Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 72

Thema: TRIER

  1. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lenne
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    133
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 262

    Re: TRIER

    Hallo Aaljager,

    hab vielen Dank, manchmal sind mir meine Denkrichtungen selbst etwas suspekt, aber manchmal stellt sich heraus das ich vllt. doch nicht so falsch liege. Ich habe hier etwas gefunden zu MERCURIUS und ich denke, das ich mit der Himmelstadt vielleicht gar nicht so falsch liege. Dieses Bild hier:



    weißt meiner Meinung nach eine gewisse Ähnlichkeit mit dem obigen MERCURIUS Bild auf. Ich denke es handelt sich da wirklich um Planeten Beschreibungen oder dessen Eigenschaften welche auf Trier vllt übergehen? Das erste Haus Links =Die Schlange. Das zweite Haus rechts = Finanzen? Das untere? Mir fehlt gerade der Text zum MERCURIUS Bild, sonst könnte man da vllt. zusammenhänge sehen. Da ihr aber mit dem Thema Trier mehr vertraut seit, vielleicht fällt euch ja was ein? Der Engel Rechts wird vllt als Zwilling dargestellt, der Linke als Jungfrau? An den Füßen vom Bild sind ja auch Flügel. Ich komme da noch drauf, mir liegt es fast auf der Zunge

    Edit: Mir kommt da gerade noch in den Sinn das in der Astrologie doch auch Häuser bezeichnet werden. Die Häuser im Bild könnten doch auch solche darstellen. Also es würde dann vllt. um Astrologie / Astronomie gehen. Kunst und Wissenschaft, auch Geldwesen sind Domänen des Merkur.hier.

    LG Lenne

  2. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lenne
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    133
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 262

    Re: TRIER

    Ich hab noch die beiden Bilder gefunden Das Geflügelte und die Pyramide beide stehen für den Hermes / Merkur als Symbol der Lufttransporte (!) und im Dreieck befindet sich über dem Schriftzug "Merkur" der geflügelte Heroldsstab (Bedeutet: Bote, Prediger, Unterhändler, Überbringer) eben der Caduceus (Die Schlange, jene die für Verwirrung sorgen).

    LG Lenne

  3. #43
    SPARTIAT
    Gast

    Re: TRIER

    Sehr gut Lenne!

    Siehe Zwilling
    http://www.astrokramkiste.de/zwillinge
    http://www.astronews.com/kalender/stern ... hseck.html

    Sommersonnenwende...21. Juni bis zum 21. Juli

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenwende http://de.wikipedia.org/wiki/Zwillinge_(Sternbild)

    Passend dazu siehe...
    http://rabbithole2.com/presentation/new ... _image.htm

    http://corot.tls-tautenburg.de/Exo-7b/

    http://de.wikipedia.org/wiki/CoRoT-7_b


    Lenne das mit der Jungfrau war ein sehr guter Geistesblitz von dir siehe
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jungfrau_(Sternbild)
    Wenn man bedenkt das Trebeta aus Mesopotamien gekommen ist

    Verbindungen des Sternbildes werden zu Ištar, Isis oder Kybele hergestellt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/I%C5%A1tar Sie verkörperte den Planeten Venus!

  4. #44
    Gast

    Re: TRIER

    Wenn ich mir das so ansehe kann ich mir durchaus vorstellen das nun einige mehr damit etwas anfangen können : viewtopic.php?f=77&t=51#p18878

  5. #45
    Luzifer
    Gast

    Re: TRIER

    Sommersonnenwende...21. Juni bis zum 21. Juli
    Die Sommersonnenwende findet nicht von ... bis, sondern zu einem bestimmten Zeitpunkt am 21. oder 22. Juni statt.

  6. #46
    SPARTIAT
    Gast

    Re: TRIER

    Sorry Luzi...
    Vor lauter Aufregung habe ich mich was die Zeitangabe der Sonnenwende angeht etwas vertan...Sorry!

    Hmm, S.E.T.I
    auf deinen weiterführenden Link hier...viewtopic.php?f=77&t=51#p18878 habe ich mir so meine Gedanken gemacht...
    und zwar...wir kennen die Externsteinplätze und die http://de.wikipedia.org/wiki/Ley-Linie die um die Welt gespannt sind...wenn es ein Abbild des Kosmos auf der Erde sein soll der von wem auch immer angelegt worden ist,richtig angewendet könnte dieser sogar eine Art Koordinaten Schlüssel auf der Erde sein...
    Seltsamerweise zeigen alle in der Vergangenheit angelegten Kultplätze in Richtung Orion...bis hin zu dem Verdeckten Punkt bei Google Earth.
    Sollte dieses "Göttliche Wissen" von außerhalb stammen...Ich sage JA!





    Sieht man sich dieses an http://www.astronews.com/kalender/stern ... hseck.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sechseck
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wintersechseck
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hexagonales_Kristallsystem
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kristallstruktur
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ikosaeder

    Die zugrunde liegenden Zusammenhänge des regulären Sechsecks beschrieb erstmals Euklid in seinem 15. mathematischen Satz des 4. Buchs Die Elemente.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Euklids_Elemente
    http://de.wikipedia.org/wiki/Euklidischer_Algorithmus
    http://de.wikipedia.org/wiki/Algorithmus
    Algorithmen sind eines der zentralen Themen der Informatik und Mathematik. Sie sind Gegenstand einiger Spezialgebiete der Theoretischen Informatik, der Komplexitätstheorie und der Berechenbarkeitstheorie. In Form von Computerprogrammen und elektronischen Schaltkreisen steuern sie Computer und andere Maschinen... http://de.wikipedia.org/wiki/Arecibo-Botschaft
    Die Botschaft enthält binär codierte Informationen über die Biologie des Menschen, sowie über die menschliche Population und die Herkunft des Signals.
    Die Arecibo-Botschaft ist eine Botschaft von der Erde an mögliche Außerirdische in Form eines Radiowellen-Signals. Sie wurde einmalig am 16. November 1974 um 1:00 Uhr AST (Atlantische Standard-Zeit) ausgehend vom Arecibo-Observatorium gesendet, dem weltweit zweitgrößten Radioteleskop in der Nähe von Arecibo, Puerto Rico. http://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rcode
    Binärcodes bilden auf Grund ihrer Einfachheit in aller Regel die Grundlage für die Verarbeitung von digitaler Informationen. Sie lassen sich technisch sehr leicht abbilden und verarbeiten, z.B. durch Spannungen: Spannung liegt an ? entspricht 1 oder logisch wahr, Spannung liegt nicht an ? entspricht 0 oder logisch falsch. Diese kleinste Informationseinheit aus 0/1 bzw. wahr/falsch bezeichnet man in der Informatik auch als Bit. http://de.wikipedia.org/wiki/Bit

    http://de.wikipedia.org/wiki/Telekommunikation

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rauchzeichen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Morsen
    http://de.wikipedia.org/wiki/SETI
    Die SETI-Forschung beruht auf der Annahme, dass außerirdische Kulturen im Weltall existieren und ähnliche Kommunikationssysteme und Nachrichtentechnologien genutzt werden, wie auf der Erde. Bislang ist nicht bekannt, ob außerirdisches Leben existiert bzw. ob es andere technische Zivilisationen gibt, die zu Sendung und Empfang interstellarer Signale in der Lage sind. Eine Abschätzung dazu hat der Astronom Frank Drake mit der Drake-Gleichung versucht. Bei optimistischer Einschätzung der Faktoren dieser Gleichung ergibt sich eine mögliche Anzahl von über 300 solcher Zivilisationen in der Milchstraße.Mit der Kardaschow-Skala werden eventuelle technische Möglichkeiten extraterrestrischer Zivilisationen abgeschätzt.Die Galaxie in der sich die Erde befindet, die Milchstraße, hat einen Durchmesser von ungefähr 100.000 Lichtjahren und beinhaltet zwischen 200 und 400 Milliarden Sterne und Erkenntnissen der Kepler-Mission zufolge, 50 Milliarden Planeten, davon schätzungsweise 500 Millionen Planeten in Habitablen Zonen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Milchstra%C3%9Fe
    Das Milchstraßenband verläuft unter anderem durch die Sternbilder Schütze (in dieser Richtung liegt auch das galaktische Zentrum), Adler, Schwan, Kassiopeia, Perseus, Fuhrmann, Zwillinge, Orion, Kiel des Schiffs, Zentaur, Kreuz des Südens und Skorpion.


    Am 15. August 1977 empfing man auf der Erde das Wow!-Signal im Rahmen eines SETI-Projektes
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wow!-Signal
    Das Wow!-Signal war ein Schmalband-Radiosignal, das der Astrophysiker Jerry R. Ehman im Rahmen eines SETI-Projekts am „Big Ear“-Radioteleskop der Ohio State University am 15. August 1977 aus Richtung des Sternbildes http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%BCtze_(Sternbild) aufzeichnete.
    Mythologie: Für die Babylonier könnte das Sternbild eine Form ihres Hauptgottes Marduk darstellen.




    Passt wie Arsch auf Eimer!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Goldener_Schnitt


    http://www.tu-cottbus.de/theoriederarch ... e1907b.htm







  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lenne
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    133
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 262

    Re: TRIER

    Moin ihr Lieben,

    hatte die letzte Zeit viel Arbeit und komme erst jetzt zum antworten. Freue mich wenn meine Ideen fruchten Danke für die Links, werde mir die heute Abend in Ruhe durchlesen, muss Gedanklich wieder auf diesen Wissensstand kommen, bin da gerade raus. Habt Ihr schon einmal etwas von der ,,Andine Astronomie" gehört oder gelesen? Diese beschäftigt sich mit dem Wissen der alten bzw mit den ,,alten Sternbildern" und dessen Bedeutung dahinter. Siehe dazu einmal diese Seite, dort werden einige erklärt, ist sehr Interessant. Alles in allem vermute ich das vieles in dieser Welt auf gewisse Sternbilder und Planetenkonstellationen gerichtet ist. Vielleicht haben diese mehr Bedeutung als auf den ersten Blick angenommen. Die Einflüsse welche man evtl. ausgesetzt sein kann mögen doch entscheidend sein, dahin tendiere ich zumindest. Alle alten Kulturen haben sich mit solch Konstellationen auseinandergesetzt, das kann nicht von ungefähr kommen, sie hatten aber auch ein Wissen welches uns jetzt wohl nur noch Bruchstückhaft vermittelt werden kann. Wenn sich die Achse der Erde gedreht hat, so hatten die damaligen Menschen andere Sternbilder vor Augen, das macht es natürlich umso Interessanter. Sollte man die Pyramiden lieber S.E.T.I nicht auch aus diesen Blickwinkel betrachten?

    Wir haben nicht mehr das Weltbild vor Augen welches die damaligen Menschen zu erklären versuchen, von diesen Standpunkt aus betrachtet, kann man vielleicht eine andere Sichtweise erhalten. Melde mich heute Abend nochmal, muss jetzt los.

    LG Lenne

  8. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lenne
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    133
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 262

    Re: TRIER

    Sorry Luzi...
    Vor lauter Aufregung habe ich mich was die Zeitangabe der Sonnenwende angeht etwas vertan...Sorry!
    Hallo Spartiat,

    freue mich über deine Teilnahme in diesem Beitragthema Was die Zeitangaben betrifft, da sollte man etwas ,,locker" mit umgehen denn, wie mag dieses in den alten Zeiten ausgesehen haben? Nicht unser Weltbild ist hier von Entscheidung sondern das damalige! Werde heute Abend auf dein Posting näher eingehen und wünsche allen einen schönen Start in die neue Woche!

    Spartiat, schau mal deine Grafik unterhalb des ,,Goldener Schnitt Verweis" kann hiermit verglichen werden Hier.

    LG Lenne

  9. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lenne
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    133
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 262

    Re: TRIER

    Hallo Spartiat,

    ich habe jetzt einmal deine Verweise gelesen, allerdings frage ich mich jetzt worauf Du und auch die anderen hinaus wollen? All diese Beiträge weisen ja daraufhin das Gebiete, Häuser und andere Bauten wie z.B. die Pyramiden in gewissen Konstellationen von Sternebildern und Planeteneinflüssen ausgerichtet sein könnten, nur vorauf soll das nun hinauslaufen? Zu den Externsteine hatte ich vor einigen Wochen folgendes gelesen:

    Diese These lautet, dass die Externsteine in der Frühzeit von Menschenhand bearbeitet worden sind, um die Sterne und um die Sonnenwenden und Tag-und-Nacht-Gleichen um etwa 3117 v.Chr. darzustellen und zu markieren.
    Dieses Zitat stammt von folgender Seite. Es läuft im Grunde immer auf das selbe heraus - oder meine ich das nur? - das es entweder um einen Kontakt mit Außerirdischen geht, der Wunsch der dahinter stecken könnte so wie Du Spartiat aufgezeigt hast durch das Beispiel mit den Signalen, oder darum das ein Kontakt stattgefunden haben könnte und das dieser Einfluss nahm auf die Entwicklung der Menschheit. Ich denke man könnte beides in Betracht ziehen nämlich, das es zu den frühen Anfängen Kontakt gab, dieser aber warum auch immer endete, das die Unmengen von Überlieferungen diesen Kontakt schildern, ebenso aber den Wunsch der dahinter steht, diesen Kontakt wieder herzustellen (Immerhin könnte man eine menge von einer weiterentwickelten Wesenheit lernen) zu wollen. Wenn man jetzt nur einmal von einer einzigen Rasse ausgehen würde - den Anunakis - dann könnte man den glauben aufbringen das sie sich wohl oder übel samt Nibiriu den Menschen wieder aufzwingen würden / könnten, schenkt man den Deutern glauben welche dieser Meinung sind. Ich glaubs jetzt weniger, müsste mich aber mit dieser Materie mehr vertraut machen wofür mich jetzt aber die Zeit fehlt. Gehört Marduk oder von mir aus auch Luzifer, Belzebüblein und wie die nicht alle heißen auch dazu? Was glaubt Ihr denn nun genau? Leider fehlt es mir an Zeit diese Unmengen an Verweisen alle durchzulesen, eure Meinung dazu würde mich echt interessieren.

    Seltsamerweise zeigen alle in der Vergangenheit angelegten Kultplätze in Richtung Orion...bis hin zu dem Verdeckten Punkt bei Google Earth. Sollte dieses "Göttliche Wissen" von außerhalb stammen...Ich sage JA!
    Es mag wohl stimmen das viele in Richtung Orion verweisen nur, waren die damaligen Sternbilder diesselben wie heute? Was wenn die damaligen Menschen ganz andere Sternbilder sahen? Ich glaube nämlich das an dem ist. Diese Andine Astronomie zeigt ja auch schon sehr viel Interessantes auf. Es gibt einige andere Seiten welche das ebenfalls tun. Das Wissen der ,,alten Welt" muss ja nicht zwingend von außerhalb eingeführt worden sein. Die damaligen Menschen waren ja nun auch nicht dumm und man sollte Ihnen schon etwas mehr zutrauen. Die haben bestimmt so wie einige von uns Dinge hinterfragt, haben ebenso ihr Vorstellungsvermögen genutzt um sich Dinge erklären zu können. Nicht alles was man an Überlieferungen findet muss zwingend auch eine spezielle Bedeutung aufweisen oder?

    LG Lenne

  10. #50
    Luzifer
    Gast

    Re: TRIER




    Passt wie Arsch auf Eimer!
    Du meinst also, diese Konstellation habe eine besondere Bedeutung?

    Das sehe ich (natürlich) nicht so. Wie auch bei Sternbildern handelt es sich eine willkürlich zusammengestellte Konstellation, deren Sterne nichts miteinander zu tun haben. Unseren beschränkten Sinnen erscheinen die Sterne an einer zweidimesionalen Sphäre. Der Raum ist jedoch dreidimensional. Rigel ist rund 85 Mal so weit von uns entfernt wie Sirius.

    Ausserdem sehen wir nur eine Momentaufnahme. Vor einer Millionen Jahren bzw. in einer Million Jahren stehen die Sterne an anderer Stelle.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •