Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80

Thema: Wichtige Bücher

  1. #41
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.584
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Spannende Aufklärungsreise: Unmögliche Wahrheiten Winter 2013

    Erich von Däniken ist zurück. Der Bestsellerautor mit Millionenauflagen legt pünktlich zur Vorweihnachtszeit 2013 sein neues Buch Unmögliche Wahrheiten – Von Südamerika nach anderswo vor und wird damit erneut weltweit für Furore sorgen.

    Der meistgelesene und meistkopierte Sachbuchautor der Welt lehrt uns Leser erneut das Staunen über die vor Jahrzehnten bereits aufgeworfenen Rätsel und Geheimnisse. Er präsentiert prächtige neue und geradezu sensationelle Funde an den interessanten Schauplätzen dieser Welt. Er nimmt uns mit auf eine Reise in die graue Vorzeit und belegt, dass nicht nur die Evolution, sondern auch außerirdisches Leben unsere Geschichte beeinflusst haben muss. Der vorliegende Band ergänzt von Dänikens bislang drei Werke zum fünfteiligen Gesamtwerk über ungeklärte Rätsel und reichert das bisherige Wissen eindrucksvoll und spannend mit vielen neuen Fragen und herausragenden Bildern zu Fundstätten in Peru oder Kolumbien an. Dabei knüpft er anfangs den Faden zu seinem Aufenthalt in Peru zu den Rätseln von Chavín de Huántar. Eine Tempelanlage, die schon beim Besuch 1980 angesichts hervorstechender Baukunst und rätselhafter Darstellungen der Wissenschaft zahlreiche Fragen stellte, die bis heute unbeantwortet sind. Reich bebildert erfahren wir von der Raimondi-Stele, lesen verschiedenste verzweifelte Erklärungsversuche und Zitate der Wissenschaft und werden von EvD überrascht: Chavín de Huántar kennt keine langsame Entwicklungsgeschichte, wie in der Evolution sonst behauptet. Das Plateau in der Hochebene zeigt vielmehr, dass frühzeitig hochmodernste Technik am Werk gewesen sein muss. Fesselnd entschlüsselt EvD Stück für Stück die Geheimnisse der Anlage und deren Gemeinsamkeiten mit Salomons Tempel in Jerusalem und benennt die Erschaffer. Außerirdische Ethnologen, deren Niederkunft auf der Erde bereits in der Bibel nachzulesen ist. »Gefallene Engel«, auf deren Spuren auch in Ecuador oder Kolumbien uns EvD mitnimmt und bis nach Bolivien verweisen kann, in die Ortschaft Samaipata. Reich bebildert sehen wir jahrtausendealte Technologien bis hin zu einer deutlichen Startrampe für Fluggeräte.


    Das nächste Staunen hält der Autor für uns bereit, wenn wir mit ihm das Hochland von Peru und Bolivien mit Überresten gewaltiger Ruinen besuchen. Bis heute ist ungeklärt, wie die gigantischen Blöcke von Menschen geformt und transportiert worden sein sollen. Und so entstand mit »Cusco« der »Nabel der Welt«, wörtlich übersetzt, dessen Inka-Gründungsmauern anders als viele Gebäude sogar das gigantische Erdbeben von 1950 überstanden. Bild- und wortreich nimmt EvD die Leser mit durch die sagenhaften Gemäuer und dann auf den Weg nach Machu Picchu, einem inzwischen weltbekannten Götterheiligtum. Fantastische Fotos zeigen »eine Hymne aus Stein von verschwenderischer, ja schockierender Pracht«, wie der französische Philosoph Roger Caillois schon bemerkte. Den »Panzerschrank der Inka«, wie EvD bemerkt, und er zeigt die ganze Pracht bis hin zum »königlichen Mausoleum«. Dort stellt der berühmte Forscher dann die entscheidenden, bis heute unbeantworteten Fragen: Warum das Ganze? Und wie? Er zieht Querverbindungen zu Moses, sieht Anschlussstellen im fernen Kolumbien und weist uns auf einzigartige Schätze in den scheinbaren Ruinen hin. Geschliffene, polierte Wände, ineinandergeschobene Gebilde und rätselhafte Felsmassen. Dann finden sich wieder winzige Inka-Mäuerchen und eine besondere, sinnlich erfahrbare Ordnung, die nur einen überirdischen Sinn ergeben kann. Knallhart zieht EvD Bilanz: »Die Gesamtanlage ist mit einer uns nicht bekannten Methode zu einer von uns nicht bekannten Zeit von uns nicht bekannten Wesen erbaut worden.« Farben, Formen und Gravuren auf den farbenprächtigen Bildern geben indes auch dem unkundigen Betrachter sofort das Gefühl, dass hier starke Mächte am Werk waren.

    Im 3. Kapitel widmet sich EvD den »sagenhaften Zeiten« und rechnet mit der »offiziellen Wissenschaft« ab. Wir erfahren, dass 90 Prozent aller Autoren die Existenz von außerirdischem Besuch auf der alten Erde bestätigen. Wir lesen, dass renommierte Wissenschaftler sich anonym anschließen. Wir nehmen zur Kenntnis, dass immer mehr neue Technologien wie Google Earth gerade unter Wasser erstaunliche Zeichen für untergegangene Reiche aufdecken. EvD zeigt Steine mit seltsamen Gravuren, entlarvt Fälscher und nennt die zahlreichen Lücken der althergebrachten Forschung. »Unmögliche Wahrheiten« finden sich daher in Kolumbien mit in Fels gehauenen Abbildungen von Köpfen und Gesichtern, ebenso in Chile. Auch diese Phänomene sind mit zahlreichen Bildern bestens dokumentiert, wie etwa viereckige »Gesteinsmonster«, die eigens geschaffen worden sein müssen. Denn von Däniken darf aussprechen, was die Wissenschaft verschweigt: Weit und breit gibt es keine Felswände, aus denen die so natürlichen Skulpturen hätten herausbrechen können. So finden sich auch in der Schweiz oder in Frankreich weitere Zeugen einer hochtechnisierten Zeit, die aus Sicht der Evolutionstheorie so gar nicht hätte stattfinden dürfen. Staunend erfahren wir von »libyschem Wüstenglas«, gelbgrünlich, das durch einen Meteoriteneinschlag entstanden sein soll. EvD räumt auch hier auf: Möglich ist dies, nur gibt es weit und breit keinen Krater, der dies bestätigen könnte. Dieselben Verglasungen, erfahren wir dann, finden sich auch in Kalifornien oder in Pakistan, also faktisch weltweit.

    Kuriositäten und Ungereimtheiten, die bis dato nicht erklärt sind, präsentiert von Däniken seinen Lesern dann aus Ägypten, wo im Tal der Könige schon vor fast 30 Jahren chirurgische Wunder entdeckt worden waren – und inzwischen verschwunden sind. Versteinerte Wälder in Patagonien (Argentinien) oder ein genaues geometrisches Muster über den gesamten Globus – all dies sind hier belegte, aber streng gehütete Geheimnisse. Und wieder stellt sich die Frage: Gibt es ein vollkommen unbekanntes Menschengeschlecht in der Antike? Oder sollten wir nicht doch der antiken Geschichtsschreibung zuhören, die EvD zitiert? Den alten Klassikern wie Diodor von Sizilien oder dem Griechen Hesiod, die allesamt wesentlich länger zurückliegende Zeiträume beleuchten, als wir sie in der klassischen Geschichtsschreibung kennen. Vor der Höhlenmalerei darf es laut der zugelassenen Sichtweise nichts geben. Denkverbote, die uns hier wieder in Erinnerung gerufen werden.

    Bislang gibt es nur zwei Wahrheiten, die einander sogar noch widersprechen: die Evolutionstheorie und die (katholische) Kirche. Nichts passt zu einander. Bis auf von Dänikens Denkansatz: Lassen wir Luft in die Erklärungen. »Unser Planet war nie ein geschlossenes System.« Natürlich gibt es eine Evolution, aber gleichzeitig Eingriffe von außen, künstliche Mutationen. Und das wissen auch schon die »Kogi«-Indianer, von denen wir im nächsten Abschnitt erfahren.

    Wieder finden wir uns – reich bebildert – in einer großen Anlage wieder. In Kolumbien. »Buritaca 200« ist eine gigantische Anlage mitten im Hochgebirge, die ein urzeitliches Geflecht an Straßen hervorgebracht hat. Dort finden sich bis heute kulturell faktisch unverfälscht die »Kobi-Indianer« wieder, die quasi wortgleich die ihnen vollkommen unbekannte biblische Geschichte überliefert haben. Mit offenem Mund erfahren Leser, dass diese ganz eigene Kultur gemeinsam mit bekannten Klassikern etwa bei den Griechen die große (Sint-) Flut und den daraus resultierenden Neuanfang beschreibt. Und der Neuanfang kommt immer von: außen.


    Im fünften Abschnitt lässt von Däniken uns auch in Jordanien nach Zeichen von außen suchen. Steine, Gebilde und Formen, die »mit Sicherheit vorgeschichtlich« sind. Schwarz auf Weiß zu sehen. Geometrische Figuren, die sich heute aus der Luft sehen und messen lassen. Greifbar auch vor dem Leser, der die Fotos sieht. Und erneut schlägt EvD den beeindrucken Bogen zur Frage: Wer? Warum? Das. Was wir direkt sehen und spüren, muss eine Vorgeschichte haben. Dies sind Zeichen. Zeichen der »Götter im Himmel«, die von Däniken nennt. Götter, die offensichtlich mit ihrer Technologie auf der Erde gewaltige Spuren hinterlassen haben. Götter am Himmel, die mit den unterschiedlichsten Flugzeugtypen unterwegs waren und auch in anderen Quellen – wie der Bibel – nachweislich beschrieben werden.

    All diese Zeichen sehen wir abschließend noch einmal in einer reichhaltigen Fotoserie zum Ende des Buches. Und wieder folgt der Hinweis: Bis heute sind die Zeichen, die technologischen Bauanleitungen und die kraftvollen Leistungen durch die herrschende Wissenschaft vollkommen ungeklärt. Fast niemand darf darüber reden, dass die Evolutionsgeschichte unvollständig ist. Erich von Däniken redet darüber, hält seinen Finger in die Wunden, bietet Theorien an und nimmt uns auf eine herausragend schöne (Foto-) Reise auf den Spuren außerirdischen Lebens mit.

    Eine kurzweilige, atemberaubende und aufwühlende Reise.
    Quelle

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #42
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.584
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Die Akte Krebs. Menschgemacht - durch die Natur geheilt
    52 Nahrungsmittel mit besonderen Heilkräften gegen Krebs


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	41LgXmUC3nL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA278_PIkin4,BottomRight.jpg 
Hits:	46 
Größe:	15,1 KB 
ID:	3467

    Für Leseprobe hier klicken


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #43
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.584
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9783864450884xl.jpg 
Hits:	39 
Größe:	11,1 KB 
ID:	3481.

    Beschreibung
    Wie unser Gesundheitssystem zur tödlichen Gefahr wird
    Ärzte und Krankenhäuser sind in der Zwischenzeit eine der Hauptursachen für viele Krankheiten geworden. Jährlich werden allein in Deutschland rund eine Million Menschen wegen unerwünschter Nebenwirkungen von Arzneimitteln in ein Krankenhaus aufgenommen. Unvorstellbar? Noch schockierender ist die Zahl derer, die diesen Krankenhausaufenthalt nicht überleben. Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit, an den Nebenwirkungen der Medikamente zu sterben, die Ihr Arzt Ihnen verordnet hat, 15 mal höher als bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen.
    Bernd Neumann präsentiert in diesem Buch nicht nur Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. Er enthüllt auch die schmutzigen Tricks der Pharma- und Gesundheitsindustrie:
    - Wie aus Gesunden Kranke gemacht werden: Deutschland ist Weltmeister im "In-die-Röhre-Schieben".
    - Erfolgreiches Geschäftsmodell: Krankheiten erfinden lassen Sie sich nicht für krank erklären!
    - Sinnlose Behandlungen: Wenn Geld fehlt, muss eben mehr operiert werden.
    - Hygiene mangelhaft: Warum das Krankenhaus oft erst wirklich krank macht.
    - Mein täglich Medikament gib mir heute: Jedes Jahr stirbt in Deutschland eine mittlere Stadt von der Größe Baden-Badens an den Nebenwirkungen von Medikamenten.
    Arzneimittel, Diagnosen und Therapien sind oft keine medizinischen Notwendigkeiten, sondern resultieren aus Irrtümern, Trugschlüssen und finanziellen Interessen. Bernd Neumann gibt Ihnen in diesem Buch zehn wertvolle Tipps an die Hand, wie Sie trotz Arzt gesund und am Leben bleiben.
    Ein Buch, das Sie unbedingt lesen sollten und zwar bevor Sie Ihren Arzt aufsuchen!

    Klappentext
    Wie unser Gesundheitssystem zur tödlichen Gefahr wird Ärzte und Krankenhäuser sind in der Zwischenzeit eine der Hauptursachen für viele Krankheiten geworden. Jährlich werden allein in Deutschland rund eine Million Menschen wegen unerwünschter Nebenwirkungen von Arzneimitteln in ein Krankenhaus aufgenommen. Unvorstellbar? Noch schockierender ist die Zahl derer, die diesen Krankenhausaufenthalt nicht überleben. Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit, an den Nebenwirkungen der Medikamente zu sterben, die Ihr Arzt Ihnen verordnet hat, 15 mal höher als bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen. Bernd Neumann präsentiert in diesem Buch nicht nur Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. Er enthüllt auch die schmutzigen Tricks der Pharma- und Gesundheitsindustrie: - Wie aus Gesunden Kranke gemacht werden: Deutschland ist Weltmeister im »In-die-Röhre-Schieben«. - Erfolgreiches Geschäftsmodell: Krankheiten erfinden - lassen Sie sich nicht für krank erklären! - Sinnlose Behandlungen: Wenn Geld fehlt, muss eben mehr operiert werden. - Hygiene mangelhaft: Warum das Krankenhaus oft erst wirklich krank macht. - Mein täglich Medikament gib mir heute: Jedes Jahr stirbt in Deutschland eine mittlere Stadt von der Größe Baden-Badens an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Arzneimittel, Diagnosen und Therapien sind oft keine medizinischen Notwendigkeiten, sondern resultieren aus Irrtümern, Trugschlüssen und finanziellen Interessen. Bernd Neumann gibt Ihnen in diesem Buch zehn wertvolle Tipps an die Hand, wie Sie trotz Arzt gesund und am Leben bleiben. Ein Buch, das Sie unbedingt lesen sollten - und zwar bevor Sie Ihren Arzt aufsuchen!


    Zusammenfassung
    Wie unser Gesundheitssystem zur tödlichen Gefahr wird Ärzte und Krankenhäuser sind in der Zwischenzeit eine der Hauptursachen für viele Krankheiten geworden. Jährlich werden allein in Deutschland rund eine Million Menschen wegen unerwünschter Nebenwirkungen von Arzneimitteln in ein Krankenhaus aufgenommen. Unvorstellbar? Noch schockierender ist die Zahl derer, die diesen Krankenhausaufenthalt nicht überleben. Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit, an den Nebenwirkungen der Medikamente zu sterben, die Ihr Arzt Ihnen verordnet hat, 15 mal höher als bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen. Bernd Neumann präsentiert in diesem Buch nicht nur Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. Er enthüllt auch die schmutzigen Tricks der Pharma- und Gesundheitsindustrie: - Wie aus Gesunden Kranke gemacht werden: Deutschland ist Weltmeister im »In-die-Röhre-Schieben«. - Erfolgreiches Geschäftsmodell: Krankheiten erfinden lassen Sie sich nicht für krank erklären! - Sinnlose Behandlungen: Wenn Geld fehlt, muss eben mehr operiert werden. - Hygiene mangelhaft: Warum das Krankenhaus oft erst wirklich krank macht. - Mein täglich Medikament gib mir heute: Jedes Jahr stirbt in Deutschland eine mittlere Stadt von der Größe Baden-Badens an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Arzneimittel, Diagnosen und Therapien sind oft keine medizinischen Notwendigkeiten, sondern resultieren aus Irrtümern, Trugschlüssen und finanziellen Interessen. Bernd Neumann gibt Ihnen in diesem Buch zehn wertvolle Tipps an die Hand, wie Sie trotz Arzt gesund und am Leben bleiben. Ein Buch, das Sie unbedingt lesen sollten und zwar bevor Sie Ihren Arzt aufsuchen!
    Quelle


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #44
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.584
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #45
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.584
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Armin Risi:

    Evolution

    Stammt der Mensch von den Tieren ab?
    Erstauflage Juni 2014;
    169 Seiten, Taschenbuch

    ISBN 978-3-905831-28-3


    € 9,50 / Fr. 14.00

    Darwinismus: kritische Forschung, neue Perspektiven
    Seit über hundert Jahren dominiert die Evolutionstheorie die gesamte Wissenschaft und Forschung, und sie wird in Schulbüchern und
    an Universitäten so präsentiert, als sei sie längst bewiesen. In Wirklichkeit jedoch stellt der Darwinismus nur eine von zahlreichen
    möglichen Interpretationen der wissenschaftlichen Fakten dar. Und Interpretationen beruhen immer auf Weltbildern.
    • Welches Weltbild liegt der Evolutionstheorie zugrunde?
    • Was besagen die angeblichen Beweise des Darwinismus tatsächlich?
    • Wie entstand das Leben auf der Erde?
    • Wie entstand der Mensch?
    Dieses Buch aus der Reihe «Grundlagenwissen im Govinda-Verlag» ist eine logische und leicht verständliche Darlegung der fundamentalen
    Mängel der Evolutionstheorie. Es zeigt, dass heute ein Denken in neuen Dimensionen erforderlich ist, insbesondere was das Phänomen
    «Leben» und die Herkunft des Menschen betrifft.


    Eine faktenreiche Ergänzung zu Armin Risis Standardwerk «Ihr seid Lichtwesen – Ursprung und Geschichte des Menschen».
    Inhaltsübersicht:
    Einleitung: Die Evolutionstheorie – Paradigma und Dogma
    Kapitel 1: Das Weltbild der Evolutionstheorie
    Kapitel 2 Entstand Leben aus Materie?
    Kapitel 3 Produziert chemische Evolution biologische Information?
    Kapitel 4: Mikroevolution und «Makroevolution»
    Kapitel 5: «Makroevolution» funktioniert nicht einmal in der Theorie
    Kapitel 6: Die Fossilien zeigen keine Makroevolution
    Kapitel 7: Genetische Verwandtschaft von Affen und Menschen?
    Kapitel 8: Zielgerichtete Adaption durch neue genetische Information
    Kapitel 9: Darwinistische Anthropologie: der Glaube, dass Tiere Menschenvorfahren waren
    Kapitel 10: Die Entstehung der Menschen: War alles ganz anders?
    Ausblick: Neues Licht auf das Mysterium des Lebens


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #46
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.584
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Ohne Impfungen lebt es sich heute besser! Nur wenige trauen sich, auf sämtliche Impfungen zu verzichten. So „erfolgreich“ war und ist die
    Angstkampagne, damit jeder sich gefallen lasse, was schließlich nur krank macht. Unter den gegebenen günstigen Zeitbedingungen können
    wir uns aber alle Freiheiten nehmen, die Gesunderhaltung zu pflegen, und das systematisch von Geburt an! Der Lohn ist überwältigend. Der
    Mut zu den Alternativen ist schließlich ein wichtiger Teil des Weges, die Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft gut zu bewältigen.

    Buchempfehlung von Dr. Graf:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	41lXNe-lK7L.jpg 
Hits:	27 
Größe:	16,2 KB 
ID:	4119

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Die Plünderung der Welt

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9783898798532.jpg 
Hits:	24 
Größe:	17,9 KB 
ID:	4122

    Ich kann das Buch nur empfehlen!

    Es enthält einen "kleinen Wermutstropfen", der aus verständlichen Gründen unbeantwortet bleibt, da man nicht auf jede persönliche Situation aller einzelnen Leser die richtige Lösung haben kann. Worum geht es? Beim Lesen des Buches entsteht eine gewisse Erwartungshaltung, dass einem eine Lösung präsentiert wird, wie man sich vor dem drohenden Unheil schützen kann, aber das muss jeder für sich selbst herausfinden. Anstatt der üblichen Bequemlichkeit sind hier Nachdenken und Eigenverantwortung gefragt!

    In diesem Zusammenhang: Wir haben 5 nach 12 und unser Finanzministerium brabbelt sich etwas zusammen und glaubt noch an den Weihnachtsmann!

    http://www.bundesfinanzministerium.d...n-bail-in.html

    Unser "Luftbuchungs-Banken und Zins-Betrugssystem" ist am Ende!

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #48
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.584
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Die Evolution der Liebesbeziehung

    Weshalb leide ich wenn ich jemanden liebe?


    Weshalb gerate ich immer wieder an die "falschen" Männer?
    Weshalb streiten mein Partner und ich so oft, wenn wir uns doch lieben?
    Weshalb komm ich von meinem Partner nicht los, obwohl er mir nicht gut tut?
    Weshalb werden in der westlichen Welt über 50% der Ehen wieder geschieden?
    Weshalb finde ich meinen Seelenpartner nicht, den ich mir doch so lange wünsche?


    Die Liebesbeziehung in der westlichen Welt ist von Glaubens- und Wunschvorstellungen geprägt, die kaum mehr erfüllbar sind. Gegenseitige Erwartungen erschweren das Beziehungsleben und die Zahl der freiwilligen Singles wird immer grösser - die Zahl der glücklichen Paare nimmt entsprechend ab und Abhilfe scheint unmöglich.
    Die Evolution der Liebesbeziehung liefert die Antworten auf Fragen, die Du Dich noch nicht zu stellen gewagt hast und zeigt Dir und Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin Wissen, Wege und Heilmethoden auf, die es ermöglichen, eine reflektierte, liebevolle und bewusste Liebesbeziehung zu leben.


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  9. #49
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.914
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 596947

    Steht uns das Schlimmste noch bevor?

    Steht uns das Schlimmste noch bevor?




    Vor einhundert Jahren (Dezember 1913) wurde die US-Notenbank Federal Reserve (FED) gegründet. Seitdem wurde Land für Land und ab 1971 weltweit ein Falschgeldsystem eingeführt, dass die arbeitende Bevölkerung ausplündert und die Verteilung von Geldvermögen von unten nach oben vornimmt. Die politischen Machthaber sehen dabei zu und haben keine Skrupel. Die Staatsschulden in Europa und den USA steigen ins Unermessliche und zwingen die Bürger zu immer mehr Abgaben. Aus dieser Schuldenfalle gibt es kein Zurück. Die Schuldenstaaten stehen vor dem Bankrott und die Leidtragenden sind die Bürger. Ihre Ersparnisse werden früher oder später vom Staat enteignet. Das Ganze ist seit langem geplant: „Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung. Alles, was wir brauchen ist die richtige, allumfassende Krise und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen.“ (David Rockefeller, US-amerikanischer Bankier & Politiker) „Um die bürgerliche Gesellschaft zu zerstören, muss man ihr Geldwesen verwüsten.“ (Wladimir I. Lenin) „Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben, ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen.“ (Winston Churchill) Unser Geldsystem ist krank, sehr krank, und diese Krankheit wurde bewusst in das System eingebaut. Welcher Art dieses Leiden ist, wer es verursacht hat und mit welchem Ziel, das wird in diesem Buch leicht verständlich und umfassend beschrieben. Der Zusammenbruch dieses Systems steht vermutlich kurz bevor. Wie dieser Zusammenbruch aussehen könnte und wie man sich vor den Folgen schützt, ist Gegenstand der Betrachtung.
    Rezension finden Sie hier:
    http://www.saarbruecker-homepage.de/...s-hat-ein-ende
    http://www.fortunanetz.de/tageskomme.../Mai/Mai14.php

    Quelle : http://mv-buchhandel.de/detail/index...5target=_blank
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  10. #50
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.584
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Mythos Ansteckung

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9783895393853_l_p1.jpg 
Hits:	11 
Größe:	45,2 KB 
ID:	4187

    Produktbeschreibung

    Warum nur wenige Krankheiten ansteckend sind: Ich möchte die Leser dieses Büchleins einladen, das Phänomen Ansteckung mit mir unter
    die Lupe zu nehmen. Es wird sich herausstellen, dass fast alles, was als ansteckend gilt, in Wahrheit nichts mit Ansteckung zu tun hat.
    Die irreführende Ansteckungslehre beruht auf bestimmten Denkfehlern. Sie verwechselt Ansteckung mit Vergiftung, deutet gehäuftes
    Auftreten von Krankheiten als Ansteckung und folgert, wo Viren und Bakterien sind, da wird angesteckt.
    Zu einer bestimmten Zeit im Jahr, wenn die Früchte reif geworden sind, beginnen sie vom Baum zu fallen. Es fällt eine Frucht nach der
    anderen herab. Das scheint jedermann ganz natürlich und niemand wird davon sprechen, dass die Früchte vom Baume fallen, weil sie von
    einer Krankheit namens Herunterfallen angesteckt wurden.

    Wenn gegen Ende des Winters gehäuft Masern auftreten und ein Kind nach dem anderen daran erkrankt, dann heißt es, sie wurden mit
    Masern angesteckt. Wenn auf einer Reise mit einem Schiff eine Reihe von Menschen seekrank wird und einer nach dem anderen an der Reling
    steht, um sich zu übergeben, ist das jetzt natürlich oder wurden sie angesteckt? Warum ein Mediziner diese Fragen aufwirft und zu welchen
    überraschenden Ergebnissen er kommt zeigt dieses Buch auf. Er behauptet in dem Buch nicht, das es keine Ansteckung gibt aber die Ängste
    die mit dem Begriff »Ansteckung« einhergehen, können weitgehend beiseite gelegt werden und damit vielleicht auch die Frage Beantwortet
    werden, warum so viele Impfungen nun gar keine Immunität bringen gegen »Ansteckung«.


    Ein Buch, das man mit wachen Verstand lesen sollte.

    Von Dr. med. Johann Loibner, Österreich


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •