Seite 11 von 13 ErsteErste ... 78910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 124

Thema: Facebook ... und wie es weitergeht

  1. #101
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.430
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    "Super-Mediathek": ARD und Verlage hoffen auf Alternative zu Facebook

    Zwei Fliegen mit einer Klappe!

    Neuer Name, weiteres Datensammeln und noch mehr Manipulation!

    In Deutschland gibt es keine wirkliche Alternative zu den großen US-Netzwerken wie Facebook und Co. Der BR-Intendant und ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm möchte das ändern und eine eigene Plattform schaffen. Er bringt die Idee einer Art „Super-Mediathek“ mit Inhalten der öffentlich-rechtlichen Sender sowie der deutschen Verlage ins Spiel.

    Eine deutsche Alternative zu Facebook, YouTube und Co.?

    Um mit ihren Zuschauern in Kontakt zu bleiben und sie mit neuesten Inhalten zu versorgen, nutzen auch öffentlich-rechtliche Sender die sozialen Netzwerke wie Facebook und Twitter. Doch gleichzeitig ist es nicht gerade ideal, eigene Inhalte auf US-Plattformen zu veröffentlichen und den ohnehin riesigen Einfluss von Google, Facebook und Co. noch weiter zu fördern.

    Eine Art „Super-Mediathek“ mit Inhalten von Öffentlich-Rechtlichen und Verlagen könnte die Lösung sein. Wie der „Deutschlandfunk“ berichtet, überlegt der BR-Intendant Ulrich Wilhelm eine gemeinsame Plattform ins Lebens zu rufen, die zur deutschen Konkurrenz von Facebook und Co. werden könnte. Der Vorteil sei, dass die Daten unter eigener Kontrolle bleiben, sowie auch die Spielregeln. Laut Wilhelm wäre es ein „ganz großer Wurf“, den Europa leisten könnte.
    Die Idee einer deutschen Alternative stößt auch bei anderen Intendanten auf Sympathie. Auch Matthias Döpfner, Präsident des Zeitungsverlegerverbandes BDZV und Chef des Axel-Springer-Verlags, der die Öffentlich-Rechtlichen oft kritisiert, würde einer „Super-Mediathek“ zustimmen.

    weiter hier: http://www.chip.de/news/Super-Mediat...136692375.html

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #102
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.430
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Empörung über Facebook-Affäre: FDP und Grüne erwägen Zerschlagung des Konzerns

    Nach dem Datenskandal beim sozialen Netzwerk Facebook erwägen FDP und Grüne eine Stärkung der Wettbewerbsbehörden und die Zerschlagung des Internetkonzerns, schreibt „Handelsblatt”.


    Laut dem Vize-Chef der FDP-Bundestagsfraktion, Michael Theurer, ist die Entflechtung von Konzernen ein massiver Staatseingriff und gilt in der Wettbewerbspolitik neben der staatlichen Regulierung als „letztes Mittel, als ultimo Ratio”.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/panorama/...tenmissbrauch/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #103
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.430
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Facebook unter Druck Deutlich mehr Nutzer von Datenskandal betroffen

    Auch diese Zahl wird viel zu niedrig sein .......

    Der Skandal um weitergegebene Nutzerdaten bei Facebook weitet sich aus: Bis zu 87 Millionen Menschen sind laut Facebook betroffen – deutlich mehr als bislang bekannt.

    weiter hier: http://www.t-online.de/digital/id_83...betroffen.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #104
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -27994

    Ist der Facebook-Daten-Skandal ein „Trojanisches Pferd?"

    DM: "Es findet gerade ein Dogmenwechsel statt"



    Ist der Facebook-Daten-Skandal ein „Trojanisches Pferd?“ | 08. April 2018











    Obwohl von den Medien das Thema Datenverkauf und Datenmissbrauch ins öffentliche Bewusstsein gerückt und die Besorgnis darüber ausgedrückt wird, gibt es Pläne, die Freiheit der Bürger weiter einzuschränken. ✓ http://www.kla.tv/12245 Dirk Müller, der Betreiber der investigativen Internetplattform „CASHKURS“ sagt uns, wie diese aussehen.






    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  5. #105
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.430
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    19 Questions Mark Zuckerberg Strangely Couldn’t Answer During His Senate Hearing

    Wahrheit ist schwer, Vergessen leicht .......

    Facebook CEO Mark Zuckerberg looked uneasy as he gave testimony for five hours on Tuesday before 44 U.S. senators. Wednesday, he appeared before before 55 members of the House of Representative regarding the role of Facebook and how the company can address consumer data-privacy concerns in the wake of the Facebook/Cambridge Analytica scandal. The New York Times reports that Zuckerberg has trained for weeks to face the three congressional committees in the two separate hearings on Tuesday and Wednesday, but he was clearly unprepared for a number of questions directed at him by the members on Capitol Hill, some of which required technical expertise and specific figures that the Facebook CEO was unable to provide.
    When pressed for an answer, Zuckerberg on Tuesday relied on a number of variations of “If you’d like, I can have my team follow up with you after this,” without ever actually committing to provide a response.
    Business Insider put together a list of things Zuckerberg was unable to answer and agreed to follow up with senators about:

    weiter hier: https://www.activistpost.com/2018/04...e-hearing.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #106
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -27994
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  7. #107
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.430
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Facebook: Neues Datenleck betrifft 3 Millionen Nutzer

    Jahrelang waren persönliche Daten von 3 Millionen Facebook-Nutzern öffentlich zugänglich – darunter auch intime Informationen. Gesammelt wurden die Daten mit der App "myPersonality" von der Uni Cambridge.

    Der Facebook-Datenskandal um die Analysefirma Cambridge Analytics ist fast vergessen, da kommt ein neues Datenleck ans Licht: Das Wissenschaftsmagazin New Science berichtet, dass persönliche Daten von 3 Millionen Facebook-Nutzern ins Netz gelangt sind. Gesammelt wurden sie über die App myPersonality, ein Persönlichkeits-Quiz der University of Cambridge. Die Forscher hatten die gesammelten Informationen offenbar auf einer unsicheren Webseite anderen Forschern zugänglich gemacht. Sich dort Zugang zu verschaffen, war für Unberechtigte "relativ einfach", schreibt das Wissenschaftsmagazin. Die britische Datenschutzbehörde Information Commissioner's Office (ICO) untersuche den Fall nun. Die Uni Cambridge erklärte, dass die App keinen internen Genehmigungsprozess durchlaufen habe.
    Hüter der Datensätze sind David Stillwell und Michal Kosinski, die im Psychometrics Centre der Uni Cambridge arbeiten. Auch Alexandr Kogan, der durch den Skandal um Cambridge Analytica bekannt wurde, soll bis zum Sommer 2014 an dem myPersonality-Projekt beteiligt gewesen sein. Facebook hat die App am 7. April 2018 suspendiert, weil sie gegen die Datenschutz-Regeln verstieß. In einer großen Aktion hatte das soziale Netzwerk tausende Apps überprüft und anschließend rund 200 Apps gesperrt.

    Sensible Informationen offen zugänglichDie myPersonality-Datensätze seien höchst sensibel und enthielten persönliche Details zu Facebook-Nutzern, darunter auch Antworten auf intime Fragen. Mehr als 6 Millionen Menschen haben den Psycho-Test abgeschlossen. Die Hälfte davon erlaubte der App, auf ihre Facebook-Informationen zuzugreifen. Die Daten wurden gesammelt, die Namen entfernt und dann auf einer Webseite veröffentlicht. In den Bedingungen räumten die Forscher das Recht ein, die Daten in anonymer Form zu nutzen und weiterzuverbreiten. Die Informationen sollten sich eigentlich nicht auf einzelne Nutzer zurückführen lassen – doch die Informationen sind offenbar recht leicht zu entanonymisieren, schreibt New Scientist. Jeder Datensatz verfügt über eine einzigartige ID. Sie und die persönlichen Angaben erlauben eben doch Rückschlüsse auf einzelne Nutzer.
    Um auf die Daten zuzugreifen, mussten sich Interessenten registrieren; mehr als 280 Personen und 150 Institutionen haben dies getan, darunter Unternehmen wie Facebook, Google und Microsoft, schreibt New Scientist. Wer Zugang bekam, musste versichern, die Daten nicht zu entanonymisieren. Auch Werbetreibende waren an den Daten interessiert, sie durften mit ihnen aber keine direkten Gewinne erzielen. Auch Cambridge Analytica wollte 2013 Zugriff auf die Daten haben, erklärte David Stillwell. Der Antrag wurde wegen der politischen Ambitionen des Unternehmens aber abgelehnt, versichert der Forscher. Facebook hätte seit langer Zeit von dem Projekt gewusst. Es sei deshalb ein wenig seltsam, dass seine App plötzlich gegen die Richtlinien verstößt, findet Stillwell.

    Zugangsdaten auf GitHub

    Für Unbefugte gab es eine Hintertür zu den Daten: In den vergangenen vier Jahren war ein funktionierender Nutzernamen samt Passwort im Netz zugänglich, "nur eine Web-Suche entfernt". Jeder, der Zugang zu den Daten der Quiz-App wollte, hat "den Schlüssel in weniger als einer Minute gefunden". Offenbar hatte ein Dozent die Zugangsdaten im Rahmen eines Kursprojekts seinen Studenten überlassen. Irgendwie landeten sie dann offenbar auf GitHub. Auf diese Weise waren Daten von 3,1 Millionen Facebook-Nutzern frei zugänglich, außerdem 22 Millionen Status-Updates von 150.000 Nutzern sowie Details zu Geschlecht, Beziehungsstatus und Alter von rund 4,5 Millionen Nutzern. Die offene Frage: Wer hatte Zugriff auf diese Daten?

    Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meld...r-4049832.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #108
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.430
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Facebook Announces Partnership with Think Tank Connected to NATO, Military Industrial Complex

    Facebook has announced a new partnership with the Atlantic Council, a think tank with close ties to the Military Industrial Complex and Defense Department.

    On Thursday Facebook announced a new partnership with the Atlantic Council, a think tank which officially claims to provide a forum for international political, business, and intellectual leaders. The social media giant said the partnership is aimed at preventing Facebook from “being abused during elections.” The press release promotes Facebook’s efforts to fight fake news by using artificial intelligence, as well as working with outside experts and governments.
    Today, we’re excited to launch a new partnership with the Atlantic Council, which has a stellar reputation looking at innovative solutions to hard problems. Experts from their Digital Forensic Research Lab will work closely with our security, policy and product teams to get Facebook real-time insights and updates on emerging threats and disinformation campaigns from around the world. This will help increase the number of “eyes and ears” we have working to spot potential abuse on our service — enabling us to more effectively identify gaps in our systems, preempt obstacles, and ensure that Facebook plays a positive role during elections all around the world.
    Facebook goes on to describe how the Atlantic Council’s Digital Research Unit Monitoring Missions will be monitoring traffic during elections and other “highly sensitive moments.” Facebook claims this will help the company monitor for misinformation and foreign interference. Of course, there is also the obligatory reference to protecting democracy and “free and fair elections across the world.”

    So who is the Atlantic Council and what is The Digital Forensic Research Lab?

    weiter hier: https://www.activistpost.com/2018/05...l-complex.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #109
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.430
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Facebook gehört jetzt zur NATO-Struktur - Der Druck auf Zuckerberg hat gefruchtet



    Mai 2018: Der Druck auf Zuckerberg hat gefruchtet. Das Digital Forensic Research Lab des Atlantic Council wird künftig dank einer gerade vereinbarten Kooperation mit Facebook darauf achten, dass keine russischen Quellen über das soziale Netzwerk westliche Öffentlichkeiten mit Falschinformationen und Propaganda politisch beeinflussen können.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #110
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.430
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Facebook: Überwachung, Freimaurer-Symbolik und ein pikantes Zitat von Edward Snowden

    Edward Snowden, sagt:

    „Facebook ist eine Überwachungsfirma, die in Social Media umbenannt wurde“

    Facebook ist mit rund zwei Milliarden Nutzern das größte soziale Netzwerk auf diesem Planeten – und damit eine der größten Überwachungs- und Spionagefirma im Internet. Dies wurde schlagartig allen klar, als der ehemalige NSA-Mitarbeiter und Whistleblower Edward Snowden öffentlich aufdeckte, dass Facebook und viele andere Konzerne alle möglichen Nutzerdaten sammeln und an Geheimdienste weitergeben.
    Das ist aber noch lange nicht alles – bei Facebook wird auch systematisch zensiert und somit die Meinungsfreiheit eingeschränkt!
    Wie das abläuft, kann man >>> hier >>> nachlesen und im Video betrachten.
    Klar ist: Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) verbietet Facebook & Co. unter exorbitanter Geld/Strafzahlungs-Androhung, Bußgelder bis zu 5 Millionen Euro sind vorgesehen, Hasspostings„, „Hasskommentare“ oder „Fake News zu veröffentlichen. Dies führt dann dazu, dass bei Facebook alles auf dem Müll landet, was auch nur den Anschein eines „Hasspost“ oder „Fake News“ in sich trägt.


    Versuchen Sie mal beim Thema: „Flüchtlinge in Deutschland“ etwas kritisches zu posten und Sie merken schnell, wie es um Ihre Meinungsfreiheit in Deutschland bestellt ist >>> hier weiter >>>.
    Facebook: Überwachung, Freimaurer-Symbolik und ein pikantes Zitat von Edward Snowden

    Ein Artikel von Bestseller-Autor Daniel Prinz: „Wenn das die Menschheit wüsste…“- Erstveröffentlicht bei den Unbestechlichen.
    Sie haben kein Konto auf Facebook und meinen, damit nicht ins Visier der Datensammlungen zu geraten? Falsch gedacht! Denn die ganzen Like-Buttons überall im Internet sammeln automatisch Daten über jeden Nutzer und verfolgen ihn überall hin im Netz.
    So weiß Facebook immer, wer z.B. welchen Porno sich wie lange anschaut (oder welche systemkritischen Seiten er besucht), ohne dass der betroffene Nutzer das mitbekommt oder überhaupt ein Konto auf Facebook haben muss, wie der österreichische Jurist Max Schrems Anfang Januar 2018 der Süddeutschen Zeitung mitteilte und der gegen Facebook aufgrund schwerer Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen vor den Europäischen Gerichtshof zog.
    Ein weiteres Problem dabei: Haben Bekannte oder Freunde Facebook Zugriff auf ihre Adressbücher erteilt, so erzeugen die eigene Emailadresse und Handynummer quasi ein „Schattenprofil“ bei Facebook im Hintergrund (ohne dabei selbst ein eigenes Profil auf Facebook haben zu müssen), welches mit dem internetweiten Tracking über die Like-Buttons kombiniert und die Nutzer somit eindeutig identifiziert werden können. Andere Metadaten (die vom eigenen Browser und Rechner) hinterlassen einen digitalen Fingerabdruck und tun ihr Übriges, um restliche Identifizierungslücken zu schließen. Um Facebook und andere Tracker zu blockieren, empfiehlt sich daher die Nutzung von Adblocker-Plugins für den Browser (z.B. uBlock Origin für den Firefox oder Chrome).
    Jetzt hat sich Edward Snowden vor Kurzem auf seinem Twitter-Kanal gemeldet, auf dem er Folgendes verlautbarte (Übersetzung von Russia Today):
    „Unternehmen, die durch das Sammeln und Verkaufen von detaillierten Aufzeichnungen über das Privatleben Geld verdienen, wurden früher einfach als ‚Überwachungsunternehmen‘ bezeichnet. Ihr Rebranding als ‚Social Media‘ ist die erfolgreichste Täuschung, seit das Kriegsministerium zum Verteidigungsministerium wurde.“
    Auch wenn Snowden hier „Facebook“ nicht explizit beim Namen nannte, so kann er eigentlich neben den großen sozialen Medien wie Twitter und Instagram nur Facebook meinen. Zum Letzteren gehören übrigens auch der hauseigene Facebook-Messenger sowie der beliebte Messenger WhatsApp. Gerade WhatsApp wird gefühlt vom halben Planeten genutzt. Auch wenn dieser Messenger so sehr damit wirbt, Ende-zu-Ende-Verschlüssellung zwischen zwei Chatpartnern zu gewährleisten, so landen sämtliche Nutzerdaten wieder bei Facebook.
    Ich selbst empfehle keineswegs die Nutzung dieser beiden Spionagemessenger. WhatsApp ist ja mittlerweile buchstäblich zum Gruppenzwang geworden, doch ist es ratsam, seine Freunde und Kollegen davon zu überzeugen, auf sicherere Messenger umzusteigen, die zudem datensparsamer sind und weniger Akku verbrauchen (neben einigen Experten empfiehlt auch Snowden beispielsweise den Messengerdienst Signal). Eine 100%-ige Sicherheit würde ich aber von keiner noch so sicherheitsversprechenden App erwarten.
    Ein Smartphone bleibt stets eine mobile Ortungs- und Abhöranlage.

    Abschließend sei noch kurz erwähnt, dass das Facebook-Logo ganz sicher nicht zufällig einem beliebten Freimaurer-Symbol auf verblüffende Weise ähnelt, nämlich dem Tubal-Cain-Logo, das mutmaßlich zwei Bälle und einen Stock bzw. (Golf)Schläger abbildet.

    Links: Facebook Logo – Rechts: Tubal-Cain.
    Freimaurersignale in der Presse: Wie man sie erkennt und was sie bedeuten >>> hier weiter >>>.
    Freimaurer-Logen schmücken sich mit diesem Logo und kaschieren die Bedeutung oft gern mit „Two Ball Cane“ (also „zwei Bälle, ein Schläger“, siehe hier und hier.). Tubal Cain soll laut der hebräischen Bibel ein Nachfahre des biblischen Kain gewesen sein. In der Freimaurerei diene „Tubal Cain“ als Passwort für den Meistergrad, in welchem der Freimaurer bereits gelernt hat, die luziferischen Energien für sich zu nutzen.
    Der Schläger und die zwei Bälle bilden auch zwei Nullen und eine Sieben ab („007“ James Bond lässt grüßen), wobei die „7“ auch für den Buchstaben „L“ und somit für die Rune „Lagher“ stehen und den numerologischen Wert von 700 aufweisen soll. Auf der linken Seite des Runenkreuzes soll die Lagher-Rune den Saturn repräsentieren (Dank an Red Ice TV für die Hinweise).
    Über die okkulte Saturnsymbolik in dunklen Herrscher- und Logenkreisen habe ich in meinem ersten Buch bereits ausführlich aufgeklärt. In meinem neuen Werk „Wenn das die Menschheit wüsste… decke ich viele weitere ziemlich brisante Hintergründe und Insiderinformationen zu einer Vielzahl von äußerst „unliebsamen“ Themen auf, von denen viele Leser bisher ziemlich schockiert waren (kostenlose Leseprobe des Buches hier).

    Quelle: https://lupocattivoblog.com/2018/05/...en/#more-32055
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •