Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Diagnose Legasthenie - was gibt es für Möglichkeiten?

  1. #21
    Gast

    Re: Diagnose Legasthenie - was gibt es für Möglichkeiten?

    Dann weißt du zumindest schon mal, womit vieles zusammenhängt!

    Schaue dir mal das nachfolgende Bild an. Ein Linkshänder sieht -im allerersten Moment- etwas anders als ein Rechtshänder.



    Gib ihm Zeit, setze ihn nicht unter Druck und versuche wie hier schon erwähnt, ihm dass Lesen ein wenig schmackhaft zu machen.

    In den meissten Fällen legt sich das mit der Zeit. Leider häufig erst, wenn die Schule bereits hinter sich gelassen wurde.

  2. #22
    Benutzer Avatar von Freya
    Registriert seit
    04.03.2012
    Ort
    vom anderen Stern
    Beiträge
    30
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 234

    Re: Diagnose Legasthenie - was gibt es für Möglichkeiten?

    Vogel oder Hase.......
    Hallo Turnaround

    mir haben Bilderbücher geholfen ......und lesen..lesen....lesen. Oma hatte mir immer vorgelesen und Märchen erzählt. Ihr verdanke ich die " Liebe" zum "buchstabieren" Als sie mir nicht mehr vorlesen konnte .... musste/wollte ich lesen um weiter diese Fantasiereisen geniesen zu können.
    Mein Bruder die gleiche Schwäche ...nur hatte der keine Lust zu lesen. In seinem Schriftbild hat sich nichts verändert.

    Zu meiner Schulzeit hat sich keiner Gedanken gemacht warum das so ist. Ich war halt "schlecht" in der Schule. Und die Mitschüler...es wird heute wie früher sein.
    Die/der ist zu doof zum Schreiben. Das ist Druck der noch unsicherer macht.
    Meine Eltern hatten uns so akzeptiert ...war halt so. Dafür bin ich heute noch dankbar.

    Irgendwann kam der Punkt für meinen Bruder und mich den man mit diesem Satz umschreiben kann:
    wenn ihr Fehler findet...behaltet sie...von dennen habe ich jede Menge.

    Ich habe eine Schwäche na und......
    dafür kann ich Spiegelschrift schreiben... wenn ich mich anstrenge lege ich das ganze noch auf den Kopf..... mit Links geht das auch...aber da habe ich dann doch eine "Sauklaue" Damit gewinne ich keinen Blumentopf ...finds aber cool

    Für Eltern ist es sicherlich hart ...... vielleicht gibt es dir etwas Zuversicht.....
    ein Freund von mir hat seinen Meister gemacht trotz massiver Schwäche...mein Bruder hat einen anspruchsvollen Job .... selbst ich mit meinen durchgeknallten Hirnwindungen bin noch nicht untergegangen.

    Gruß Freya

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    336
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Diagnose Legasthenie - was gibt es für Möglichkeiten?

    Ich habe nicht die angst, dass er es nicht schafft.

    Seine innerliche Verzweiflung und Traurigkeit tun mir weh.


    Aber Danke für die aufmunternden Worte
    In vino veritas, in cervesa felicitas

  4. #24
    Gast

    Re: Diagnose Legasthenie - was gibt es für Möglichkeiten?

    Dieses ständige Daraufhingewiesen werden, dass man etwas NICHT KANN, muss äusserst deprimierend sein und und es ist denkbar, dass dein Sohn die Lust an allem möglichen dadurch verliert.

    Ob ich damit richtig liege, weiß ich nicht, evtl würden mich ausgebildete Pädagogen für solche Vorschläge in der Luft zerfetzen, aber ich könnte mir vorstellen, dass es deinem Sohn besser ginge, wenn er sich auf seine STÄRKEN konzentriert und merkt, dass er auch etwas richtig gut kann...und das dann ausbauen.
    Ich glaube nicht, dass sie dich deswegen in der Luft zerfetzen würden , Lisa.

    Es gibt Pädagogen, die genau diesen Ansatz für gut und wichtig heißen.

    Und auch ich stimme dir da voll und ganz zu.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •