Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 123

Thema: Iran

  1. #111
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.775
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Why Globalists Want to Contain Iran

    Forget the hullabaloo about Iran’s nuclear program—Netanyahu and the Neocons have been screaming about the imminent demise of the globe by Iran’s non-existent nukes for more than twenty years. The truth is that Iran is in the crosshairs of globalists for four main geopolitical reasons:

    Oil competition
    In terms of world’s proven reserves, Iran is #4 in oil and #2 in natural gas. Thus, a free Iran will endanger Saudi Arabia’s role as the leading oil producer.
    To give some historical context, the only reason that Saudis are so rich now is that Iran has been virtually isolated by crippling US sanctions since 1979. For decades before that, Iran was #1 in oil production and refining, but everything changed when Saudis colluded with international financiers to create the oil-for-dollar (“petrodollar”) scheme in the 1970s during the dollar crisis. In return, globalists turned Iran into a global pariah. Thus, in 1970, Iran was producing more oil than Saudi Arabia; however, by 1980, the Saudis were producing six times more oil than the Iranians!


    A resurgent Iran will also mean competition to US oil and shale companies which have been ramping up production since 2011 (when Libya was destroyed!).
    Challenge to Israel

    Israel wants weak Arab neighbors that it can kick around and grab oil/land from – a prime example being Golan Heights, that has huge oil reserves. There are Israelis who dream of a Greater Israel, which encompasses land from many neighboring countries. Iran is strong and independent; it helped defeat Al Qaeda and ISIS jihadists in Syria; it’s very likely helping anti-Saudi rebels in Yemen; and it arms Hezbollah who can punch Israel in the nose if the latter meddles in Lebanon.
    Divide and Rule; Weapons Sales

    weiter hier: https://www.activistpost.com/2018/06...tain-iran.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #112
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.775
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    „Stärker und schmerzhafter“: US-Vizefinanzministerin zu neuen Sanktionen gegen Iran

    US-Vizefinanzministerin Sigal P. Mandelker hat dem Iran bei einer Veranstaltung im Foundation Defense of Democracies mit neuen Sanktionen gedroht.

    „Die Wirkung unserer Sanktionen wird stärker und schmerzhafter, wenn das Regime seinen Kurs nicht wechselt“, sagte Mandelker.

    Sie rief alle Partner der USA dazu auf, sich zusammenzuschließen und die neuen Sanktionen gegen den Iran zu unterstützen. „Ich mahne Sie, weitere Schritte zu unternehmen, um sicher zu sein, dass Ihre Unternehmen nicht vom Iran und seinen Klienten für ihre Aktivitäten genutzt werden“, wandte sich die Vizefinanzministerin an die Partner in der EU.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/2...sanktionen-eu/


    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #113
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.775
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Iran schafft Staatsorgan gegen US-Propaganda – Medien

    Absolut verständlich!

    Die iranischen Behörden haben die Gründung eines Staatsorgans für die Bekämpfung der psychologischen Kriegsführung und der US-Propaganda angekündigt, berichtete die iranische Nachrichtenagentur ISNA.

    Nach Angaben der Nachrichtenagentur brachten am Dienstag die Legislative, die Exekutive sowie die Judikative des Landes die Initiative in Gang.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/politik/2...us-propaganda/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #114
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.562
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 235165

    AW: Iran

    Iran: Geht es jetzt los? USRAEL-Strategie geht wohl auf



    Juni 2018: Schon der zweite Tag. Proteste auf Teherans Grand Bazaar haben am Dienstag begonnen, an dem Händler gegen die steigenden Preise und den Zusammenbruch des iranischen Devisenmarktes protestieren. Die Geschäfte haben ihre Türen geschlossen und Tausende gingen auf die Straße, um zu demonstrieren, was als der größte Protest in Teheran seit 2012 gilt. Quellen: https://bit.ly/2N0h72l und Iran: Es geht los…… Proteste gegen steigende Preise:

    LG

  5. #115
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.775
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Drohung an alle Staaten USA verlangen Import-Stopp für iranisches Öl

    Die USA verlangen von allen Ländern einen Import-Stopp für iranisches Öl. Wer dem nicht Folge leiste, werde mit Sanktionen belegt, so das US-Außenministerium.

    Die USA wollen nach ihrem Austritt aus dem Atomabkommen mit dem Iran dem Land mit einem Total-Embargo beim Öl die wichtigste Einnahmequelle nehmen. Es sei richtig, dass die USA mit Hilfe eines strikten Sanktionsregimes Ölimporte anderer Länder aus dem Iran auf Null reduzieren wollen, sagte ein ranghoher Beamter des US-Außenministeriums in Washington. Ziel sei der 4. November.

    "Wir werden in etwa einer Woche mit unseren Partnern im Nahen Osten in Kontakt treten, im sicherzustellen, dass das weltweite Ölangebot nicht betroffen sein wird", betonte er. Die USA seien sich im klaren, dass dies bei den US-Verbündeten nicht nur auf Zustimmung stoßen werde, besonders bei Öl-Importeuren. "Der Grund, warum sie es dennoch machen werden, ist ihre Beziehung zu uns", betonte er. Grundsätzlich seien alle Länder betroffen, es stünden Gespräche unter anderem mit China, Indien und der Türkei bevor.
    USA wollen Politik des Iran ändern

    weiter hier: https://www.t-online.de/nachrichten/...sches-oel.html
    Interventionsverbot

    Prinzip des geltenden Völkerrechts. Unter Intervention wird nach h. M. die Einmischung eines Staates in die inneren und äußeren Angelegenheiten eines anderen Staates ohne Vorliegen eines Rechtfertigungsgrundes verstanden. Diese ist verboten. Die Einmischung muss in Angelegenheiten vorgenommen werden, die zur alleinigen Zuständigkeit des anderen Staates gehören (domaine reserve). Da die militärische Gewalt vom Gewaltverbot umfasst wird, erfasst das Interventionsverbot auch bzw. gerade die nichtmilitärische Gewalt, d. h. u. a. Eingriffe politischer und wirtschaftlicher Art. Diese Mittel müssen unter Androhung oder Anwendung von Zwang gegen den anderen Staat angewandt werden, um unter das
    Interventionsverbot zu fallen. Das zwischenstaatliche Interventionsverbot ist Teil des Völkergewohnheitsrechts. Art. 2 Ziff. 7 UN-Charta begründet das Interventionsverbot für die Organe der Vereinten Nationen.


    Quelle: www.rechtslexikon.net/d/interventionsverbot/interventionsverbot.htm
    Denkt selber!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #116
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.775
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    USA unterstützen Söldner bei Kampf gegen Regierung im Iran

    Kurdische Söldner haben sich in Washington mit US-Regierungsbeamten getroffen. Das US-Außenministerium will Gruppen unterstützen, die in einem Land mehr Demokratie herbeiführen.

    Nach einem Bericht von Al-Monitor versuchen kurdisch-nationalistische Oppositionsgruppen im Iran, Unterstützung von der US-Regierung zu bekommen, um am Umsturz der Regierung in Teheran mitzuwirken. Sie erwarten, dass die USA den Iran direkt konfrontiert.
    In einer Pressekonferenz in Washington sagte die Sprecherin des Außenministeriums, Heather Nauert, dass die US-Regierung immer Gruppen unterstützen werde, die sich für mehr Demokratie in einem Land einsetzen. Zu konkreten Aktivitäten im Iran wollte sich Nauert nicht äußern.
    Mustafa Hijri, der Chef der Demokratischen Partei Kurdistans Irans (KDPI), besuchte Washington vom 11. bis 17. Juni, um mit Vertretern des US-Außenministeriums und Kongressabgeordneten über die Situation im Iran zu sprechen. Während es nicht ungewöhnlich ist, dass sich iranische Oppositionelle mit US-Regierungsbeamten treffen und auf Foren in Washington sprechen, signalisiert die bloße Anzahl von Treffen bei verschiedenen US-Denkfabriken ein erneutes Interesse der USA mit kurdischen Söldner-Gruppen, die gegen das Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) im Gebirge des West-Irans kämpfen, zu kooperieren. Al-Monitor zufolge soll sich der KDPI-Chef auch mit dem Chef der Iran-Sektion im US-Außenministerium getroffen haben.

    „Im Gegensatz zu früheren Treffen, in denen hauptsächlich Menschenrechtsfragen diskutiert wurden, ging es bei den letzten Treffen um wichtige politische Themen, die den Iran und die Rolle der KDPI betreffen. (…) Die amerikanischen Beamten wollten die Forderungen des kurdischen Volkes verstehen”, heißt es in einer Erklärung auf der offiziellen Website der KDPI.

    „Wir müssen entschlossen handeln, aber die Frage ist, wie? Indem wir mit den kurdischen Führern sprechen, die die Opposition im Iran anführen, sollten wir versuchen, einen Wandel in der Führung dieses Landes zu bewirken”, sagte Eli M. Gold, Vizepräsident des London Center for Policy Research, am 13. Juni dem Nachrichtenportal Kurdistan 24. Das London Center for Policy Research soll Trumps Ansichten über den Nahen Osten maßgeblich beeinflusst haben. Hijri sagte in diesem Zusammenhang Kurdistan 24: „Wir als Kurden im Iran sind die vereinten Kräfte der Opposition. Wir versuchen, Freunde und Partner zu finden, um eine entscheidende Rolle bei der Veränderung des Regimes der Islamischen Republik Iran zu spielen.”


    weiter hier: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    Eli M. Gold

    Eli M. Gold is the Senior Vice-President of the London Center for Policy Research (LCPR) in Washington, DC. As Co-Founder of LCPR, he, along with the organization’s president, Herb London, created a leading foreign policy and national security think tank. Under Eli Gold’s leadership in the DC office, the London Center has become a go-to organization for members of congress, as well as foreign governments seeking guidance on the most complex foreign policy and defense issues.

    In his work with Congress Mr. Gold has created a network of congressional members on Capitol Hill to work toward a common goal. He is regularly consulted on the drafting a variety of legislation and to host briefings with a variety of U.S. and foreign government officials and policy experts on Capitol Hill regarding current defense or foreign policy concerns.

    At the request of members of European parliaments, Eli has created a TransAtlantic Dialogue where members of congress and parliament can work together in an off the record manner to discuss security concerns in an unobstructed environment. (a la Bilderberger Kaffeetreffen!) He has offered policy guidance to numerous candidates seeking office at all levels of government including Governor, U.S. House, Senate and 3 presidential candidates.

    Eli’s columns have been printed in various newspapers. He has also makes frequent appearances on both radio and television. He has been invited to speak at numerous groups in the United States, Europe and the middle-east.

    Prior to joining the London Center for Policy Research, Mr. Gold founded The Harbour League to fill to educate people on the effects of global affairs on their lives. Under his leadership, the organization was transformed into a one of a kind think tank, to discuss, research and make recommendations on key National, State, as well as local issues. Eli has worked closely with political and policy leaders throughout the country.
    In the words of former Speaker of the House Newt Gingrich, “What [The work] Eli Gold has done is very important and I commend him for his civic leadership”.
    In the words of Representative Joe Wilson (SC-2) “Eli Gold has just been a tireless advocate for a strong national defense, peace through strength. That means so much to me as a veteran myself”.




    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #117
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.884
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 249347

    AW: Iran

    Iran: Geht es jetzt los? USRAEL-Strategie geht wohl auf

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #118
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.775
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Deutschland ist der Raketen-Supermarkt des Iran

    Jetzt fängt das Iran-Bashing der Qualitäts-Lügenmedien an!!!

    Vielleicht auch Ablenkung vom Asyl-Thema.

    Deutsche Geheimdienste haben Anhaltspunkte, dass der Iran sein nukleares Waffenprogramm und sein Raketenprogramm weiter vorantreibt. Das Mullah-Regime spioniert dafür in Deutschland.
    Der Iran arbeitet trotz des geltenden Atom-Abkommens an einem Arsenal hochfliegender und wohl kernwaffenfähiger Raketen. Er versucht in unverändertem Umfang, sich auf illegalem Weg in Deutschland dafür Bauteile und Technologie zu beschaffen. Verfassungsschutzbehörden in Bund und Ländern glauben, dafür Beweise zu haben.
    Außerdem ist Teheran nach Erkenntnissen der Geheimdienstler weiter bemüht, Teile und Technologie für das landeseigene Nuklearprogramm in Deutschland zu erwerben. Die Anzahl der Anhaltspunkte dafür liege aber auf weit niedrigerem Niveau als früher und sei in den letzten Monaten "noch deutlicher" zurückgegangen als in den beiden Jahren zuvor, sagte eine Sprecherin des Bundesamtes gegenüber t-online.de.
    Verstoß gegen das Atomabkommen?

    weiter hier: https://www.t-online.de/nachrichten/...-des-iran.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #119
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.884
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 249347

    AW: Iran

    Zum Scheitern verurteilt?! – U.S.A. versucht gewalttätigen
    “Regime-wechsel” im Iran und wer steckt dahinter?


    Begleitend zu den Demonstrationen und illegalen Besetzungen von Regierungsgebäuden werden in beiden Fällen brutale, kriminelle Angriffe auf die Polizei und andere Regierungskräfte verübt. In Syrien wurde der Teil der Gewalt “die Kraft” von ausländischen finanzierten Dschihadisten ausgeübt, während in der Ukraine Neonazigruppen eingesetzt werden. Die Demonstrationen und die Angriffe auf den Staat sind geplant und gehen Hand in Hand. Es gibt nichts “Friedliches” an Demonstrationen, das nur die Öffentlichkeitsarbeit für Angriffe auf den Staat abdeckt. Aber die ausländischen Politiker und Medien äußern sofort “Bedenken” und Drohungen über ganz normale Reaktionen der Regierung. Es ist ein Betrug, um “westliche” “Unterstützung” für die Demonstranten zu rechtfertigen und die Gewalt zu fördern.
    Ziel ist der “Regimewechsel” legitimer Regierungen durch kleine Minderheiten. Sollte sich das “Regime” dagegen wehren, wird auch die Alternative, den Staat und die ganze Gesellschaft zu zerstören akzeptiert.
    Seitdem haben wir ähnliche CIA-Operationen in Venezuela und zuletzt in Nicaragua erlebt. Das gleiche Konzept wird auch für den Angriff auf den Iran verwendet. Im Dezember wurden friedliche Wirtschaftsproteste von gewalttätigen Elementen entführt. Gestern Abend gab es einen ähnlichen Versuch:
    Die Szene mit dem “bewaffneten Fahrrad” im Video zum obigen Tweet ist in einem anderen Video besser zu sehen. Es zeigt zwei “friedliche Demonstranten” auf einem Motorrad, die mit einer automatischen Waffe auf die Polizei schießen. Der Schütze wird getroffen und fällt ab. Ein weiterer “friedlicher Demonstrant” nimmt die Waffe und schießt weiter.



    Vor einem Jahr schuf die CIA ein neues Missionszentrum, um den Iran anzugreifen:
    Das Iran Mission Center wird Analysten, Operationspersonal und Spezialisten aus der
    ganzen CIA zusammenbringen, um die Bandbreite der Fähigkeiten der Agentur, einschließlich
    verdeckter Aktionen, zum Tragen zu bringen.

    Um die neue Gruppe zu leiten, wählte Herr Pompeo einen erfahrenen Nachrichtenoffizier,
    Michael D’Andrea, der vor kurzem das Programm der Agentur der tödlichen Drohnenschläge
    beaufsichtigte.



    Herr D’Andrea, ein ehemaliger Direktor des Counterterrorism Center der CIA, ist unter Gleichaltrigen als ein anspruchsvoller, aber effektiver Manager und ein Bekehrter der zum Islam konvertierte. Einige US-Beamte sind sogar besorgt, über seine aggressive Haltung gegenüber dem Iran.
    Das Werkzeug, das die USA im Iran benutzen, sind Agenten des Mujahedin-e-Khalq (MEK), eines Terrorkults, der mit Saddams Irak gegen den Iran kämpft und vom iranischen Volk verachtet wird. Als die USA aus dem Irak vertrieben wurden, verlegte sie die MEK-Lager vom Irak nach Albanien, wo der Kult nun seine Terroristen ausbildet.
    Die MEK ist nur eine Frontgruppe, die von Mossad ausgebildet und mit US und saudischem Geld finanziert wird.
    Die andere Hälfte bestand aus einer Auswahl gelangweilter Polen, Tschechen, Slowaken, Deutschen und Syrern, die auf eine Facebook-Kampagne reagierten.
    Diese “Farbrevolution mit Gewalt” Regimewechselproteste sind nur eines der Instrumente, mit denen die USA den Iran zerstören.
    Trump will alle Ölexporte aus dem Iran beenden, um das Land der Devisen aus zu hungern. Irans größte Kunden sind Europa, Indien und China. Die großen europäischen Ölkonzerne sind bereits unter dem Druck von Trump zusammengebrochen, Indien folgte und China muss noch entscheiden, ob es einen (teuren) Standpunkt einnehmen will. Trump drängt Saudi-Arabien, seine Ölkapazität zu erhöhen, um das iranische Öl zu ersetzen, das den Weltmarkt nicht mehr kaufen darf.

    Es wird angenommen, dass die Verarmung der Iraner zu einem Aufstand und einem Regimewechsel führt. Aber es ist zweifelhaft, dass das funktionieren wird. Die Identität der Islamischen Republik ist ziemlich stark. Es ist wahrscheinlicher, dass das iranische Volk an einem Strang zieht und die Härte akzeptiert, während asymmetrische iranische Operationen die Politik der USA langsam zerstören. Saudische Ölhäfen sind ziemlich gefährdete Ziele….
    Innerhalb der Trump-Administration sind Staatssekretär Pompeo und National Security Advisor John Bolton die größten Befürworter des Regimewechsels in Teheran:
    Bolton sieht in den Demonstrationen, die in den letzten Monaten im Iran über den Zustand der Wirtschaft des Landes ausgebrochen sind, einen Hinweis auf die Schwäche des Regimes. Er hat Trump gesagt, dass erhöhter Druck der USA zum Zusammenbruch des Regimes führen könnte.
    Eine Person, die vor kurzem mit hohen Beamten des Weißen Hauses über das Thema sprach, fasste die Bolton-Ansicht in den Worten zusammen: “Ein kleiner Tritt und sie sind fertig.”
    Verteidigungsminister Mattis soll gegen einen Regimewechsel im Iran sein. Er befürchtet, dass eine solche Anstrengung zu einem größeren Nahost-Krieg führen könnte. Trump wird ihn wahrscheinlich bald feuern.


    Sheldon Adelson
    und Netanjahu beste Freunde Bild: (Ben Dori/Flash90)

    Sheldon Adelson, der zionistische Milliardär, der Trump’s Kampagne finanziert, John Bolton bezahlt und Netanjahu unterstützt, wird Trumps offene Ohren haben. Er fordert einen Regime-wechsel im Iran, egal was passiert.
    Sicherlich werden die USA in Teheran mit Süßigkeiten und Blumen willkommen sein (nicht).
    Dieser neokonservative “moralische Nutzen” Unsinn hat bereits zur Katastrophe des Krieges gegen den Irak geführt. Der Iran ist um ein Vielfaches größer. Sie hat eine recht moderne Wirtschaft, effektive Stellvertreter und sehr wichtige Verbündete. Jeder Versuch, sie militärisch zu besiegen, ist ein hoffnungsloses Unterfangen.
    Die USA haben nur schwache Verbündete im Nahen Osten. Sollte ein Konflikt mit dem Iran heiß werden, hätte die USA alle Hände voll zu tun, um sie vor dem Zusammenbruch zu bewahren.
    Vorerst ist mit weiteren Protesten im Iran zu rechnen, die in dem Versuch, eine “Revolution” zu schaffen, geführt werden. Es wird US-geführte Proxy-Angriffe durch kurdische und baluchische Streitkräfte an den Grenzen des Iran geben. Der wirtschaftliche Druck im Iran wird weiter zunehmen.
    Aber all diese Bemühungen werden wahrscheinlich scheitern. Seit seiner islamischen Revolution 1979 hat jeder Versuch der USA, dem Iran oder seinen Verbündeten Schaden zuzufügen, zu dem gegenteiligen Effekt geführt. Jedes Mal, wenn der Iran stärker als zuvor auftauchte. Es ist wahrscheinlich, dass der aktuelle Versuch ein ähnliches Ergebnis haben wird.
    Quelle


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #120
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.562
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 235165

    AW: Iran

    Iran will 300 Millionen Euro in bar aus Deutschland in den Iran fliegen lassen


    Dem Iran scheinen die Bargeldreserven auszugehen. Doch was will der Iran wirklich mit dem Geld?



    Das iranische Regime plant den Transport von 300 Millionen Euro in bar von Deutschland in den Iran. Das berichtet „Bild“ (Montagausgabe) mit Verweis auf eine Bestätigung aus Regierungskreisen. Damit sollen die Folgen bevorstehender Sanktionen der USA gegen den iranischen Finanzsektor abgemildert werden.

    Gegenüber deutschen Behörden gab der Iran an, man brauche das Geld „zur Weitergabe an iranische Personen, die mangels Zugang zu anerkannten Kreditkarten bei Auslandsreisen auf Euro-Bargeld angewiesen sind“. Amerikanische und israelische Geheimdienste fürchten hingegen, das Bargeld könne zum Beispiel zur Terrorfinanzierung verwendet werden, berichtet „Bild“ weiter. In der Bundesregierung heißt es dazu, deutsche Geheimdienste hätten keine Hinweise auf Terrorfinanzierung.

    Konkret plant die Regierung, Guthaben der staatlichen „Europäisch-Iranischen Handelsbank“ bei der Bundesbank in Höhe von 300 Millionen Euro auszahlen und an Vertreter des iranischen Regimes aushändigen zu lassen. Diese würden das Geld dann an Bord iranischer Flugzeuge in den Iran fliegen. Kanzleramt, Auswärtiges Amt und Finanzministerium sind nach „Bild“-Informationen auf höchster Ebene mit dem Plan betraut. Auf iranischer Seite verhandelt Ali Tarzali, ein hochrangiger Beamter der iranischen Zentralbank. Tarzali selbst sei mit US-Sanktionen belegt, berichtet „Bild“.

    Das Mullah-Regime nutzt immer wieder Bargeld in Euro oder Dollar, um zum Beispiel Milizen im Krieg in Syrien oder die Terrororganisation Hisbollah und Terror gegen Israel zu finanzieren. Deutsche Regierungskreise bestätigten gegenüber „Bild“ das Vorhaben. „Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat eine Anlassprüfung aufgenommen bei der Bank nach dem Kreditwesen- und Geldwäschegesetz“, hieß es gegenüber „Bild“. (dts/al)
    weiter: https://www.epochtimes.de/politik/we...-a2488601.html
    ...da hat einer gepetzt!

    LG

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •