Seite 175 von 175 ErsteErste ... 75125165171172173174175
Ergebnis 1.741 bis 1.747 von 1747

Thema: Syrien - der nächste Krieg durch Lügen?

  1. #1741
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Syrien wehrt israelischen Raketenangriff bei Golanhöhen ab

    Erneute Berichte von Angriffen Israels auf Syrien: Diesmal soll es wieder einen Luftangriff an der Grenze zu den Golanhöhen gegeben haben.

    Die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, die sich auf Angaben von Aktivisten vor Ort beruft, teilte mit, die mutmaßlich von Israel abgefeuerten Raketen hätten den Norden der Provinz und Gebiete entlang der Grenze zu den Golanhöhen getroffen. Berichte über Opfer lagen demnach zunächst nicht vor.
    Zuvor hatte die israelische Armee mitgeteilt, eine aus Syrien abgefeuerte Drohne mit Hilfe eines Raketenabwehrsystems abgefangen zu haben. In einer Erklärung des Militärs hieß es, das "Patriot"-Abwehrsystem habe das in den israelischen Luftraum eingedrungene Geschoss als Bedrohung gewertet und abgeschossen. Auf Syriens größtenteils von Israel besetzten und annektierten Golanhöhen wurde demnach Alarm ausgelöst. Berichten zufolge gab es Sachschäden. Die israelische Armee gab zunächst keine Stellungnahme ab.

    Israel greift iranische Ziele in Syrien an

    Israel ist wegen des gewachsenen iranischen Einflusses in Syrien in Alarmbereitschaft. Die Luftwaffe nimmt nach eigenen Angaben immer wieder iranische Kämpfer oder Waffenlieferungen an die radikalislamische Hisbollah angegriffen. Die Organisation ist eng mit dem Iran verbündet.

    Erst am Mittwoch hatte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu den syrischen Partner Russland aufgefordert, auf einen Abzug der iranischen Einheiten aus Syrien hinzuwirken.
    Seit der am 19. Juni begonnenen Offensive Russlands und Syriens in der südsyrischen Provinz Daraa ist die israelische Armee besonders wachsam. Anfang Juli verstärkte sie die Truppenpräsenz im israelisch besetzten Teil des Golan. In der Erklärung vom Mittwoch hieß es zunächst, die "Politik der Nichteinmischung in den Syrienkonflikt" bleibe "unverändert" - solange Israels "Souveränität nicht in Frage gestellt" und seine Bürger "nicht bedroht" seien.


    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/...hoehen-ab.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #1742
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Karin Leukefeld zum Wiederaufbau in Syrien: Es fehlt an Facharbeitern

    Karin Leukefeld arbeitet bereits seit dem Jahr 2000 im Nahen Osten und kennt die Region sehr gut. Sie ist zudem die einzig offiziell akkreditierte deutsche Journalistin in Syrien. Seit 2010 verbringt Leukefeld mehrere Monate im Jahr vor Ort.

    So bereist sie die verschiedenen Regionen und spricht Zivilisten, oppositionellen Kämpfern und Vertretern der Regierung. Beiträge von Leukefeld erscheinen in den Tageszeitungen Neues Deutschland und Junge Welt, außerdem ist sie als Korrespondentin aus Syrien für RT Deutsch tätig.

    Seit Juni ist Leukefeld wieder in Deutschland, und erzählt im Gespräch mit Jasmin Kosubek vom Wiederaufbau in Syrien und den aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen in der Region.



    Quelle: https://deutsch.rt.com/programme/der...bau-in-syrien/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #1743
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Syrien: „Volksstämme des Widerstands” kämpfen für Assad

    Syrien und Russland versuchen, die syrischen Stämme gegen die Präsenz von US-amerikanischen und französischen Truppen im Osten Syriens zu mobilisieren.



    Während die syrische Armee (SAA), die von Russland unterstützt wird, kurz davor steht, die Kontrolle über die verbleibenden von den Söldnern kontrollierten Gebiete in Südsyrien zu übernehmen, versucht Damaskus, syrische Stämme gegen „ausländische Kräfte” im Osten Syriens zu mobilisieren, so Al -Monitor. In Ost-Syrien befinden sich Kurden-Milizen, US-amerikanische, französische und britischer Truppen und die Terror-Miliz IS.
    Die SAA nahm am 6. Juli 2018 den jordanisch-syrischen Grenzübergang Nassib ein. Am nächsten Tag erklärten rund 55 arabische und kurdische Stämme in Aleppo ihre volle Unterstützung für die von Präsident Baschar al-Assad geführte SAA.
    Am 2. Juni 2018 hatten etwa 70 syrische Stammesmitglieder und Führer in der Stadt Deir Hafer in der nördlichen Provinz Aleppo angekündigt, dass sie eine Truppe unter dem Namen „Volksstämme des Widerstands” gebildet hätten. Sie erklärten, dass sie „Widerstand” gegen die Präsenz der USA, Frankreichs und der Türkei in Ostsyrien und gegen jede Anwesenheit oder Intervention von Streitkräften eines Staates auf syrischem Boden ohne die Zustimmung und Koordination der Regierung leisten werden, berichtet die Webseite Zaman al Wasl, eine Webseite der syrischen Opposition. Die Türkei wird zwar als Gegner genannt, doch von einem Widerstand in Nordsyrien, wo türkische Truppen stationiert sind, ist nicht die Rede. Es geht ausschließlich um den Osten Syriens, wo sich aber keine türkischen Truppen befinden.

    US-amerikanische und französische Truppen werden östlich des Euphrat-Flusses als Teil der internationalen Koalition gegen den IS eingesetzt. Die höchste Konzentration von Stämmen befindet sich ebenfalls östlich des Euphrat-Flusses. Die US-amerikanischen Truppen sind in den Provinzen Rakka, Hasaka und Deir Ezzor aktiv.
    Der Oberste Rat der syrischen Stämme und Clans wurde 2015 mit Vertretern aus den syrischen Stämmen und Clans gegründet, um nach eigenen Angaben ein neues Syrien aufzubauen. Madar al-Assaad, der offizielle Sprecher des Rates, sagte, dass etwa 80 Prozent der Bürger in Hasaka Araber und Syrer sind, während in Raqqa die Araber 98 Prozent der Bevölkerung ausmachen. In Deir ezzor sind praktisch alle Bürger Araber. Der Sprecher sagte damit indirekt, dass eine Präsenz der Kurden-Milizen in diesen Regionen, die von den USA und Frankreich unterstützt werden, nicht geduldet werde.
    Die Stämme und Clans in regierungstreuen Gebieten veranstalten Konferenzen, um ihre Unterstützung für den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und ihre Ablehnung ausländischer Truppen in syrischen Gebieten, insbesondere im Osten des Euphrats, zum Ausdruck zu bringen. Im April startete Liwa al-Baqir, eine regierungsnahe Stammesfraktion, die in Aleppo und auf dem Land operiert, Militäroperationen, um die USA aus Syrien zu vertreiben, berichtet die syrische Nachrichtenseite Nedaa.
    Liwa al-Baqirs Operationen begannen, als US-Verteidigungsminister Jim Mattis im April 2018 ankündigte, dass Frankreich Soldaten entsandt habe, um die US-Präsenz in Nordostsyrien zu verstärken, so France 24.
    Während des syrischen Konflikts haben verschiedene Streitkräfte versucht, Bündnisse mit den Stämmen zu bilden, da sie eine wichtige Rolle in der syrischen Gesellschaft spielen. Amer Jassim al-Baschir, der Chef des Baggara-Stammes in Deir Ezzor, hatte die Opposition unterstützt, bevor er von ihr abgefallen war und Loyalität gegenüber der Regierung in Damaskus versprochen hatte. Der Baggara-Stamm ist einer der größten Stämme in Syrien. Er hat etwa zwei Millionen Mitglieder.
    Sheikh Faisal al-Sultan, ein regierungskritisches Mitglied des Obersten Rates der syrischen Stämme und Clans, sagte Al-Monitor, dass die Bemühungen der syrischen Regierung, eine Stammes-Truppe gegen die USA und andere ausländische Truppen zu bilden, eine Form der Propaganda seien. Der Regierung in Damaskus sei dies in den vergangenen Jahren zu keinem Zeitpunkt gelungen.
    Doch auch die Türkei versucht, Stämme zu mobilisieren und sie in Nordsyrien zu vereinen. Ankara erlaubte auch eine Konferenz der Stämme, die im Dezember 2017 in Istanbul in Anwesenheit von kurdischen und turkmenischen Stämmen aus Syrien stattfand.
    Stammesführer Baschir sagte Al-Monitor: „Die Beziehungen der Kurden zum syrischen Regime haben sich entwickelt. Das Regime versucht, in Deir ezzor und Rakka eine Sicherheitszone zu eröffnen.”
    Er stellt fest, dass das Regierung diese Beziehung mit den Kurden nutzen wolle, um „die Stämme, die die kurdische Präsenz in Deir Ezzor ablehnen, zu umzingeln, wo die SDF (Kurden-Milizen, Anm. d. Red.) und das syrische Regime jeweils weite Teile der Provinz nach ihrer Befreiung vom IS kontrollieren.” Die Regierung kontrolliert Gebiete westlich des Euphrats, während die SDF östlich des Flusses aktiv ist.
    Drei Stämme bilden die Demographie der ölreichen Provinz Deir Ezzor, die an der Grenze zum Irak liegt: Der Baggara-Stamm, dessen Präsenz sich geographisch entlang einer westlichen Linie in Richtung Rakka erstreckt, Alaqidat, dessen Einfluss sich auf Al-Bukamal im Südosten erstreckt und Al-Busraya, das gegen bei Rakka in aktiv ist.
    „Das Regime wird nicht in der Lage sein, das Bündnis zwischen den Kurden und einigen ihrer verbündeten arabischen Stämme in der SDF zu brechen, weil diese Stämme das Regime als Feind betrachten”, meint Baschir.
    Der andauernde syrische Konflikt und der regionale Wettbewerb halten die Möglichkeiten für die Zukunft Ost-Syriens offen. Weitere ausländische Streitkräfte schließen sich dem Kampf an. Es wird über die Gründung einer arabischen Streitmacht verhandelt, die nach Abzug der US-Streitkräfte einmarschieren soll. Aber die meisten Stämme in diesen Gebieten „werden nicht unter die Kontrolle des Regimes zurückkehren und werden nicht damit einverstanden sein, mit ihr auf unbestimmte Zeit zusammen zu arbeiten”, meint al-Assaad.
    Die Stämme, die sich der SAA angeschlossen haben, würden weniger als zehn Prozent der syrischen Stämme ausmachen. 70 Prozent seien gegen die Regierung und 20 Prozent würden sich keiner Seite anschließen.


    Quelle: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #1744
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Extremisten in Deraa geben Waffen und Munition ab

    Der Chef des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Generalmajor Alexej Zygankow, hat mitgeteilt, wie die Entwaffnung der Extremisten-Kämpfer in der syrischen Stadt Deraa verläuft.

    Laut Zygankow haben Kämpfer der illegalen Milizen in der syrischen Stadt Deraa innerhalb der zurückliegenden 24 Stunden drei Panzer, zwei Schützenpanzer, zwei Flugabwehrkanonen, sechs Granatwerfer sowie Munition verschiedener Art abgegeben.
    Die russische Seite verhandle mit den ältesten Einwohnern der Siedlungen sowie mit den Anführern der illegalen Milizen in der Südwestlichen Deeskalationszone, fügte er hinzu. Durch Bemühungen des russischen Versöhnungszentrums würde das Leben von Soldaten der syrischen Armee und Zivilisten bewahrt, so Zygankow. Innerhalb eines Tages sollen 167 Zivilisten über den Check-Point in der Stadt Kafr Schams das Kampfgebiet verlassen.

    Zudem habe das Versöhnungszentrum eine humanitäre Aktion in der Stadt Busra al-Scham, Provinz Deraa, durchgeführt. Die Ortsbewohner sollen Lebensmittel mit einem Gesamtgewicht von 4,3 Tonnen bekommen haben.

    Außerdem teilte der Chef des Versöhnungszentrums mit, dass in den Provinzen Latakia und Aleppo die vereinbarten Waffenruhe in den zurückliegenden 24 Stunden mehrmals verletzt worden sei.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/...ffen-munition/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #1745
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Offensive im Süden Syriens Schwere Angriffe auf 100.000-Einwohner-Stadt Nawa

    Nawa ist die letzte große Rebellenhochburg im Süden Syriens, von dort werden nun schwere Angriffe gemeldet. Für mehrere Tausend Menschen im Norden gibt es neue Hoffnung.

    Im Süden Syriens haben Einwohner der Stadt Nawa am Dienstag von massiven Angriffen der Armee berichtet. Die Rede war von intensiven Luftschlägen sowie Raketenbeschuss am Abend. Ein Einwohner sagte, in den Straßen lägen zahlreiche Leichen. In Nawa leben noch mindestens 100.000 Menschen.
    Das dortige Stadtzentrum ist das größte in der Provinz Deraa, das sich noch in der Hand von Rebellen befindet. Mit Unterstützung Russlands haben Regierungstruppen vergangenen Monat eine Offensive gegen die Aufständischen in Deraa gestartet. Die Provinz grenzt an die Provinz Kuneitra nahe der von Israel kontrollierten Golanhöhen.

    weiter hier: https://www.t-online.de/nachrichten/...tadt-nawa.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #1746
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    US-Koalition attackiert Zivilisten in der Provinz Deir ez-Zohr in Syrien - Sana

    Die US-geführte Koalition fliegt weiter Angriffe in Syrien und trifft damit Zivilisten. Nach Angaben der syrischen staatlichen Nachrichtenagentur Sana haben Kampfjets der Koalition in der Nacht zum Sonntag eine Gruppe von Zivilisten in der Provinz Deir ez-Zohr angegriffen.

    Den Berichten nach waren die Zivilisten auf der Flucht vor „wahllosen Angriffen" der Koalition in der Region, als der Luftschlag sie traf. Sana beruft sich bei den Angaben auf lokale Quellen.
    „Die Luftwaffe der internationalen Koalition hat einen Luftangriff auf eine Gruppe von Zivilisten ausgeführt, die (…) im Vorort von Abu Kamal in Richtung der Wüste vor wahllosen Luftschlägen der Koalition und Terroranschlägen des IS* auf der Flucht gewesen waren", zitiert die Nachrichtenagentur die Quelle vor Ort.

    Der Angriff habe zu „vielen Toten und Verletzten geführt". Das russische Außenministerium hat in diesem Zusammenhang wiederholt erklärt, dass die Handlungen der Vereinigten Staaten und der internationalen Koalition in Syrien ohne die Zustimmung der anerkannten syrischen Regierung und ohne die Abstimmung mit einer UN-Resolution durchgeführt werden.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/...listen-syrien/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #1747
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Syrien: Pläne zur Evakuierung der Weißhelme

    Ich will sie hier nicht!

    Schickt sie nach USrael!

    Großbritannien, Deutschland und die Niederlande sind im Gespräch als Aufnahmeländer. Das Vorantreiben der Evakuierung soll beim Nato-Gipfel beschlossen worden sein

    Mitglieder der obskuren Weißhelme könnten bald nach Deutschland gebracht werden. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, stehen in der US-Administration Evakuierungspläne für Hunderte von Mitgliedern der "Syria Civil Defense", wie sich die umstrittene Organisation selbst nennt, vor dem Abschluss. Sie sollen aus einer Zone im Südwesten Syriens herausgebracht werden, bevor sie die syrische Armee erreicht.
    Laut AP, die sich auf ungenannte Quellen in der US-Administration stützt, sollen die USA, Großbritannien und Kanada federführend an der Evakuierung arbeiten, die die Weißhelm-Mitglieder in Transitzentren in Nachbarländer bringen soll. Von dort aus sollen sie in Drittländer weitergeschickt werden. Genannt werden: Großbritannien, Deutschland, Niederlande und "möglicherweise" Kanada. Beim Nato-Gipfel vor kurzem sei beschlossen worden, die Evakuierung voranzutreiben.

    weiter hier: https://www.heise.de/tp/features/Syr...e-4117623.html
    Aktuell ein unfassbarer Lügenartikel des deutschen Qualitätsmediums BLÖD:

    Die Helden, die Opfer aus Kriegstrümmern graben Israel rettet 800
    White Helmets aus Syrien!


    Auch Deutschland will Gerettete aufnehmen ++ BILD vor Ort

    Quelle: https://www.bild.de/politik/ausland/...1336.bild.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •