Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 72

Thema: TRIER

  1. #61
    SPARTIAT
    Gast
    So, da bin ich wieder...
    Hatte gestern Abend einen unterhaltsamen Small Talk mit m.A.o im Chat gehabt. Dabei ging es um das hier angesprochene Thema der 12. verlorenen Stämme Israels und welche Hauptrollrolle Großbritannien dabei inne hat. Wiedermal mein aller bester Freund "Zufall" wollte es anscheinend so, sprach mich m.A.o auf dieses Thema an und nannte dabei den Namen Jules Verne...eigentlich war ich viel zu müde, um noch in irgendwelche Richtung Recherchieren zu wollen und doch zwang mich meine Neugierde dazu das Licht länger brennen zu lassen...
    Ich möchte im eigentlichen nicht näher auf Jules Verne eingehen da es das Thema von m.A.o ist. Doch etwas interessantes gibt es da allemal was die Recherche ans Tageslicht brachte.
    Für einen Nichtbriten sehr ungewöhnlich wurde Jules Verne in den renommierten Londoner Travellers Club aufgenommen.


    Stark vertreten sind im Travellers Club insbesondere berühmte Reisende, herausragende Forscher, Entdecker und Reiseschriftsteller, aber auch Diplomaten. Als Ehrenmitglieder gehören ihm Vertreter der britischen wie auch ausländischer Königsfamilien an, weiter der amtierende Außenminister und verschiedene in London akkreditierte Botschafter. Zu den berühmtesten Mitgliedern zählten der Herzog von Wellington, Lord Russell, Arthur Balfour, Stanley Baldwin, Francis Beaufort, Graham Greene, Jules Verne, William Makepeace Thackeray,Edmund Hillary und Douglas Hurd

    Ein Name beschäftigte mich schließlich doch etwas...

    Arthur Balfour war ein britischer Politiker und Premierminister
    Von 1915 bis 1916 bekleidete Balfour das Amt des Ersten Lords der Admiralität (Marineminister). Von 1916 bis 1919 war er Außenminister. In dieser Funktion ging er mit seiner Balfour-Deklaration (2. November 1917) in die Geschichte ein. Darin sicherte er Lionel Walter Rothschild, 2. Baron Rothschild und den Zionisten seine Unterstützung zu. In Verbindung mit dem Sykes-Picot-Abkommen wurde er damit ein Wegbereiter des UN-Teilungsplans von 1947, auf welchen 1948 die Staatsgründung Israels folgte.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Balfour-Deklaration lesen!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sykes-Picot-Abkommen lesen!



    Doch nicht nur das...
    1883 war Arthur Balfour Präsident der Society for Psychical Research.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Society...hical_Research

    1889-1905 war ihr die American Society for Psychical Research angegliedert.

    @Joe dein PART!
    http://de.wikipedia.org/wiki/America...hical_Research
    1906 wurde sie unter der Führung von James Hyslop als eigenständige Gesellschaft neu konstituiert.
    http://de.wikipedia.org/wiki/James_Hyslop
    Hyslop war am 7. September 1875 bei einem Vortrag von George Henry Felt in der Wohnung von Helena Petrovna Blavatsky anwesend. Bei der nachfolgenden Diskussion kam erstmals der Gedanke zur Gründung der Theosophischen Gesellschaft (TG) auf. Am nächsten Tag, dem 8. September 1875, war er Mitunterzeichner der Gründungsurkunde für die TG.


    http://de.wikipedia.org/wiki/George_Henry_Felt !!!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Helena_Petrovna_Blavatsky!!!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Steel_Olcott !!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Theosophische_Gesellschaft Lesen!!!
    Die Theosophische Gesellschaft ist eine 1875 in New York gegründete Organisation

    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...Theosophie.jpg

    http://de.wikipedia.org/wiki/Theosop...llschaft_Adyar !!!


    Meister der Weisheit
    Meister der Weisheit ist ein Begriff der modernen theosophischen Lehre, als deren Begründerin Helena Petrovna Blavatsky gilt. Er bezeichnet spirituell besonders hochentwickelte Menschen.

    Der Begriff „Meister der Weisheit“ ist im Westen dadurch bekannt geworden, dass prominente Theosophen wie Helena Petrovna Blavatsky,Alfred P. Sinnett, A.O. Hume, Charles W. Leadbeater, William Q. Judge, Annie Besant, Alice Bailey, Francia LaDue, William H. Dower,Helena Roerich und Nikolaus Roerich über ihre Kontakte mit ihnen berichtet, sich als ihre Schüler bekannt und in ihrem Sinne in der Welt gewirkt haben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Percy_Sinnett !!!!
    Er war Mitglied der Société magnétique de France und spätestens ab dem Jahr 1896 Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hermeti...he_Golden_Dawn
    Berühmte Mitglieder des Ordens waren unter anderem Aleister Crowley, Arthur Machen,Arthur Edward Waite und William Butler Yeats

    Aleister Crowley
    http://de.wikipedia.org/wiki/Aleister_Crowley

    http://de.wikipedia.org/wiki/Thelema !!!

    Aiwaz (auch Aiwass) gilt als Aleister Crowleys heiliger Schutzengel, der ihm das !!! Liber AL vel Legis !!! diktiert haben soll.
    Durch Kenneth Grant, einen Schüler Crowleys in den Jahren vor Crowleys Tod, entstand um Aiwass ein eigenwilliger Mythos, bei dem Aiwass mit einem von Crowley gemalten Wesen identifiziert wird. Dieses Bild zeigt ein Porträt von einem menschenähnlichen Wesen mit sehr großem Hinterkopf und mandelförmigen Augen, nicht unähnlich den modernen Darstellungen von „Außerirdischen“ Anunnaki?


    http://de.wikipedia.org/wiki/Kenneth_Grant
    war ein britischer Okkultist und Oberhaupt des Typhonian O. T. O., eines OTO-Ablegers.
    Kenneth Grant gehört mit zu den Schülern Aleister Crowleys, die jeder für sich in Anspruch nehmen, von Crowley zu dessen Nachfolger als Oberhaupt des Ordo Templi Orientis bestimmt worden zu sein.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ordo_Templi_Orientis
    Der OTO wurde durch Theodor Reuß neu strukturiert...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Reu%C3%9F
    Als professioneller Opernsänger soll er, nach eigenen Angaben, bei der ersten Aufführung WagnersParsifal in Bayreuth 1882 mitgewirkt haben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Parsifal !!!
    Inhalt: Reliquien, Gral und Heiliger Speer !!!


    Der Name ist ebenso interessant was die Geschichte angeht
    http://de.wikipedia.org/wiki/Annie_Besant
    Annie Besant (gebürtig Annie Wood; * 1. Oktober 1847 in Clapham, London; † 20. September1933 in Adyar, Madras/heute Tamil Nadu, Indien) war eine britische Theosophin, Freidenkerin,Freimaurerin, Frauenrechtlerin, Journalistin, Schriftstellerin und Politikerin.

    1889 verabschiedete sich Besant vollständig und dauerhauft von ihrer bisherigen politischen Arbeit: Nachdem sie das Werk von Helena Blavatsky kennengelernt und eine Rezension über deren Geheimlehre geschrieben hatte, suchte und fand sie den Kontakt zur Autorin. Kurz darauf trat sie bei den Fabianern aus und der Theosophischen Gesellschaft (TG) bei.
    Politisch engagierte sich Annie Besant in der indischen Unabhängigkeitsbewegung. 1913 unternahm sie eine Indienrundreise unter dem selbst gewählten MottoWake up India, 1914 trat sie dem Indischen Nationalkongress (INC) bei.

    Spontan fällt mir Ghandi dazu ein.


    20.000 Meilen unter dem Meer!
    bis auf den Grund des Ozeans...
    Danke Jules
    Geändert von SPARTIAT (16.09.2012 um 02:58 Uhr)

  2. #62
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.697
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Jules Verne

    Hochrangiger Eingeweihter einer Geheimgesellschaft mit Verbindungen zur Theosophischen Gesellschaft, zur Goldenen Morgendämmerung und zum Orden der östlichen Templer.

    Science Fiction?

    Nur ein paar kleine Bemerkungen am Rande!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #63
    SPARTIAT
    Gast
    Ok AreWe, es ist jetzt ziemlich spät eigentlich wollte ich endlich früher ins Bett gehen als sonst...
    Leider, konnte ich nicht früher auf dein Post antworten und nun zwingt mein bester Freund "Zufall", mich erneut dazu etwas über Jules Verne zu schreiben.
    Soweit ich nach einigen eigenen Recherchen festgestellt habe, gehörte Jules Verne keiner Freimaurerloge an, was für den weiteren Beitrag erst einmal völlig irrelevant ist da ich den "Traveller Club" in Zusammenhang mit ihm gebracht habe.
    Wie im Vorfeld bereits von mir angedeutet, habe ich mit m.A.o bezüglich Jules Verne einen kleinen Small Talk über dessen Werke gehalten wobei ich anmerken möchte das ich auf diesem Gebiet, leider null Komma nix Ahnung von Literarischen Werken des Herrn Verne besitze.

    Aber man lernt niemals aus richtig?
    Richtig, einerseits könnte ich jetzt wirklich eine Mütze voll Schlaf gebrauchen und andererseits, überfällt mich die Neugierde...Coffee!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Rei...r_Erde_(Roman)

    Alsbald fand ich auch schnell eine Antwort und einen Gegenpart zur Jules Vernes Roman und zwar von http://de.wikipedia.org/wiki/Edward_...._Baron_Lytton
    Edward George Bulwer-Lytton, 1. Baron Lytton (* 25. Mai 1803 in London; † 18. Januar1873 in Torquay) war ein englischer Romanautor und Politiker des 19. Jahrhunderts.
    Bekannt ist Bulwer-Lytton hauptsächlich für seinen Roman Die letzten Tage von Pompeji. Darüber hinaus kennt man auch sein Spätwerk The Coming Race. In diesem beschreibt er eine unterirdisch lebende Gesellschaft, die eine geheime Kraft beherrscht.Der Roman gilt heute als eine der ersten Science Fiction-Geschichten.

    Mit okkulten Inhalten sind noch andere Werke versehen, so sein Roman Zanoni, in dem es um die Geschichte eines erhabenen Rosenkreuzers geht. 1867 wird er selbst sogar Mitglied der Societas Rosicruciana in Anglia, nachdem er bereits 1854 zusammen mit seinem freimaurerischen Freund Kenneth R.H. Mackenzie in London Eliphas Lévi begegnet war.

    Eliphas Levi
    Eliphas Lévi Zahed, eigentl. Alphonse Louis Constant (* 8. Februar 1810 in Paris; † 31. Mai1875 ebenda) war ein französischer Diakon, Schriftsteller und Okkultist und gilt als Wegbereiter des modernen Okkultismus.
    Sein persönliches okkultes Schlüsselerlebnis hatte Lévi dem polnischen Mathematiker und Philosophen Josef Hoëné-Wronski zu verdanken. Lévi las dessen Buch Messianisme und beschäftigte sich intensiv mit dessen „Prognomètre“, einer kuriosen Maschine, welche das Absolute mathematisch berechnen und deuten sollte. Wer war dieser Wronski?
    ein polnischerPhilosoph und Mathematiker im Verborgenen befasste er sich mit der Kabbala, mit Jakob Böhme und mit gnostischen Lehren.Auf diesem Gebiet hatte er in seinen letzten Lebensjahren einen großen Einfluss auf Eliphas Lévi, den Begründer des modernen französischen Okkultismus

    zurück zu Eliphas Levi
    http://de.wikipedia.org/wiki/Eliphas_L%C3%A9vi !!!Im Mai 1854 folgte Lévi einer Einladung von Sir Edward Bulwer-Lytton nach London. Dort lernte er durch Bulwer-Lytton einige britische Rosenkreuzer kennen.Am 14. März 1861 wurde Lévi in die Freimaurerloge „Rose du Parfait Silence“ in Paris aufgenommen. Bei seiner Aufnahme verblüffte er seine Brüder, indem er verkündete: „Ich bringe euch jetzt die verloren gegangenen Überlieferungen, die genauen Kenntnisse eurer Zeichen und Embleme…“ Aber schon kurz danach trat er wieder aus der Loge aus wegen abfälliger Kritik an einem seiner Vorträge.

    Im Alter von 65 Jahren starb Eliphas Lévi am 31. Mai 1875 in Paris. Da Aleister Crowley im Todesjahr Lévis geboren wurde, sah dieser sich als Wiedergeburt Lévis an.

    Und wieder Aleister Crowley...

    Reise zum Mittelpunkt der Erde...

    VRIL...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vril-Gesellschaft
    Das Wort „Vril“ stammt aus dem im Jahre 1871 erschienenen Roman [I]The Coming Race(dt. [I]Das kommende Geschlecht) des englischen Schriftstellers Edward Bulwer-Lytton(1803–1873) und wurde vermutlich von dem lateinischen Wort [I]virilis (dt.: mannhaft, kraftvoll) abgeleitet.In diesem Roman begegnet der Erzähler einer unter der Erde lebenden Überrasse, den Vril-Ya, die über eine geheimnisvolle Kraft namens Vril gebieten können. Sie verleiht ihnen Macht über jede Form belebter oder unbelebter Materie und kann zur Heilung, zur Erweckung Toter oder zur Zerstörung eingesetzt werden. Ursprünglich ein Volk, das an der Erdoberfläche lebte, wurden die Vril-ya durch eine Naturkatastrophe vom Rest der Menschheit abgeschnitten und zogen in ein unterirdisches Höhlensystem, in dem sie eine neue Heimat fanden..........

    Eine große Rolle bei der Verbreitung der okkultistischen Interpretation der „Vril“-Kraft spielten die Schriften von Helena Blavatsky und die von ihr gegründete Theosophie. In Isis unveiled (dt.: Die entschleierte Isis), dem von Blavatsky 1877 veröffentlichten ersten Werk, wurde die fiktive „Vril“-Kraft als verschlüsselter Verweis auf eine tatsächlich existierende Kraft behandelt. Für Helena Blavatsky war „Vril“ eine Metapher für eine allumfassende psychische Energie, die den Magiern seit den frühesten Zeiten unter verschiedenen Bezeichnungen bekannt gewesen sei.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vril-Gesellschaft !!!

    Zum ersten Mal wurde die Existenz einer „Vril-Gesellschaft“ von den französischen Autoren Louis Pauwels und Jacques Bergier behauptet. Sie vertraten in ihrem 1960 erschienenen Buch Le matin des magiciens (dt.: Aufbruch ins dritte Jahrtausend die These, die NS-Führungsriege habe versucht, Allianzen mit übernatürlichen Mächten einzugehen. !!! diese etwa http://de.wikipedia.org/wiki/Aiwaz !!! In diesen Bestrebungen habe eine okkulte Geheimgesellschaft eine zentrale Rolle gespielt. Unter Berufung auf die Aussagen !!! Willy Leys !!! sowie aufgrund angeblich selbst durchgeführter, aber nicht weiter spezifizierter Recherchen behaupteten sie, dieser Bund habe sich „Vril-Gesellschaft“ oder auch „Die Loge der Brüder vom Licht“ (engl. „Luminous Lodge“) genannt. Die „Vril-Gesellschaft“ habe enge Kontakte zur Theosophischen Gesellschaft, denRosenkreuzern und insbesondere zur !!! Thule-Gesellschaft !!! unterhalten und sei eine wichtige NS-Organisation gewesen...

    Alles bloße Science Fiction?

    Zugegeben...heute,wenn auch völlig übermüdet, verstehe ich viel mehr von diesem Thema weil ich mich seit meinem "Aussetzer" im roten Faden etwas mehr damit beschäftige und diese Dinge, aus einem ganz neuen sehr interessanten zusammenhängenden Blickwinkel sehe.
    Es ist meine Art die Ansichten anderer nicht sofort anzunehmen sondern sie vielmehr selbst in der Quelle zu durchleuchten um Mitreden und Urteilen zu können. Mein Aussetzter die anschließenden Beleidigungen und Respektlosigkeit gegenüber Joe und seiner Arbeit die er im roten Faden geleistet hat, waren der Beweiß an mangelnden Wissen,Offenheit und Interesse meinerseits an diesem Thema das nun schlussendlich hier in meinem Bereich der Geschichte ein passendes Stück ist,wo sich letztlich der Kreis zu schließen scheint.

    man lernt nie aus...vieles manchmal auch rein zufällig über sich selbst.
    Geändert von SPARTIAT (17.09.2012 um 20:40 Uhr)

  4. #64
    Luzifer
    Gast
    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Science Fiction?
    Verne hat Science Fiction geschrieben. Ein Schriftsteller extrapoliert dabei gegenwärtige technische oder gesellschaftliche Zustände und versucht zu beschreiben, wie sie sich in Zukunft entwickeln werden.

    Es gab zu Vernes Zeiten schon funktionieren U-Boote. Und beim Flug zum Mond lag er ganz schön weit daneben. Ebenso bei seiner "Reise zum Mittelpunkt" der Erde. "In 80 Tagen um die Welt" war eher ein Abenteuerroman und weniger Science Fiction.

  5. #65
    SPARTIAT
    Gast
    @m.A.o

    Hey, wir hatten uns gestern Abend über ein bestimmtes Thema "Stargate" unterhalten...
    Ich habe dir mitgeteilt das ich hier in meinem Beitrag eine Person erwähnt habe, die sich damit beschäftigt hatte. Es ist http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Steel_Olcott
    1874 erwachte Olcotts Interesse am Okkultismus erneut, als er in der Zeitschrift Banner of Light über die parapsychologischen Phänomene der Brüder Eddy (William und Horatio) las. Spontan entschloss er sich, der Sache auf den Grund zu gehen und begab sich im Auftrag der Zeitung New York Sun auf die Farm der Brüder, nahe dem kleinen Ort Chittenden bei Rutland in Vermont. Nach zehntägigem Aufenthalt war er von der Echtheit der gesehenen Phänomene überzeugt und veröffentlichte mehrere Artikel über die beobachtete Telekinese, Teleportation, Levitation, Geistheilung und ähnliche Dinge.


    Zur Teleportation fällt mir etwas schönes ein...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Zeitmaschine von
    http://de.wikipedia.org/wiki/H._G._Wells
    Wells’ frühe Romane (Die Zeitmaschine (1895), Der Unsichtbare (1897), Der Krieg der Welten (1898)), die er „scientific romances“ nannte, entwarfen eine Reihe heute klassisch genannter Themen der Science-Fiction. Die Zeitmaschine gilt als Pionierwerk der modernen Science-Fiction. Die Bücher wurden mehrfach erfolgreich verfilmt. Weltberühmt wurde das von Orson Welles inszenierte Hörspiel Krieg der Welten von 1938. Die Ausstrahlung führte zu einigen Verwirrungen in den USA, weil Zuhörer die fiktive Reportage für eine wirklichkeitsgetreue Dokumentation hielten. Einige Berichte aus der Zeit sprechen von einer Massenpanik, diese dürfen aber als Übertreibung angesehen werden.
    Es wird oft behauptet, dass Wells von Jules Verne beeinflusst gewesen sei.

    1887 kam er über George Bernard Shaw in Kontakt mit der Fabian Society, wurde ihr Mitglied und engagierte sich in der Folge in der neu gegründeten Labour Party.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fabian_Society
    Fabian Society
    Seit den 1920er Jahre war die Gruppe durchgehend einflussreich in den Kreisen der Labour Party, mit Mitgliedern wie Ramsay MacDonald, Clement Attlee, Anthony Crosland,Richard Crossman, Tony Benn, Harold Wilson, und jetzt Tony Blair und Gordon Brown.
    1960 wurde die Young Fabian Group gegründet, ein wichtiges Netzwerk und Diskussionsforum für jüngere (unter 31 Jahre) Aktivisten der Labour Party. Sie spielte eine Rolle bei der1994er Wahl von Tony Blair zum Parteivorsitzenden.
    Sofort nach ihrer Gründung begann die Fabian Society aufgrund ihres sozialistischen Ansatzes viele Intellektuelle anzuziehen, darunter George Bernard Shaw, H. G. Wells, Sidneyund Beatrice Webb, !!! Annie Besant !!!, Graham Wallas, Hubert Bland, Sidney Olivier und Emmeline Pankhurst. Sogar Bertrand Russell trat ihr später bei. Die zumeist sehr elitären, der britischen Oberschicht entstammenden Mitglieder waren zumeist auch in der Eugenik-Bewegung engagiert.
    Andere britische Intellektuelle, wie George Bernard Shaw, Harold Laski und Beatrice Webb, waren ebenfalls Anhänger der Eugenik.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Harold_Laski
    Er war mit Oliver Wendell Holmes jr.,Louis Dembitz Brandeis, Felix Frankfurter und Franklin D. Roosevelt befreundet.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Felix_Frankfurter
    Als Vertreter der Zionisten nahm an der Pariser Friedenskonferenz teil. Er setzte sich bei Präsident Woodrow Wilson dafür ein, die Balfour-Deklaration direkt in den Friedensvertrag mitaufzunehmen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pariser...konferenz_1919
    http://de.wikipedia.org/wiki/Balfour-Deklaration
    1883 war Arthur Balfour Präsident der !!! Society for Psychical Research !!! Auch gehört er dem renommierten Londoner Travellers Club an und war auch (um 1912) Ehrenvizepräsident der Eugenics Education Society...


    http://de.wikipedia.org/wiki/Eugenik SORGFÄLTIG STUDIEREN!!!
    Winston Churchill war ebenfalls ein Vertreter der Eugenik; er sah in den "Geistesschwachen" und "Verrückten" eine Bedrohung für Wohlstand, Vitalität und Kraft der britischen Gesellschaft. Als Politiker trat er für Segregation und Sterilisierung ein, damit der "Fluch mit diesen Menschen ausstirbt und nicht an nachfolgende Generationen weitergegeben wird".
    Zu den Unterstützern der Eugenik zählten zudem Theodore Roosevelt, die National Academy of Sciences und der National Research Council.Der Eugenikerbund Eugenics Record Office (ERO) hatte zahlreiche Mitglieder, von denen einige auch in Deutschland bekannt und hochgeachtet waren: darunter der Leiter Harry Laughlin, Charles Davenport und Lothrop Stoddard. Letzterer lernte Adolf Hitler persönlich kennen und unterstützte dessen Rassenwahn....
    Der französische Schriftsteller Arthur de Gobineau publizierte 1852 bis 1854 einen vierbändigen Essai sur l’inégalité des raçes humaines (Versuch über die Ungleichheit der menschlichen Rassen), in dem er das Konzept der Rassenmischung einführte und den in der Sprachwissenschaft gebräuchlichen Begriff des Ariers in den Bereich der Rassentheorien übernahm. Er postulierte eine nordisch-arische Ursprungsrasse und propagierte deren Erhaltung oder Wiederherstellung durch Menschenzüchtung und Auslese.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_de_Gobineau
    Joseph Arthur de Gobineau (* 14. Juli 1816 in Ville-d’Avray bei Paris; † 13. Oktober 1882 in Turin) . Er war der Sohn eines Hauptmanns der königlichen Garde und legte sich den Adelstitel selbst zu. Er war ein französischer Diplomat und Schriftsteller, der durch seine Theorie der arischenHerrenrasse und der Schädlichkeit der Rassenmischung bekannt wurde.Gobineau bewunderte Richard Wagner und traf mehrmals mit diesem zusammen....


    http://de.wikipedia.org/wiki/Arier
    Die Theosophie, eine von Helena Blavatsky und Henry Steel Olcott auf buddhistischen, gnostischen, hinduistischen und anderen Vorstellungen gegründete mythologisch-religiöse Weltanschauung des ausgehenden 19. Jahrhunderts, nahm ebenfalls Ideen über die Arier auf. Innerhalb ihres eigenen Geschichtsbildes bezeichnete Blavatsky (eigentlich Blavatskaja, geb. v. Hahn) die „fünfte !!! Wurzelrasse!!! als Arier, die ihrerseits wiederum in vier „Unterrassen“ aufgeteilt sei (nordisch, fälisch, mittelländisch und ostisch). Laut Blavatsky kamen die Arier weit aus dem Norden, aus Hyperborea. Auch glaubten viele Theosophen und später auch !!! Ariosophen !!! der Ursprung der Arier sei Platons Atlantis gewesen, die Arier somit die Atlanter. Diese Rassenlehren hatten Fortsetzungen bis ins 20. Jahrhundert hinein, z. B. in der !!! Anthroposophie !!! des Rudolf Steiner.Die in der Theosophie entwickelte Vorstellung der Arier wurde durch die Ariosophie und die Guido-von-List-Gesellschaft verfälscht und fand ihren Weg nach Deutschland. Nicholas Goodrick-Clarke kommt in seinem Buch Die okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus zu dem Schluss, dass die Ariosophie die Ideologie des Nationalsozialismus antizipiert habe. Insgesamt sei sie aber eher ein Symptom als eine historische Beeinflussung des Nazismus.



    arische Sprach- und Kulturreste in Sumer, Akkad und Ägypten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Akkad
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mesopotamienhttp://de.wikipedia.org/wiki/Ninive
    http://de.wikipedia.org/wiki/Trebeta noch fragen?!

    So schließt sich der Kreis...


    zum Thema Teleportation sei noch zu erwähnen... http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitmaschine
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitdilatation



    2004 führte die USAF eine Studie über Teleportation durch.
    http://www.fas.org/sgp/eprint/teleport.pdf


    CERN!
    http://www.dailymail.co.uk/home/mosl...-machine.html#

    Cui bono?




    Ebenso interessant
    http://www.globale-evolution.de/show...Energie/page47

    LG
    Geändert von SPARTIAT (04.10.2012 um 12:25 Uhr)

  6. #66
    SPARTIAT
    Gast
    Hallo @all

    So,da bin ich wieder nach einer ziemlich längeren Pause widme ich mich erneut meiner Arbeit.
    Beim durchlesen der Vorherigen Postings hier im Beitrag fiel mir auf das ich abgesehen, von der Legende der Stadtgründung Triers vieles auf die Freimaurer, Rosenkreuzer bis hin zu Aleister Crowley angespielt habe.
    Dies geschah natürlich wie immer, mit einer gewissen Absicht und der liebe zum Detail

    Das Templerkreuz-Tatzenkreuz, eines der Zentralen Figuren der Freimaurer.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tatzenkreuz

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	templer_kreuz.gif 
Hits:	97 
Größe:	2,0 KB 
ID:	1903
    Seinen Ursprung finden wir bei dem http://de.wikipedia.org/wiki/Templerorden
    Bei meinem letzten Rundgang durch meine Stadt, fiel mir eine Besonderheit auf die ich so noch nicht gesehen habe.
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...kreuz_lamm.jpg

    Es ist das Marktkreuz in Trier ein typisches Tatzenkreuz der Templer mit einem Unterschied.
    Es zeigt das Abbild des Agnus Dei http://de.wikipedia.org/wiki/Lamm_Gottes
    Ebenso in der Apokalypse und Offenbarung des Johannes finden wir das Agnus Dei
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...sches_Lamm.JPG


    Schnell fand ich eine Seite im Netz die einige Informationen dazu bereit hält und fand heraus das beides das Tatzenkreuz und das Agnus Dei gemeinsam selten anzutreffen sind.
    siehe:
    http://www.templerinfo.de/templer-symbole/symbole.php

    Desweiteren verewigten sich die Templer, in weiteren Gebäuden der Stadt
    dem Dom mit dem Allsehenden Auge,St.Gangolf,dem Turm Jerusalem,Frankenturm,dem Dreikönigshaus und der Liebfrauenkirche...

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Golde...nitt#section_5
    eins von vielen Geheimnissen der Templer.

    Geändert von SPARTIAT (03.02.2013 um 18:55 Uhr)

  7. #67
    SPARTIAT
    Gast
    Eine kleine Erweiterung auf Grund aktuellen Lage im Vatikan.
    http://www.globale-evolution.de/show...l=1#post187956
    Geändert von SPARTIAT (20.02.2013 um 21:06 Uhr)

  8. #68
    SPARTIAT
    Gast
    Wer meinen obigen Beitrag zum Thema Vatikan gelesen hat, hat zweifelsfrei festgestellt das es um Blutlinien geht.Die letzte verbliebene Dynastie die bis heute bestand hat ist die der, Kapetinger das Haus Bourbon
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bourbon
    Aktuell werden die Staatsoberhäupter von Spanien und Luxemburg von Angehörigen der Bourbonen-Familie gestellt.
    Einer der wohl berühmtesten Bourbonen war http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_XVI.
    Ludwig brachte es zustande, Frankreichs Position als Seemacht wieder zu stärken, indem er die Marine immens ausbaute. Diese konnte nun erneut mit jener Großbritanniens konkurrieren. Frankreich konnte sich damit im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, den auch Necker befürwortete, gegen die Engländer behaupten. 1777 wurde die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten anerkannt, 1778 trat Frankreich an der Seite der USA in den Krieg ein.
    Durch Ludwigs militärische Intervention verhalf Frankreich den Amerikanern zur Unabhängigkeit

    Er wurde 1792 abgesetzt, 1793 von den Revolutionären zum Tode verurteilt und starb durch die Guillotine.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurer
    Am 24. Mai 1773 entstand in Frankreich die Grande Loge Nationale, der heutige Grand Orient de France
    Der Grand Orient de France (GOdF) wurde im Jahr 1773 als eine der ältesten freimaurerischen Großlogen in Europa gegründet. Der Grand Orient de France bezeichnet sich selbst als liberale und adogmatische Obedienz.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Obedienz
    kirchliches Sondervermögen im Mittelalter, meist durch Schenkung entstanden, siehe Obödienz (Kirchenvermögen)
    oder durch Mord wie an den Templern!
    Ritter und Damen des Malteserordens in Obödienz (zweiter Stand), siehe Obödienzritter
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ob%C3%B6dienzritter

    http://de.wikipedia.org/wiki/Henri_(Luxemburg)
    Er ist Ehren- und Devotions-Großkreuz-Bailli des Malteserordens.

    Freimaurer
    Die Bilderberg-Konferenzen sind informelle, private Treffen von einflussreichen Personen aus Wirtschaft, Militär,Politik, Medien,Hochschulen und Adel.
    Ehrenvorsitzender der FDP ist http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Scheel
    Von 1980 bis 1985 war er Vorsitzender der Bilderberg-Konferenz
    http://de.wikipedia.org/wiki/Grand_Orient_de_France im Jahr 1773 als eine der ältesten freimaurerischen Großlogen in Europa gegründet.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%..._von_Luxemburg
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%...C3%96sterreich
    http://de.wikipedia.org/wiki/Souver%...on_Deutschland
    Die Konstitution des SGOvD beinhaltet u.a. einen Verweis auf:


    Der SGOvD verfügt nach eigenen Angaben über drei aktive Logen und einen Zirkel in Deutschland.

    Spätestens jetzt fand ich etwas sehr Interessantes:
    die Charta der Grundrechte der Europäischen Union
    ausgenommen das Vereinigte Königreich und Polen...

    Dank einem Telefonat mit Joe weiß ich auch jetzt eine Antwort auf die beiden ausgeschlossenen Länder...
    Jeder von euch, hat diesen Namen in Zusammenhang mit Verschwörungstheorien mindestens einmal schon gehört...

    Illuminatenorden bekannt durch den Bestseller von Dan Brown...
    Der Illuminatenorden (lat. illuminati, „die Erleuchteten“) war eine kurzlebige Geheimgesellschaft mit dem Ziel, durch Aufklärung und sittlicheVerbesserung die Herrschaft von Menschen über Menschen überflüssig zu machen. Sie wurde am 1. Mai 1776 vom Philosophen undKirchenrechtler Adam Weishaupt in Ingolstadt gegründet und existierte nur bis zu ihrem Verbot 1785 im Kurfürstentum Bayern.
    Zahlreiche Mythen und Verschwörungstheorien ranken sich um das angebliche Fortbestehen dieser Gesellschaft und ihre angeblichen geheimen Tätigkeiten, darunter die Französische Revolution, der Kampf gegen die katholische Kirche und das Streben nach Weltherrschaft.
    Auch für die Französische Revolution wurden die Illuminaten verantwortlich gemacht.

    Nachdem die Gesellschaft 1784 von der bayerischen Regierung verboten worden war, verlor Weishaupt seine Anstellung an der Universität von Ingolstadt und floh zunächst nach Regensburg. Herzog Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg (seit 1783 Mitglied der Illuminaten unter dem Ordensnamen ‚Quintus Severus‘, bzw. ‚Timoleon‘) gewährte ihm in GothaAsyl, wo Weishaupt von 1786 (1787?) an mit dem Titel und der Pension eines Hofrates lebte.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sachsen-Gotha-Altenburg
    Dynastie der http://de.wikipedia.org/wiki/Wettiner
    Aktuell regierende Monarchen wettinischer Abstammung sind Königin Elisabeth II. von Großbritannien und Nordirland sowie König Albert II. von Belgien
    Dedo I., Graf von Wettin (* um 960; † 13. November 1009) war ein Sohn des Dietrich aus dem sächsischen Adelsgeschlecht der Wettiner
    Verheiratet war Dedo mit Thietburga, der Tochter des Markgrafen Dietrich von Haldensleben der mehrere Töchter hatte. Zwei heirateten slawische Fürsten:
    Oda von Haldensleben den polnischen Herzog Mieszko I.; ( Polen)
    http://en.wikipedia.org/wiki/Dagome_Iudex



    http://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Wettin
    http://de.wikipedia.org/wiki/Friedri...hna_und_Wettin
    1217 starb die Wettiner Linie des Grafengeschlechts aus.Die Grafen von Brehna waren Mitglieder und Begünstiger des Templerordens. Graf Friedrich II. war Templer und fiel am 16. Oktober 1221 bei Akkon.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Templerorden
    http://de.wikipedia.org/wiki/Templerprozess


    Illuminaten VS Freimaurer

    http://de.wikipedia.org/wiki/Parlame...sche_Monarchie
    In Erbmonarchien wird der Herrschaftsanspruch des Staatsoberhauptes in der Regel auf eine göttliche Bestimmung zurückgeführt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mannus_(Gott)
    Mannus war laut Tacitus der sagenhafte Stammvater der Germanen.
    "als Stammväter und Begründer ihrer Völkerschaft verherrlichen sie [= die Germanen] in alten Liedern - der einzigen Art historischer Überlieferung, die es bei ihnen gibt - Tuisto, einen der Erde entsprossenen Gott, und seinen Sohn Mannus. Dem Mannus schreiben sie drei Söhne zu, nach deren Namen die dem Ozean Nächsten Inguionen, die in der Mitte Herminonen, die übrigen Istävonen genannt sein sollen."
    Er ist somit der Stammvater der Inguionen (Ingaevonen), der Herminonen sowie der Istävonen (Istaevonen). Lat.-germ. Mannus stellt die Latinisierung eines westgermanischen Nom.Sg. *mann ‚Mann, Mensch’ (> ahd., as. man, ae. man[n], mon[n]), Akk.Sg. *mannun dar. Der Mythos ist eine typische Geschichte über den Ursprung einer Stammesgesellschaft, vgl. den Stammesmythos der Juden des Alten Testaments. Die Folge solcher Mythen ist, dass sich die ganze Gesellschaft als eine einzige große Familie mit gemeinsamen – letzten Endes göttlichen – Ahnen versteht.

    Adel Verpflichtet...

    Was mich in Zusammenhang mit Polen erstaunt ist das hier...
    http://en.wikipedia.org/wiki/Dagome_Iudex
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dagome_Iudex
    Text des Dagome iudex


    • In dem Lateinischen:

    Artikel in alio tomo sub Iohanne XV papa Dagome iudex et Ote senatrix et filii eorum: Misicam et Lambertus - nescio cuius gentis homines, puto autem Sardos fuisse, Quoniam ipsi a IIII iudicibus reguntur - leguntur beato Petro contulisse unam civitatem in Integro, que vocatur Schinesghe , cum omnibus suis pertinentiis infra hos Affinalen, sicuti Incipit a primo latere longum mare, feine Bruzze usque in locum, qui dicitur Russe et Geldstrafen Russe extendente usque in Craccoa et ab ipsa Craccoa usque ad flumen Oddere recte in locum, qui dicitur Alemure, et ab ipsa Alemura usque in terram Milze recte intra Oddere et exinde ducente iuxta flumen Oddera usque in predictam civitatem Schinesghe.

    • In deutscher Übersetzung:

    "Auch in einem anderen Volume aus der Zeit von Papst Johannes XV , Dagome, [ 2 ] Herr, [ 3 ] und Ote , Dame, [ 4 ] und ihre Söhne Misico und Lambert [ 5 ] (Ich weiß nicht, von welcher Nation die Menschen werden, aber ich denke, sie sind Sarden , sind für diejenigen von vier Richter entschieden, [ 6 ] ) soll zu St. Peter ein Staat im Ganzen, das heißt Schinesghe wird geben wurden, [ 7 ] mit all seinen Ländereien in Grenzen, die entlang der langen laufen Meer, [ 8 ] zusammen Preußen an einen Ort namens Rus, von dort nach Krakau und von der Kraków dem Fluss Oder , gerade an einem Ort namens Alemure, [ 9 ] und von der Alemure in das Land Milczanie und von den Grenzen dass die Menschen an die Oder und daraus geht entlang des Flusses Oder, endend bei der bereits erwähnten Stadt Schinesghe. "

    Wichtiger Namensbestandteil Dagome bzw. Dago (siehe Dagö, Dagobert) im Text.
    Dagobert I. (608–639), fränkischer König aus dem Geschlecht der Merowinger
    Dagobert I wurde in der Kathredale St.Denise in Paris beigesetzt.




    http://en.wikipedia.org/wiki/Sardinian_people
    http://en.wikipedia.org/wiki/Phoenicians
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ph%C3%B6nizier
    In den Büchern Könige und Chronik ist beschrieben, wie der Jerusalemer König Salomo seinen Tempel errichtet haben will. König Hyram von Tyros soll ihm dafür Gold, Zedernholz und anderes edles Material, Bauleute und Handwerker zur Verfügung gestellt haben.
    Durch den Tempelbau hat Salomo auch für die Freimaurerei eine besondere symbolische Bedeutung.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bundeslade
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tempelschatz

    Ab dem 10. Jahrhundert v. Chr., errichteten Sie ihre expansive Kultur Städte und Kolonien im gesamten Mittelmeerraum.
    Akka ( Hebrew עַכּוֹ; Arabic عكا)
    Akkon!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Akkon
    http://en.wikipedia.org/wiki/Acre,_Israel
    Es war die letzte Hochburg der Kreuzfahrer Zustand, und fiel auf die Mamelucken von Ägypten angeführt von al-Ashraf Khalil in einem blutigen Belagerung im Jahre 1291


    http://de.wikipedia.org/wiki/Friedri...hna_und_Wettin
    1217 starb die Wettiner Linie des Grafengeschlechts aus.Die Grafen von Brehna waren Mitglieder und Begünstiger des Templerordens. Graf Friedrich II. war Templer und fiel am 16. Oktober 1221 bei Akkon.




    http://de.wikipedia.org/wiki/Germanen
    Was mich ebenfalls sehr wundert ist die Tatsache,das die Germanen ihrer Gottheit Mannus
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mannus_(Gott) drei Söhne zuschreiben nach deren Namen die dem Ozean Nächsten Inguionen, die in der Mitte Herminonen, die übrigen Istävonen genannt sein sollen."
    Er ist somit der Stammvater der Inguionen (Ingaevonen), der Herminonen sowie der Istävonen (Istaevonen).

    Ähnlichkeiten finden wir bei http://de.wikipedia.org/wiki/Noah
    Auf Noachs drei Söhne Sem, Ham und Jafet geht nach Gen 10,1–32 die Aufspaltung der Menschheit in die drei damals bekannten Völkerschaften zurück. Meines Wissens nach das damalige http://de.wikipedia.org/wiki/Mesopotamien das die 3 Söhne Sem, Ham und Jafet nach der Sintflut Regierten. In der Geschlechterfolge der Bibel ist Noah auch der zehnte Vorfahre Abrahams.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Abraham
    Abraham (hebräischאַבְרָהָםAvrāhām: „Vater der vielen (Völker)“, arabisch ‏إبرَاهِيم‎ Ibrāhīm) ist als Stammvater Israels eine zentrale Figur des Tanachs bzw. des Alten Testaments. Genauso gilt er als Stammvater der Araber; von seinem Sohn Ismael soll der Prophet des Islam, Mohammed, abstammen.Neben dem Judentum berufen sich auch das Christentum und der Islam auf Abraham als Stammvater. Darum bezeichnet man alle drei auch als abrahamitische Religionen.

    Wozu dann der http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzzug wenn
    sich die ganze Gesellschaft als eine einzige große Familie mit gemeinsamen – letzten Endes göttlichen – Ahnen versteht.?

    In Erbmonarchien wird der Herrschaftsanspruch des Staatsoberhauptes in der Regel auf eine göttliche Bestimmung zurückgeführt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sem_(Bibel)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Japhet

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ham_(Bibel)


    Die Bewohner von Sidon und Arados waren deine Ruderer; deine Weisen, die in dir waren, Tyros, waren deine Steuermänner.
    – Buch Ezechiel

    Vielleicht Steuerten sie http://de.wikipedia.org/wiki/Malta
    oder http://de.wikipedia.org/wiki/Sardinien an

    Sardiniens Wappen
    Beschreibung: In Silber wird ein durchgehendes rotes Kreuz von nach links gewandte Maurenköpfe mit silbernem Haarband bewinkelt. Die Flagge geht angeblich auf Peter I. von Aragon zurück, um an seinen Sieg in der Schlacht bei Alcoraz während der Reconquista zu erinnern.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Krone_Aragon


    Aktuell werden die Staatsoberhäupter von Spanien und Luxemburg von Angehörigen der Bourbonen-Familie gestellt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kapetinger
    http://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_IV._(Frankreich)


    http://de.wikipedia.org/wiki/Sachsen-Gotha-Altenburg
    Dynastie der http://de.wikipedia.org/wiki/Wettiner
    Aktuell regierende Monarchen wettinischer Abstammung sind Königin Elisabeth II. von Großbritannien und Nordirland sowie König Albert II. von Belgien
    Dedo I., Graf von Wettin (* um 960; † 13. November 1009) war ein Sohn des Dietrich aus dem sächsischen Adelsgeschlecht derWettiner
    Verheiratet war Dedo mit Thietburga, der Tochter des Markgrafen Dietrich von Haldensleben der mehrere Töchter hatte. Zwei heirateten slawische Fürsten:
    Oda von Haldensleben den polnischen Herzog Mieszko I.; ( Polen)

    http://en.wikipedia.org/wiki/Dagome_Iudex
    Artikel in alio tomo sub Iohanne XV papa Dagome iudex et Ote senatrix et filii eorum: Misicam et Lambertus - nescio cuius gentis homines, puto autem Sardos fuisse, Quoniam ipsi a IIII iudicibus reguntur - leguntur beato Petro contulisse unam civitatem in Integro, que vocatur Schinesghe , cum omnibus suis pertinentiis infra hos Affinalen, sicuti Incipit a primo latere longum mare, feine Bruzze usque in locum, qui dicitur Russe et Geldstrafen Russe extendente usque in Craccoa et ab ipsa Craccoa usque ad flumen Oddere recte in locum, qui dicitur Alemure, et ab ipsa Alemura usque in terram Milze recte intra Oddere et exinde ducente iuxta flumen Oddera usque in predictam civitatem Schinesghe.

    SCHLESIEN...


    Die Bewohner von Sidon und Arados waren deine Ruderer; deine Weisen, die in dir waren, Tyros, waren deine Steuermänner.
    – Buch Ezechiel


    http://de.wikipedia.org/wiki/Jerusal...onische_Tempel
    Informationen über den salomonischen Tempel liefert die Bibel.
    Das steinerne Gebäude wurde mit Hilfe phönizischer Baumeister auf dem Berg Moria in Jerusalem errichtet und hatte die Maße von 60 EllenLänge, 20 Ellen Breite und 30 Ellen Höhe. Es war an drei Seiten mit Seitenzimmern in drei Stockwerken übereinander umgeben, welche zur Bewahrung der Schätze und Gerätschaften des Tempels dienten.
    Vor 3000 Jahren errichteten der Bibel zufolge die Israeliten unter Salomo den ersten Tempel – Baubeginn 957 v. Chr.
    Im besonders heiligen, abgegrenzten Bereich dieses Allerheiligsten im Tempel wurde die Bundeslade aufbewahrt.
    Als Nebukadnezar II. Jerusalem eroberte, ließ er den Tempel 586 v. Chr. zerstören.
    Babylonisches Exil (auch sehr häufig Babylonische Gefangenschaft genannt ) ist die Bezeichnung einer Epoche der jüdischen Geschichte. Sie beginnt 597 v. Chr. mit der Eroberung Jerusalems und des Königreiches Juda durch den babylonischen König Nebukadnezar II.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Ph%C3%B6nizier
    Die Phönizier überdauerten den Zeitenwandel, der um 1200 v. Chr. den vorderen Orient in eine Trümmerlandschaft verwandelte. Die alten Reiche versanken, neue Volksgruppen und Kleinkönigtümer kamen auf den Plan. Ugarit wurde durch einen Brand zerstört. In dieser Zeit blieb die Levante erstaunlich stabil und die phönizischen Städte erstarkten bald wieder zu neuem Reichtum. Südlich der Phönizier entstanden die Städte der Philister und anderer sogenannter Seevölker: Gaza, Aschkalon, Aschdod, Gat und Ekron. Die Phönizier schlossen auch Bündnisse mit den Kleinstaaten des Hinterlandes, dazu gehörte auch Israel mit Jerusalem und Judäa.
    phönizische Siedlungen Siziliens, Sardiniens, der Balearen und der spanischen Küste.

    Im 8. Jahrhundert v. Chr. verloren die Phönizier ihre Unabhängigkeit und standen unter dem Einfluss der Assyrer. Im Jahr 701 v. Chr. eroberte das Neuassyrische Reich unter Sanherib Phönizien; lediglich Tyros geriet nicht unter seine Herrschaft.


    Ezechiel verrät ein sehr wichtiges Detail der Geschichte.
    Nicht nur das die Phönizier neben dem Schiffbau,maßgebend am Tempelbau des Salomo wirkten,ein Bündnis mit Israel,Jerusalem und Judäa hatten so haben sie einen Gemeinsamen Feind gehabt...

    Letzter Verteidiger Jerusalems ist
    Jojakim (auch Jehojakim, früher Eljakim, hebr. ‏יהויקים‎) war einer der letzten Könige des Königreichs Juda vor dem babylonischen Exil.
    Ab 597 v. Chr. wurde ein wesentlicher Teil der Bevölkerung Judäas, vor allem Angehörige der Oberschicht, – wie es babylonischer Praxis nach Eroberungen entsprach – nach Babylon exiliert und dort angesiedelt.Laut dem Buch Jeremia mussten bis 582 bei drei Ausweisungsaktionen insgesamt 4600 Menschen ihre Heimat verlassen.
    So fand man in Schriftzeugnissen jüdische Namen, die belegen, dass Juden im Hofstaat und im Militär von Nebukadnezar II. Karriere machen konnten. Auch gibt es Berichte über jüdische Bankiersdynastien. Nach der biblischen Erzählung im Buch Daniel des Tanach gehörten unter anderen Daniel, Schadrach, Meschach und Abed-Nego zu den auserwählten Exilanten, die eine Ausbildung für den babylonischen Staatsdienst erhielten. Diese schnelle Assimilation und die damit verbundene Versuchung zur Annahme einer fremden Religion trug wohl auch dazu bei, dass im Tanach ein recht düsteres Bild vom babylonischen Exil gezeichnet wird.

    Die Bewohner von Sidon und Arados waren deine Ruderer; deine Weisen, die in dir waren, Tyros, waren deine Steuermänner.
    – Buch Ezechiel


    um ca.586 v.Chr verlassen mehrere Phönizische Schiffe den Hafen von Akkon http://de.wikipedia.org/wiki/Akkon
    Ab dem 1. Jahrtausend v. Chr. gehörte die Ortslage zum Einflussgebiet von Tyros. Der phönizische Einfluss ist archäologisch sowohl durch zahlreiche Keramikfunde als auch andere Objekte gut nachweisbar.
    Ihr Ziel, phönizischen Siedlungen "Kolonien" Siziliens, Sardiniens, der Balearen und der spanischen Küste...
    An Bord befanden sich Flüchtlinge http://de.wikipedia.org/wiki/Sephardim
    Der Name Sephardim leitet sich von der in Obd 1,20 genannten Ort- oder Landschaft Sefarad (ספרד‎) ab, wo seinerzeit Angehörige der vertriebenen zehn Stämme des Nordreiches lebten. Der Name wurde im Mittelalter auf die Iberische Halbinsel und die von dort stammenden Juden übertragen.Als Sephardim (hebräisch ‏ספרדים‎‎Sfaradim, deutsch Sepharden) bezeichnen sich die Juden und ihre Nachfahren, die bis zu ihrer Vertreibung 1492 und 1513 auf der Iberischen Halbinsel lebten.

    An Bord befand sich vielleicht auch der http://de.wikipedia.org/wiki/Tempelschatz
    Als Tempelschatz werden Reliquien, Gold und Geld bezeichnet die in Tempeln aufbewahrt werden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bundeslade
    Nebukadnezar II. eroberte im Jahr 587/586 v. Chr. Jerusalem und verschleppte einen Teil der Bewohnerschaft in das Babylonische Exil. Damit einher ging die Plünderung des Jerusalemer Tempels. Seitdem gelten - ihre vorherige Anwesenheit vorausgesetzt - große Teile desTempelschatzes einschließlich der Bundeslade als verschollen.


    Die Bibel berichtet, dass das Volk Israel, das ursprünglich aus zwölf Stämmen bestand, nach dem Tod König Salomos im Jahr 926 v. Chr. in zwei verschiedene Reiche zerfiel (1 Kön 12,20 EU). Das Nordreich Israel bestand aus zehn Stämmen, das südliche Reich Juda mit der Hauptstadt Jerusalem aus zwei. Die zwei Stämme des südlichen Reiches existieren noch heute als Juden weiter, doch die zehn nördlichen Stämme wurden nach der Eroberung durch die Assyrer im Jahr 722 v. Chr. umgesiedelt (2 Kön 17,6 EU) und verloren ihre Identität.
    Der Anglo-Israelismus geht davon aus, dass diese verlorenen Stämme mit den Skythen identisch und bis nach Nordwesteuropa weitergezogen sind und die Briten bzw.Angelsachsen direkt von ihnen abstammen.

    Als Skythen werden einige der Reiternomadenvölker bezeichnet, die ab etwa dem 8./7. Jahrhundert v. Chr. die eurasischen Steppen nördlich des Schwarzen Meeres im heutigen Südrussland und der Ukraine von der unteren Wolga und dem Kuban bis zum Dnister von Osten her kommend besiedelten. Sie wurden im 4./3. Jahrhundert v. Chr. von den kulturell nahestehenden Sarmaten, die sich als Stammesverband zuvor zwischen der unteren Wolga und der Südspitze des Ural gebildet hatten, unterworfen und assimiliert, ein Teil flüchtete auf die Krim, wo noch bis ins 3. Jahrhundert n. Chr. skythische Stammesverbände lebten.

    Wäre das möglich? Ich sage ja!

    Mit hilfe der http://de.wikipedia.org/wiki/Philister
    Sie gehörten vermutlich zu den „Seevölkern“, einer Koalition wahrscheinlich u. a. westanatolischer und ägäischer Völker
    Legendär ist die Geschichte vom Kampf Davids gegen Goliath in den BüchernSamuel. Goliaths Ausrüstung kommt dabei eine besondere Bedeutung zu:„Da trat aus dem Lager der Philister ein Vorkämpfer namens Goliat aus Gat hervor.
    Die einstigen Gegner haben jetzt einen gemeinsamen Feind
    Im Buch Amos 1:8 wird ihnen die endgültige Vernichtung angedroht: „Und ich will die Einwohner aus Aschdod und den, der das Zepter hält, aus Askalon ausrotten und meine Hand wider Ekron kehren, dass umkommen soll, was von den Philistern noch übrig ist, spricht der HERR“. Amos war bis 738 v. Chr. aktiv. 732 v. Chr. wurde der Städtebund von den Assyrern unter König Tiglat-Pileser III. unterworfen.

    Auch sie gehören wie die Phönizier zu den http://de.wikipedia.org/wiki/Seev%C3%B6lker
    Hatten sie aufgrund der Westanatolischen Koalition eine sehr gute Ausgangslage für die Beweisführung.
    Denn:Anatolien http://de.wikipedia.org/wiki/Kleinasien hat unter anderem Zugang zum http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzes_Meer
    Das Schwarze Meer liegt auf der östlichen innereurasischen Grenze zwischen Kleinasien/dem Kaukasus und Südosteuropa/Osteuropa. Die Anrainerstaaten sind im Uhrzeigersinn die Ukraine, Russland, Georgien, Türkei, Bulgarienund Rumänien.Wasserstraßen verbinden das Schwarze Meer über den Don zur Wolga, zum Kaspischen Meer, zur Ostsee und zum Weißen Meer sowie über die Donau und den Main-Donau-Kanal zur Nordsee.

    Wer das Meer Kontrolliert hat Zugang ins Landesinnere...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Megalithkultur
    Megalithanlagen, Menhire oder Steinsetzungen wurden in Europa und im Mittelmeerraum in folgenden Zeitabschnitten errichtet:
    http://de.wikipedia.org/wiki/PPNA
    http://de.wikipedia.org/wiki/PPNB
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fruchtbarer_Halbmond
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mesopotamien
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Seefahrt
    Die Geschichte der Seefahrt kann hier nur in Auszügen dargestellt werden; die Seefahrt dient den Menschen bereits seit etwa 120.000 Jahren.

    Europa war eine Mesopotamische http://de.wikipedia.org/wiki/Kolonie
    Auch er fand die Straße
    Trebeta war der Sohn des sagenhaften Assyrerkönigs Ninus und einer Chaldäerkönigin. Seine Stiefmutter wurde später Königin Semiramis. Diese vertrieb ihren Stiefsohn Trebeta aus ihrem Reich.Das Schicksal wies ihn nach Europa. Er durchsegelte mit seinen Freunden das Mittelmeer und gelangte durch wüste Gegenden auf unwegsamen Gebirgspfaden endlich an die Mosel


    Endgültiger Niedergang Mesopotamiens
    http://de.wikipedia.org/wiki/Babylon durch
    Alexander der Große eroberte die Stadt nach dem Sieg bei Gaugamela und wurde als Befreier begrüßt. Alexander machte Babylon später zum Sitz seines Reiches, wo er dann auch am 10. Juni 323 v. Chr. verstarb...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Makedon...C3%B6nigreich)
    Niedergang und römische Eroberung (215–146 v. Chr.)


    http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6misches_Reich
    Der neue Stadtstaat befand sich bald unter etruskischer Königsherrschaft; diese Phase seiner Entwicklung wird dieKönigszeit genannt.http://de.wikipedia.org/wiki/Etrusker
    Römische Republik: 509 v. Chr. bis 27 v. Chr. (Untergang der Republik infolge der Bürgerkriege ab 133 v. Chr.)
    Der fränkischeKönigKarl der Große war der erste nachrömische Kaiser Westeuropas, der sich gemäß der translatio imperii in der Folgeherrschaft der römischen Kaiser sah. Seine Kaiserkrönung am 25. Dezember 800 in Rom führte so auch zu diplomatischen Auseinandersetzungen mit dem byzantinischenBasileus, der sich als einzig legitimen römischen Kaiser betrachtete.
    Das Heilige Römische Reich (seit dem 15. Jahrhundert mit dem Zusatz „Deutscher Nation“), das in seiner größten territorialen Ausdehnung – nach heutigen politischen Grenzen –Deutschland, die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Österreich, Tschechien, die Schweiz, Nord- und Mittelitalien, Teile Frankreichs (Lothringen, Elsass, Burgund, Provence) und Teile Polens (Schlesien, Pommern) umfasste, sah sich später als Nachfolger des (west-)römischen Reiches, während der russische Zar über das byzantinische Erbe („Drittes Rom“) ebenfalls die Nachfolge der römischen Kaiserkrone beanspruchte: die Titel „Kaiser“ und „Zar“ leiten sich beide von dem römischen Titel „Caesar“ ab.
    Mit der Kaiserkrönung Napoleons I. gab es in Westeuropa erstmals mehr als einen Kaiser. Mit der Niederlegung der römisch-deutschen Kaiserkrone durch Franz II. ging das Heilige Römische Reich 1806 in Westeuropa auch dem Namen nach unter.
    Allerdings wurde der Kaisertitel von verschiedenen Monarchen weitergeführt, bis 1917 mit dem Ende der Herrschaft Nikolaus II. (Russisches Kaiserreich) und 1918/1919 mit der Abdankung Karls I. (Österreich-Ungarn) und Wilhelms II. (Deutsches Reich) die Geschichte der Kaiser in Europa ihr Ende fand.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_der_Gro%C3%9Fe
    aus dem Geschlecht der Karolinger war seit dem 9. Oktober 768 König des Fränkischen Reiches und seit dem 25. Dezember 800 Römischer Kaiser.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Karolinger
    Nach der Teilung des Karolingerreichs im Jahr 843 regierten die Karolinger im Ostfrankenreich bis zu ihrem dortigen Aussterben im Jahr 911, im Westfrankenreich mit zwei Unterbrechungen bis zum Dynastiewechsel von 987, der die Kapetinger an die Macht brachte.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kapetinger
    http://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_IV._(Frankreich)
    Im Zusammenhang mit der Gewinnung neuer Finanzmittel steht auch, neben der Zerschlagung desTemplerordens 1307, die 1306 vorgenommene Ausweisung von über 100.000 Juden aus Frankreich und der damit einhergehenden Enteignung ihres Vermögens
    http://de.wikipedia.org/wiki/Templerprozess
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hundertj%C3%A4hriger_Krieg
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzzug
    Mit Akkon fiel 1291 die letzte Kreuzfahrerfestung in Outremer.

    Die letzte verbliebene Dynastie die bis heute bestand hat ist die der, Kapetinger das Haus Bourbon
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bourbon
    Aktuell werden die Staatsoberhäupter von Spanien und Luxemburg von Angehörigen der Bourbonen-Familie gestellt.
    Einer der wohl berühmtesten Bourbonen war http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_XVI.
    Ludwig brachte es zustande, Frankreichs Position als Seemacht wieder zu stärken, indem er die Marine immens ausbaute. Diese konnte nun erneut mit jener Großbritanniens konkurrieren. Frankreich konnte sich damit im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, den auch Necker befürwortete, gegen die Engländer behaupten. 1777 wurde die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten anerkannt, 1778 trat Frankreich an der Seite der USA in den Krieg ein.
    Durch Ludwigs militärische Intervention verhalf Frankreich den Amerikanern zur Unabhängigkeit

    Er wurde 1792 abgesetzt, 1793 von den Revolutionären zum Tode verurteilt und starb durch die Guillotine.

    1776
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1-dollar-pyramide.jpg 
Hits:	34 
Größe:	15,3 KB 
ID:	1955
    um ca.586 v.Chr verlassen mehrere Phönizische Schiffe den Hafen von Akkon http://de.wikipedia.org/wiki/Akkon
    phönizischen Siedlungen "Kolonien" Siziliens, Sardiniens, der Balearen und der spanischen Küste...
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...anTrade_DE.svg


    Die Phönizier, ihr Stammvater ist kein geringerer als als Chem bzw.Ham einer der 3 Söhne Noahs
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ham_(Bibel)
    Die Phönizier sind http://de.wikipedia.org/wiki/Kanaaniter

    "Der Fluch über Ham"

    "DER MOHR HAT SEINE SCHULDIGKEIT GETAN"
    Sardinisches Wappen Beschreibung: In Silber wird ein durchgehendes rotes Kreuz von nach links gewandte Maurenköpfe mit silbernem Haarband bewinkelt.


    Gehen wir zurück in der Geschichte...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Noah
    ist zehnte Urvater nach Adam
    Auf Noachs drei Söhne Sem, Ham und Jafet geht nach Gen 10,1–32 EU die Aufspaltung der Menschheit in die drei damals bekannten Völkerschaften zurück.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sem_(Bibel)
    Aramäer, Assyrer, Chaldäer, Elamiten und Lydier wurden also auf Sem zurückgeführt. In Anlehnung daran bezeichnete man alle Völker des Nahen Ostens (genauer: Hebräer,Assyrer, Aramäer, Araber, Erythräer und Äthiopier) als semitische Völker.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Japhet
    Kleinasien und im skythischen Asien
    http://de.wikipedia.org/wiki/Skythen

    und der "MOHR" http://de.wikipedia.org/wiki/Ham_(Bibel)


    Noah ist also der zehnte "Urvater" nach Adam...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Adam_und_Eva

    Adam und Eva hatten 3 Söhne
    In der biblischen Erzählung zeugt Adam nach der Vertreibung aus dem Paradies mit Eva Kain, Abel und Set.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kain

    http://de.wikipedia.org/wiki/Abel_(Bibel)
    Er wurde von seinem älteren Bruder, dem AckerbauernKain aus Neid erschlagen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Set_(Bibel)
    Set ist ein direkter Vorfahre von Noach (Gen 5,6-29 EU; siehe auch 1 Chr 1,1-4 EU) und damit der gesamten heutigen Menschheit. So ist er auch in Lk 3,38 EU im Stammbaum Jesu zu finden.


    Was aber wurde aus Kain dem Mörder...
    In Gen 4,1–24 EU findet sich die biblische Erzählung über Kain und Abel, die ältesten Söhne Adams und Evas. Kain, der Ackerbauer, war neidisch auf seinen Bruder Abel, den Hirten, weil Gott dessen Opfer vorzog. In der Folge kamen ihm böse Gedanken, er hörte nicht auf die Ermahnungen Gottes und erschlug schließlich seinen Bruder. Damit wurde er laut Bibel und Koran zum ersten Mörder. Kain wurde für seine Tat von Gott verstoßen, jedoch als Zeichen für den weiteren Schutz durch Gott mit dem so genannten Kainsmal versehen.
    Das Kainsmal oder das Kainszeichen ist ein Zeichen, das im Alten Testament der Bibel dem Brudermörder Kain von Gott auferlegt wird. Damit er nicht als Brudermörder selbst erschlagen werde, machte Gott ein Zeichen an Kain, um ihm eine Chance für ein gewaltfreies Leben zu geben.
    Kain übersiedelte in das Land Nod
    “וַיֵּ֥צֵא קַ֖יִן מִלִּפְנֵ֣י יְהוָ֑ה וַיֵּ֥שֶׁב בְּאֶֽרֶץ־נ֖וֹד קִדְמַת־עֵֽדֶן׃ ”
    “wayyēṣê qayin millip̄ney YHWH wayyēšeḇ bə’ereṣ-nôḏ qiḏmaṯ-‘ēḏen”


    Nod ist ein in der Genesis (Gen 4,16 EU) erwähntes Land „östlich von Eden“:
    Das Wort Nod leitet sich vermutlich vom hebräischen Wort nad ab, das „ruhelos“ bzw. „umherwandern“ bedeutet. Dessen Partizip wird in Gen 4,14 EU verwendet, wo sich Kain beklagt, dass er nun „vagabundierend“ herumziehen müsse:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Roma
    Roma oder Zigeuner ist der Oberbegriff für eine Reihe ethnisch miteinander verwandter, ursprünglich aus dem Nordwesten des indischen Subkontinents stammender Bevölkerungsgruppen, die vom indischen Volk der Doms abstammen. Der Aufbruch aus Indien fand nach genetischen Studien um 500 n. Chr. statt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Doms
    Dom (Kaste), niedrige Kaste von Hindus in Westbengalen
    Die Sprache der Roma ist das Romani, das sich in viele Dialekte aufgespalten hat.
    Romani (auch Romanes genannt) ist die Sprache der Roma, einschließlich der Sinti. Sie gehört gemeinsam mit Sprachen wie Urdu und Hindi zur indoarischen Sprachfamilie.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hindust...Hindi_und_Urdu

    Sanskrit, „Allein die Wahrheit siegt“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sanskrit

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hindu
    Der Hinduismus ist mit etwa 900 Millionen Anhängern (etwa 13,26 % der Weltbevölkerung) nach dem Christentum und dem Islam die drittgrößte Religion der Erde.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltlosigkeit

    http://de.wikipedia.org/wiki/Swastika

    Eine Swastika (Sanskrit m. स्वस्तिक svastika „Glücksbringer“) ist ein Kreuzsymbol mit abgewinkelten oder gebogenen Armen. Solche Symbole sind in zahlreichen Formen seit etwa 6000 Jahren in Europa und Asien
    Die Nationalsozialisten übernahmen ein auf der Spitze stehendes, nach rechts gewinkeltes Hakenkreuz als Symbol einer angeblichen arischen Rasse.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Arier
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kain


    In Erbmonarchien wird der Herrschaftsanspruch des Staatsoberhauptes in der Regel auf eine göttliche Bestimmung zurückgeführt!!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Set_(Bibel)
    Set ist ein direkter Vorfahre von Noach (Gen 5,6-29 EU; siehe auch 1 Chr 1,1-4 EU) und damit der gesamten heutigen Menschheit. So ist er auch in Lk 3,38 EU im Stammbaum Jesu zu finden.
    1 Stammbaum Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams:
    2 Abraham war der Vater von Isaak





    http://de.wikipedia.org/wiki/Garten_Eden
    Es heißt in Gen 2,10–14 EU:
    „ Ein Strom entspringt in Eden, der den Garten bewässert; dort teilt er sich und wird zu vier Hauptflüssen. Der eine heißt Pischon; er ist es, der das ganze Land Hawila umfließt, wo es Gold gibt. Das Gold jenes Landes ist gut; dort gibt es auch Bdelliumharz (Guggul) und Karneolsteine (Onyx). Der zweite Strom heißt Gihon; er ist es, der das ganze Land Kusch umfließt. Der dritte Strom heißt Tigris; er ist es, der östlich an Assur vorbeifließt. Der vierte Strom ist der Eufrat.“

    Hochland des fruchtbaren Halbmonds
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fruchtbarer_Halbmond
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mesopotamien

    In Erbmonarchien wird der Herrschaftsanspruch des Staatsoberhauptes in der Regel auf eine göttliche Bestimmung zurückgeführt!!!


    http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltlosigkeit
    Gewaltlosigkeit wurde bereits von einigen Religionsstiftern des Altertums gefordert, beispielsweise von Siddhartha Gautama, Mahavira und Jesus von Nazaret. In der Neuzeit gilt der Inder Mahatma Gandhi als „Apostel der Gewaltlosigkeit“ und Pazifist schlechthin.

    http://kath-zdw.ch/maria/gebote.html...e Gebot Gottes
    http://de.wikipedia.org/wiki/Adonai
    Adonai (hebr. ‏אֲדֹנָי‎ ădonāy „mein Herr“), in aschkenasischer Aussprache Adaunoi, Adoinoi, Adonoi
    http://en.wikipedia.org/wiki/Adon
    http://en.wikipedia.org/wiki/Adonis

    Bisherige Bilanz 1,7 Millionen Todes-Opfer


    http://www.globale-evolution.de/show...l=1#post188106


    „Allein die Wahrheit siegt“






    Rotschilds...
    http://www.globale-evolution.de/show...l=1#post188279
    Geändert von SPARTIAT (04.03.2013 um 20:34 Uhr)

  9. #69

  10. #70
    Erfahrener Benutzer Avatar von michaelbeeck
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Trier
    Beiträge
    293
    Blog-Einträge
    29
    Mentioned
    6 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 12906

    trier

    Ich lebe in Trier schon seit meiner Geburt.

    Trier ist eine alte römische Stadt. Somit ist Trier die älteste Stadt Deutschlands.

    Wer Trier kennt weiß auch das in Trier der Heilige Rock aufbewahrt wird.

    Aber, was hat das mit diesen Zeichen der Umwandlungen zu tun, die hier verbreitet werden?

    Gruß
    Michael

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •