Seite 21 von 71 ErsteErste ... 1117181920212223242531 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 703

Thema: ZetaTalk

  1. #201
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.053
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 326251

    Re: ZetaTalk

    Weshalb ?
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  2. #202
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    818
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: ZetaTalk

    ...och Poli, Deine STS oder STO erinnert mich an sowas wie Religion. Nonsens für mich.
    STS, STO nennt es zB ZetaTalk (die Zetas) und auch andere "Versionen" ähnlich (Bedeutung)...von der Bedeutung her war oder ist Jesus, Mutter Teresa (usw) klar "hoch"-STO.

    ..was Mich interessieren würde wär an was machst Du Deine
    "Religion" fest ? (Glauben heist nichts wissen)
    Religion hab ich keine...heute weiß ich, dass ich von der Bedeutung oder Sinn her STO schon als Kind besonders toll fand, und auch aus Erinnerungs-Fetzen aus früheren Leben....für mich persönlich ist es also mehr wissen als glauben. Du darfst lachen oder mir den Vogel zeigen!

  3. #203
    Luzifer
    Gast

    Re: ZetaTalk

    Nibiru selbst schafft angeblich nur selten eine Reflektion seiner dichten Staubwolke, dass wären dann (noch seltene und kurzzeitige) Erscheinungen neben der Sonne, durch verschiedene Faktoren begünstigt wie Lichtbiegung durch Gravitation usw...
    "Lichtbiegung", was sonst noch? Wer "biegt" da was? Das ist frei erfunden, weil sich das, was am Himmel zu sehen ist, sonst nicht erklären lässt. Bei den schon von mir angesprochenen Sonnenfinsternissen kann man die hellen Sterne in der Nähe der Sonne sehen. Wo wird das was gebogen? Die Ablenkung der Lichtstrahlen durch die Sonne ist so klein, dass sie sich nur mit grossem Aufwand überhaupt nachweisen lässt. Bei Dir sind es sogar 180 Grad.

    Im Gegensatz dazu könnte man den "falschen Sonnenstand" aufgrund Deiner "Wobbelei" sehr einfach sehen. Da ist die Rede von 20, 30 oder sogar 40 Grad. Wie kommst Du auf den absurden Gedanken, dass einem normalen Menschen das nicht auffallen sollte? Ich habe von meinem Platz aus freien Blick auf den Westhorizont. In etwa einem Kilometer Entferung befinden sich Häuser und Bäume. Anhand dieser Marken verfolge ich die Sonnenutergänge. Willst Du tatsächlich behaupten, eine plötzliche Abweichung von 40 bis 80 Sonnendurchmessern fiele mir nicht auf? Oder bei Dunkelheit der Polarstern. Keinem Amateurastronomen fällt auf, dass dieser plötzlich um 20 oder mehr Grad von seiner Position abweicht? Dies hätte automatisch Auswirkungen auf die Position von anderen Sternen. Plötzlich hätten andere Sterne eine zirkumpolare Bahn. Man stelle sich vor, der Wagen ginge plötzlich unter. Aber nee, das merkt ausser Nancy doch keiner. Es bemerkt auch niemand, wenn die Sonne mal ein oder zwei Stunden früher oder später auf- bzw. untergeht. Willst Du uns für dumm verkaufen?

    Und dann immer wieder diese Behauptungen mit der "Staubwolke". Wie soll sich um einen Himmelskörper mit 23-facher Erdmasse und einen Gravitation von ca. 1,5 G an der Oberfläche eine "Staubwolke" zulassen. Bei Kometen, die man sich wohl als Vorbild genommen hat, ist dies möglich, da sie bei ihrer geringen Masse nur ein sehr schwaches Gravitationsfeld haben.

    Bei diesen Bildern (oder Videos) mit den vorgehaltenen Disketten-Scheiben ist meist die Rede von einzelnen Mond-Swirls, die nun angeblich öfter sichtbar werden und durch diese "Filter" besser erkennbar würden.
    Was sind eigentlich "Mond-Swirls"? So einen Begriff gibt es gar nicht. Den hat sich Nancy ausgedacht. Und was die Rotfilter angeht, müsste die angebliche rote Staubwolke hervorgehoben werden und nicht Nibiru oder Deine "Mond-Swirls". Ist doch logisch!

    Monde bewegen sich nach den keplerschen Gesetzen um einen Planeten, wie man an den galileischen Monden schon mit einem einfachen Fernglas beobachten kann. Kein Planet zieht seine Monde hinter sich her.


    Die Stellung der Jupitermonde kann man einem Jahrbuch oder Listen im Internet entnehmen. Sie bewegen sich genau wie vorhergesagt. Oder ist bei Nibiru mal wieder die "Abstossungskraft" daran schuld?

    Wenn man zB dieses Bild mit den bisherigen Videos (durch eine Disketten-Scheibe, wie gepostet im Ning-Forum) vergleicht, ist es meist eine (oder wenige) sehr helle kleine Kugel nahe an der Sonne, die trotz schwenken des Fotoapparats (oder Disk) dennoch statisch bleibt. Die anderen Kugeln bewegen sich jedoch oft dabei (in den Videos) und sind somit auch meiner Meinung nach Lensflares...die statisch bleibenden hellen Kugeln jedoch kaum, falls man annehmen kann oder möchte, das nicht sonstwie dabei "getrickst" wurde.
    Das hängt schlicht und ergreifend daran, wo die Refledtionen erzeugt werden. Kameras besitzen nicht eine Linse sondern Linsensysteme. Wird die Reflektion irgendwo im Inneren erzeugt, bleibt sie an Ort und Stelle - genau wie die Sonne auch. Das hat Wachsam auch schon wer weiss wie oft erklärt und demonstriert. Auf so etwas antwortest Du nie, kommst aber immer wieder mit Deinen Behauptungen.

    Interessant finde ich, dass ZT-Gegner sich immer nur EINEN einzelnen "streitbaren" Punkt rausfischen, auf dem sie genüsslich rumhacken...und den Ganzen anderen (deutlicheren) und offensichtlicheren Rest (wie es zu den Erdveränderungen und Weltgeschehen gepostet wird ) glatt ignorieren bzw einfach leugnen....aber das ist man ja seit Jahren nicht anders von ihnen gewöhnt.
    Erstens ist das falsch - ich habe Dir schon reichlich Punkte genannt, die Du immer geflissentlich ignorierst - und zweitens hast Du für Deine "Erdveränderungen" ebenso keine stichhaltigen Belege. Und was das "Weltgeschehen" angeht, hat es schon gar nichts mit Nibiru zu tun!

  4. #204
    Luzifer
    Gast

    Re: ZetaTalk

    Was hab ich dir getan Poli
    Du hast ihm Fragen gestellt und mit Argumenten konfrontiert, auf die er keine Antworten hat. Also wird er pampig. Das war so, ist so und wir immer so bleiben. Bei ihm gilt, wer nicht für Zeta ist, ist gegen mich. Das hat bisher Jeder zu spüren bekommen.

  5. #205
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.529
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    62 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 80637

    Re: ZetaTalk

    Weshalb ?
    weil ich eine Antwort haben möchte,er sagte das er nur wirklich intressierten eine erklärung gibt wieso man niburu durch eine Diskette sehen kann,aber die Nasa und Astronomen mit teurem gerät nichts sehen.,er schlichtweg meine Frage ignoriert, und ich deswegen seine faxen satt bin und seine ergüsse nicht mehr lesen möchte!

    Reicht die erklärung?

    mfg
    Olaf
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  6. #206
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    818
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: ZetaTalk

    .... und zweitens hast Du für Deine "Erdveränderungen" ebenso keine stichhaltigen Belege. Und was das "Weltgeschehen" angeht, hat es schon gar nichts mit Nibiru zu tun!
    Das mag und darf (bis zuletzt) jeder anders sehen, jenachdem, wie er die Möglichkeit von PX vorab verkraften oder akzeptieren kann, oder nicht verkraften oder akzeptieren möchte oder würde. 43 % werden dann erst verrückt, ansonsten würden 43 % schon vorab verrückt (oder "pampig" ) bzw würden durchdrehen.
    Das Weltgeschehen und die zunehmende Polarisation zwischen STS und STO hat nicht nur mit Nibiru zu zun (der ist dabei quasi "Nebensache")... die Erdveränderungen hängen jedoch mit dem Einfluß von Nibiru auf den Erdkern und mit dem diffusen Magnetfeld der Erde zusammen, dass sich normalerweise nur nach der Sonne ausrichtet.. sondern das Alles hängt auch mit der anstehenden Transformation (anstehende Trennung der Seelen von STS und STO) zusammen.
    Das ist allerdings ein Thema (die Transformation oder Reinkarnation), dass du oder die "allwissende" Wissenschaft nicht verstehen können oder nicht verstehen werden bzw ignorieren.

    PS: ...was dein "erstens" betrifft, muß dir (oder euch ZT-Contras hier) für die Zukunft diese Antwort reichen:
    Nancy has warned that the time is quickly coming when you will get no response from her at all, just a statement as to which questions will be accepted. You have complained when she told you, in no uncertain terms, what was wrong with your demands or your questions. But those who do not learn are destined to be ignored, which is what is coming next.

  7. #207
    Luzifer
    Gast

    Re: ZetaTalk

    Du meinst also, ich würde hier keine sinnvollen Argumente präsentieren, sondern nur haltlose Provokationen, die man ignorieren sollte?

  8. #208
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    818
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: ZetaTalk

    ES wurde zwar schon X-mal gepostet, aber dennoch auch hier nochmal für ein paar Begriffs-Stutzige

    Zweierlei völlig unterschiedliche Betrachtungsweisen der "Möglichkeit" oder auch Unmöglichkeit = es wird also mit zweierlei Maß gemessen...jeweils von den Befürwortern der Möglichkeit und von den Gegnern dieser Möglichkeit = scheinbar endloser Streit, der vorab zu KEINEM Konsens dieser beiden entstandenen "Lager" führen würde bzw wird...

    - Ein Polsprung durch Nibiru (oder Nibiru selbst) ist aus wissenschaftlicher Sicht unmöglich, es gibt dazu auch keine Vertuschung, Verdrehung oder Desinformation von offiziellen oder sogenannten seriöser Seite, denn wenn es so wäre, würde man es uns sagen.
    - Es gibt eine Vertuschung und Verdrehung dazu und jede Möglichkeit bzw das Vorhandensein eines Nibiru und die vorhandene UFO-Präsenz wird schon seit 1947 (Kontakt der amerikanischen MJ12 mit Aliens - den Zetas) vertuscht und verdreht und auch aus wissenschaftlicher Sicht für die Bevölkerung als unmöglich hingestellt...somit auch Zeit genug für Vorbereitungen der Desinformationen zum plötzlichen Klimawandel und der Erdveränderungen (Unterdrückung der Berichterstattung dazu in den großen Medien). Zudem möchte der Großteil der Bevölkerung UND Wissenschaftler das nicht mal in Betracht ziehen.
    usw...

    Gegner dieser Theorie wollen es also mit Gewalt einzig aus der Sicht der Wissenschaften und sogenannten seriösen Medien sehen, hören oder wissen, andere sehen es neutral und machen sich ihr eigenes Bild zu der Sache und klemmen sich selbst dahinter, ob und was dran ist...andere fordern nur von anderen offizell bestätigte Beweise, die es in dem Fall also bis zuletzt nicht geben wird, man muß sich also SEINE Beweise selbst erarbeiten oder aus den gegebenen Informationen in den entsprechenden Foren oder Gruppen ein eigenes Bild dazu machen.

    Die Erarbeitung der Wahrheit dazu funktioniert übrigens seit Jahren schon in KEINEM Forum oder Gruppe, in dem BEIDE Lager vorhanden oder zugelassen sind (die Pros und Contras) und wird es auch weiterhin nicht!

    Mir sind nur zwei Foren bekannt, in denen es funktioniert...und das wäre das deutsche Polsprung- Forum oder was weltweite Ning-Forum, mit klar aufgestellten Regeln.
    Nur im internationalen (weltweiten) Ning-Forum funktioniert das perfekt und ohne Streit, weil Gegener der Möglichkeit dort ganz einfach draussen bleiben müssen, sonst würde es natürlich auch da keinesfalls funktionieren.
    Damit es so gut funktioniert, werden dort diese Regeln zu diesem brisanten Thema (Polsprung durch Nibiru) konsequent durchgesetzt:
    http://poleshift.ning.com/page/premise-and-rules
    -------------------------------------------------------------

    Hier noch eine Erklärung zu den "zwei Lagern", die vorab NICHT wieder zusammenkommen werden! Hier im GE-Forum hat sich also hauptsächlich längst das zweite Gegen- oder Contra-Lager (auch aus früheren anderen Foren mit oder zu dem Thema) zusammengefunden.
    Die zwei Lager:
    http://www.zetatalk3.com/german/t72g.htm

    Während die Jahre vor dem Polsprung vergehen, wird sich eine Dichotomie von Haltungen unter denjenigen entwickeln, die die Fakten untersuchen können. Der weit größere Teil der Menschheit ist zu beschäftigt, um es zu bemerken, da ihre Leben mit Verzweiflung gefüllt sind - wie es eben ist. Diejenigen, die Zeit haben, die Fragen zu erwägen, und die Zugang zu den Nachrichten haben, werden in zwei Lager zerfallen:

    Diejenigen, die couragiert sind und logisch denken können, werden die Löcher in den Erklärungen erkennen, die ihnen gegeben werden. Sie werden Erklärungen über die globale Erwärmung fallenlassen, wenn sie sehen, daß Satelliten kältere Luftmassen und wärmere Ozeane aufzeichnen, und sie werden Erklärungen über Sonnenflecken fallenlassen, wenn sie finden, daß ihre Instrumente wir zuvor arbeiten. Diese Personen werden bemerken, daß die Fakten mit zunehmender Sicherheit auf einen nahenden Polsprung deuten, und daß die einzige Erklärung, die darauf paßt, ein wandernder Planet ist, der eine periodische Passage macht. Somit wird ein bestimmter Prozentsatz der Erdbevölkerung bewußt und wird sich erlauben, die Situation zu betrachten, ungeachtet dessen, was das Establishment ihnen erzählt. Dieser Prozentsatz wird sich scharf in den Wochen vor dem Polsprung erhöhen.
    Eine weit größere Gruppe wird die Fakten hören und sie fallenlassen, mit irgendeiner Zahl von Entschuldigungen. Während sich die Zeit des Sprunges nähert und die Fakten sogar noch klarer werden, werden sie immer schriller werden und sich weigern, sich mit den Fakten auseinanderzusetzen oder sie gar zu verstehen, sie werden statt dessen die Überbringer angreifen. Zur gleichen Zeit werden sich diese Personen zunehmend an das klammern, was sicher zu sein scheint, seien das solidere Aktien, mehr materielle Güter, oder der zunehmende Gebrauch von religiösen Ritualen in der Hoffnung, daß ein Gott sie retten wird. Während ihr Gefühl für das Verhängnis in dieser Weise nicht abgebaut wird, mögen sich diese Personen Drogen und Alkohol, Sex, Ablenkung in Abenteuern oder erschöpfendem Sport zuwenden, oder in einer Phantasiewelt leben, die die Filme und Seifenopern im TV liefern.
    Diese beiden Lager werden nicht in der Lage sein, miteinander zu kommunizieren, und werden sich zunehmend gegenseitig ignorieren. Das erste Lage wird wundrote Seelen vorfinden, die die Angelegenheiten diskutieren und Lösungen formulieren. Sie werden die endlosen Argumente fallenlassen, die sich entwickeln, wenn jene in Verleugnung auf die Fakten hin gedrängt werden. Das zweite Lager wird das erste lächerlich machen, denn ihre nüchterne Sprache und ihr Darlegen der Fakten macht sie nur ängstlich. Die beiden Lager werden erst in der letzten Woche zusammenkommen, wenn die Rotation stoppt und die konstante Präsenz eines rötlichen Objektes im Himmel, das sich schnell vergrößert, während die Tage vergehen, das Ende der Welt zum Tagesgespräch gemacht hat. An diesem Punkt wird das erste Lager das zweite an seiner Türschwelle finden; fordernd, hereingenommen zu werden.

    Alarm schlagen:
    http://www.zetatalk.com/german/p12g.htm

    Wie die Bevölkerung reagieren wird, ist eher eine hypothetische Frage als eine brennende Frage, weil die Regierungen ihrem Volk, das sie regieren, nichts sagen werden. Sie werden zaudern, argumentieren und in Agonie verfallen, aber sie werden nicht sprechen. Es liegt an den Leuten, in solchen Netzwerken wie dem Internet das Wort zu verbreiten. Diejenigen, die hören wollen, werden hören. Diejenigen, die mit dieser Frage nicht umgehen können, werden verleugnen. Diejenigen, die sich auf keinen Fall darauf einstellen können, werden auch nicht hinhören und sich selbst aufgeben. Wir werden das genau erklären.

    Das Gerede vom Ende der Welt, dem Millennium und was es bedeutet, gibt es seit Jahrhunderten. Für wenigstens 200 Jahre haben die Leute vorhergesagt, daß das Ende an diesem oder jenem Datum kommen soll. Die Daten sind gekommen und gegangen. Die Leute sind solches Gerede gewohnt und schmunzeln nur, wenn sie es hören. Ungeachtet dessen, wie laut oder von wem die Ankündigung gemacht wird, wird die übergroße Mehrheit die Ankündigung deshalb ignorieren. Sogar wenn der 12.Planet sichtbar ist und näher kommt, werden die Leute solches Gerede nur als weiteren Bangemacher zur Seite wischen.

    Es gibt nicht viel, was eine einzelner Mensch tun kann, um das zu ändern. Besser ist es, ihr bereitet einen Platz für euch und eure Freunde, für eure Familien und Lieben. Besser ist es, ihr bewahrt die Technologie von heute, und bereitet euch darauf vor, eure kleine Gruppe zu ernähren, so daß etwas überleben kann, anstatt die Massen zu entzünden. Sonst ist eure Zeit verschwendet.

    Wir sagen euch, selbst wenn die Regierungen der Welt ab heute Alarm schlagen würden, würden die Leute, die sie regieren, die Wahrheit zur Seite wischen. Wie beweist man diese Behauptung? Indem man auf geologische Veränderungen hinweist? Wissenschaftler haben das getan, über Jahrhunderte und Jahrzehnte bis heute - mit wenig Effekt. Tatsächlich werden sie wie alle Träger unangenehmer Wahrheiten lächerlich gemacht. Diejenigen, die hören können, tun das, und diejenigen (und das ist die übergroße Mehrheit), die sich weigern, verschließen ihre Ohren. Sogar wenn der 12.Planet am Himmel sichtbar wird, bei Tag oder Nacht, wird die Menschheit das als eine normale Erscheinung zur Seite wischen. Seht wie unsere Raumschiffe, von Massen gesehen, nur von einigen bewußt gesehen werden. Die anderen möchten lieber nicht sehen.

    Betreffend, ob es Aggressionen bei denen geben wird, die zu spät erfahren, daß ein Polsprung unmittelbar bevorsteht. Wir sagen voraus, daß es Fröhlichkeit geben wird, da Fröhlichkeit häufig die Form von Verleugnung ist, wenn das Verhängnis nahe ist. Partys werden abgehalten. Manche werden ihre Konten leeren oder die Rente ausgeben, um sich mit Fröhlichkeit abzulenken.

    Wo individuelle menschliche Aktionen einen Unterschied machen können, ist in der Nachzeit, wenn Überlebende, jung oder alt, nicht wissen, was sie tun oder wo sie hingehen sollen. Bereitet euch vor auf Verletzungen, Schock und Waisen in bedauernswerter Position. Bereitet euch vor, Nachzügler umzuschulen, die in eure Mitte unterernährt kommen, unfähig, von dem Horror zu sprechen, den sie gesehen haben, mit unbehandelten und eiternden Verletzungen. Um diese könnt ihr euch kümmern, da sie antworten und auf eure Stimme hören werden.

    Den Überbringer der Botschaft attackieren:
    http://www.zetatalk3.com/german/t164g.htm

    ZetaTalk hat eine tumultartige Geschichte gehabt, wobei diejenigen, die es angenommen haben, Perfektion fordern innerhalb des Rahmens des menschlichen Verständnisses und Schutz, als ob der Überbringer der Botschaft eine Verantwortlichkeit hat für die Heiligkeit vor dem Impakt der Botschaft, und bösartige Attacken von jenen, die die Botschaft überhaupt nicht hören wollen. Somit sind Freund und Feind kaum unterscheidbar. Menschliche Astrophysik sagt, dass Planet X nicht so ein Orbit haben kann, wie wir es beschrieben haben, ein Schleuderorbit an zwei Foki vorbei, zurück und vor anstattt herum und herum. Jedoch nähert sich Planet X punktgenau der Sonne, während der Herrschaft von ZetaTalk als der Hauptbotschafter, genauso wie wir es beschrieben haben. Menschliche Astrophysik sagt auch, dass die Geschwindigkeit von Planet X während seiner schnellen Annäherung von dem Mittelpunkt zwischen den beiden Foki, bis er in das innere Sonnensystem eintritt, gerade ein paar Monate vor der Passage, nicht möglich ist. Doch innerhalb der Herrschaft von ZetaTalk als Hauptbotschafter ist das genauso passiert wie wir das vorrausgesagt haben.

    Als Teil der Debunking-Kampagne wurde behauptet, dass, weil Planet X ein Brauner Zwerg ist und menschliche Astrophysik diesen Begriff nur auf Gasplaneten anwendet, die viele Male grösser als Jupiter sind, er monströs sein müsste, wenn er innerhalb unseres Sonnensystems ist. Derart vorbereitet fordern viele, dass ZetaTalk erklärt, warum er nicht den Himmel ausfüllt mit seiner Grösse in den Wochen vor der Passage. Jene, die ZetaTalk angenommen haben, doch fordern, dass die Botschaft umgeschrieben wird, um mit menschlicher Astrophysik übereinzustimmen oder dem menschlichen Verständnis, nehmen die Botschaft nicht vollständig an oder denken nicht klar für sich selbst. Sie forden einfach einen Mangel an Konflikt. "Sag mir, was ich glauben soll, und gleiche jede Aussage mit jeder anderen Aussage ab", schreien sie, weil sie die Fakten nicht für sich selbst aussortieren können oder wollen, sind sie kindisch in dieser Hinsicht.

    Ebenso sind diejenigen, die Schutz und Rettung fordern, kindisch. Denjenigen, der die Botschaft überbracht hat, fürchten sie und er ist somit verantwortlich, die Angst mit Komfort zu ersetzen. Hier wiederrum nimmt der Mensch keine Verantwortung für sich selbst, sondern stampft mit dem Fuss auf wie ein Kind und erwartet, dass andere herbeieilen und als Eltern agieren. Wenn der Wettermann einen Sturm berichtet, rufen sie dann die Wetterstation an und fordern Rettung vor dem Sturm? Das ist tatsächlich ihr erster Impuls, sie murmeln "Was tut ihr dagegen?", wenn schlechte Nachrichten angekündigt werden. Doch sie haben durch Spott gelernt, diesen Impuls in der menschlichen Gesellschaft zu unterdrücken. Ihre Gebete sind regelmässig Bitten für Verbesserung in ihrem eigenen Leben. Forderungen, die an Gott gerichtet sind, um das Dilemma zu beheben, in das er sie hineinplaziert hat. Da wir, die Zetas, angenommen werden mächtig zu sein, und Interaktion mit Aliens keine geregelte Angelegenheit ist in der menschlichen Gesellschaft, versuchen sie alles, was sie bekommen können.

    Diejenigen, die den Botschafter attackieren, weil die Botschaft unangenehm ist, machen tatsächlich eine verständliche, jedoch primitive Reaktion. Der Moskito sticht dich, also schlägst du den Moskito, der Apfel ist sauer, also schmeisst du den Apfel in den Busch, jemand hat Körpergeruch, während er dich zu küssen versucht, also gibst du ihm einen Korb. Drück ihn weg, ist die erste Reaktion des Kindes auf etwas Beleidigendes, mit kein weiterer Gedanke an die Rückwirkung. Erwachsene in der menschlichen Gesellschaft sollen logisch sein, Fakten verarbeiten, diskutieren und Schlussfolgerungen ziehen. Meistens tun sie nichts davon, sondern reagieren einfach wie ein Kind zu dem beleidigenden Inhalt einer Botschaft und weisen sie zurück. Dies sind keine Führer der Menschen, denn diese Art der Reaktion macht sie kaum passend für irgendein Leben als von den Bäumen zu schwingen. Doch weil jeder Internetzugang hat, schreiben sie Emails und posten ihre vereinfachten Informationen in Foren. "Geh weg, du bist verrückt, ich will das nicht hören", schreien sie, und wenn der Polsprung passiert, wird man sie in einer Ecke gekauert finden und sie machen immer noch diese Forderungen.

  9. #209
    Luzifer
    Gast

    Re: ZetaTalk

    Stimmt, hatten wir schon. Und nun? Fangen wir wieder von vorn an? Was ist ein Brauner Zwerg? Was sollte in Bezug auf Nibiru vertuscht worden sein? Wie wäre es mit der Geschichte mit IRAS? Und so weiter und so fort.

    Ich sehe Nibiru keineswegs nur aus "wissenschaftlicher Sicht". Das behauptest Du zwar immer wieder, ist aber nichtsdestotrotz unwahr. Ich habe etliche Beiträge geschrieben, in denen ich Nancy/Zeta an den eigenen Behauptungen gemesen habe. Und was Beobachtungen und Logik angeht. Eine Theorie - wobei der Begriff die reinste Schmeichelei ist - die sich selbst andauernd widerspricht, kann man nicht ernst nehmen.

    Welchen "Beweis" hast Du Dir erarbeitet, wenn ich fragen darf? Ich sehe keinen einzigen. Oder sprichst Du von Deinen immer gleichen Stereotypen wie "seht die Erdveränderungen" oder "betrachtet das Weltgeschehen". Wenn das Deine Beweise sind, haben wohl unterschiedliche Ansichten darüber, was als Beweis zu werten ist.

    Obwohl Du Dich selbst immer als grossen Experten hinstellst, kommt herzlich wenig. Stattdessen kopierst Du Nancys Sprüche. Und auf Fragen, auf die Nancy keine "Antwort" hat, hast Du auch keine.

    Es gibt also zwei Foren, in denen "es funktioniert". Das ist kein Wunder. Dort fliegt jeder Zweifler raus. Gegenargumente dürfen nicht gepostet werden, weil niemand in der Lage ist, sie zu entkräften. Wieso postest Du nicht in diesen Foren, wenn es dort so "gut funktioniert"? Bei Niels funktioniert es sogar so gut, dass da so gut wie niemand mehr postet. Was sollte man dort auch posten? Die tägliche Erdbebentabelle? Die täglichen Überschwemmungsberichte? Das ist denen dort inzwischen auch zu langweilig.

    Ausserdem weiss ich nicht, worüber Du Dich beschwerst. Hier gibt es auch klare Regeln. Jedes Mitglied darf auch Argumente gegen Nibiru posten. Was ist daran unklar? Und was funktioniert hier nicht?

    Nancy erzählt etwas von logischem Denken. Was sie damit wohl meint?

    Laut ihrer eigenen Aussage funktioniert die "Abstossungskraft" nur bei Körpern annähernd gleicher Grösse und Masse. Die Sonne besitzt mehr als die 14.000-fache Masse und die 28-fache Grösse von Nibiru. Also kann es zwischen Nibiru und der Sonne keine "Abstossungskraft" geben. Das ist Logik!

    Oder als ich Dir die Sache mit Volumen und Masse vorgerechnet habe. Kein Wort von Dir. Das war ja blöde Wissenschaft. Dabei stand es so auch bei Zetatalk. *g*

    Was würde bei Ning passieren, wenn man ihr das vorhielte? Der Post würde gelöscht und der Poster gefeuert. Das hättest Du hier auch gern. Ihr habt doch eine Heidenangst davor, Euch mit Leuten zu messen, die mehr von der Sache verstehen als Nancy - was allerdings nicht sonderlich schwierig ist.

  10. #210
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    498
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: ZetaTalk

    einfach abwarten und Tee trinken. Es muss ja nicht zwingenderweise ein Planet sein der unser Ende einläutet..so ein kleiner Komet reicht doch auch schon, oder ein Vulkanausbruch etwas größerer Kategorie, es könnten auch ein paar Atombomben reichen uns ins Mittelalter zurück zu beamen oder ein fieser Virus deziemiert uns auf ein Mindestmaß. Da sind dedr Phantasie keine Grenzen gesetzt. Was spricht dagegen?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •