Seite 3 von 16 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 155

Thema: Iran

  1. #21
    Gesperrt
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    13
    Mentioned
    2 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 69

    Mittelalter vs Gegenwart

    Das eigentliche Problem an dieser Diskussion ist doch, dass der Iran ein mittelalterlicher Staat ist, der mit aller Vehemenz nach modernen Massenvernichtungswaffen greift. Der Iran - weder seine geistigen noch weltlichen Führer - sind in der Gegenwart angekommen.

    Dort werden Leute wegen ihrer sexuellen Orientierung gefoltert und getötet. Dort wird noch der Islam nach den alten Regeln angewandt. In Afghanistan haben die Taliban beispielsweise Frauen, die sich weigerten die Burka zu tragen, diese mit einem Nagel in den Kopf geschlagen. Im Endeffekt wird im Iran genau das Gleiche zelebriert. Es bleibt wohl ein Rätsel der Gegenwart, wie einige User solche Staaten immer wieder als Vorbild beschreiben wollen, da sie sich damit nur selbst konterkarieren (sehr freundlich formuliert).

    Wenn die gleichen User dann auch noch Russland als ein Vorbild für unsere Demokratie beschreiben oder als ein Indiz dafür, unsere Rechtsstaatlichkeit anzugreifen, ist jede Lösung eigentlich nur Zeitverschwendung. Man ist nicht in der Gegenwart angekommen.


    So sieht die Realität dort unzensiert aus. In iranischen Gefängnissen oder Todeszellen wird dann wohl noch ganz anders mit den Rechtsbrechern- emanzipierte Frauen, Katholiken, Homosexuellen usw. - verfahren.

    Das ist übrigens ein ganz normales Gefängnis in Russland, noch lange kein Straflager oder gar schwarzes Straflager.

    Im Iran werden die Insassen dann wohl als angeblich Freiwillige für das derzeitige Atomprogramm eingesetzt. So spart man sich auch die Heizkosten für die Zellen ...lach....

    Eine Lösung?

    Müssen wir deshalb diese Staaten bewundern und verherrlichen?

    Ich glaube: NEIN! So einige hier fragen sich nun natürlich, wo die entsprechenden Filmsequenzen aus dem Iran bleiben.
    Diese sind nicht möglich, da die Hauptdarsteller mit freundlicher Unterstützung des dortigen Staates nachhaltig verstorben wurden.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.405
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    keine Antwort

    Da Du es ja offensichtlich nicht schaffst, mir Deinen Vorschlag zu zeigen, muss ich ihn wohl selbst suchen.

    Würde ich schon, bin aber nicht Dein Diener!

    Das Problem besteht darin, dass jemand ein Land beschreibt und dabei den Bezug zur Realität verliert. Mein Lösungsvorschlag wäre also, so einen Artikel weder zu schreiben noch zu verbreiten.

    Das Du ausweichend antworten würdest, war mir persönlich klar, Anderen vielleicht aber nicht.
    Es geht nicht um den Artikel! Dumm stellen nützt nichts!
    Du hast dort Mißstände festgestellt: http://www.globale-evolution.de/show...l=1#post183586
    Also, wie sieht Deine Lösung der von Dir beschriebenen Probleme aus???


    PS: Du hast mein Zitat verfälscht.

    Das bedarf selbstverständlich weiterer Klärung! Also, erzähl mal wie ich bei der Verfälschung vorgegangen bin!
    Liebe Leser, um es vorwegzunehmen, Luzifer verweigert weiterhin die Antwort auf die Frage, wie man im Iran der Todesstrafe (und den gesetzlichen Gründen dafür) begegnen sollte, damit dieses unzivilisierte Verhalten aufhört.

    LG
    Geändert von lamdacore (04.10.2012 um 09:31 Uhr) Grund: zitatnamen entfernt
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.405
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471
    Das eigentliche Problem an dieser Diskussion ist doch, dass der Iran ein mittelalterlicher Staat ist, der mit aller Vehemenz nach modernen Massenvernichtungswaffen greift. Der Iran - weder seine geistigen noch weltlichen Führer - sind in der Gegenwart angekommen.

    Diverse indigene Völker auch nicht! Ist das jetzt schlecht?

    Tja, ich muss zugeben, die Vehemenz ist aktuell wirklich schrecklich erdrückend:
    Der Iran ist nach den Worten von Präsident Mahmud Ahmadinedschad bereit, die Anreicherung von Uran auf 20 Prozent einzustellen, wenn es dafür aus dem Ausland entsprechendes Material erhält.

    Quelle: http://www.blick.ch/news/ausland/ira...id2055098.html

    Dort werden Leute wegen ihrer sexuellen Orientierung gefoltert und getötet. Dort wird noch der Islam nach den alten Regeln angewandt. In Afghanistan haben die Taliban beispielsweise Frauen, die sich weigerten die Burka zu tragen, diese mit einem Nagel in den Kopf geschlagen. Im Endeffekt wird im Iran genau das Gleiche zelebriert. Das ist eine unbewiesene Behauptung von Dir, eines Deiner endlosen Wortspiele, um die Leser hier zu täuschen! Es bleibt wohl ein Rätsel der Gegenwart, wie einige User solche Staaten immer wieder als Vorbild beschreiben wollen, da sie sich damit nur selbst konterkarieren (sehr freundlich formuliert). Das wiederum ist lediglich eine Vermutung von Dir! Sonst nichts!

    Wenn die gleichen User dann auch noch Russland als ein Vorbild für unsere Demokratie beschreiben oder als ein Indiz dafür, unsere Rechtsstaatlichkeit anzugreifen, ist jede Lösung eigentlich nur Zeitverschwendung. Man ist nicht in der Gegenwart angekommen. Es geht in diesem Thread um den Iran, nicht Russland!!!


    So sieht die Realität dort unzensiert aus. Das ist eine freche Lüge von Dir! Das Video ist von 1999 !!!!!!! In iranischen Gefängnissen oder Todeszellen wird dann wohl noch ganz anders mit den Rechtsbrechern- emanzipierte Frauen, Katholiken, Homosexuellen usw. - verfahren. Das ist eine weitere unbewiesene Vermutung von Dir!

    Das ist übrigens ein ganz normales Gefängnis in Russland, noch lange kein Straflager oder gar schwarzes Straflager.

    Im Iran werden die Insassen dann wohl als angeblich Freiwillige für das derzeitige Atomprogramm eingesetzt. So spart man sich auch die Heizkosten für die Zellen ...lach.... Und wieder im Konjunktiv, also unbewiesen!!!

    Eine Lösung?

    Müssen wir deshalb diese Staaten bewundern und verherrlichen?
    Wer in diesem Forum bewundert und vor allem verherrlicht welche Staaten???

    Ich glaube: NEIN! So einige hier fragen sich nun natürlich, wo die entsprechenden Filmsequenzen aus dem Iran bleiben.
    Diese sind nicht möglich, da die Hauptdarsteller mit freundlicher Unterstützung des dortigen Staates nachhaltig verstorben wurden.
    Und schon wieder eine unbewiesene Behauptung!
    Und um das Ganze abzurunden, für Dich die selbe Frage, wie an Luzifer: Wie sollte man Deiner Meinung nach im Iran der Todesstrafe (und den gesetzlichen Gründen dafür) begegnen, damit dieses unzivilisierte Verhalten aufhört?

    LG
    Geändert von lamdacore (04.10.2012 um 09:31 Uhr) Grund: Zitatnamen entfernt
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.405
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Währungskrise im Iran eskaliert

    Sowas passiert ja nicht rein zufällig und zu dieser weltbewegenden Zeit, also darf man drei mal raten .......

    Eine Razzia der iranischen Polizei gegen Schwarzhändler von Devisen hat am Mittwoch in Teheran zu schweren Ausschreitungen geführt. Augenzeugen berichteten von Zusammenstößen der illegalen Händler mit Polizeikräften im Stadtteil Ferdowsi. Der Große Basar blieb geschlossen, weil die Händler nicht wussten, wie sie mit den stark schwankenden Wechselkursen umgehen sollten.

    Iran geht gegen Geldtauscher vor

    Hunderte Polizisten gingen im Finanzbezirk Ferdowsi gegen illegale Geldtauscher vor und ordneten die Schließung von Wechselstuben und Geschäften an. Es gab mehrere Festnahmen, wie Bewohner weiter berichteten. Einige schleuderten demnach Steine gegen Polizisten und ein Polizeiauto, bevor sie wegrannten.
    Andere Händler schlossen selbst vorsorglich ihre Geschäfte. "Wir haben geschlossen, weil wir nicht wissen, was (mit dem Dollar) passiert", sagte ein Händler. Ein Kursmakler schloss wegen der Präsenz der Polizei im Zentrum der iranischen Hauptstadt sein Büro. Auf dem Großen Basar standen einem Augenzeugen zufolge zahlreiche Händler vor ihren geschlossenen Ständen. Auch dort gab es Proteste, die jedoch rasch von der Polizei beendet wurden. Nahe der britischen Botschaft in Teheran setzten Protestierende offenbar Müllcontainer in Brand.

    Iranische Währung auf Rekordtief

    Auf dem Großen Basar werden die täglichen Preise für die kleineren Basare und Handelszentren in der Hauptstadt festgelegt. Für ausländische Währungen wie Dollar und Euro müssen die Iraner inzwischen mehr als dreimal so viel zahlen wie noch zu Jahresbeginn. Die Regierung macht dafür die ausländischen Sanktionen sowie Spekulanten verantwortlich.
    Die iranische Währung war am Montag und dann erneut am Dienstag auf einen historischen Tiefstand gefallen. Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Victoria Nuland, hatte dies als Zeichen des "Erfolgs" der Sanktionen gegen Teheran wegen seines umstrittenen Atomprogramms gewertet. Der iranische Rial verlor seit Ende 2011 mehr als 80 Prozent seines Wertes. Gründe sind der Mangel an Devisen und die starke Inflation in Folge der Sanktionen.

    Iraner horten Gold und Devisen

    Der nationale Polizeichef Esmail Ahmadi Moghadam kündigte der Nachrichtenagentur Fars zufolge die Einrichtung einer Expertengruppe an, die gegen "diejenigen ankämpfen soll, die den Devisenmarkt stören". Seinen Angaben zufolge halten laut der iranischen Zentralbank viele Menschen Unmengen an Devisen und Gold privat zu Hause zurück, und das habe "negative Auswirkungen auf die Wirtschaft". Die Untersuchungsgruppe soll aus Wirtschaftsexperten der Regierung und aus Polizisten bestehen.

    Quelle: http://wirtschaft.t-online.de/waehrungskrise-im-iran-eskaliert/id_60031492/index
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #25
    Luzifer
    Gast
    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Liebe Leser, um es vorwegzunehmen, Luzifer verweigert weiterhin die Antwort auf die Frage, wie man im Iran der Todesstrafe (und den gesetzlichen Gründen dafür) begegnen sollte, damit dieses unzivilisierte Verhalten aufhört.
    Ich verweigere eine Antwort. Das ist ja der nackte Wahnsinn. *g*

    Das da oben ist zwar auch weder ein Vorschlag noch eine Frage, aber immerhin lässt sich daraus eine Frage erahnen.

    Die Antwort ist kurz und einfach - nichts!

    Wo Steinzeitislamisten herrschen - im Iran, Saudi Arabien oder Pakistan - kann man nichts machen. Man kann höchstens die Opfer bedauern und ich kann hier im Forum die Propaganda anprangern.

    Ach ja ... es bedarf ja noch der Klärung, was das Zitat betrifft.

    Du zitierst einen Text von mir, im Block steht ausdrücklich "Zitat von Luzifer" und schmierst innerhalb des Zitates herum. Ergo wurde das Zitat verfälscht. Normalerweise wäre es mir schnurz, wie Du Deine Texte gestaltest. Aber ausgerechnet Du bist es immer wieder, der andere wegen angeblich falscher Zitate anmachst. Nun halte Dich auch daran.
    Zitatnamen in den oberigen Postings herausgenommen, damit diese Offtopic-Haarspalterei hoffentlich ein ende nimmt.
    lamdacore


    Hier noch ein Zitat von Ahmadinedschad:

    Im Iran gibt es keine Homosexuellen
    Quelle

    Was meinst Du? Glaubt er das wirklich oder lügt er?
    Geändert von lamdacore (04.10.2012 um 09:33 Uhr)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.405
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    keine Antwort

    @ Luzifer

    Deine Antwort ist so glaubhaft, wie Dein bisheriges Verhalten im Forum!

    Wo Steinzeitislamisten herrschen - im Iran, Saudi Arabien oder Pakistan - kann man nichts machen.
    Kannst Du nachvollziehbar begründen, wer und wo in der Steinzeit den Islam begründet hat? Danke!!!

    Du zitierst einen Text von mir, im Block steht ausdrücklich "Zitat von Luzifer" und schmierst innerhalb des Zitates herum. Ergo wurde das Zitat verfälscht. Normalerweise wäre es mir schnurz, wie Du Deine Texte gestaltest. Aber ausgerechnet Du bist es immer wieder, der andere wegen angeblich falscher Zitate anmachst. Nun halte Dich auch daran.
    In dieser Angelegenheit gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied, mein ständig missgelaunter Freund!

    Meine "Schmiere" war und ist in rot für jeden klar ersichtlich!

    Das war in den wilden Mix-Postings, die ich bemängelte eben nicht so!!!!!!!

    Und die Übertreibung "immer wieder" spricht nicht unbedingt für Dich!

    Zum Abschluß: Es wäre schon hilfreich die Originalquelle zur Aussage Ahmadinedschads zu kennen!
    Bekanntermaßen wird da schon mal falsch übersetzt, sh. "Israel muss von der Landkarte getilgt werden"!
    Das kennst Du doch, oder?

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #27
    Luzifer
    Gast
    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    @ Luzifer

    Deine Antwort ist so glaubhaft, wie Dein bisheriges Verhalten im Forum!
    Wieder eine Deiner ausserordentlich fundierten Analysen.

    Kannst Du nachvollziehbar begründen, wer und wo in der Steinzeit den Islam begründet hat? Danke!!!
    Falls diese Frage wirklich ernst gemeint sein sollte, zeigt sie ein weiteres Mal Dein mangelhaftest Sprachverständnis.

    So etwas nennt man Synonym. In diesem Fall steht "Steinzeitislamismus" für eine rückständige und primitive Religions- bzw. Machtausübung.

    In dieser Angelegenheit gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied, mein ständig missgelaunter Freund!
    Das Zitat war falsch!

    Im Übrigen bin ich im Gegensatz zu Dir keineswegs immer missgelaunt. Frag mal im Chat nach. *g*

    Zum Abschluß: Es wäre schon hilfreich die Originalquelle zur Aussage Ahmadinedschads zu kennen!
    Leider spreche ich kein persisch.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.566
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    66 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 90375
    moin luzifer,

    aha,primitive Religion?

    und du kannst kein persisch...also platt machen oder wie?

    mfg
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  9. #29
    Luzifer
    Gast
    Schönen Tag noch. *g*
    Geändert von Luzifer (05.10.2012 um 19:11 Uhr)

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.405
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Die Psycho-Schlacht gegen den Iran und den Rial

    Es sind einige übertriebene oder sogar komplett falsche Berichte über die Ereignisse rund um einen Wertzerfall der iranischen Währung in Umlauf gekommen, die ich hiermit korrigieren möchte. Schliesslich war ich gerade im Iran und hab mit eigenen Augen gesehen was wirklich dort los ist. Ausserdem habe ich zuverlässige Kontakte aufbauen können, die mir als Augenzeugen was wirklich passiert erzählen.

    Bei der sogenannten Währungskrise handelt es sich wieder um einen weiteren Teil des Krieges gegen den Iran, der schon seit langem auf allen Ebenen läuft. Der Iran wird von allen Seiten und in allen Bereichen ständig vom westlichen Ausland und von den Golfstaaten attackiert. Ziel ist es die iranische Bevölkerung zu verunsichern und das Vertrauen in den Staat zu untergraben. Jetzt ist die Währung des Iran dran.

    Wie ich in einer meiner Tagesberichte erzählt habe, versammeln sich vor dem Basar in Teheran hunderte Personen die dort Notenhandel betreiben, also Dollar- und Euronoten kaufen und verkaufen. Die Mehrzahl dieser Personen betreiben diesen Handel illegal, es ist also ein Schwarzmarkt. Dieser hat mit den offiziellen Wechselkursen, welche die Banken anbieten, nichts zu tun.

    Treffen der illegalen Geldwechsler vor dem Basar in Teheran:



    Wie in jedem anderen Land, benötigt man auch im Iran eine Lizenz, um eine Wechselstube zu betreiben. Das haben diese Schwarzhändler nicht. Bisher haben die iranischen Behörden diese Form des illegalen Tauschhandels ohne gross einzugreifen zugeschaut. Klar ist, die Schwarzhändler betreiben ihr Spekulationsgeschäft mit der Absicht, so viel wie möglich an Gewinn herauszuschlagen.

    Durch das Streuen von Gerüchten über eine Wirtschaftskrise im Iran, speziell von ausländischen Agenten, gab es in letzter Zeit hektische und übertriebene Fluktuationen auf diesem Schwarzmarkt. Dann verursachen die ständigen Drohungen eines Angriffskrieges auch eine Verunsicherung in der Bevölkerung. Die verschärften Sanktionen, speziell der Ölboykott, tragen ebenfalls zu grösseren Sorgen bei.

    Es gibt einige Gruppen, speziell die Spekulanten, die auf grösseren Geldmengen sitzen, die diese Verunsicherung ausnützen und sie auch anheizen, um Profit damit zu machen. Wenn man den Rial schlechtredet, dann kann man mehr Gewinn einstreichen. Auch im Iran gibt es leider gierige Abzocker, die auch noch mit dem feindlichen Ausland zusammenarbeiten. Darunter leidet die Bevölkerung, die Massnahmen von der Regierung gegen die Schwarzhändler verlangt hat.

    Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad führt die aktuelle Hektik was den Rial betrifft auf den psychologischen Einfluss westlicher Sanktionen gegen sein Land zurück. "Passieren diese Schwankungen wegen wirtschaftlicher Probleme? Die Antwort ist Nein", sagte Ahmadinejad am Dienstag. "Sind sie bedingt durch Regierungspolitik? Niemals. Der Grund ist psychologischer Druck. Es ist eine Psycho-Schlacht."

    Was man nicht vergessen darf, die Sanktionen haben auch viel Positives bewirkt. Zur Schah-Zeit importierte der Iran fast 90 Prozent aller Waren und Lebensmittel und wendete das meiste seiner Öleinnahmen dafür auf. Heute ist es genau umgekehrt, der Iran ist fast in allen Bereichen autark geworden, produziert das meiste selber und nur ein kleiner Teil wird importiert. Die Wirtschaft und Industrie ist gestärkt worden und versorgt das Land fast selbstständig.

    Deshalb spielt es praktisch keine Rolle wie der Wechselkurs der iranischen Währung zum Dollar oder Euro steht. Das interessiert nur die illegalen Geldwechsler und den Aussenhandel. Die Binnenwirtschaft wird dadurch nicht tangiert. Es handelt sich eher um einen psychologischen Faktor und das ist auch die Absicht der westlichen Aggressoren, mit wilden Gerüchten die Bevölkerung zu verunsichern.

    Was jetzt passiert ist, die Behörden haben wegen der krassen Kursfluktuation bei den Spekulanten und Schwarzhändlern durchgegriffen und alle die keine Lizenz zum Geldwechseln haben vor dem Basar vertrieben bzw. ihnen den Schwarzhandel verboten. Dagegen gab es Proteste und die Polizei musste eingreifen. Ist klar, ihr lukratives Geschäft mit dem Notenhandel wollten sie nicht so leicht aufgeben.

    Wenn es bei uns so einen Schwarzmarkt gebe, würde auch die Polizei einschreiten, also ist das was die Behörden in Teheran gegen dieses illegale Treiben durchführten völlig legitim. Die Schwarzhändler sind dann zu den Basaris gegangen und haben sie aufgefordert aus Solidarität ihre Geschäfte zu schliessen. Einige sind dieser Aufforderung gefolgt.

    Auf keinen Fall kann man deshalb von einer generellen Schliessung aller Geschäfte reden, wie es auf einer "harten" Webseite jetzt behauptet wird. Der Basar ist doch nur ein winziger Teil der Geschäftswelt. Auch die Behauptung, keiner will was verkaufen, nicht einmal eine Packung Zigaretten, ist lächerlich und falsch. Die Lebensmittelpreise explodieren auch nicht. Warum sollten sie? Die werden im Iran produziert. Die Situation ist völlig normal und es gibt alles zu kaufen.

    Auch die Behauptung, die Infrastrukturprojekte stehen schon seit mindestens 6 Monaten still, ist falsch. Ich habe mit eigenen Augen viele Baustellen gesehen wo Tag und Nacht gearbeitet wird, sei es Autobahnen, Brücken, Fabriken, Hochhäuser oder Hotels. Die Aussage, die Menschen würden ihr Geld ins Ausland transferieren, zeigt mir, wer immer das behauptet hat keine Ahnung. Man kann gar kein Geld über das Bankensystem ins Ausland überweisen, weil die iranische Banken auf Befehl der NATO-Länder vom Swift-Zahlungssystem abgehängt wurden.

    Man muss sich doch nur etwas mit Binnenwirtschaft und Aussenhandel auskennen, dann weiss man, ob die iranische Währung gegenüber den Dollar sich abwertet spielt doch im Inland keine Rolle. Speziell bei einem Land welches zum Grossteil autark ist, so wie der Iran. Die interne Volkswirtschaft ist doch davon überhaupt nicht berührt. Das betrifft nur den Im- und Export. Der Export hat einen Vorteil, dafür der Import nicht.

    So lange der Iran eigenes Öl und Gas hat, kann es keine wirkliche schlimme Wirtschaftskrise dort geben. Der Iran ist doch mehr oder weniger vom Ausland unabhängig und produziert fast alles selber, gezwungenermassen. Es wird wieder Panik verbreitet und völlig übertrieben. Es handel sich um eine psychologische Kriegsführung des Westens. Sie wollen einen Aufstand provozieren.

    Wir sollten uns lieber um die ständige Abwertung des Euros Sorgen machen, denn Europa muss seinen Energiebedarf von Ausserhalb mit Devisen decken. Die Preise an den Zapfsäulen steigen ständig, ein deutliches Zeichen wie die Kaufkraft hier laufend abnimmt. Aufstände gibts ja hier schon in der Eurozone, weil die Menschen immer mehr verarmen.

    Am Donnerstag stürmten wütende Werftarbeiter ins Verteidigungsministerium in Athen, weil sie schon seit sechs Monaten keinen Lohn mehr bekommen haben. Die Werft arbeitet hauptsächlich für das Militär. Das heisst, der griechische Staat kann seine Rechnungen nicht mehr bezahlen und ist bankrott.

    Hier Fakten über den Iran im Vergleich zu den anderen 193 Ländern:

    13. in der Landwirtschaftsproduktion
    11. in der Anzahl Internet-User
    9. in der Anzahl Internet Service Provider (ISP)
    12. in der Anzahl Telefonanschlüsse
    14. in der Anzahl täglichen Zeitungen und Zeitschriften
    8. in der Anzahl periodischen Zeitungen und Zeitschriften
    4. mit höchstem Staatsbudgetüberschuss
    4. mit höchstem Aussenhandelsüberschuss
    2. mit der besten Performance des Aktienmarktes
    5. im Anteil werktätiger Frauen
    6. in Spareinlagen im Vergleich zum BIP
    7. in der Anzahl Bücher die pro Jahr veröffentlicht werden
    1. in der Anzahl weiblicher Schüler im Vergleich zu männlichen
    8. in der Anzahl Universitätsstudenten pro Kopf
    3. mit der grössten Universität der Welt (1,4 Mio eingeschrieben)
    19. in Ausgaben für Bildung im Staatsbudget
    1. mit Wachstum in Wissenschaft und Forschung
    23. in Anzahl Frauen als Minister in der Regierung
    6. in der Energieproduktion
    2. mit Gasvorkommen
    3. mit Ölvorkommen
    2. mit billigsten Dieselpreis
    3. mit billigsten Benzinpreis
    1. als preisgünstigste Hauptstadt der Welt
    1. als ältester Staat der Welt 3'200 BC gegründet
    1. als grösstes antikes Imperium der Welt
    2. mit grösster Ölfirma der Welt (NIOC)
    1. in der Anzahl Autos die mit Erdgas fahren
    12. in der Autoproduktion
    16. in der Stahlproduktion
    5. in der Zementproduktion

    1. in der Anzahl ausländischer Flüchtlinge im Land
    1. der am meisten durch Chemiewaffen betroffenen Länder

    Diese Daten stammen vom CIA World Factbook, der Weltbank oder UNO.

    --------------------

    Hillary Clinton will Krieg mit dem Iran und lacht dabei:



    Übrigens, die Amtszeit von Ahmadinejad endet im Juni 2013, dann gibt’s Wahlen. Er kann nach zwei Amtszeiten nicht mehr kandidieren. Die Kriegshetzer müssen sich dann einen neuen "Bösewicht" suchen und mit Lügen aufbauen.

    UPDATE 5.10.2012 - Die iranischen Behörden haben eine Gruppe von 16 Schwarzhändlern verhaftet, denen Währungsmanipulation und Währungsschmuggel ausserhalb des Bankensektors vorgeworfen wird. Ziel der Gruppe war es den Rial gegenüber den Fremdwährungen abzuwerten und damit die Bevölkerung zu verunsichern. Die 16 Personen haben "eine Atmosphäre des Psychokrieges des Feindes" genutzt und haben mit "gewissen inländischen und ausländischen Gruppen" sich verschworen. Einer der Beschuldigten hat 300 Millionen Dollar über sein Bankkonto dafür fliessen lassen und wird "entsprechend behandelt". Die verhafteten Schwarzhändler sind die "Hauptverursacher der Fluktuation auf dem Devisenmarkt", meldet die Justiz in Teheran.

    -----------------------

    Ach ja, da Mr. Schwachgeld hergeht und mir Sachen unterstellt, wie zum Beispiel, ich würde für das Mullah-Regime arbeiten und wäre eine Presstituierte, gebe ich folgenden Kommentar dazu ab:

    Im Gegensatz zu Klugscheissern, die nur auf ihren Hintern in Wien sitzen, nur Links zu anderen Artikeln posten und mit Panikmache den Leuten Gold andrehen (nur darum geht's ja bei dieser Seite), beweg ich mich in die Länder und mach mir ein eigenes Bild. Wer ist glaubwürdiger? Wer aus der Ferne über den Iran die Mainstream-Propaganda und dessen Vokabular nachplappert, oder derjenige der vor Ort war und als Augenzeuge berichten kann was wirklich los ist?

    Ausserdem, wer schon zum wiederholten Mal eine Währungsumstellung angekündigt hat (am Montag kommt die D-Mark zurück ... oh nicht passiert, ... aber jetzt kommt ganz bestimmt die D-Mark, ihr werdet sehen), was dann nicht eingetroffen ist, sollte ganz still und leise sein und sich schämen. Wie kann man nach so einer mehrfachen grossangekündigten Fehlprognose sich als glaubwürdig darstellen? Ist doch eine Lachnummer, die man nicht ernst nehmen kann.

    Wer also das falsche Bild über den Iran durch eigene Erlebnisse korrigiert, ist ein Handlanger des Regimes. Interessant. Dann darf man wohl nach seiner Meinung nie irgendwo hinreisen, um eigene Erkenntnisse zu erhalten, um das westliche Lügengebilde zu demontieren. Sehr entlarvende Aussage über was und wer Mr Schwachgeld wirklich ist und auf welcher Seite er steht. Wieder einer der nur so tut wie wenn er aufklärt, dabei nur Geld damit macht.
    Wie kann man jemals in so einer ernsten Angelegenheit so überheblich lachen?
    Diese Frau gehört sofort und für immer weggesperrt!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 3 von 16 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •