlicht oder bei Mondlicht. Ich selbst tue das meistens beim Sonnenlicht, da die meisten Steine auf dieses mehr reagieren. Lasse ihn dann so lange in der Sonne liegen wie Du denkst. (Passe allerdings bei bestimmten Steinen wie dem Onyx auf, er darf nicht zu lange wenn er voll geladen ist. Ansonsten bleicht er aus und verliert an Kraft) Wenn Du die Steine nun aus der Sonne nimmst, wirst Du bemerken, das sie nun neue Kraft besitzen...

    Siehe auch: Quellen unseres Wissens & Forendiskussion zum Auflademechanismus
    Quelle : http://www.hexenwelt.de/steine1.htm
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •