Seite 17 von 21 ErsteErste ... 7131415161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 206

Thema: Der Bitcoin

  1. #161
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.542
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 233381

    AW: Finger weg!

    Zitat Zitat von future_is_now Beitrag anzeigen
    @AreWe?
    Da muss ich ganz entschieden widersprechen:
    Wenn du die Matrix-Presse zitierst, macht das die Sache auch nicht glaubwürdiger.
    Das grösste Betrugssystem ist unser rothschildsche Zentralbanken Geldsystem: Da wird mittels 'Geldschöpfung' aus dem Nichts Dollars, Euros etc. geschaffen und als Gipfel der Frechheit werden auch noch Zinseszinsen dafür gefordert. Das System überlebt nur durch das Vertrauen der gebeutelten Masse. Die Investoren sind zunehmend verunsichert und deshalb wurde der Bitcoin geschaffen, der ausserhalb der Kontrolle der Kabale liegt

    .
    Das könnte ganz leicht sein das der Bitcoin durch die Decke geht!


    Nur, gibt es dann noch für eine Million noch ein kleines Stück Schokolade???


    LG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 5_milliarden_mark.jpg  

  2. #162
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.723
    Blog-Einträge
    158
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Die Welt erlebt ihren ersten Schwarzen Krypto-Freitag

    Es ist der größte Ausverkauf seit Bestehen des Cyberwährung-Phänomens. An diesem Freitag fielen die Kurse aller Kryptodevisen ins Bodenlose. Seit dem Hoch im Januar haben sich mehr als 400 Milliarden Dollar in Luft aufgelöst.

    weiter hier: https://www.welt.de/finanzen/article...o-Freitag.html
    Wenn man mit computergeneriertem FIAT-Money (Luftgeld) computergenerierte Krypto-Coins (Luftgeld) kauft, stellt das keinen realen Verlust dar!

    Zitat von AreWe?

    Bitcoin, der größte Schwachsinn seit es Schokolade gibt!

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Tethe...e20261507.html

    Ein Vakuum kämpft gegen ein anderes Vakuum!

    Wer wird wohl gewinnen?

    LG

    P.S. Für alle die es noch nicht begriffen haben oder begreifen wollen: Nur für etwas Schlechtes macht man so viel Werbung!

    https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b





    @AreWe?
    Da muss ich ganz entschieden widersprechen:
    Wenn du die Matrix-Presse zitierst, macht das die Sache auch nicht glaubwürdiger.
    Das grösste Betrugssystem ist unser rothschildsche Zentralbanken Geldsystem: Da wird mittels 'Geldschöpfung' aus dem Nichts Dollars, Euros etc. geschaffen und als Gipfel der Frechheit werden auch noch Zinseszinsen dafür gefordert. Das System überlebt nur durch das Vertrauen der gebeutelten Masse. Die Investoren sind zunehmend verunsichert und deshalb wurde der Bitcoin geschaffen, der ausserhalb der Kontrolle der Kabale liegt.
    Benutzt Du ab und zu auch mal Deinen Verstand? Oder Dein Gedächtnis???
    Hast Du den Artikel überhaupt gelesen?

    Ich zitiere (mich):

    FIAT-Geld ist ungedecktes Geld aus dem Computer!

    Und was sind Bitcoins?

    Dasselbe in grün!!!

    Das ist eine Falle, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu locken.

    Den Thread habe ich begonnen, also für alle: Noch mal von vorne zu Nr.1 !!!

    Nachdenken!


    Bitcoin – die Darstellung als Münze suggeriert echten Geldwert
    Ich zitiere (Dich):

    @AreWe?
    Ok - ok - ok - ich hab vielleicht etwas übertrieben mit meiner Aussage, dass der Bitcoin nicht unter der Kontrolle der Kabale steht; das war bezogen auf die Markteinführung im 2008 - inzwischen sind die sicherlich auf den fahrenden Zug aufgesprungen. Ich selber lass auch die Finger davon.
    Was mich aber vielmehr erschreckt: Die ganze Welt vertraut dem betrügerischen babylonischen Geldsklavensystem der Zentralbanken....
    Guten Tag @Are We?

    Ich danke dir für deine Ausführungen; vorallem den Zusammenhang mit Finanzkrise 2008 und anschliessendem Einführen von Bitcoin (Problem-Reaktion-Lösung) hatte ich nicht auf meinem Radar.
    Das unser bestehendes Geldsystem ein Betrugssystem ist, wissen die User unseres Forums!
    Aber alle bestehenden und zukünftigen Kryptowährungen sind genauso ein Betrugssystem!

    Und das lässt sich auch ganz einfach klären!

    Wo ist der Gegenwert?
    Es gibt keinen! Ausser den Glauben daran!

    Und von den ganzen Risiken spreche ich schon gar nicht mehr.

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #163
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    Die Bitcoin Verschwörung

    Die gute Nachricht: Bitcoins sind der Sargnagel für die Bankster:





    Geändert von future_is_now (05.02.2018 um 00:20 Uhr)
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  4. #164
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    Kryptowährungen und Blockchain - Ein sehr emotionales Thema

    Kryptowährungen & Gold - Florian Homm spricht Klartext #47





    Kryptowährungen und Blockchain - Ein sehr emotionales Thema | Florian Homm #70




    Florian Homm Am 05.02.2018 veröffentlicht

    Es gibt so einige Videos und Berichte über das Thema. Viele Kommentatoren sind, wenn es um Kryptowährungen und Blockchain geht, jedoch aus unterschiedlichen Gründen befangen und daher nicht neutral. Hier meine objektive Meinung zu Kryptowährungen und Blockchain-Technologien.

    ➜ Hier geht's zu meinem Buch : https://erfolgimcrash.de/
    ➜ Hier geht's zu unserem Börsenbrief : https://www.florianhommlongshort.ch/
    ➜ Folge Florian Homm auf Facebook https://www.facebook.com/homm.florian/
    ➜ Unterstützen Sie bitte die Vereinsarbeit: https://www.olmoms.org

    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  5. #165
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.723
    Blog-Einträge
    158
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Bitcoin-Kurs setzt Talfahrt ungebremst fort

    Ein mieses "Spielzeug" der Großen, ab damit in den Orkus!

    Der Bitcoin-Preis hat die Marke von 6.000 Dollar nach unten durchbrochen.

    weiter hier: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #166
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    BIZ will Bitcoin-Verbot

    http://www.mmnews.de/ - 06. Feb. 2017:


    BIZ will Bitcoin-Verbot



    Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) will gegen Bitcoin und Co. vorgehen. Die Experten sprechen von einer "Bedrohung für die Finanzstabilität".



    Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) fordert eine schärfere Regulierung von Kryptowährungen wie dem Bitcoin. Zentralbanken und Aufsichtsbehörden müssten frühzeitig eingreifen, um eine Gefahr für die Finanzstabilität zu verhindern, sagte der BIZ-Generaldirektor, Agustin Carstens, in Frankfurt laut vorab verbreitetem Redetext.

    Carstens betonte in seiner Rede nicht nur die wichtige Rolle der Notenbanken, sondern forderte diese auch zum vorbeugenden Handeln auf. "Der kometenhafte Aufstieg von Kryptowährungen sollte uns nicht vergessen lassen, welch wichtige Rolle die Zentralbanken als Verwalter des öffentlichen Vertrauens spielen", heißt es laut Redetext. "Private digitale Wertmarken, die sich als Währungen verkleiden, dürfen dieses Vertrauen nicht untergraben." Deshalb könnten die Zentralbanken es diesen Kryptowährungen nicht erlauben, dieselbe Infrastruktur zu nutzen wie das gesamte Finanzsystem "und von dessen Vertrauen zu schmarotzen".

    Besonders harsche Worte fand Carstens für den Bitcoin. Möglicherweise sei dieser ja als alternatives Bezahlsystem gedacht, das ohne die Regierung auskomme. Er sei aber zu "einer Kombination aus Spekulationsblase, Schneeballsystem und Umweltkatastrophe" geworden.

    http://www.mmnews.de/wirtschaft/4809...bitcoin-verbot




    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  7. #167
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.723
    Blog-Einträge
    158
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Erste Versicherungen eröffnen Geschäfte mit Kryptowährungen

    Das ist total verrückt!

    Jetzt wollen die auch noch Luftgeld versichern!

    Versucht doch mal ein nicht vorhandenes Auto (nehmt einfach nur ein Bild mit!) zu versichern!???

    Die Bitcoin-Scheisse wird dermassen gehypt, dass jedem klar sein muss, dass hier überhaupt nichts Gutes geschieht!

    Erste Versicherungsgesellschaften trauen sich in den Markt für Kryptowährungen.

    Die Kursrally von Bitcoin & Co im vergangenen Jahr zaubert Anlegern nicht nur ein Lächeln ins Gesicht. Angesichts von Hacker-Angriffen und einer schärferen Regulierung haben Investoren immer öfter auch Sorgenfalten: Nicht erst seit dem Diebstahl von einer halben Milliarde Dollar bei der japanischen Börse Coincheck wächst die Nachfrage nach Versicherungen gegen Kryptowährungsklau.


    Bislang tummeln sich nur wenige Assekuranzen in diesem neuen Segment. Hierzu gehören die jeweils auch in Deutschland aktiven US-Firmen XL Catlin und Chubb sowie der japanische Konzern Mitsui Sumitomo. AIG beschäftige sich seit 2014 mit diesem Thema, sagt Christopher Liu, Chef der Cyber-Versicherungen für Finanzinstitute bei dem US-Unternehmen. Vereinzelt habe sein Haus Versicherungen gegen Kryptowährungsdiebstahl ausgestellt. Man befinde sich aber noch in der „Erforschungsphase“. Am weltweit 720 Milliarden Dollar schweren Versicherungsmarkt hat dieses Geschäft mit Cyber-Devisen bislang einen verschwindend geringen Anteil.
    Bedarf ist durchaus vorhanden: Seit der Erfindung von Bitcoin vor etwa zehn Jahren wurden digitale Taler im Wert mehrerer Milliarden Dollar gestohlen, meist durch Hacker-Angriffe auf Börsen oder Betreiber von Kryptowährungskonten, sogenannter Wallets. Dem Branchendienst CB Insights zufolge sammelten Firmen 2017 bei fast 800 sogenannten Initial Coin Offerings (ICOs) insgesamt mehr als fünf Milliarden Dollar an Investorengeldern ein. Experten der Unternehmensberatung Ernst & Young gehen aber davon aus, dass etwa zehn Prozent dieser Summe bei Diebstählen abhandenkommt.
    Das größte Problem für die Versicherer ist, die Risiken zu kalkulieren, um daraus eine passende Versicherungsprämie zu machen. Die Blockchain-Technologie, auf der Bitcoin & Co basieren, durchschauen nur Eingeweihte. Außerdem fehlen in diesem Feld – anders als beispielsweise bei Verkehrsunfällen – ausreichend statistische Daten. „Die erste Herausforderung für uns war, herauszufinden, ob das Ganze für ein Produkt taugt“, so Greg Bangs von XL Catlin. Aus diesem Grund habe seine Firma zunächst ausgiebig mit wichtigen Akteuren des Kryptowährungssektors sowie potenziellen Kunden gesprochen.
    Mindestens ebenso wichtig sei es aber, die Unternehmen der Kryptowährungsbranche auf Herz und Nieren zu prüfen, sagt Jackie Quintal, Versicherungsberaterin für den Vermittler Aon. Teil ihres Jobs sei es, seriöse von unseriösen Firmen zu trennen. „Wenn sie nur widerwillig Informationen herausgeben oder keine Antworten auf Fragen zu Richtlinien der Unternehmensführung haben, verschwinden sie meist von alleine wieder.“ Eine Durchleuchtung durch die Versicherer kann schnell mehrere Monate dauern. Geprüft werden Sicherheitsvorkehrungen gegen Hacker-Angriffe, die Größe des Geschäfts oder die Personalausstattung. Einige Bitcoin-Börsen und Wallet-Anbieter seien überrascht, wie streng und detailliert die Untersuchung sei, so Matt Prevost, Nordamerika-Chef für Cyber-Versicherungen bei Chubb.
    Dennoch bleiben Assekuranzen vorsichtig. So versichert Great American Insurance zwar seit 2014 Diebstahl durch Mitarbeiter oder Zahlungen mit Bitcoin. Verluste durch Hacker-Angriffe werden aber nicht abgedeckt. Andere Firmen versichern keine Online-Kryptowährungskonten, im Fachjargon „Hot Storage“ genannt.
    Einer größeren Verbreitung von Krypto-Policen stehen zudem die hohen Kosten im Weg, sagt Ty Sagalow, Chef der Beratungsfirma Innovation Insurance. Um einen Betrag von zehn Millionen Dollar abzusichern, werden meist etwa 200.000 Dollar jährlich fällig. Für vergleichbare Policen anderer Bereiche müssen Kunden üblicherweise weniger als die Hälfte zahlen. Aber auch die Kursrally des Jahres 2017 kann Versicherungsnehmer in die Zwickmühle bringen: Im Januar deckte eine Police über zehn Millionen Dollar noch den Verlust von knapp 11.000 Bitcoin ab. Aktuell sind es nur noch etwa 1300.
    Für Cameron Winklevoss, Mitgründer der Krypto-Börse Gemini, sind Versicherungen nicht das dringendste Thema für die junge Branche. „Entscheidend ist die regulatorische Aufsicht, die sicherstellt, dass eine Börse das macht, was sie machen soll.“ Dann komme es gar nicht so weit, eine Versicherung in Anspruch nehmen zu müssen. Die Gehversuche mit Krypto-Policen seien dennoch notwendig, erklärt Henry Sanderson, Leiter des Cyber-Geschäfts beim Versicherungsmakler Safeonline. „Wenn wir die Gelegenheit jetzt nicht ergreifen, ist das eine verpasste Chance für die Versicherer.“

    Quelle: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    LG

    P.S. Da entwickelt sich ein riesengroßes Betrugssystem und keiner merkt es bzw. will es wahrhaben!!!

    Israels Diamantenbörse entwickelt eigene Kryptowährung

    weiter hier: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #168
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    AW: Die Welt erlebt ihren ersten Schwarzen Krypto-Freitag

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Wenn man mit computergeneriertem FIAT-Money (Luftgeld) computergenerierte Krypto-Coins (Luftgeld) kauft, stellt das keinen realen Verlust dar!

    Benutzt Du ab und zu auch mal Deinen Verstand? Oder Dein Gedächtnis???
    Hast Du den Artikel überhaupt gelesen?


    Das unser bestehendes Geldsystem ein Betrugssystem ist, wissen die User unseres Forums!
    Aber alle bestehenden und zukünftigen Kryptowährungen sind genauso ein Betrugssystem!

    Und das lässt sich auch ganz einfach klären!

    Wo ist der Gegenwert?
    Es gibt keinen! Ausser den Glauben daran!

    Und von den ganzen Risiken spreche ich schon gar nicht mehr.

    LG
    Hallo @AreWe?
    Wir sind doch hier im Forum Globale Evolutin der Wahrheitsbewegung verpflichtet!?
    Dieses Forum bietet für mich eine Plattform, um u.a. Licht hinter die Dunklen Machenschaften der Finanzmafia zu bringen, die in der Vergangenheit als letztes Mittel alle grossen Kriege inszeniert und viel Elend in die Welt gebracht hat, nur im ihr Wucher-System der Menschheit aufzuzwingen und sie zu versklaven:

    zB. durch WK1:
    - Die Zerstörung des russischen Zarenreichs und seiner Staatsbank.
    - Die Zerschlagung der anderen Imperien (des österreichisch-ungarischen, des deutschen und des osmanischen) und ihre Aufteilung in kleinere Staaten, die duch die Errichtung von Zentralbanken effizienter zu kontrollieren sei würden.
    - Der Raub Palästinas und die Gründung eines zionistischen Marionettenstaates unter direkter Kontrolle der Rothschilds.
    (Nial Ferguso a.a.O., P.449)
    in → Die Geschichte der Zentralbanken und die Versklavung der Menschheit von Stephen Mitford Goodson



    Die Blockchain-Technologie steckt in der Tat noch in ihren Anfängen und die Menschheit beginnt erst allmählich zu begreifen, um was es beim Bitcoin-Mining geht. Eine gute Einfürung bietet dieses Video (weiter oben) unter

    Die Bitcoin Verschwörung:



    Und Nein, die Krypto-Coins sind kein Luftgeld - Die Blockchain-Technologie bietet erstmalig in der Geschichte der Zentralbanken eine Alternative um die Kraken dieses Wucher-Ungeheuers global zu stutzen, weil sie unabhängig davon operiert!

    Investitionen in Bitcoin sollten nicht der kurzfristigen Spekulation dienen, sondern dem langfristigen Erhalt des Vermögens (...selbstverständlich gibt es auch andere Investitionsformen.)

    Dass nun die Kabale mittels ihrer Bankster- Politik- und Medien-Marionetten aus vollen Rohren dagegen schiessen, dürfte klar sein. Wir sind mitten in einem → Finanz-Krieg.

    Und dass mit dem Jahre 2012 zu Ende gehenden 5000-jährigen Kali-Yuga nicht von heute auf morgen abgelöst werden kann, leuchtet auch ein. Die Manipulationen und verknorzten Glaubensmuster sitzen tief in der Menschheit, sehr seeehr tief....

    Wir arbeiten daran!

    Liebe Grüße




    .
    Geändert von future_is_now (13.02.2018 um 12:13 Uhr)
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  9. #169
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.495
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    48 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 56408

    AW: Der Bitcoin

    Moin Moin
    der Bitcoin ist fürn Arsch! Lasst bloß die Finger davon!
    Arewe hat schon genug gesagt über diesen misst!
    fragt mal einen chaosclub was die dazu sagen....die Finanzblase ist kürzt vor dem öffentlichen Plätzen und dann ist alles weg!
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  10. #170
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.723
    Blog-Einträge
    158
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Der Bitcoin, nochmal und nochmal und nochmal, Finger weg!

    @FIN

    Es kommt selten vor, dass sich jemand so dummdreist verhält und einfach stumpf weitermacht!
    Was sollen solche Sätze:

    Hallo @AreWe?
    Wir sind doch hier im Forum Globale Evolutin der Wahrheitsbewegung verpflichtet!?

    Ich bin hier zu gar nichts "verpflichtet", aber die User können aus und zwischen den Zeilen erkennen, ob ich es gut meine oder nicht! Genauso, wie bei Dir!

    Die Blockchain-Technologie steckt in der Tat noch in ihren Anfängen und die Menschheit beginnt erst allmählich zu begreifen, um was es beim Bitcoin-Mining geht.

    Also, wir sind einfach nur zu dumm! Aha! So, dann erklär doch mal! Ich kenne keinen Miner! Weil die "einfachen" Leute es nämlich nicht machen! Also müssen sie die Dinger kaufen. Dann ist ihr altes, aber nutzbares FIAT-Geld weg und die Bitcoins entsprechen dem alten Börsenschema, hop oder top!

    Und Nein, die Krypto-Coins sind kein Luftgeld - Die Blockchain-Technologie bietet erstmalig in der Geschichte der Zentralbanken eine Alternative um die Kraken dieses Wucher-Ungeheuers global zu stutzen, weil sie unabhängig davon operiert!

    Und doch sind die Coins Luftgeld, da ungedeckt! Eine Alternative? Was ist mit einem schuldlosen Warenaustauschsystem, etc.? Oha, durfte ich das jetzt schreiben? Bin ich jetzt rechts? Oder Nazi?

    Wir arbeiten daran!

    So, wer bist Du denn? Und wer ist denn wir? Und der Zwinkersmiley hilft auch nicht!
    https://fr.wikipedia.org/wiki/On_the...you%27re_a_dog
    Und nun mache ich immer lustig weiter!!!

    Europol-Chef: Über 4,5 Milliarden Euro in der EU durch Krypto-Währungen gewaschen

    Zum heutigen Stand befinden sich etwa 100 Milliarden Pfund Sterling (mehr als 112 Milliarden Euro) im Umlauf unter europäischen kriminellen Banden, hat der Direktor des Europäischen Polizeiamtes (Europol), Rob Wainwright, in der investigativen Dokumentation "Panorama" des TV-Senders BBC mitgeteilt. Davon werden grob 4 Milliarden Pfund Sterling (über 4,5 Milliarden Euro) durch Bitcoin und andere Krypto-Währungen gewaschen.
    Wainwright zufolge komme immer mehr illegales Geld innerhalb der Europäischen Union in Gebrauch, was der Polizeibehörde viele Sorgen bereite, berichtet die Zeitung The National. Dabei ging er auf die Spezifik dieser Bitcoin-Geschäfte ein, die die Arbeit von Europol-Beamten erschwert: "Das sind keine Banken und sie unterliegen einer zentralen Regulierungsbehörde, sodass die Polizei diese Transaktionen nicht überwachen kann. Und wenn sie auch als kriminell identifiziert werden, können ihre Vermögenswerte nicht eingefroren werden, wie es im regulären Bankensystem der Fall ist." Wie die Metropolitan Police von London feststellte, erfolgt die Geldwäsche meistens durch Bitcoin-Bankautomaten, bei denen die Krypto-Währung in Bargeld abgehoben wird.


    Quelle: https://deutsch.rt.com/newsticker/65...45-milliarden/
    Ich konstatiere: Wem hilft eigentlich die Kryptowährung? Eventuell der CIA und ähnlichen Gutmenschen?
    Und wem hilft die Bargeldabschaffung? Dito!

    Und dann, keine Banken, aber eine Regulierungsbehörde! Soso, aber wenn man googelt, dann ist es die CFTC https://de.wikipedia.org/wiki/Commodity_Futures_Trading_Commission oder asiatische Behörden:
    Nach dem harten Durchgreifen asiatischer Regulierungsbehörden in diesem Monat fielen die Kurse der Kryptowährungen gegenüber ihren Höchstständen im Dezember um 50 Prozent. Dieser Zusammenbruch wäre noch viel stärker ausgefallen, wäre nicht in einem Riesentempo mittels unverblümter Manipulationen ein enormes Programm zur Kursstützung umgesetzt worden. Doch wie im Falle der Subprime-Blase schlafen die US-Regulierungsbehörden noch immer tief und fest.

    Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/bilan...aehrungen.html
    In dem Artikel steht aber auch noch folgendes:
    Rückfall der Kurse durch Regulierungsbehörden

    Bislang bestand Bitcoins einziger wirklicher Nutzen darin, ungesetzliche Aktivitäten wie Drogenhandel, Steuerhinterziehung, die Vermeidung von Kapitalkontrollen oder Geldwäsche zu erleichtern. Nicht überraschend arbeiten die G20-Länder inzwischen zusammen darauf hin, Kryptowährungen zu regulieren und die Anonymität, die diese angeblich bieten, zu beseitigen, indem sie alle Einkünfte oder Kapitalerträge generierenden Transaktionen meldepflichtig machen.
    Ja, was denn nun? Geldwäsche hin oder her???

    Und regulieren? Was sagen andere Quellen?

    It is, by default, impossible to regulate cryptocurrencies directly.

    Quelle: http://www.fintechist.com/abu-dhabi-...ptocurrencies/
    Und wieder zurück zum "Welt"-Artikel!

    Jeden Tag werden hundert weitere Kryptowährungen erfunden

    Schlimmer ist, dass Kryptowährungen im Allgemeinen auf einer falschen Prämisse basieren. Laut Bitcoin-Befürwortern gibt es eine stabile Menge von 21 Millionen Währungseinheiten; daher könnten Bitcoins nicht wie Giralwährungen an Wert verlieren. Doch diese Behauptung ist eindeutig betrügerisch, bedenkt man, dass Bitcoin sich bereits in drei Zweige gespalten hat: Bitcoin Cash, Litecoin und Bitcoin Gold.


    Zudem werden jeden Tag hunderte weiterer Kryptowährungen erfunden, zusammen mit als „Initial Coin Offerings“ bekannten Betrugsmaschen, die überwiegend darauf ausgelegt sind, die Wertpapiergesetze zu umgehen. Die „stabilen“ Kryptowährungen schaffen also einen Geldbestand und entwerten ihn in einem sehr viel höheren Tempo, als das je eine große Notenbank getan hat.
    Das hatte ich auch schon hier geschrieben!!!!!!!

    Okay, nun mal in eine andere Richtung!

    Was haltet ihr von der Wort-Kombination Saudi Arabien, USA, Google (CIA), Zentralbank, Ripple + DWN? Ich gar nichts!

    Saudi-Arabien kooperiert mit Googles Kryptowährung Ripple

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: Uhr

    Die Zentralbank Saudi-Arabiens hat eine Kooperation mit der Digitalwährung Ripple begonnen.


    https://deutsche-wirtschafts-nachric...ehrung-ripple/
    Nun ist es so, dass man auf den kompletten Content der DWN normalerweise nicht zugreifen kann, aber wenn es um die Coins geht, scheint alles möglich! Das ist wie eine Art Werbung für den Mist!!!!!!!

    Andererseits tut man so, als ob man davor warnt, aber dann wird das Ganze zum Schluss wieder entschärft!:

    Kryptobörse Coincheck: Kunden ziehen in großem Stil Gelder ab

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: Uhr
    Nach dem Diebstahl von Kryptowährungen in Millionenhöhe laufen der Börse Coincheck die Kunden davon.

    Unmittelbar nach dem Diebstahl hatte Coincheck angekündigt, den Geschädigten etwa 90 Prozent ihres Verlustes zu ersetzen. Unklar blieb der Zeitraum. „Wir haben die Mittel, aber wir führen individuelle Prüfungen durch, um Probleme mit der Auszahlung zu vermeiden“, betonte Otsuka am Dienstag. Parallel dazu habe sein Unternehmen der japanischen Börsenaufsicht FSA wie gefordert einen Bericht zu dem Hacker-Angriff vorgelegt. Er enthalte neben Erkenntnissen zum Ablauf der Aktion auch Pläne zur Verbesserung des Kundenschutzes.


    https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    Letzten Endes ist das auch wieder nur Werbung für die Coins! Das muss man verstehen!

    Das alles findet langsam in einer exzessiven Form seinen Wiederklang!

    Hype um Bitcoin, Etherum & Co behindert Suche nach außerirdischen Botschaften

    Astronomen, die im Rahmen des SETI-Programms nach Signalen außerirdischer Zivilisationen suchen, schlagen Alarm: Der Hype rund um sogenannte Krypto-Währungen wie Etherum und Bitcoin sorgt derzeit für eine Knappheit an für die computerisierte Suche nach den Alien-Signalen notwendigen GPU-Grafikprozessoren.

    Quelle: https://www.grenzwissenschaft-aktuel...aften20180215/
    Auch das ist Werbung, indem dieser Mist einfach nur angesprochen wird! Damit es in die Köpfe kommt!
    Leider lässt sich GreWi un-/wissentlich dazu mißbrauchen! Schade!

    Weiter geht's!

    Draghi: Blockchain-Technologie ist sehr nützlich

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: Uhr
    EZB-Präsident Mario Draghi zufolge hat die Blockchain-Technologie für Zentralbanken einige entscheidende Vorteile.


    weiter hier: https://deutsche-wirtschafts-nachric...ehr-nuetzlich/
    Darauf habe ich nur eine einfache Frage: Für wen, verdammt nochmal ??????????????????????????????????????????

    Um zum (vorläufigen) Abschluss zu kommen:

    Lest es oder lasst es, ist mir egal, mehr kann ich für Euch nicht tun, damit ihr nicht völlig sinnlos Euer Geld verliert!

    @FIN

    Wenn Du hier noch eine Werbung (Beitrag/Posting) für diesen "Mist" schaltest, beantrage ich völlig öffentlich deine Sperrung im Forum, egal, ob das durchgeht oder nicht! Die "sinnvolle" Entscheidung treffen andere!

    In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern ein "coinloses" und wunderschönes, entspanntes, möglicherweise sonniges Wochenende!!!!!!!

    LG
    Geändert von AreWe? (16.02.2018 um 11:32 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •