Seite 16 von 16 ErsteErste ... 61213141516
Ergebnis 151 bis 155 von 155

Thema: Iran

  1. #151
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.282
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536742

    Landesweite Proteste im Iran: Zentralbank steht in Flammen



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #152
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.282
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536742

    Brutales Vorgehen gegen Demonstranten – USA drohen Iran mit Sanktionen

    Das ist (wieder mal!) eine Einmischung in die Angelegenheiten eines anderen Staates und Sanktionen der Vorbote eines (gewollten) Krieges!

    Und irgendwie habe ich das Gefühl das die Abschaltung des Internets eine Art Test ist, um zu sehen, was dann alles so passiert.

    US-Präsident Donald Trump sieht die weitgehende Abschaltung des Internets im Iran als Beleg für eine Destabilisierung der dortigen politischen Machtverhältnisse.

    US-Außenminister Mike Pompeo hat der iranischen Regierung wegen deren Vorgehen gegen Demonstranten mit Sanktionen gedroht. Im Kurzbotschaftendienst Twitter forderte er die iranischen Bürger am Donnerstag auf, der US-Regierung Fotos, Videos und andere Belege für die Niederschlagung der Proteste durch die Regierung zu schicken. Die USA würden die staatlichen Übergriffe „aufdecken und sanktionieren“, schrieb Pompeo.

    Im Iran finden seit knapp einer Woche Demonstrationen gegen die politische Führung statt, die teilweise in gewalttätige Konfrontationen umgeschlagen sind. Ausgelöst worden waren die Proteste durch die Entscheidung der Regierung, die Benzinpreise drastisch zu erhöhen. Durch die weitgehende Abschaltung des Internets wurde die Verbreitung von Informationen über die Proteste stark eingeschränkt.

    Nach offiziellen Angaben wurden ein Demonstrant und vier Sicherheitskräfte getötet, doch nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International könnte es mehr als hundert Opfer gegeben haben.
    US-Präsident Donald Trump hatte die weitgehende Abschaltung des Internets im Iran am Donnerstag als Beleg für eine Destabilisierung der dortigen politischen Machtverhältnisse bezeichnet. Er warf der iranischen Regierung vor, „null Transparenz“ zu wollen. Es solle „der Tod und die Tragödie“ verborgen werden, „den das iranische Regime verursacht“, twitterte er.

    Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/we...-a3073761.html
    https://deutsch.rt.com/der-nahe-oste...e-opferzahlen/

    LG
    Geändert von AreWe? (22.11.2019 um 20:07 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #153
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.282
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536742

    Iran im Würgegriff der US-Regime-Change-Maschinerie

    Im Iran sind infolge einer Erhöhung der Benzinpreise, in mehreren Städten Massenproteste aufgeflammt. Die zunächst friedlichen Demonstrationen schlugen umgehend in Gewalt um, als Agent Provocateurs sich unters Volk mischten und exzessiv ausschritten. Aufrührerische Elemente ließen in Teheran und anderen iranischen Städten mehrere Banken und Tankstellen in Flammen aufgehen, und beteiligten sich an mutwilliger Zerstörung von ziviler Infrastruktur und Privateigentum.


    weiter hier: https://orbisnjus.com/2019/11/21/ira...hinerie-op-ed/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #154
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.282
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536742

    Deepstate - Der nächste Maidan???

    Wird hier wieder die CIA/Mossad-Schablone benutzt?

    Schüsse auf Demonstranten? Iranische Polizei widerspricht

    Hat die iranische Polizei auf regimekritische Demonstranten geschossen? Im Netz kursierende Videos legen das nahe. Doch der Polizeichef weist die Vorwürfe zurück. Alle Infos im Newsblog.

    weiter hier: https://www.t-online.de/nachrichten/...erspricht.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #155
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.282
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536742

    Ausrufezeichen Iranischer Kronprinz plant Regimewechsel im Iran – und bittet Washington um Hilfe

    Der Sohn des letzten iranischen Schahs und frühere Kronprinz, Reza Pahlavi II., hat im Rahmen einer Veranstaltung der US-Denkfabrik „Hudson Institute“ von seinen Plänen für einen Regimewechsel im Iran gesprochen. Ihm zufolge arbeitet Washington bereits an diesem Vorhaben. Das berichtet die Fachzeitschrift „The National Interest“.

    Der frühere Kronprinz Reza Pahlavi wolle bei der Planung eines Militärputsches helfen, hieß es in der Fachzeitschrift. Pahlavi habe Teile der iranischen Revolutionsgarde aufgerufen, sich vom dortigen Regime abzuwenden und damit „einen reibungslosen Übergang“ zu ermöglichen. Dieser würde auf „meiner Strategie des gewaltfreien zivilen Ungehorsams“ basieren, so Pahlavi weiter.
    Ferner verriet er, den Iran in ein „Mehrparteiensystem“ umwandeln zu wollen. Hardliner in der Trump-Administration, darunter der ehemalige Nationale Sicherheitsberater John Bolton, drängten auf einen Regimewechsel im Iran, hieß es weiter. Sie hätten aber bislang keine gut ausgearbeitete Alternative zu der theokratischen Islamischen Republik vorgelegt.
    Der ehemalige Thronfolger sieht sich jedoch nicht in der Rolle des nächsten Schahs von Iran.
    „Ich möchte auf dieser Seite des Zauns sein, wo ich mich mit der Obrigkeit anlege und die Rechte der Menschen verteidige, damit wir eine echte Demokratie aufbauen können – anstatt in einer regierenden oder autoritären Position zu sein und den Menschen Rechenschaft zu schulden“, sagte er.
    Laut Pahlavi steht das heutige Iran am Rande eines Zusammenbruchs. Sein Plan sei die einzige Möglichkeit, die bevorstehende „Implosion“ mit einem „Minimum an Opfern“ zu bewältigen. Unter anderem verglich er die jetzige Lage dort mit dem Iran im Jahr 1978, die schließlich zum Sturz seines Vaters, Mohammad Reza Pahlavi, geführt habe.
    „Ich habe meinen Dialog mit Menschen im Iran kontinuierlich ausgebaut, mit Menschen, die in Bezug auf ihre administrativen Fähigkeiten treibende Kraft für den Wandel sein könnten“, so Pahlavi. „Menschen, die unter den gegebene Umständen gezwungen sind, im Untergrund zu agieren, um nicht aufzufliegen.“
    Ferner forderte er die internationale Gemeinschaft dazu auf, einen „Streikfond“ zu finanzieren. Dadurch könnten die iranischen Arbeiter das Land durch ihre Streiks lahmlegen. Zudem richtete er sich an die Regierung von Donald Trump und forderte sie dazu auf, ihre Politik des maximalen wirtschaftlichen Drucks auf den Iran fortzusetzen – bis die Islamische Republik bezwungen sei.

    © Sputnik / Jekaterina Lyslowa
    „Nichts Böses gegen iranisches Volk im Sinn“ – USA wollen Irans Ölgeschäft auf null senken

    Die Ereignisse der Islamischen Revolution unter Ruhollah Chomeini führten 1979 zum Sturz von Schah Mohammad Reza Pahlavi und setzten der Monarchie im Iran ein Ende. Der abgesetzte Monarch verließ am 16. Januar 1979 das Land.
    Reza Pahlavi II. verließ den Iran bereits im Sommer 1978, um seine Ausbildung in den USA fortzusetzen. Nach seiner Ausbildung als Kampf-Jet-Pilot in Texas absolvierte er ein Studium im Bereich Politikwissenschaft. Nach Aufenthalten in den USA sowie in Marokko und Ägypten lebt er seit 1984 erneut in den Vereinigten Staaten von Amerika.
    Unruhen in Teheran

    Am vergangenen Samstag hatten sich Hunderte Studenten vor dem Gebäude der technologischen Universität „Amir Kabir“ in Teheran versammelt, um der Opfer der Katastrophe mit dem ukrainischen Flugzeug zu gedenken, die durch einen versehentlichen Raketenangriff der iranischen Streitkräfte verursacht worden war. Die zunächst friedlich verlaufende Aktion gipfelte in einer Demonstration. Bis zu 700 Studenten skandierten radikale Losungen und forderten den Rücktritt der Schuldigen und deren rechtliche Verfolgung.
    Laut Fars zerrissen die Protestierenden demonstrativ ein Porträt von Topgeneral Qassem Soleimani, dem Chef der iranischen Revolutionsgarden, der Anfang Januar durch einen US-Raketenangriff getötet worden war. Die Demonstranten wurden später von der Polizei auseinandergetrieben.


    Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/2...chsel-im-iran/
    Leute, das kann doch nun wirklich nicht sein!
    Zweimal dieselbe Scheisse?

    Der "Kronprinz" plant gar nichts, der ist dieselbe Marionette, wie sein Vater!

    Iran 1953: Die Geschichte eines US-Putschs gegen einen Demokraten

    Im Iran stürzte vor 65 Jahren der US-Geheimdienst CIA den demokratisch gewählten iranischen Premierminister Mohammad Mossadegh. Auch damals ging es nicht um Freiheit, sondern um Öl

    Schon einmal haben die USA und Großbritannien einen Militärschlag gegen Iran geführt, um sich das Öl des Landes zu sichern. 1953 finanzierte und organisierte der US-Geheimdienst CIA den Putsch der Monarchisten gegen Mossadegh, weil er die Ölindustrie verstaatlicht hatte. Bis zum Zweiten Weltkrieg hatte Großbritannien Teile des Nahen Ostens besetzt und auch große Macht über die iranische Politik. Folgte die iranische Regierung nicht den Wünschen der britischen, drohte diese mit Wirtschaftssanktionen oder Krieg. Vor allem seit Anfang des 20. Jahrhunderts große Ölquellen im Iran entdeckt wurden, wollte Großbritannien das Land um jeden Preis beherrschen.
    Die Verstaatlichung der Ölindustrie

    Nach dem Zweiten Weltkrieg besaß die Anglo-Iranian Oil Company (AIOC) das gesamte iranische Öl. Der größte britische Konzern gehörte dem Staat Großbritannien und garantierte die Versorgung der britischen Wirtschaft mit Öl. Später wurde das Unternehmen in BP umbenannt. In den 1950er Jahren machte die AIOC 200 Millionen Pfund Profit, zahlte an den Iran aber nur 16 Millionen an Fördergebühren, Dividenden und Steuern. An die britische Regierung hingegen zahlte die AIOC 50 Millionen Steuern. Den Iranern wurde ihre Ausbeutung auch dadurch verdeutlicht, dass Öl im Iran teurer war als in Großbritannien. Außerdem zeigten die britischen Beamten und Manager dieselbe rassistische Arroganz wie in den Kolonialgebieten.
    Am 28. April 1951 wählte das Parlament Mohammed Mossadegh zum Premierminister. Bereits am 1. Mai kündigte er die Verstaatlichung der Ölindustrie an. Die britische Regierung vermutete zu Recht, dass sie die Kontrolle über den gesamten Nahen Osten verlieren könnte: „Wenn es Persien erlaubt würde, damit davonzukommen, würden sich Ägypten und andere Länder im Nahen Osten ermutigt fühlen, es auch zu versuchen. Als nächstes könnten sie versuchen, den Suez-Kanal zu verstaatlichen“, so Emanuel Shinwell, damals britischer Verteidigungsminister.


    weiter hier: https://diefreiheitsliebe.de/politik...en-demokraten/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 16 von 16 ErsteErste ... 61213141516

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •