Seite 3 von 18 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 176

Thema: Marsrover Curiosity auf der Suche nach Leben

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von neobras
    Registriert seit
    01.07.2012
    Ort
    Brasilien
    Beiträge
    256
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 1596
    Scharf und in Farbe


    "Curiosity" schickt seine ersten Fotos vom Mars. Die Forscher sind begeistert. Nur eine Antenne macht Probleme

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Curiosity-Mojave-Desert-Pano-b_Ken-Kremer-580x348.jpg 
Hits:	58 
Größe:	61,5 KB 
ID:	1008

    Der Forschungsroboter "Curiosity" hat sein erstes spektakuläres Farbfoto vom Mars geschickt. Auf dem Bild ist eine rötlich-braune Landschaft mit Hügeln im Hintergrund zu erkennen. "Das ist das erste Farbfoto von der Gegend, in der wir gelandet sind", sagte Ken Edgett, der mit seinem Unternehmen Kameras für die Marsmission konstruiert hat, bei einer Pressekonferenz der US-Raumfahrtbehörde Nasa im kalifornischen Pasadena. "Es ist wirklich sehr aufregend." Die Qualität der Aufnahme ist allerdings nicht optimal, da die Kamera noch von einer durchsichtigen Schutzhülle bedeckt wird.

    Zuvor hatte "Curiosity" bereits zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotos und die Teile eines Videos vom Landeanflug gesendet. Nasa-Experten setzten aus den Sequenzen einen Film zusammen, dessen Qualität allerdings noch recht niedrig ist. In einigen Tagen erwarten sie ein Video in höherer Qualität. Auf den Fotos in teilweise hoher Auflösung ist ein mehrere Kilometer entfernter Berg zu erkennen, zu dem "Curiosity" (engl. Neugier) innerhalb des nächsten Jahres rollen soll. Der Berg sei mehr als 5000 Meter hoch.
    Der in 300 Kilometern Höhe um den Mars fliegende US-Satellit Mars Reconnaissance Orbiter fotografierte zudem die Landestelle von oben. Die hochauflösenden Schwarz-Weiß-Aufnahmen zeigen neben "Curiosity" in 1200 Metern Entfernung den Schutzmantel für den Eintritt in die Atmosphäre des Mars. Außerdem sind die raketenbetriebene Vorrichtung - eine Art Kran - und der Fallschirm zu sehen, die "Curiosity" zu einer sanften Landung verholfen hatten. "Wir erkennen, dass es dort sehr flach ist und viele kleine Kiesel herumliegen", sagte die Nasa-Wissenschaftlerin Joy Crisp. "Weder vor noch hinter dem Rover sehen wir irgendwelche Hindernisse, die ein Problem bei der Fahrt darstellen könnten."
    Auf dem Foto sind die Bestandteile seines komplizierten Landemanövers zu sehen: Der Hitzeschutz liegt etwa einen Kilometer, die Kapsel, der Kran und der Fallschirm rund 600 Meter vom Rover entfernt. "Das Bild befriedigt nicht nur unsere Neugier, es kann auch wichtige Informationen darüber geben, wie diese Bestandteile die Landung gemeistert haben, und darüber, wo genau der Rover ist", sagte Nasa-Manager Mike Watkins. Die eigentliche Erkundungsmission des Roboters soll erst in zwei Wochen beginnen, nachdem alle Systeme an Bord geprüft wurden.
    Der Rover hat inzwischen eine Antenne ausgefahren, die die Kommunikation mit der Erde erleichtern soll. Sie zeige aber noch nicht genau in die korrekte Richtung, sagte Watkins. "Das müssen wir jetzt korrigieren." Insgesamt sei der Rover nach einem neuen "arbeitsreichen Tag" aber weiter in bester Verfassung. Bis der Rover mit einem Bohrer Bodenproben entnimmt, kann es noch bis zu einem Monat dauern.
    Die Tageszeit, in der "Curiosity" Fotos von der Umgebung aufnehmen kann, verschiebt sich im Vergleich zur Erde von Tag zu Tag. Da sich der Mars etwas langsamer um seine eigene Achse dreht als unser Heimatplanet, dauert ein Marstag mehr als eine halbe Stunde länger als ein Erdentag. Insgesamt benötigt unser Nachbarplanet etwa 24 Stunden und 37 Minuten für eine Umdrehung.
    "Curiosity" war am Montag nach mehr als acht Monaten Flug auf dem Mars gelandet. Der 900 Kilo schwere Erkundungsroboter von der Größe eines Pkw soll nach Hinweisen suchen, dass es früher Leben auf dem Mars gegeben haben könnte. Die 2,5 Milliarden Dollar teure Mission ist auf einen Zeitraum von zwei Jahren angelegt.
    "Curiosity" ist der teuerste und ausgefeilteste Roboter, der je für die Erforschung eines anderen Planeten gebaut wurde. Das Marsmobil hat sechs Räder und ist mit einem chemischen Labor, Videokameras, einem Laserstrahl sowie mit einem über zwei Meter langen Roboterarm und einer Wetterstation ausgestattet.
    Der Marsroboter ist auch mit deutscher Messtechnik, einem 1,3 Millionen Euro teuren Strahlen-Detektor, versehen. Der Raumfahrtkoordinator der Bundesregierung, Peter Hintze (CDU) gratulierte den USA zu ihrem Erfolg. "Die Mission wird beweisen: Investitionen in die Raumfahrt sind Investitionen in die Zukunft", sagte Hintze. In den kommenden Tagen soll auch Technik aus Kiel auf dem Mars zum Einsatz kommen. "Wir vermessen mit unserem Detektor den Strahlenhintergrund auf dem Mars", sagte Projektwissenschaftler Jan Köhler von der Kieler Christian-Albrechts-Universität. Die Daten sollen beantworten helfen, was die Strahlung beispielsweise für einen Astronauten bedeuten würde.
    Im November 2011 war das Roboterfahrzeug "Curiosity" in Cape Canaveral in Florida auf seine 570-Millionen-Kilometer-Reise zum Mars gegangen. Von den 14 Erkundungsversuchen des Mars mit einem Roboter, die seit den 60er Jahren unternommen wurden, war nur etwa die Hälfte von Erfolg gekrönt. Erst im Januar scheiterte ein russischer Versuch. Wissenschaftler glauben, dass auf dem Mars einst Leben existierte - doch für den Beweis brauchen sie Daten von der Oberfläche. Die "Curiosity" könnte die fehlenden Puzzlestücke liefern.

    quelle:
    http://www.morgenpost.de/printarchiv...-in-Farbe.html
    .

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.516
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    55 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 74346

    Bilder vom Mars

    Hi,
    Fein Fein
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0116.JPG 
Hits:	58 
Größe:	439,2 KB 
ID:	1011
    http://www.nasa.gov/home/index.html

    lg Olaf
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  3. #23
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.229
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Kamerajustierung Curiosity

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_01162e2zz5.jpg 
Hits:	54 
Größe:	206,8 KB 
ID:	1018

    Frage aus wievielen Kameraperspecktiven setzt sich dieses Bild zusammen !! Kommt das wegen der 3 D Technik ?
    ist das ein 3D Pic???

    oder Flickenteppich ala NASA ?

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.187
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 474774

    Mars-Sonde fotografiert Absturz von Raketenstufe

    @ Joe

    Auf jeden Fall sind es mehrere Kameras (sh. Wiki) die da oben bedient werden.

    Nasa-Experten haben bei der Auswertung der "Curiosity"-Bilder vom Mars weitere Erkenntnisse gewonnen. Sie sind sich inzwischen sicher, dass die Sonde den Absturz einer Raketenstufe fotografierte.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mars-Curiosity.jpg 
Hits:	49 
Größe:	32,7 KB 
ID:	1022Das Bild links zeigt eine Aufnahme unmittelbar nach der Landung von "Curiosity". Experten sind sich sicher, dass die Rauchwolke der Aufprall der Raketenstufe ist. Eine Stunde später war am selben Ort nichts mehr zu sehen (rechts).

    Kameras der auf dem Mars gelandeten Nasa-Sonde "Curiosity" haben offenbar den Absturz einer Raketenstufe eingefangen. Aufnahmen, die unmittelbar nach dem sicheren Aufsetzen auf dem Roten Planeten am Sonntag entstanden waren, hatten im Bereich des Gale-Kraters in der Ferne eine Rauchwolke gezeigt. Eine Stunde später war am selben Ort nichts mehr zu sehen gewesen.
    Nasa-Experten in der Bodenstation im kalifornischen Pasadena sagten am Freitag, sie seien sich inzwischen ziemlich sicher, dass die undeutlichen Aufnahmen in schwarz-weiß den Aufprall der Raketenstufe zeigten. Diese hatte sich nach der Landung planmäßig von der "Curiosity" losgelöst.
    "Curiosity" hatte bei seiner Landung nur knapp 200 Meter von der geplanten Stelle entfernt auf dem Mars aufgesetzt. Nach einem rund 560 Millionen Kilometer langen Flug durch das Weltall sei das ein erstaunlich gutes Ergebnis, sagte der Nasa-Wissenschaftler Steve Sell bei einer Pressekonferenz im kalifornischen Pasadena am Freitag. "Es ist unglaublich, wenn man jahrelang Pläne macht und dann sieht, dass sie genau so aufgehen."


    Nur ein Megabyte Daten zur Erde geschickt

    Bislang sei aber erst rund ein Megabyte der Daten von der Landung zur Erde geschickt worden. Rund 100 Megabyte befänden sich noch auf dem Rover und würden nun nach und nach heruntergeladen. In den kommenden Tagen soll außerdem neue Software auf den Rover hochgeladen werden, die er für seine Mission auf der Mars-Oberfläche braucht. Danach kann er losrollen und wissenschaftliche Experimente starten. Der Marsrover war am Montag nach rund acht Monaten Flug gelandet. Es ist die teuerste und technisch ausgefeilteste Mission, die es je zum Mars gab.

    Quelle: http://www.welt.de/wissenschaft/arti...etenstufe.html
    Na, da wollen wir uns mal jeden Tag dran erinnern!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Avatar von Polspringer
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    401
    Mentioned
    25 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16494
    Was wird die Nasa/Curiosity auf dem Mars entdecken?

    OK, ich sag's euch schon mal

    Es gibt viele Agenden hinter dem Mars-Rover... aber die einzige, die zum Tragen kommen wird, ist die Entdeckung von Leben auf dem Mars zu verkünden.
    Methan aus Verrottung von organischem Material, Bakterien und Schimmel und vielleicht sogar lebende Würmer im Boden, mehr wird uns nicht gezeigt.
    Die Elite versucht, Obama zu zwingen bzw zu veranlassen, dass die US-Steuerzahler für bemannte Missionen zum Mars zahlen sollen, und das wird nach dem aktuellen Stand der Wirtschaft und dem Tempo der Erdveränderungen kaum funktionieren.
    Warum die Elite dringend bemannte Missionen zum Mars (oder auch doch wieder zum Mond?) ermöglicht haben will, ist eine andere Geschichte
    Geändert von Polspringer (11.08.2012 um 10:10 Uhr)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von Polspringer
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    401
    Mentioned
    25 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16494
    Hmm... möchte denn niemand wissen, wie die Geschichte weitergeht und ausgehen wird?


    ....Jeder Versuch, weitere bemannte Missionen zum Mond oder sogar diesmal zum
    Mars zu schicken, wird scheitern und vereitelt (3x dürft ihr raten, von wem). Die Elite (die oberen Herren) hatte sich schon seit langem (seit etwa 1947) erhofft, dass sie während dem Polsprung auf den Mond oder Mars flüchten können und dann als die Könige zurückkehren, um über die Überlebenden zu herrschen.
    Das sie nun doch noch gemeinsam mit dem "Mob" den Polsprung auf der Erdoberfläche (sie in ihren unsicheren Luxusbunkern) durchstehen sollen und anschließend dem belogenen, enttäuschten und dann wütenden, hungrigen "Mob" ausgesetzt sein sollen... der Gedanke bereitet ihnen größte Unruhe und Unbehagen.
    ... man könnte es auch erfüllendes Karma nennen, dass sie durchaus verdient hätten *g*
    ...auch eine allgemeine Hoffnung auf eine Rettung, "Entrückung", Vermeidung oder falschen Beruhigung aus dem Elite-Sprachrohr der "großen" Medien stirbt erst zuletzt.

    Zunächst noch was aus unseren Nachrichten:

    Mittwoch, 08. August 2012

    Auftragslage ist mau
    Firmen drosseln Produktion

    Nach einem starken Mai folgt ein schwacher Juni: Die Produktion im produzierenden Gewerbe Deutschlands geht wie erwartet zurück, wobei die Erzeugung von Investitionsgütern besonders schwach ist. Damit dürfte die gesamte Wirtschaft im zweiten Quartal deutlich an Fahrt verloren haben. Die deutsche Wirtschaft hat ihre Produktion im Juni zurückgefahren.
    Freitag, 10. August 2012

    Exporte schrumpfen dramatisch - China verschreckt die Börsen
    China schickt weltweit die Börsen auf Talfahrt
    :
    Die Exporte der Volksrepublik brechen im Juli dramatisch ein. Anleger bekommen das Grausen.

    Denn der Einbruch ist ein Zeichen, dass der wichtigsten Konjunkturlokomotive der Welt zunehmend der Dampf ausgeht. Und das heißt für die Weltwirtschaft nichts Gutes.
    Oha, wenn nun sogar der wichtigsten Konjunkturlokomotive der Welt (China) zunehmend der Dampf ausgeht, ist auch der "fällige" Absturz der Eurozone nicht mehr weit, der ja sowieso nur noch durch immense Rettungs-Gelder und immer weitere Schulden etwas verzögert wird... und schon bald geht sehr wahrscheinlich auch der deutschen Wirtschaft zunehmend der Dampf aus.
    Und wer rettet schließlich uns, wenn es nun auch unsere eigene Wirtschaft immer mehr betrifft?
    Wie sagte Schäuble neulich noch : "Dann niemand."


    (Heute, n-tv)
    Kaum ein Tag ohne Hiobsbotschaft - Griechen fürchten die Krise.
    Die drastischen Haushaltskürzungen haben das Leben vieler Griechen vollkommen verändert. Manche versuchen bereits, sich durch Landwirtschaft selbst zu versorgen.
    Darauf wird es sowieso hinauslaufen (Selbstversorgung, Landwirtschaft und Fischerei) auch schließlich für uns und nach dem Polsprung sowieso... darauf Könnte man sich also evtl schon mal drauf einstellen bzw etwas drauf vorbereiten.

    Übrigens ist der erwähnte flach abgedeckte Graben bei den erwarteten schweren Beben zum Polsprung sehr viel sicherer als ein Luxusbunker, in dem sie zerquetscht, umhergeworfen, ersticken oder ertrinken könnten, aber das werden sie vorab nicht einsehen wollen, die Elite legt sich nun mal nicht in den Dreck und schon gar nicht ohne ihren gewohnten Luxus. Naja, auch OK

    Ende der Geschichte? Der bisherigen ja, natürlich folgt noch eine andere und ganz neue Geschichte, aber wäre hier der falsche Thread.
    Ein schönes Wochenende Allen!

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    276
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 366
    Was habe ich eigentlich davon das diese Scheissgurke am Mars rumkurvt ?? Hat irgend jemand was davon....? Und ja, jetzt kommen wieder die ach so g'schaftigen Argumente wie "Ja das gehört zur Entwicklung der Menschheit und unsere Zukunft ist im Weltraum". Ach du Scheisse....aber Hauptsache hier können wir uns keine gscheite Zukunft machen....nein da müssen wir vorher auf diesen Öden Planeten und was suchen was sowieso keinerlei relevanz haben wird für unsere Probleme hier auf Erden. Völlig fürn Arsch der Quatsch.
    Wer hat etwas von der ISS ? Hat sich euer Leben dadurch verändert ? Sind da bahnbrechende Erkenntnisse daraus entstanden ? Ich merke nix davon. Da Kurven wir nun rum im All und haben nicht mal unseren eigenen Planeten unter Kontrolle...das kann ja nix werden...und wie die Vergangenheit gezeigt hat....hats nicht viel gebracht ausser Publicity.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von Polspringer
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    401
    Mentioned
    25 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16494
    Zitat Zitat von Grantscherbe Beitrag anzeigen
    Was habe ich eigentlich davon das diese Scheissgurke am Mars rumkurvt ?? Hat irgend jemand was davon....?
    ...Wer hat etwas von der ISS ?
    Na die Elite natürlich, wir natürlich nix ausser verschwendete Steuergelder... ebenso haben wir auch nix von Curiosity.
    Dieser PX ist verdamt schwer von der Erde aus vor der Sonne zu sichten, verdammte ihn einhüllende und kaum reflektierende Staubwolke.... auch ist er nur sehr schwer zu "triangulieren" oder das Datum exakt zu berechnen, denn er verhält sich nun mal gar nicht so, wie es die bisherige Wissenschaft oder Astronomie erwartet. Den Astronauten von der ISS und anderen Astronauten werden natürlich vorher die Leviten gelesen, zumindest darin sind sich die Regierungen der grossen Industrie-Nationen durch Bilderberger-Konferenzen einig...

    Nur eine Geschichte oder "Verschwörungs-Theorie"?
    Nicht nach meinem Wissens-Stand zu der Sache.

  9. #29
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.229
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Größe von Curiosity



    Hier sieht man schön,wie groß Curiosity ist !


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	800px-PIA15279_3rovers-stand_D2011_1215_D521.jpg 
Hits:	38 
Größe:	117,9 KB 
ID:	1058
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Curiosity.jpg 
Hits:	30 
Größe:	61,2 KB 
ID:	1073

    LG Joe
    Geändert von Joe (12.08.2012 um 03:23 Uhr) Grund: Bild eingefügt
    sut Yahusha ilu samesa

  10. #30
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.229
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Landung

    Landung



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mars-rover-curiosity-final-descent-529x368.jpg 
Hits:	29 
Größe:	45,9 KB 
ID:	1069

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10776.jpg 
Hits:	36 
Größe:	95,6 KB 
ID:	1059
    (Grafik JPL)
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	entry.jpg 
Hits:	31 
Größe:	97,7 KB 
ID:	1067
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	entry1.jpg 
Hits:	30 
Größe:	145,8 KB 
ID:	1068


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mars-Curiosity.jpg 
Hits:	29 
Größe:	42,7 KB 
ID:	1070
    HiRISE nahm dieses Foto von Curiosity am Fallschirm auf
    vergrößert

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mars-Curiosity.jpg 
Hits:	29 
Größe:	63,5 KB 
ID:	1071

    LG Joe
    Geändert von Joe (12.08.2012 um 03:10 Uhr) Grund: Inhalte zugefügt
    sut Yahusha ilu samesa

Seite 3 von 18 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •