Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Wozu braucht man Banken ?

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862
    und so wird die neue bankenabhängige generation gezüchtet
    ist es wirklich notwendig, dass 7-8jährige ein konto benötigen?

    08.08.2012 · 06:25 Uhr

    Fürs erste Taschengeld reicht ein Sparschwein - oder ein Sparbär. (Bild: AP)
    Konten für die Kleinen

    Girokonten und bargeldloses Bezahlen für Kinder

    Von Lisa von Prondzinski

    Schon ab dem siebten Lebensjahr gelten Minderjährige als beschränkt geschäftsfähig, sodass sie ein Konto eröffnen könnten - allerdings nur mit Einwilligung der Eltern. Doch wann ist ein Kind reif für den Umgang mit Kontoauszug und Girokarte?



    Als Leon zwölf Jahre alt wurde, meldete sich die Hausbank seiner Eltern. Leon könne ein Taschengeld-Konto eröffnen, lautete das Angebot. Doch die Eltern lehnten das ab. Die Mutter, Silke Weise, erzählt, warum:

    "Weil letztendlich gibt er relativ kleine Beträge aus und er bekommt ja sein Taschengeld von uns direkt in bar, und wenn er regelmäßig Geld angespart hat, kann er es auf sein Sparbuch überweisen, aber diese Art von Taschengeldkonto, was ja wie ein kleines Girokonto funktioniert, glauben wir, ist noch nicht nötig."

    Viele Banken bieten ein Giro-Konto ab zwölf oder 14 Jahren an, manche auch schon früher. Finanzexperten wie Markus Feck von der Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf raten dazu, mit einem Giro-Konto für Minderjährige zu warten, bis sie gelernt haben mit Bargeld umzugehen.

    "Wenn das Kind vielleicht einen Ferienjob hat, ab einem gewissen Alter. Das ist so der Punkt, wo ich sage, ja gut, das Kind soll ein Giro-Konto haben. Die Ausbildung beginnt, sollte auch schon ein Konto vorhanden sein."

    Um ein Konto zu eröffnen, benötigen Minderjährige die Einwilligung der Eltern oder der Sorgeberechtigten. Die Erwachsenen können auch die Summe festlegen, über die ihr Nachwuchs monatlich verfügen soll und ob er das Geld vielleicht nur am Automaten der eigenen Bank abheben darf. Älteren Kindern bieten einige Institute sogar Prepaid-Kreditkarten an, damit sie bargeldlos bezahlen können. Auf diese Karte wird ein bestimmter Geldbetrag aufgeladen. Für den Verbraucherschützer Markus Feck kommt diese Kartenzahlung aber nur in zwei Fällen in Frage:

    "Diese Prepaid-Kreditkarte macht Sinn für die Jugendlichen, die zum Beispiel einen Auslandsaufenthalt haben. Oftmals kommt man mit Kreditkarte nur im Ausland weiter. In den USA hilft mir meinen Giro-Karte der Bank vielleicht nicht. Da macht es Sinn. Es macht Sinn bei Zahlungen im Internet, wenn zum Beispiel die Jugendlichen sich Spiele runterladen wollen oder Musik."

    Ein Giro-Konto für Kinder ist immer ein Guthaben-Konto. Es darf nicht überzogen werden. Auch bei einer Prepaid-Karte soll das nicht möglich sein, weil der Betrag darauf limitiert ist. Soweit die Theorie, sagt der Finanzexperte Markus Feck. In der Praxis sei es aus technischen Gründen aber schon zu Überziehungen gekommen. Die Eltern müssten dann zwar nicht dafür geradestehen, täten es meist aber.

    "Oftmals wird das Konto des Kindes bei dem Institut geführt, bei dem auch die Eltern ihre Bankverbindung haben. Und dann löst sich das eigentlich durch die Macht des Faktischen. Man will mit dieser Bank keinen Ärger haben und dann gleicht man das halt aus."

    Mit dem Giro-Konto können sich Kinder an den Zahlungsverkehr gewöhnen. Mehr aber auch nicht. Zu kleinen Investoren sollen die Kinder ja auch nicht werden. Wer für seinen Nachwuchs sparen will, sollte Alternativen in Anspruch nehmen. Sparbücher seien zwar sicher, sagt der Finanzexperte Markus Feck. Derzeit aber nicht so gut verzinst. Es könne trotzdem sinnvoll sein, dort erst einmal Geld anzusparen, meint der Experte. Später könne man es immer noch auf mehrere Anlageformen verteilen.
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Kinderfang

    @ m.A.o

    Etwas ähnliches hatten wir schon damals in der Grundschule, nämlich ein Sparkonto. Da wurden, glaube ich noch zu wissen, Marken für die Geldbeträge eingeklebt. Man konnte zwar nichts ausgeben, wurde aber schon mal dran gewöhnt.
    Und ... es wurden einem die Zinsen "beigebracht"! Da hat man was tolles für's Leben gelernt!
    Leider hat man auch damals schon "vergessen" zu erklären, wo die eigentlich herkommen!

    Im nachhinein betrachtet, ist es auch sehr verwunderlich, dass es die direkte Verbindung Bank - Schule gab, die sich darum "gekümmert" hat! Selbstverständlich hatte man auch die Möglichkeit sich dagegen zu entscheiden, wäre dann aber im Klassenrahmen wohl zum "Aussenseiter" (sh. heute Klamotten) geworden. Tjaja ...

    Geld sollte wieder komplett darauf zurückgeführt werden, für was es eigentlich gedacht war: Den Ersatz für das Tauschen von Waren! Und zwar ohne Zinsen!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862
    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Geld sollte wieder komplett darauf zurückgeführt werden, für was es eigentlich gedacht war: Den Ersatz für das Tauschen von Waren! Und zwar ohne Zinsen!
    FULL-ACK

    und ein weiterer grund, auf banken und deren vorgeschlagenen zahlsysteme zu verzichten




    solche und ähnliche meldungen sind mittlerweile schon
    Tagesordnung
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kontoplünderung001.JPG 
Hits:	41 
Größe:	320,9 KB 
ID:	1012
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862
    wenn ich es mir recht überlege, dann müsste die fragestellung von diesem thread eigentlich heissen...

    Wozu brauchen die Banken uns?


    ich denke, im folgendenden Video ist EINE der Hauptantworten zu finden.

    Eine Dokumentation über Investment und dadurch resultierende Ausbeutung
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  5. #15
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.053
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 326251
    Nette Karrikatur


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	banker-government-people.jpg 
Hits:	28 
Größe:	99,5 KB 
ID:	1187

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862

    irgendwie vermisse ich noch paaar statements von luzifer, was so gut an den banken sein soll.


    nebenbei bemerkt.... gestern wiederum so'nen fall gehabt. 3€95 bei einem der geschäfte wo man aldi schönen dineg bekommt. will mit karte bezahlen...
    • erter versuch.... gerät kann karte nicht lesen
    • zweiter versuch.... falsche pin eingegeben
    • dritter versuch... karte wurde (warum auch immer) abgelehnt


    endeffekt.. das päckchen ziggis wieder zurück in den krabbelkorb.... 7-8 verärgerte kunden hinten dran stehend, weil der vorgang ewig und lange gebraucht hat.

    lg
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  7. #17
    Luzifer
    Gast
    Ich hatte doch aufgezählt, warum ich mein Geld lieber auf der Bank habe.

    Wenn das für Dich nichts zählt, bunker Dein Geld unter dem Bett.

    Wie regelst Du eigentlich Dein Einkommen oder Steuer- und Gebührenzahlungen? Geht das überhaupt noch in bar?

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Bankrun

    Zitat Zitat von Luzifer Beitrag anzeigen
    Ich hatte doch aufgezählt, warum ich mein Geld lieber auf der Bank habe.

    Wenn das für Dich nichts zählt, bunker Dein Geld unter dem Bett.

    Wie regelst Du eigentlich Dein Einkommen oder Steuer- und Gebührenzahlungen? Geht das überhaupt noch in bar?
    Dann hast Du ja auch keine Angst vor einem Bankrun, da Dein Geld (Bits and Bites, Einsen und Nullen!) ja so sicher ist! Hoffentlich wohnst Du in der Nähe, damit Du wenigstens ein kleine Chance hast, zu den Ersten zu gehören .......

    LG

    P.S. Zu regeln ist da wenig, da Systemzwang herrscht!
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #19
    Luzifer
    Gast
    Wenn ein Crash kommt, ist es egal, ob ich mein Geld auf der Bank oder unter der Matratze habe, es ist nichts mehr wert.

    Meine "Bits" sind genauso sicher oder unsicher wie Dein Papiergeld.

    Ansonsten besitze ich ein eigenes Haus und ca. sieben Hektar Ackerland als Reserve.

    Meine Frage an Mao galt der Aussage, dass er kein Konto bei einer Bank besitzt und alles in bar regelt.

  10. #20
    Luzifer
    Gast
    Was ist denn nun? Erst wird nach mir geschrien und dann ist der Ofen aus.

    Ich habe dargelegt, wie und warum ich meine Geldgeschäfte so regele, wie ich es tue. Warum ich für mich eine Bank für unverzichtbar halte. Nun seid Ihr dran. Ich hätte gern gewusst, wie die Alternative ohne Bank im Alltag funktioniert.

    Oder geht es hier nur darum, Sprüche zu klopfen?

    Wahrscheinlich ist es in diesem Fall genauso wie bei denen, die einen Frühwald mit seiner "Selbstverwaltung" ganz toll finden. Oder einen Fitzek mit seiner "Gesundheitskasse" und seinem "Engelgeld".

    Ich habe noch nie von jemand gelesen, dass er etwas davon verwirklicht hat und seine Erfahrungen hier berichtet. Das findet alles nur irgendwo im Internet statt. Das wahre Leben findet nicht im Internet statt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •