Seite 32 von 34 ErsteErste ... 2228293031323334 LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 332

Thema: Ende des Bargelds!?

  1. #311
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    EU plant Abschaffung von Ein- und Zwei-Cent-Münzen Ende 2021

    Ein- und Zwei-Cent-Münzen werden in der EU wohl noch mindestens ein paar Jahre regulär im Umlauf bleiben. Die EU-Kommission in Brüssel kündigte am Montag an, einen Gesetzesvorschlag für eine EU-weite Abschaffung des Kleinstgeldes frühestens Ende 2021 vorzulegen. Bis dahin will die Behörde zunächst den Gebrauch bewerten und eine Folgeabschätzung einer Abschaffung erstellen.

    Die Kommission hatte das Thema Anfang des Jahres erstmals angesprochen. Im Januar forderte sie gemeinsame Regeln der Rundung im Handel und kündigte Konsultationen mit den Mitgliedstaaten an. Eine Abschaffung der kleinsten Münze strebe sie zunächst aber nicht an, hieß es damals, auch wenn dadurch Kosten für Transport und Herstellung der Münzen und die Mühe beim Zählen gespart werden könnten.
    In Deutschland sprachen sich in der Folge Vertreter von CDU, SPD und Grünen für eine Abschaffung aus. AfD, Linke und FDP positionierten sich dagegen. In einigen EU-Länder – etwa Finnland, Holland und Italien – wird im Handel bereits seit längerem auf den nächsten Fünf-Cent-Betrag gerundet.
    Nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) waren bis Ende vergangenen Jahres rund 36,7 Milliarden Ein-Cent-Münzen und etwa 28,2 Milliarden Zwei-Cent-Münzen in der Eurozone in Umlauf gebracht worden. Sie machen damit fast die Hälfte aller in Umlauf befindlichen Euro-Münzen aus. Laut Bundesfinanzministerium ist eine Ein-Cent-Münze in der Herstellung teurer als ihr Nennwert.

    Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/au...-a3345392.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #312
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    EZB will ab Mitte Oktober den digitalen Euro testen

    Die Menschen in Europa bezahlen, sparen und investieren immer häufiger auf elektronischem Weg - die Europäische Zentralbank (EZB) will sich daher auf die Einführung eines digitalen Euro vorbereiten. Ab dem 12. Oktober beginne eine Testphase, kündigte EZB-Präsidentin Christine Lagarde am Freitag an. Ein Beschluss über die Einführung einer solchen Kryptowährung sei aber noch nicht gefasst. Und "in jedem Fall" werde es auch weiterhin Bargeld geben.

    weiter hier: https://www.msn.com/de-de/finanzen/t...?ocid=msedgdhp
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #313
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Der digitale Euro ist ein vergifteter Apfel

    Die Europäische Zentralbank erwägt, einen digitalen Euro einzuführen. Das ist ein gefährliches Unterfangen. Es öffnet der Verstaatlichung des Kreditmarktes und der totalen Überwachung der Bürger Tür und Tor.

    In John R. R. Tolkiens Roman „Herr der Ringe“ (erschienen 1954/1955) erschuf der tiefböse Sauron heimlich seinen eigenen Meisterring, der die Ringe, die die Elbenschmiede angefertigt hatten, beherrschte, und mit dem er die Welt zu versklaven trachtete: „Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden. Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.“ Der Erzählstoff dieses Klassikers der Fantasy-Literatur drängt sich geradezu auf, blickt man auf das Treiben der Zentralbanken.

    Der Meisterring, den die Notenbanken, darunter auch die Europäische Zentralbank (EZB), derzeit schmieden, heißt digitales Zentralbankgeld. In Fachkreisen wird die Geldkreatur Central Bank Digital Currency (kurz CBDC) genannt. Was Hauptstrom-Ökonomen als innovativ und fortschrittlich bejubeln, entpuppt sich bei genauer Betrachtung als höchst gefahrvoll für Freiheit und Wohlstand. Deutlich wird dies, wenn man sich vor Augen führt, wie unser Geldsystem funktioniert.

    Die staatliche Zentralbank besitzt das Monopol für das Zentralbankgeld: Nur sie kann Banknoten, Münzen und Zentralbankguthaben ausgeben. Daher kann die Zentralbank auch nicht Pleite gehen. Sie kann das Geld, mit dem sie ihre Rechnungen bezahlt, jederzeit selbst drucken. Geschäftsbanken erzeugen Geschäftsbankengeld. Das können sie aber nur, wenn sie über Zentralbankgeld verfügen. Hat eine Geschäftsbank nicht genügend Zentralbankgeld, kann sie zahlungsunfähig werden, und im schlimmsten Fall verliert der Kunde sein Geld.

    weiter hier: https://amp2.wiwo.de/politik/konjunk.../26259546.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #314
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Sind die Tage des Bargelds gezählt? – EZB testet digitalen Euro

    Die Europäische Zentralbank (EZB) startet in die Testphase für den digitalen Euro. Auf lange Sicht könnte das radikale Änderungen für das ganze Geldwesen bedeuten. Welche Vor- und Nachteile hat das Konzept? Und soll das Bargeld abgeschafft werden?

    Die Europäische Zentralbank (EZB) veröffentlichte in dieser Woche einen umfassenden Bericht über die mögliche Ausgabe eines digitalen Euro. "Ein digitaler Euro wäre eine elektronische Form von Zentralbankgeld und könnte von der breiten Bevölkerung genutzt werden, genauso wie Bargeld, nur in digitaler Form: als schnelles, einfaches und sicheres Zahlungsmittel. Er würde unser Bargeld ergänzen, aber nicht ersetzen. In jedem Fall wird das Eurosystem auch weiterhin Bargeld ausgeben", so die Zentralbank. EZB-Präsidentin Christine Lagarde sagte:
    Der Euro gehört den Europäerinnen und Europäern. Die EZB ist die Hüterin der gemeinsamen Währung.

    "Die Menschen in Europa bezahlen, sparen und investieren immer häufiger auf elektronischem Weg. Unsere Aufgabe ist es, das Vertrauen in unsere Währung zu sichern. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass der Euro für das digitale Zeitalter gerüstet ist. Wir sollten darauf vorbereitet sein, einen digitalen Euro einzuführen, sollte dies erforderlich werden."

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/europa/107801...len-euro-sind/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #315
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Läuft alles nach Plan: Dank Corona immer weniger Bargeld im Umlauf

    Unter den vielen „Systemreformen“, die seit langem von planwirtschaftlich-sozialistischen und supernational-dirigistischen Vordenkern gefordert wurden, für die jedoch vor Corona keine Chance auf Verwirklichung bestand, ist auch der Traum von der Abschaffung des Bargelds: Die Vision grenzenloser Kontrolle und Nachverfolgung von Einnahmen, Ausgaben, Konsumverhalten und Bewegungsprofilen der Bevölkerung durch lückenlosen digitalisierten Zahlungsverkehr rückt in greifbare Nähe – der geschürten Virusangst sei Dank.

    weiter hier: https://www.journalistenwatch.com/20...uft-plan-dank/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #316
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Smart-Payment-Anbieter im Test

    Digitale Zahlungslösungen und kontaktloses Bezahlen per Smartphone sind nicht erst seit Corona auf dem Vormarsch. Viele der sogenannten Smart-Payment-Produkte überzeugen. Das zeigt die Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität.
    Die Anbieter von Smart-Payment-Lösungen erzielen im Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität insgesamt ein gutes Ergebnis - und zwar in allen untersuchten Kategorien der Customer-Experience-Analyse: Online-Zahlung, Zahlung unter Freunden sowie Bezahlen im Geschäft.

    weiter hier: https://www.n-tv.de/ratgeber/Smart-P...e22112717.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #317
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Ausrufezeichen Das unhygienische Bargeld

    In der Folge der Corona-Krise wird die Bargeldabschaffung massiv vorangetrieben.

    Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten. Und niemand will das Bargeld abschaffen. Leider Gottes zwang die Corona-Epidemie aber viele Händler dazu, ungewöhnliche Maßnahmen zu ergreifen. „Aus hygienischen Gründen bitten wir Sie, mit Karte zu bezahlen.“ Solche Schilder sind an vielen Ladenkassen angebracht. Und manche belassen es nicht bei Bitten. Sie nehmen Bargeld — ein offizielles Zahlungsmittel — gar nicht mehr an. Der vorgeschobene Grund: An Geldscheinen und Münzen könnten tödliche Corona-Viren kleben. An Kartenterminals, die täglich von Hunderten Menschen berührt werden, offenbar nicht. Der ganze Vorgang riecht stark nach einer umfassenderen Agenda. Maßgebliche Kräfte wollen das Bargeld schon länger abschaffen. Dieser Prozess wird durch Corona massiv beschleunigt. Zu den Folgen gehören ein höheres Verschuldungsrisiko, die Ausgrenzung „altmodischer“ oder auch nur politisch bewusster Menschen, die lückenlose Kontrollierbarkeit unserer Zahlungsvorgänge und unabsehbarer Machtzuwachs für wenige Institutionen.

    Die Coronakrise absorbiert einen großen Teil des Aufmerksamkeitspotenzials der Menschen. Und in ihrem Windschatten gedeihen sehr fragwürdige Entwicklungen, die von der Öffentlichkeit fast gänzlich unbemerkt bleiben. Bargeld ist davon im Besonderen betroffen. Corona beschleunigt die Bargeldabschaffung gefährlich um viele Jahre. Aber bevor wir uns die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Coronakrise anschauen, sollten wir uns erst einmal zwei wichtige Fragen stellen:

    • Warum ist eine Bargeldabschaffung gefährlich?
    • Welche Folgen hat sie für uns persönlich und für die Freiheit unserer Gesellschaft?

    Die Bargeldabschaffung und ihre Auswirkungen werden in der Regel komplett unterschätzt. Kaum ein Ereignis wird die Zukunft unserer Gesellschaft so fragwürdig beeinflussen und verändern wie die Bargeldabschaffung. Die Folgen sind vielfältig. Um einen kleinen Einblick zu geben, greife ich nachfolgend zwei lebensnahe Beispiele auf.

    Auswirkungen auf das Leben von uns Bürgern

    weiter hier: https://www.rubikon.news/artikel/das...nische-bargeld
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #318
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Auf dem Weg in die bargeldlose Gesellschaft: Die chinesische High-Tech-Stadt Shenzhen hat eine digitale Währung eingeführt

    Die chinesische Stadt Shenzhen hat 10 Millionen Yuan (umgerechnet etwa 1,26 Millionen Euro) in digitaler Währung an 50.000 Bürger verteilt.China will damit testen, was Menschen in einer bargeldlosen Gesellschaft tun würden.
    In der EU und in Schweden gibt es ähnliche Überlegungen, eine digitale Währung einzuführen.

    Es ist ein Experiment zur Finanzwelt der Zukunft: Die chinesische Stadt Shenzhen hat 10 Millionen Yuan (umgerechnet etwa 1,26 Millionen Euro) in digitaler Währung verteilt, um zu testen, was Bürger in einer bargeldlosen Gesellschaft tun würden. Shenzhen ist Chinas Technologiezentrum und Sitz von Unternehmen wie Tencent und Huawei.

    Anfang Oktober erhielten laut „China Daily“ 50.000 Menschen, die im Luhou-Distrikt von Shenzhen leben und per Los ausgewählt wurden, digitale „rote Umschläge“, die jeweils 200 Yuan (etwa 25 Euro) der digitalen Währung enthielten. In roten Umschlägen wird in China traditionell Geld verschenkt, besonders zum chinesischen Neujahrsfest. Angeblich hatten sich zuvor rund zwei Millionen Menschen um die Teilnahme an dem Versuch beworben.

    Auch in der EU gibt es Überlegungen, eine digitale Währung einzuführen

    weiter hier: https://www.businessinsider.de/wirts...-gesellschaft/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #319
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Mastercard will sich die Kontrolle über das E-Ladestellennetz erkaufen

    Das Kreditkartenunternehmen Mastercard hat ein Programm aufgelegt, mit dem es Betreiber von öffentlichen Ladestellen für Elektroautos in Deutschland dafür bezahlt, dass sie überall (nur) die von Mastercard angebotenen Bezahllösungen installieren. Ein dringender Fall für das Kartellamt und die Europäische Zentralbank.Am 22. Oktober verkündete Mastercard per Pressemitteilung, das Programm mit dem schönen neudeutschen Namen “Sustainable Mobility Programm”, altdeutsch etwa Programm für nachhaltige Mobilität. Mit “nachhaltig” ist wie üblich in der Konzernverwendung des Wortes “dauerhaft gewinnträchtig” gemeint.
    Das Programm startet in Deutschland und soll im gesamten europäischen Raum ausgerollt werden. Im Rahmen des Sustainable Mobility Programms stellt Mastercard als führendes Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr seinen Partnern im Bereich der E-Mobilität bis Ende 2022 eine finanzielle Förderung für die Etablierung einer einheitlichen und offenen Zahlungsinfrastruktur an öffentlichen E-Ladestellen bereit.
    Was “einheitlich” heißt, ist klar. Alle Ladesäulen sollen die Mastercard-Lösungen anbieten.
    “Offen” heißt vor allem mobil und kontaktlos:
    Offene Bezahlsysteme sind betreiberunabhängige Systeme und bieten eine Infrastruktur, über die Nutzer bereits verfügen. Das sind zum Beispiel eine kontaktlose Karte oder eine Mobile Payment-App im Smartphone oder der Smartwatch (Mobile Wallet), in der Kunden ebenfalls ihre Debit- oder Kreditkarte hinterlegen. Durch die eingesetzte Near-Field-Communication-Technologie (NFC) könnten die Nutzer dann mit ihrer Debit- oder Kreditkarte oder mit ihrem NFC-fähigen mobilen Endgerät kontaktlos und sicher an jeder Ladestation zahlen.
    Man darf getrost annehmen, dass Bargeld bei dieser Aufzählung der vorgesehenen Bezahlmöglichkeiten nicht nur vergesssen wurde, sondern dass Mastercard den Ladestationen-Betreibern nur dann eine Subvention gibt, wenn diese Barzahlung ausschließen. Das war schließlich schon das Prinzip nach dem Mastercard das Abba-Museum bezahlt hat, als erstes Aushängeschild der Bargeldverweigerung, oder nach dem Visa Restaurants dafür bezahlt, Bargeldannahme zu verweigern.

    Wegen des zu erwartenden Bargeldausschlusses und des ganzen wettbewerbswidrigen Ansinnens, ist das Mastercard-Programm ein dringender Fall für das Kartellamt, das zur Wahrung des freien Wettbewerbs einschreiten sollte. Die Bundesbank und insbesondere die Europäische Zentralbank sollten prüfen, ob ein konzerngetriebener Ausschluss des gesetzlichen Zahlungsmittels Bargeld für das gesamte Anwendungsgebiet E-Mobilität mit den EU-Verträgen vereinbar wäre.

    weiter hier: https://norberthaering.de/bargeld-wi...e-ladestellen/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #320
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.900
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Digital-Währung Bekommen wir schon nächstes Jahr den E-Euro?

    Mit dem E-Euro sollen Verbraucher künftig leichter digital bezahlen können. Recherchen zeigen jetzt: Die digitale Währung könnte bereits kommendes Jahr in mehreren Regionen getestet werden.Am Anfang stand der Zweifel, dann kam das Zögern und nun doch das Tempo. Der digitale Euro hat schon viele Gemütsphasen hinter sich, dabei handelt es sich bei der Währung bis heute lediglich um eine Idee.
    Eine Idee aber, die die Europäischen Zentralbank (EZB) und die 19 Zentralbanken der Eurozone mittlerweile zu einer Top-Priorität erklärt haben. Die Präsidenten der Zentralbanken kümmern sich neben den zuständigen Vorständen persönlich um das Projekt, erfuhr das Wirtschaftsmagazin Business Insider aus Zentralbankkreisen.
    Mitte kommenden Jahres will der Rat der EZB, in dem die Präsidenten der 19 Zentralbanken sitzen, eigentlich darüber entscheiden, ob der E-Euro eingeführt werden soll. Eine reine Formalität. Der E-Euro wird kommen, erfuhr Business Insider von zahlreichen Zentralbanken und aus Kreisen der EZB.

    weiter hier: https://www.t-online.de/finanzen/new...n-e-euro-.html
    Da steht soviel drin, man müsste es eigentlich zerpflücken, um die volle Bedeutung klarzumachen.
    Und sämtliche Tricks wurden natürlich angewandt!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •