Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 71 bis 75 von 75

Thema: Eine Frage der Gene / Evolution ohne Ende?

  1. #71
    Administrator Avatar von Martin
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    /root/.
    Beiträge
    1.196
    Mentioned
    241 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 33343

    AW: Eine Frage der Gene / Evolution ohne Ende?


  2. #72
    Erfahrener Benutzer Avatar von michaelbeeck
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Trier
    Beiträge
    293
    Blog-Einträge
    29
    Mentioned
    6 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 12906

    AW: Eine Frage der Gene / Evolution ohne Ende?

    Zitat Zitat von Martin Beitrag anzeigen
    Ich denke Evolution ohne Ende.

    Gruss

    Michael

  3. #73
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.839
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 406923

    AW: Eine Frage der Gene / Evolution ohne Ende?

    Tzolkin - Der Schlüssel der Zeit - Martin Strübin





    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #74
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.573
    Blog-Einträge
    193
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Durchbruch bei der gentechnischen Veränderung des Menschen

    Das ist keine Hilfe, sondern der Untergang!

    Wissenschaftler haben angeblich an menschlichen Embryonen gezeigt, ein mutiertes Gen auswechseln zu können
    Mit dem Umbau des Menschen geht es weiter. Der neue Traum ist es, mit der Genschere CRISPR-Cas9 das Genom des Menschen gezielt verändert zu können. Das nennt man Gene Editing. Jetzt haben amerikanische Wissenschaftler erklärt, erstmals erfolgreich in einem menschlichen Embryo Gene so verändert zu haben, dass durch die Ausschaltung einer krankheitsverursachenden Mutation gesunde Embryonen entstehen. Versprochen wird, dass damit Kinder auf die Welt können, die nicht mehr mit Erbkrankheiten belastet sind, erbkrankheitsfreie Kinder also.
    Die Wissenschaftler aus den USA, China und Südkorea konnten in diesem Fall, wie sie in Nature berichten, Embryos von der Erbkrankheit einer hypertrophen Kardiomyopathie, einer Herzmuskelerkrankung, durch den Einbau einer korrekten Kopie des Gens MYBPC3 befreien. Noch ließen die Wissenschaftler die behandelten Embryos nur zu einer bestimmten Größe wachsen. Daher kann man auch nur sagen, dass die Embryonen, ließe man sie zu Kindern werden, vermutlich die Erbkrankheit nicht haben. Immerhin sollen zwei Drittel der Embryonen nun zwei Kopien des gesunden Gens aufweisen, Mutationen konnten nicht gefunden werden, auch keine Mosaike.
    Der berichtete Erfolg ist sicherlich eine Bestätigung dafür, dass mittels der Gentechnik Embryonen nach Vorgaben gestaltet werden sollen, also dass Wissenschaft diese Möglichkeit schaffen will, wohl auch deswegen, weil dies Ruhm und Profite generiert.

    weiter hier: https://www.heise.de/tp/features/Dur...n-3791226.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #75
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.839
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 406923

    AW: Eine Frage der Gene / Evolution ohne Ende?

    Querverweis
    In dieser Sendung geht es um die Ursprünge moderner Umerziehungsprogramme und Social Engineering.
    Die Huxley-Brüder Julian und Aldous und ihre Verbindungen zum tiefen Staat führen zu einer erstaunlichen
    Familiengeschichte, dem Darwin-Galton-Wedgewood-Clan. Über mehrere Generationen kontrollierte dieser
    Clan die Dogmen der Wissenschaft, welche dann das ideologische Fundament von Sozialismus und Faschismus
    bildeten. Es wird eine Linie sichtbar, die im 18. Jahrhundert mit Erasmus Darwin und der Lunar Society beginnt
    und die bis zur UNESCO reicht. Darwinismus, Eugenik und Transhumanismus stehen in einer Tradition. Oder:
    Wie die Oligarchie und ihre akademischen Handlanger mit einem Netz aus privaten Clubs, Medien,
    Auszeichnungen den sog. Fortschritt (die Evolution) der Menschheit steuern.

    Evolutionstheorie, Eugenik & Transhumanismus
    Hier klicken und zum Video gelangen
    Geändert von Angeni (28.07.2018 um 16:12 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •