Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 87

Thema: Der wahre Aufbau unseres Universums

  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150
    Man sagt es gibt 95% Dunkle Materie und Energie und 5% Materie.
    Man sagt, dass Unterbewusstsein macht 95% der Informationsverarbeitung aus und 5% fallen auf das Bewusstsein.

    Mmmh ...

    Ist der Blick ins Universum der Blick in das Gesamtun(ter)bewusstsein des Gesamtbewusstseins aller verkörperten Lebensformen ?

    Und warum befällt das Universum immer mehr Dunkelheit ?

    http://www.gold-dna.de/updatemai.html#up260

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  2. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.462
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Man! Wer ist eigentlich man?

    Bevor hier eine weitere Diskussion stattfinden kann, muss geklärt werden, wer "man" ist !!!!!!!

    Liebe Grüße

    P.S. "Man" erzählt uns so vieles! Ich würde "man" gerne mal persönlich kennen lernen !!!!!!!
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #43
    Luzifer
    Gast
    Zitat Zitat von hierundjetzt Beitrag anzeigen
    Und warum befällt das Universum immer mehr Dunkelheit ?
    Das ist einfach zu erklären. Nur Sterne senden für uns sichtbares Licht aus. Sterne bestehen aus Wasserstoff und Helium. Wenn der "Brennstoff" verbraucht ist, werden sie zu Schwarzen Löchern, Neutronensternen oder erlöschen langsam. Irgendwann gibt es keinen Wasserstoff bzw. Helium mehr und es können sich keine neuen Sterne mehr bilden.

    Es wird also dunkel im Univerum. Das braucht uns aber nicht weiter zu kümmen, da es etliche Milliarden Jahre braucht, bevor es wirklich dunkel wird.

    Dein Bild



    hat übrigens nichts mit dem Vorgang zu tun. Es zeigt Dunkelwolken, die das Licht der Sterne dahinter blockieren. Aus diesem Grund können wir das Zentrum der Milchstrasse auch nicht sehen.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150
    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Bevor hier eine weitere Diskussion stattfinden kann, muss geklärt werden, wer "man" ist !!!!!!!

    Liebe Grüße

    P.S. "Man" erzählt uns so vieles! Ich würde "man" gerne mal persönlich kennen lernen !!!!!!!

    Mit MAN bezeichne ich den Konsens des aktuellen Weltbildes, das, was in den Schulen und Unis gelehrt wird, was in Fachbüchern steht und duch die Medien als Fakt dargestellt wird. Daher begegnest Du MAN jeden Tag auf Schritt und Tritt.

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150
    @ Lucifer

    Vielleicht hast Du den englichen Text nicht gelesen, in dem auch auf das Bild verlinkt wird. Was Du beschreibst ist der aktuelle Konsens der Weltanschauung, aber es ist ein Einzelbild, der unabhängig davon eine Erklärung liefert, wie das Universum entstanden ist, wie Leben entstehen konnte ... dieses Einzelbild hat keinen Bezug zum Gesamtbild durch alle Zeiten hindurch, es hat keine Entwicklung, sondern ist eine Erklärung für den Augenblick. Der englische Text beschreibt es sehr gut, wie schnell dieses Einzelbild an Einfluss verlieren kann.

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.462
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Konsens

    Zitat Zitat von hierundjetzt Beitrag anzeigen
    Mit MAN bezeichne ich den Konsens des aktuellen Weltbildes, das, was in den Schulen und Unis gelehrt wird, was in Fachbüchern steht und duch die Medien als Fakt dargestellt wird. Daher begegnest Du MAN jeden Tag auf Schritt und Tritt.

    Gruß hierundjetzt
    Wow, der ist gut!

    Der Konsens (Betonung auf der zweiten Silbe) bedeutet die Übereinstimmung von Menschen – meist innerhalb eines sozialen Systems – hinsichtlich einer beschreibbaren Thematik ohne verdeckten oder offenen Widerspruch.
    Etymologie

    Das Wort Konsens wurde in der Kanzleisprache im 15. Jahrhundert vom lat. consensus im Sinne von Übereinstimmung, Zustimmung entlehnt. Consensus gehört zu lat. con-sentire, das zusammenstimmen, übereinstimmen, zustimmen bedeutet.[1] Den Titel Consensus tragen jene historischen Urkunden und Schriften, in denen eine erzielte Übereinstimmung bei dogmatischen Streitigkeiten dokumentiert ist.
    Konsens in der politischen Theorie

    In der politischen Theorie ist der Konsens ein zentrales Thema der Identitätstheorie: Sie meint Vorstellungen, die Dissens und Vielfalt in einer Gesellschaft als störend beschreiben. Solche Vorstellungen finden sich u. a. bei Platon, Jean-Jacques Rousseau („volonté générale“), Karl Marx oder Carl Schmitt. Demgegenüber steht die Pluralismustheorie − z. B. Ernst Fraenkel und Hannah Arendt − mit ihren Vorläufern von Aristoteles über John Locke („agree to disagree“) bis hin z. B. zu Immanuel Kant.
    Mit der Gefahr eines Missbrauchs des Konsensverfahrens zur politischen Manipulation hat sich insbesondere Karl Popper in seinem Werk Die offene Gesellschaft und ihre Feinde auseinandergesetzt.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Konsens
    Wahrscheinlich mag ich den Konsens in vielen Dingen nicht, da Widerspruch nicht angesagt ist, Vielfalt störend sein soll und auch noch damit politisch manipuliert wird!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.126
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    69 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 105648
    Zudem ist ein Konsenz meist dort nötig, wo ein Wissen nicht existiert. Imgrunde eine "Einigung" eines bisher angenommenen theoretischen Moduls, jenes Moduls, was als am wahrscheinlichsten begriffen wird. Und leider ist der Konsenz meist auch eine Blockierung, was das Wachstum von tatsächlichen Wissen betrifft, weil andere Module oft nicht weiter oder nur geringfügig verfolgt werden usw. Vvor allem gegenüber neuen Thesen stellt der Konsenz eine Unterdrückung des offenen und kritischen Denkens dar, der eigentlich Grundebstandteil von Wissenschaft sein sollte.
    Und man sollte einfach auch nicht vergessen, dass es immer wieder vorkommen kann, dass eine "bewiesen" These sich später als unbewiesen heraus stellte sobald ein Gegenbeweis erbracht werden konnte.

    Leider ist unser Wissen noch enorm begrenzt was Sterne und das Universum und seine Vorgänge allgemein betrifft.

    Zum Beispiel erst im Jahre 2008 konnte man den "Beweis" erbringen, dass schwarze Löcher tatsächlich existieren. Und der Beweis sieht folgendermaßen dafür aus:

    Und was genau hat das Forscherteam nun geleistet? "Wir haben experimentelle Methoden entwickelt, durch die wir im Zentrum der Galaxie die Messgenauigkeit um den Faktor 1000 erhöht haben", sagt Genzel. "Dann gab es ein Naturgeschenk: Im Jahr 2002 näherte sich ein Stern dem galaktischen Schwerkraftzentrum bis auf 17 Lichtstunden, und wir konnten ihn genau beobachten." Dieses Himmelsphänomen bot den Forschern die Möglichkeit, mit selbst entwickelten Präzisionsmessgeräten festzustellen, dass sich dieser Stern dem galaktischen Schwerkraftzentrum nähert, es umkreist und dabei eine Geschwindigkeit von fast 30 Millionen Kilometern pro Stunde erreicht. Für solche Messergebnisse gibt es nur eine Begründung: Im Zentrum der Milchstraße gibt es tatsächlich ein schwarzes Loch. *
    Hier wurde z.B. lediglich mit modernen Messgeräten der Verlauf (die Bewegungsrichtung und die Geschwindigkeit) eines Sterns verfolgt/ermöglicht und festgestellt, dass der Stern sich dem galaktischen Zentrum nähert. Das war`s eigentlich auch schon.
    Da es aber momentan keine andere Erklärung dafür gibt, nimmt man nun als bewiesene Tatsache an, dass ein schwarzes Loch existieren muss, dass es nichts anderes gäbe, was solch eine Anziehungskraft ausüben könnte.
    Nur weil es die einzige Erklärung ist, die wir momentan für solche Vorgänge parat haben, muss sie nicht zwangsläufig stimmen. Fakt ist: Wir haben noch nie ein schwarzes Loch gesehen, wir haben noch nie ein schwarzes Loch gemessen oder die Entstehung eines schwarzen Loches beobachten können. Wir nehmen es weiterhin an, dass schwarze Löcher existieren. Und wir nehmen es an, weil wir für andere Vorgänge, die wir im Universum beobachten können, derzeit keine andere Begründung zur Verfügung haben.


    * Das Zitat wurde von mir aus dem "Welt online - Magazin" entnommen, welches am 13.07.2008 über das Forschungsergebnis berichtete.
    Der im Zitat genannte "Genzel" ist Reinhard Genzel, ein Münchner Astrophysiker, der mit dieser Forschung den "Shaw-Preis" damals erhielt.

    LG
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150
    Vielen Dank zottel, darauf wollte ich hinaus. Die Realität wird zunehmend zur vermessenen Spielwiese der wirklichen Möglichkeiten des Bewusstseins ... mit anderen Worten: das Natürliche bleibt mehr und mehr auf der Strecke.

    Aber wissen wir noch wenig, oder haben wir nicht längst fast alle Antworten parat, die aber immer seltener zu unseren Fragen passen ?

    http://www.gold-dna.de/update3.html#up49

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  9. #49
    Super-Moderator Avatar von lamdacore
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    2.866
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    68 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 32090
    Das Vieles der heutigen Standardkosmologie mit dem Aufbau des Universums nur ein getürmtes Konstrukt ist von zuvor getätigten Interpretationen, von gewissen Beobachtungen, und dass man nun daran unbedingt festhalten möchte, wie es Zottel in dem Beispiel ein Beitrag vor mir zeigt, habe ich nun verstanden. Und wie leicht dieses Konstrukt zusammenfallen kann, möchte ich gerne anhand dieser Videos demonstrieren.

    Rotverschiebung rational Erklärt:


    Weitere Aspekte:





    Fundamentales zu Definitionen & Logik:



    Einstein & Äther:

    Lebe dein Leben so wie es dir gefällt, ohne daß du Jemandem etwas aufdrängst!

    Der, der nicht weiß, und nicht weiß, daß er nicht weiß, ist ein Narr - meide ihn.
    Der, der nicht weiß, und weiß, daß er nicht weiß, ist ein Kind - lehre ihn.
    Der, der weiß, und nicht weiß, daß er weiß, schläft - erwecke ihn.
    Doch der, der weiß, und weiß, daß er weiß, ist ein Weiser - folge ihm.

  10. #50
    Super-Moderator Avatar von lamdacore
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    2.866
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    68 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 32090

    Einstein eindeutig widerlegt




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	wpbd4eab8f_05_06.jpg 
Hits:	22 
Größe:	150,6 KB 
ID:	1210

    Lebe dein Leben so wie es dir gefällt, ohne daß du Jemandem etwas aufdrängst!

    Der, der nicht weiß, und nicht weiß, daß er nicht weiß, ist ein Narr - meide ihn.
    Der, der nicht weiß, und weiß, daß er nicht weiß, ist ein Kind - lehre ihn.
    Der, der weiß, und nicht weiß, daß er weiß, schläft - erwecke ihn.
    Doch der, der weiß, und weiß, daß er weiß, ist ein Weiser - folge ihm.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •