Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718
Ergebnis 171 bis 176 von 176

Thema: Krebs und alternative Heilmethoden

  1. #171
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.690
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 377830

    AW: Krebs und alternative Heilmethoden

    Österreichische Naturheilkundler Rudolf Breuss
    hat im Zeitraum von 1950 bis 1986 über 40.000 Krebskranke


    Fasten nach der Breuss-Kur
    Die Breuss-Kur ist eine Fastenkur, welche auf der Einnahme von frisch gepresstem Gemüsesaft, in Verbindungen mit verschiedenen Tees, beruht und auch “Krebskur-Total” genannt wird.

    Der österreichische Heilpraktiker Rudolf Breuss entwickelte die Kur als Methode der alternativen und begleitenden Krebstherapie. Breuss bringt in seiner Lehre Prinzipien Kneipps, Buchingers und der Saftlehren des Mittelalters in Einklang.

    Breuss sagt mit seiner Fastenkur den entarteten Krebszellen den Kampf an und hungert sie radikal aus. Dazu ist es notwendig, das die Patienten 42 Tage lang auf feste Nahrung verzichten und lediglich Kräutertees und Gemüsesäfte zu sich nehmen.

    So wird den Krebszellen nach den Vorstellungen von Rudolf Breuss die nötige Energie entzogen. Der durch das Fasten entstandene Eiweißmangel zwingt den Organismus, vorhandene Wucherungen anzugreifen und abzubauen.

    Der für die Breuss-Kur benötigte Saft kann in Apotheken erworben werden. Breuss-Saft lässt sich auch selbst herstellen. Hauptbestandteile sind Rote und Gelbe Rüben, Sellerie, Rettich und bei bestimmten Krebsarten auch Kartoffeln.

    Für Breuss gilt der Salbeitee als wichtigstes Getränk zur Vorbeugung von Krankheiten. Patienten, welche bereits Bestrahlungen erhielten, kann der Storchenschnabelkräutertee
    hilfreich sein.

    Während einer Breuss-Kur wird am Morgen eine halbe Tasse Nierentee getrunken, nach einer Stunde folgt Salbeitee, welchem auch Pfefferminze oder Melisse beigegeben werden können. Nach einer weiteren Stunde beginnt der Fastende den Breuss-Saft in kleinen Schlucken zu sich zu nehmen. Gemüsesaft sollte pro Tag nicht mehr als ein halber Liter getrunken werden.

    Mittags und Abends wird die Kur durch weitere Einnahmen von Nierentee ergänzt. Die Breuss-Kur kann auch als krebsvorbeugende Maßnahme Anwendung finden oder die Blutreinigung unterstützen und bei Gelenkbeschwerden helfen. Bettruhe ist dabei generell nicht vorgeschrieben. Empfohlen werden dagegen sportliche Betätigung und geistige Arbeit, um sich von der Krankheit abzulenken. Ein Risiko stellt die Breuss-Kur bei Menschen dar, deren Immunabwehr bereits hochkratig geschwächt ist.

    Die Breuss-Kur ist wissenschaftlich und medizinisch nicht anerkannt. Zahlreiche Erfahrungsberichte und Dankesschreiben bestätigen jedoch die positive Wirkung der Anwendung. Im Jahre 2005 wurden in der Krebsklinik Bad Sooden-Allendorf acht unheilbar an Krebs erkrankte Patienten mit der Therapie behandelt. Bei vier Patienten wurde der Krebs nahezu zum Verschwinden gebracht.
    Quelle

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #172
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.690
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 377830

    AW: Krebs und alternative Heilmethoden

    Und gleich noch ein Bericht;

    Mann mit Darmkrebs im Stadium III verweigert Chemotherapie und
    behandelt sich selbst mit veganer Ernährung


    Die Geschichte von Chris Wark ist definitiv eine Lektion, die sich zu lernen lohnt. Er bewies, dass Krebs behandelt werden kann und jeder spricht mittlerweile über seinen Kampf gegen die tödliche Krankheit.

    Wark weigerte sich, eine Chemo zu machen und rate mal…. er überlebte. Bei dem jungen Mann wurde Darmkrebs im Stadium III diagnostiziert und wie du vielleicht weisst, ist es die tödlichste Krebsart.
    Alternative Heilungsmethoden werden oft als ‘nicht so effektiv’ abgetan und es wird Krebspatienten immer geraten, um eine konventionelle Behandlungsmethode wie Chemo, Strahlung und Operation zu versuchen.
    Was die meisten Menschen nicht wissen ist die Tatsache, dass Chemo und Strahlung nicht die einzigen Möglichkeiten sind, um Krebs zu töten.
    Chirurgen entfernten Warks Tumor, aber sein Krebs hatte Metastasen bis zu seinen Lymphknoten.

    “Eine Operation heilt Krebs nicht, vor allem nicht im Stadium III. Wenn es das täte, wäre es alles, was sie tun würden. Es gäbe keine Notwendigkeit für Chemo- und Strahlen-Therapie.

    Die medizinische Industrie weiss, dass eine Operation Krebs nicht heilen wird seit mindestens 100 Jahren. Krebs ist eine systemische metabolische Krankheit, das Ergebnis eines Körpers, der Nährstoffmangel hat, mit Toxinen überladen ist und ein überlastetes oder unterdrücktes Immunsystem hat.

    Wenn der Körper nicht die notwendigen Nährstoffe erhält, muss er sich reparieren, regenerieren und entgiften.

    Eine Ernährung die reich an Obst und Gemüse, Säften und Smoothies ist, ist die mächtigste Art, die Fähigkeit des Körpers zu fördern, sich selbst zu heilen. Alle verarbeiteten Lebensmittel müssen beseitigt werden.

    Tierische Produkte sollten zumindest für eine Weile stark eingeschränkt oder am besten ganz beseitigt werden, bis der Krebs verschwunden ist. Und es ist ok, wenn mir manche Leute nicht glauben. Ich kenne viele Überlebende, die Krebs ohne Operation geheilt haben, aber auch das werden Skeptiker nicht glauben,” sagte Wark.
    Viele würden zustimmen, dass Krebs vor allem eine gewinnbringende Krankheit ist. Es ist ein Multi-Milliarden-Geschäft und die Leute sterben noch immer daran…

    Eine Forschung vom Jahr 2003 fand heraus, dass Chemo nur 2,1% der erwachsenen Krebspatienten geholfen hat. Die Forschung umfasste randomisierte klinische Studien und die “Macht” der zytotoxischen Chemotherapie.
    Die Forscher verwendetet Daten aus dem Krebsregister in Australien und dem Surveillance Epidemiology. Nach diesen Ergebnissen hat die kurative und adjuvante zytotoxische Chemotherapie nur 2,3% der australischen Erwachsenen und 2,1% bezüglich auf die 5-Jahres-Überlebens-Rate.
    Alternative Behandlungen basieren meist auf Natron, Cannabis und Hanföl. Auch Wissenschaftler bestätigen die Wirksamkeit dieser Behandlungen. Informiere dich über diese Alternativen um das Beste für dich und deine Lieben zu finden.

    Eine vegane Ernährung kann 60% der chronischen, tödlichen Krankheiten verhindern. Diese Informationen wurden von renommierten Forschern bestätigt!

    Experten an der Universität von Alberta in Kanada fanden heraus, dass Dichloroacetate eine vielversprechende Behandlung für Krebs sein kann, aber das wird natürlich ignoriert. Du fragst dich warum? Weil es günstig ist.

    Um mehr über alternative Behandlungsmethoden zu erfahren, schaue dir das Video unten an:
    Quelle und Video
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #173
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.462
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Banerji Protokolle

    https://www.kopp-verlag.de/Die-Krebs...ag&pi=A3986834

    Nachruf Dr.Banerji (1932-2018)

    Nachruf auf einen ganz besonderen Menschen

    Prasanta Banerji wurde 1932 in (heute) West-Bengal (Indien) geboren. Er entstammte einer angesehenen Brahmanenfamilie. Sein Großonkel war ein großer Reformer und Wegbereiter eines modernen Indiens, der über seinen Bruder die Homöopathie in Indien eingeführt hatte. Er hatte erkannt, dass sich diese Medizin nicht nur im Einklang mit den eigenen kulturellen Wurzeln des Ayurveda befand, sondern dass dies auch eine kostengünstige Medizin ist, die Millionen zugutekommen kann. Prasantas Vater, Pareshnat Banerji, sah sich allerdings gezwungen, die übliche Praxis eines europäischen Arztes an eine Patientenflut anzupassen, die eine 90 Minuten Anamnese nicht zuließ. So musste er die Regeln der klassischen Homöopathie erweitern und begann, ein System von Behandlungen auszuprobieren, mit dem er die bis zu 200 Patienten am Tag bewältigen konnte.

    Prasanta beschloss schon früh, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Wie die vieler Genies war seine schulische Laufbahn keineswegs brillant. Prasanta wollte nichts anderes, als der Tradition der Familie zu folgen. Seine Familie hatte bereits "Colleges" gegründet, so dass es für Ihn nur logisch schien, dort einzutreten und weiterzumachen. Bereits mit 17 Jahren vertrat er seinen Vater in der Praxis, wenn dieser aufgrund seiner Pharmaziegeschäfte verhindert war.

    Pareshnat Banerji, 1891-1971

    Mit 20 Jahren machte sein Vater ihn zum Geschäftsführer der pharmazeutischen Herstellung von Gegenmitteln von Schlangengiften. Eine Zeitlang verbrachte Prasanta damit, im Auftrag des Vaters unterwegs zu sein und parallel Patienten homöopathisch zu behandeln, bis er 1960 nach Kalkutta ging, um seine eigene Praxis zu eröffnen. Dort sollte er fast 60 Jahre lang tätig sein, bis zu 1300 Patienten am Tag sehen, und die Arbeit seiner Vorfahren, die Entwicklung der "Banerji Protokolle™" weltweit berühmt machen. Nicht zuletzt gründete sein Ruhm darauf, geniale homöopathische Formeln gegen Krebs gefunden zu haben, als Erster wiederholt und nachweislich Krebs vollständig geheilt zu haben, und eine Klinik aufgebaut zu haben, in der bis heute scheinbar endlose Menschenmengen gratis behandelt werden.

    weiter hier: www.krebsrevolution.de/nachrufbanerji.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #174
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.690
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 377830

    AW: Krebs und alternative Heilmethoden

    Da habe ich mich doch schon bei Michael Leitner gemeldet

    Filmprojekt DAS KREBS-KOMPLOTT


    Fünf Jahre nach „Wir Impfen Nicht!“ (WIN) ist es an der Zeit, einen anderen großen Medizin-Skandal mit einem Film ins Bewusstsein der Menschen zu bringen. Wenn Sie WIN, der ebenfalls durch Spenden finanziert wurde, nicht kennen, dann finden Sie hier die wichtigsten Informationen zu diesem Projekt.

    Ganzheitlichen Sichtweisen ein Forum bieten!

    Die offizielle Krebsmedizin ist ein Skandal mindestens der gleichen Größenordnung wie die immer größer werdende Flut von Impfungen und daher möchten wir jetzt dazu einen Film produzieren, der dank Spenden ebenfalls nach kurzer Zeit gratis verfügbar sein soll, damit von einer Krebsdiagnose betroffene Menschen sich jederzeit gratis über das Thema informieren können. In den Medien und der Schulmedizin ist Krebs ein Monster, dass man wegschneiden, vergiften und bestrahlen muss. Daneben gibt es auch ganzheitliche Betrachtungsweisen, die ganz anders an Krebs herangehen und diese Betrachtungsweisen müssen endlich ein Forum bekommen. Zum Thema gibt es viele gute Bücher, aber noch keinen deutschsprachigen Dokumentarfilm und das wollen wir ändern!

    Geschäftsmodell Krebs

    Krebs ist für das „Gesundheitssystem“, das insgesamt allein in Deutschland 300 Milliarden € umsetzt, ein gutes, aber zynisches Geschäft: Die Patienten sterben mit den offiziellen Therapien schneller und dabei verdient sich die Pharma, pardon, dumm und dämlich an den völlig überteuerten chemotherapeutischen „Medikamenten“. Wenn Sie erfahren möchten, wie dreist und heftig bei Krebs abkassiert wird, dann lesen Sie die kurze Einführung „Geschäftsmodell Krebs„.

    Tatsächliche Ursachen von Krebs seit 90 Jahren bekannt

    Seit knapp 90 Jahren müsste die Krebs-Medizin es eigentlich besser wissen, denn da entdeckte Otto Warburg die Atmungskette der Mitochondrien und erhielt 1931 dafür den Nobelpreis. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann lesen Sie diesen kurzen Überblick über eine ganzheitliche Betrachtung von Krebs.

    Filmprojekt „Das Krebs-Komplott“

    Fast in jeder Familie ist schon jemand an Krebs gestorben. Hinweise von Angehörigen, sich alternativ behandeln zu lassen, werden von den Erkrankten meist ignoriert, sie vertrauen den Ärzten blind. Hier kann die Überzeugungskraft eines Dokumentarfilmes für jeden ein gutes Hilfsmittel sein, Vater, Mutter, Geschwister, andere Verwandte oder Freunde zu überzeugen, sich eine andere Sichtweise zu Krebs zumindest einmal anzuhören. Dazu wird der Film neben zahlreichen Ärzten und Wissenschaftlern auch viele Menschen vorstellen, die ihre Krebserkrankung überwunden haben.
    Der Film wird erzählerisch immer zwei Ebenen haben, die sich abwechseln und ergänzen: Ein Mensch erzählt, wie er seine Diagnose erlebt hat und was er getan hat, um die Herausforderung Krebs zu bestehen und dann wird ein Arzt oder Wissenschaftler erklären, wie diese Krebsart zustande kam und wie man sie behandeln kann. Natürlich wird auch die Geschichte der schulmedizinischen Therapien erzählt und erklärt, durch welche Tricks die sich überhaupt etablieren konnte.

    Mitmachen!

    Unter den folgenden 2 Links erfahren Sie, was SIE tun können, damit der Film zustandekommt: Wir brauchen Geldspenden, um den Film drehen zu können und wie wir uns bei unseren Spendern bedanken werden. Und wir brauchen auch Ihre Mitarbeit, schauen Sie einfach, was Sie beitragen können. Organisatorisch wird „Das Krebs-Komplott“ so ablaufen wie „Wir Impfen Nicht!„, weitere Fragen und Antworten zum Projekt finden Sie in den FAQs, den häufigsten Fragen, die uns gestellt werden.
    Info per Mail erhalten.
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #175
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.690
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 377830

    AW: Krebs und alternative Heilmethoden

    KenFM im Gespräch mit: Lothar Hirneise ("Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe")


    Jahr für Jahr erkranken in Deutschland mehr als 500.000 Menschen an Krebs. Täglich sind es etwa 700 Menschen die hierzulande an den Folgen einer Zivilisationskrankheit sterben, die inzwischen bis auf Platz 2 der häufigsten natürlichen Todesursachen vorgerückt ist. Wie konnte das passieren? Diese Frage haben wir Lothar Hirneise gestellt. Hirneise ist ein ehemaliger Krankenpfleger, der überdies eine Ausbildung zum Psychoanalytiker absolviert hat. Die Erkrankung eines guten Freundes machte ihn vor über 20 Jahren schmerzlichst auf das Thema Krebs aufmerksam, ein Thema, was ihn seither nicht mehr loslassen sollte. Er stieg aus seinem alten Job aus und reiste um die ganze Welt, um Antworten auf jene Fragen zu finden, die ihm die Schulmedizin nicht beantworten konnte. Es verwundert nicht, dass Hirneises Antwort auf die oben genannte Frage in den Ohren der Schulmedizin zunächst recht unkonventionell anmutet. Seiner Auffassung nach, ist ein Krebstumor nichts Böses. Im Gegenteil: Er sieht den Tumor als ein Selbstheilungsinstrument des Körpers, als das Symptom einer Erkrankung, jedoch nicht als die Krankheit selbst. Wenn das stimmt, dann befindet sich die Schulmedizin mit ihrer Art und Weise mit dem Tumor umzugehen in einer Sackgasse. Ihr Versuch mit Bestrahlung und Chemotherapie den Tumor zu beseitigen, würde dem Versuch mit Bomben und Raketen den Krieg zu beseitigen, gleichkommen. Und tatsächlich ist laut Hirneise ein Tumor in den häufigsten Fällen genau das: Ein Hinweis auf einen inneren Krieg. Wie man diesen beseitigt und wie Hirneise in seinem Zentrum für alternative Krebstherapie von der Schulmedizin aufgegebene Patienten wieder zur Gesundheit verholfen hat, sind Themen einer neuen Ausgabe von KenFM im Gespräch, die jeden, ganz unabhängig des eigenen Vertrauenslevels in die Schulmedizin, zumindest nachdenklich machen wird. "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe: Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien"
    Inhaltsübersicht:
    0:13:02 Eine andere Haltung zu Krebs und die Reaktion der Fachleute
    0:19:01 Was ist Krebs?
    0:28:44 Tumore sind Warnsignale des Körpers – die Mutations-Theorie
    0:41:08 Mitochondrien
    0:55:09 Auch Krebs ist ein Geschäft
    1:02:38 Krebs dank Krebsuntersuchungen
    1:19:00 Entgiftung, Ernährung, Energiearbeit
    1:33:33 Mit der Krankheit in den Dialog treten
    1:47:18 Das Immunsystem überlisten
    1:57:17 Fazit: Universitäre oder nicht-universitäre Behandlung



    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #176
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.197
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    AW: Krebs und alternative Heilmethoden

    Ist Krebs wirklich nur mit teurer Chemotherapie heilbar?

    [QUOTE]
    [

    Am 19.08.2019 veröffentlicht
    Während Wissenschaftler prophezeien, dass zum Jahr 2030 fast 40% der deutschen Bevölkerung an Krebs erkranken wird, machen sich die Global-Investoren wie Goldman Sachs Sorgen, dass gesunde Bevölkerung schlecht fürs Geschäft sei. Das alles wäre nicht so schlimm, würde unser Gesundheitssystem uns, die Endverbraucher, davor schützen. Aber tut es das wirklich? Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/
    LG
    Geändert von green energy (In den letzten 4 Wochen um 06:54 Uhr)

Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •