Seite 4 von 15 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 149

Thema: Iran

  1. #31
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.053
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 326251
    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Wie kann man jemals in so einer ernsten Angelegenheit so überheblich lachen?
    Diese Frau gehört sofort und für immer weggesperrt!

    LG

    Wegsperren ? Neee. Sie macht doch eine auf Superhero. Sie sollte man in ne Amerikanische Militäruniform stecken
    und dann mitten in Somalien absetzen...ob sie dann noch lachen kann ?

  2. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    EU bereitet Sanktionen gegen den Iran vor

    Es gab nie einen Geduldsfaden!
    Alles, was dem Dollarimperialismus schadet, muss vernichtet werden.

    Strafmaßnahmen wegen Atomstreit

    Der Geduldsfaden ist gerissen: Im Atomstreit mit dem Iran will die EU ein „robustes“ Sanktionspaket gegen das Land beschließen. Die neuen Maßnahmen sollen vor allem den Finanz- und Energiesektor hart treffen. Der Iran steht im Verdacht, unter dem Deckmantel eines zivilen Atomprogramms nach Nuklearwaffen zu streben. Die Regierung in Teheran weist dies zurück, bleibt aus Sicht der EU aber einen stichhaltigen Beweis schuldig.

    Nun reagiert die EU nach Angaben von Diplomaten mit einem „robusten“ Sanktionspaket: Alle Finanztransaktionen zwischen iranischen Banken und Banken in der EU sollen im Prinzip verboten werden. Ausnahmen sollen für Beträge unter einer „relativ geringen“ Höhe gelten. Auch Zahlungen für Lieferungen von Lebensmitteln, medizinischen oder humanitären Gütern sollen erlaubt werden können.
    Verbot für den Einkauf von iranischem Gas

    Zudem will die EU Versicherungen für kurzfristige Exportkredite verbieten, wie das für mittel- und langfristige Kredite bereits der Fall ist. Die Außenminister sollen am Montag in Luxemburg zudem beschließen, in Zukunft auch die iranische Telekombranche mit Strafmaßnahmen zu belegen, wenn die Regierung in Teheran nicht einlenkt.

    Den Energiesektor des Landes, eine der Finanzierungsquellen für das iranische Atomprogramm, will die EU-Länder weiter unter Druck setzen. Zu dem Sanktionspaket gehört ein Verbot für den Einkauf von iranischem Gas. Die Lieferungen in die EU haben zwar nur ein geringes Volumen, damit ergänzt die EU jedoch ein bereits geltendes Importverbot für iranisches Öl. Firmen in der EU soll es zudem untersagt werden, Rohstoffe wie Aluminium oder Graphit zu liefern, die zur Verarbeitung im iranischen Atom- und Raketenprogramm dienen können.
    Iranische Guthaben sollen eingefroren werden

    Den Ölsektor will die EU auch damit treffen, dass sie die Lieferung von Öltankern an den Iran untersagt. Weiterhin sollen die Guthaben von rund 30 iranischen Firmen in der EU eingefroren werden, die hauptsächlich aus dem Banken- und Ölsektor stammen. Besonders die Sanktionen gegen seine Ölindustrie treffen den Iran hart. EU-Diplomaten zufolge sind durch das Embargo die Öleinnahmen des Staates um die Hälfte gesunken.

    Wegen des anhaltenden Konflikts in Syrien wollen die Außenminister auch weitere Strafmaßnahmen gegen die Führung in Damaskus verhängen. Die Guthaben von zwei weiteren Firmen sollen eingefroren und gegen 28 Personen ein Einreiseverbot verhängt werden. Geplant ist außerdem ein Landeverbot von Frachtflügen und der Fluglinie Syrian Airlines in der EU.

    Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/...id_837811.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #33
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Iran hinter Hacker-Angriffen vermutet

    Ist ja klar, dass kann nur der Iran gewesen sein!

    Es wird alles was denkbar ist, genutzt, um den Iran als "Böse" zu stigmatisieren!

    Mögliche neue Runde im „Cyberkrieg“: Die USA haben angeblich konkrete Hinweise, dass Hacker aus dem Iran hintern den Angriffen auf einige US-Banken stecken. Welcher Art die Beweise sind, wird verschwiegen.

    Die USA glauben nach einem Bericht des „Wall Street Journal“, dass die iranische Regierung hinter einer Offensive von Hackern gegen amerikanische Ziele steckt. In den vergangenen Wochen hatte es eine massive Welle von Angriffen auf Banken in den USA gegeben. Die letzten richteten sich nach Angaben des Blattes vor wenigen Tagen gegen Capital One Financial Corp. und SunTrust.

    Bei den Hackern handele es sich anscheinend um ein Netzwerk von weniger als 100 iranischen Spezialisten für Netzwerksicherheit in Unternehmen und an Universitäten, berichtete das „Wall Street Journal“ am Samstag unter Berufung auf namentlich nicht genannte US-Regierungsbeamte. Die Angriffe, bei denen Webseiten der Finanzinstitute durch massenhafte Abfragen lahmgelegt worden waren, könnten wegen besonderer Merkmale bis zur iranischen Regierung zurückverfolgt werden.
    Über die genauen Beweise schweigen sich die Beamten der Zeitung zufolge aus: Das sei geheim. Aber iranische Hacker hätten ohne die Unterstützung und technische Erfahrung der iranischen Regierung gar nicht die Ressourcen, größere Attacken durchzuführen. „Dies sind keine gewöhnlichen Iraner“, wurde ein hochrangiger Beamter zitiert.

    Quelle: http://www.handelsblatt.com/politik/...t/7251302.html
    Vor Gericht braucht man demnächst auch keine Beweise mehr, alles wird wegen der nationalen Sicherheit als Geheim eingestuft. Das war's und fertig. Das Leben kann so einfach sein .......

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Iran will sich mit Ölkatastrophe für Sanktionen rächen

    Jeden Tag ist der Iran für irgendetwas anderes Schuld .......so wollen es uns jedenfalls die Medien glauben machen!

    Iranische Revolutionswächter könnten den Westen bald mit einer absichtlichen Öl-Katastrophe im Persischen Golf für Sanktionen bestrafen. Das geht aus einem Geheimdokument hervor. Revolutionsführer Ajatollah Ali Chameini ist sicher: Irans Feinde „werden scheitern“.

    „Trübe Wasser“ lautet der Codename des Sabotageplans, wie der „Spiegel“ in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf westliche Geheimdienste berichtet. Diesen habe Mohammed Ali Dschaafari, Kommandeur der iranischen Revolutionswächter, zusammen mit Admiral Ali Fadawi ausgearbeitet. Demnach soll in der „Top Secret“-Aktion die Straße von Hormus im Persischen Golf weiträumig mit Öl verseucht werden, um den Wasserweg für internationale Öl-Frachtschiffe unpassierbar zu machen.
    Als ob der Westen sich in dem Fall um eine Ölverseuchung kümmern würde .......

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.529
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    62 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 80637
    Moin,
    da würde mehr dahinter stecken wie wir Denken!

    lg
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  6. #36
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.053
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 326251
    Vielleicht spielt man auch schon mit dem Gedanken Iranische Tanker zu versenken. Das wäre ein leichtes.
    Und nachdem ne Ölkatastrophe ja schon so schön in den Medien angekündigt wurde werden die meisten Schafe es Widerspruchslos glauben........

    LG

  7. #37
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Die Doppelmoral der EBU von wegen Pressefreiheit

    Auf Befehl der US-Regierung hat das Technologieunternehmen Intelsat, International Telecommunications Satellite Organization, in einer weiteren Zensurmassnahme zahlreiche iranische Sender für Europa abgeschaltet. Das US Office of Foreign Assets Control (OFAC) hat den internationalen Sendebetreiber mit Sitz in Luxemburg angewiesen, die Übertragung der iranischen Sender Sahar, Jam-e-Jam, Islamic Republic of Iran News Network und al-Kowsar zu beenden.



    Vergangene Woche hat bereits Eutelsat auf Befehl der EU-Kommission 19 iranische Sender den Stecker gezogen, einschliesslich Press TV. Jetzt hat sich die Direktorin der EBU über die Störung von europäischen Sendern im Nahen Osten beschwert und sich auf die Pressefreiheit berufen. Diese gilt offensichtlich nur in eine Richtung und zeigt ihre Doppelmoral auf.

    Die European Broadcasting Union (EBU) hat Störungen von europäischen Sendern im Nahen Osten als "Angriff auf die Informationsfreiheit" beschrieben. Angeblich sollen Radio- und Fernsehprogramme der BBC, France 24, Deutsche Welle und Voice of America im Nahen Osten mit Störsendern blockiert sein. Eutelsat behauptet, die "bewusste und zeitweilige Behinderung" stammt aus Syrien und Iran. Wahrscheinlich als Retourkutsche wegen der Blockade iranischer Sender durch die EU und USA.

    Die Generaldirektorin der EBU, Ingrid Deltenre, sagte dazu in einer Presseerklärung: "Der Zugriff auf Information ist ein universelles Menschenrecht und ein wichtiger Bestandteil der Demokratie. Wir verurteilen diesen Angriff auf die Pressefreiheit".

    EBU DEPLORES MIDDLE EAST SATELLITE JAMMING vom 22. Oktober

    Was für eine scheinheilige Heuchlerin! Wenn sie wirklich meint, Information ist ein universelles Menschenrecht, dann gilt ja das in beide Richtungen. Wo hat sie denn unser Recht auf Information und unser Recht iranische Sender zu empfangen verteidigt? Wo ist ihr Protest gegen die Abschaltung der iranischen Sender auf Intelsat und Eutelsat geblieben?

    Ist ja klar, dass der Iran und Syrien auf die Blockade ihrer Sender reagiert und den Spiess umdreht. Das geht in den Augen der EBU aber nicht, so wie Deltenre sich ausdrückt. Nach dem Spruch, wenn zwei das gleiche machen ist das noch lange nicht das selbe.

    Europa und Amerika sollen ungehindert ihren Propagandamüll in den Nahen Osten senden dürfen, aber der Iran und Syrien dürfen nicht ihre Version der Geschehnisse verbreiten, diese Informationen dürfen wir nicht empfangen und wird uns mit der Abschaltung der Satelliten- programme verwehrt.

    Die EBU oder Europäische Rundfunkunion ist ein Zusammenschluss von derzeit 74 Rundfunkanstalten in 56 Staaten Europas, Nordafrikas und Vorderasiens mit Sitz in Genf. Generaldirektorin der EBU ist die Schweizerin Ingrid Deltenre, die vormalige Direktorin des Schweizer Fernsehens.

    Wer mit der heuchlerischen Doppelmoral von Ingrid Deltenre nicht einverstanden ist, kann ihr unter folgender Adresse eine Mail schicken.

    Über Sue Neilen, Senior Communications Officer, neilen@ebu.ch
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #38
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Schweiz unterstützt keine unilateralen Iransanktionen

    Donnerstag, 25. Oktober 2012 , von Freeman um 20:00
    Bundesrat Didier Burkhalter und Aussenminister der Schweiz hat bei seinem Besuch in Moskau und Treffen mit seinem Amtskollegen Sergej Lawrow gesagt, Bern unterstützt keine unilateralen Sanktionen gegen den Iran. Er betonte am Donnerstag, die Schweiz wird keine Sanktionen von irgendeiner Allianz mitmachen, sondern nur wenn sie vom UN-Sicherheitsrat beschlossen werden. "Die Grundregel lautet, wir unterstützen nicht solche Sanktionen," fügte er hinzu.



    Wenn das wirklich die Position der Schweiz ist und auch durchgehalten wird, dann ist das eine gute Nachricht. Es würde einer neutralen und unabhängigen Aussenpolitik entsprechen, die man von der schweizer Regierung zu erwarten hat.

    Ganz glaube ich dieser Aussage aber nicht. Ist es wieder nur ein Fall von, je nach dem mit wem man spricht und wo man ist, sagt man was der Gegenüber gerne hören möchte? In Washington und Tel Aviv das eine und in Peking und Moskau ganz was anderes?

    Diese Aussage in Moskau, keine Sanktionen mitzumachen, ausser sie sind von der UN beschlossen, wäre für mich ein 180 Grad Wandel und kommt überraschend. Liegt es möglicherweise an einem "Geschenk" das Lawrow Burkhalter zugesagt hat? Nämlich, Moskau will die Schweiz in die G20-Vorbereitung einbeziehen?

    Da Russland nächstes Jahr die Präsidentschaft der Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer inne hat, soll laut Lawrow das Know-how der Schweiz in Finanzfragen in die Vorbereitung zum G20-Gipfel 2013 mit einfliessen.

    "Bern frohlockt über die Absicht Russlands, die Kandidatur der Schweiz für ein Mitmachen an den Arbeiten für den G20-Gipfel 2013 zu unterstützen", sagte Burkhalter an der Medienkonferenz am Donnerstagvormittag mit Lawrow. Bern wünsche bei den Arbeiten mitzumachen, und Moskau unterstütze diesen Wunsch. "Das ist ein wichtiger Schritt für die Schweiz", sagte der Schweizer Aussenminister.

    Am Dienstag hat Sergej Lawrow bereits gesagt, Russland würde jegliche Resolution des UN-Sicherheitsrat verhindern, die man als Erlaubnis für eine Militäraktion gegen den Iran interpretieren könnte. In einem Interview mit einer russischen Zeitung wurde er gefragt, ob Israel oder die USA einen Militärangriff gegen den Iran durchführen werden. Lawrow antworte:

    "Wie die Erfahrung mit Libyen traurigerweise zeigt, ein militärisches Szenario ist möglich. Wir werden aber keine hinterhältigen Interpretationen mehr erlauben. Wir werden dafür sorgen, das es keine Resolution mehr gibt, die offen für eine Auslegung wie es mit Libyen der Fall war. Es gibt überhaupt keinen einzigen Beweis, der Iran würde eine militärische Komponente in sein Atomprogramm aufnehmen."

    Möglichweise hat Lawrow seinen Kollegen überzeugt, Russland wird im UN-Sicherheitsrat weder Sanktionen gegen den Iran noch einen Krieg gegen den Iran zustimmen und damit Burkhalter den Rücken für die Aussage gestärkt, die Schweiz unterstützt keine unilateralen Iransanktionen.

    Ein weiteres Thema, welches die beiden besprochen haben, war der Waffenstillstand in Syrien, zu dem der Sondergesandte der UN und der Arabischen Liga, Lakhdar Brahimi, aufgerufen hat. Am Mittwoch stimmte die syrische Regierung dem Vorschlag zu, während des Eid al-Adha die Waffen schweigen zu lassen. Einige Mitglieder der bewaffneten Terrorgruppen reagierten positiv, nur die Salafisten der Al-CIAda weigern sich kategorisch und wollen den Kampf auch während der islamischen Feiertage fortsetzten.

    Lawrow sagte nach dem Treffen mit Burkhalter, "Ich erwarte, dass die Versuche einen Waffenstillstand zu organisieren, die gerade unternommen werden, erfolgreich sind." Er fügte hinzu: "Wir sind davon überzeugt, es kann nur eine politische Lösung für die Krise geben und je früher die Gewalt endet und ein Dialog ohne Vorbedingungen beginnt, je mehr Hoffnung haben wir alle, die Krise hört mit dem geringsten Schaden auf."

    Bisher hat Washington jeden Versuch einen Waffenstillstand umzusetzen torpediert. Wegen diesem Mangel an Unterstützung waren die ersten Vermittlungsversuche von Kofi Annan von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Die NATO, die Türkei und die Golfstaaten sagen sie haben nur ein Ziel, Assad muss weg, egal wie, und haben ihre angeheuerten Terroristen entsprechend massiv mit Waffen beliefert. Ausserdem haben die USA in Jordanien und in der Türkei Offiziere und CIA-Agenten stationiert, die als "Berater" die Operationen der Terrorbanden in Syrien koordinieren.

    Russland und China verhindern vehemend eine Wiederholung des verbrecherischen Angriffs der NATO wie auf Libyen, der damals mit der Lüge begründet wurde, es handle sich um einen humanitäre Aktion und Schutz der Bevölkerung. Deshalb sind die westlichen Agressore total frustiert, weil der Regimewechsel in Syrien bisher nicht geklappt hat. Das gleiche gilt für den Iran. Vielleicht wacht die Weltgemeinschaft endlich auf und realisiert, wer wirklich als einziger den Weltfrieden gefährdet und ständig Länder überfallen will.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #39
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    German parliamentary delegation arrives in Iran

    Ihr dürft Euch völlig ungeniert fragen, warum ich diesen Artikel hier in englisch poste, wo die deutsche Sprache doch so schön ist!

    The visit by the German delegation came a day after Iran rejected a request by a European Parliament (EP) delegation to visit the country.A four-member German parliamentary delegation has arrived in the Iranian capital of Tehran for a six-day visit, despite pressure from pro-Israeli groups to cancel the trip.

    The German delegation, that arrived in Tehran late Saturday, will hold talks with senior Iranian lawmakers, Secretary of Iran's High Council for Human Rights Mohammad-Javad Larijani, Deputy Foreign Minister Mohammad-Mehdi Akhoundzadeh and Chairman of Iran's Chamber of Commerce, Industries and Mines (ICCIM) Mohammad Nahavandian.

    The German parliamentarians are also scheduled to make a visit to the historical city of Isfahan in central Iran on Sunday.

    The visit by the group of MEPs was cancelled after the delegation asked on Friday for permission to meet two Iranian nationals jailed on charges of breaching national security -- a request Tehran ruled out as interference in the country’s internal affairs.

    “Unfortunately, the European Union created obstacles by its new decisions as well as irrational and unusual requests and caused problems for the visit,” the head of Iran’s Majlis Delegation for Relations with EP, Kazem Jalali, said on Saturday.

    Quelle: http://www.presstv.ir/detail/2012/10...rives-in-iran/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Währungsverfall: Irans Parlament bestellt Staatschef ein

    Die Gründe sind wohl eher nicht beim Präsidenten zu suchen ....... aber man muss es, wie gehabt, medial ausschlachten!

    Wegen des rapiden Wertverfalls der iranischen Landeswährung Rial hat das Parlament in Teheran Staatschef Mahmud Ahmadinedschad einbestellt. 77 Abgeordnete unterzeichneten einen Text, wonach der Präsident der Volksvertretung die "verspätete" Reaktion der Regierung auf den Einbruch des Devisenkurses erklären soll, wie die amtliche Nachrichtenagentur Irna meldete.

    Die Landeswährung hatte im Oktober weiter stark an Wert verloren: Binnen weniger Tage verlor sie 40 Prozent ihres Wertes im Vergleich zum US-Dollar. In dem Schreiben der Abgeordneten wird der iranischen Zentralbank vorgeworfen, mit ihrer Untätigkeit verschuldet zu haben, dass der Wechselkurs des Rials im Vergleich zum Dollar sich in 20 Tagen von 22.000 auf fast 40.000 verschlechterte. Dies habe eine "Inflation begleitet von wirtschaftlichem Abschwung" verursacht.
    Die Abwertung des Rials ist eine der Folgen des Embargos gegen iranische Banken und Erdölunternehmen, das die USA und die EU in den vergangenen zwei Jahren schrittweise umgesetzt haben. Sie wollen den Iran damit zwingen, sein Atomprogramm offenzulegen, damit der Bau einer iranischen Atombombe ausgeschlossen werden kann.
    Die internationalen Sanktionen führten zu einem Rückgang iranischer Erdölexporte und infolgedessen zu Devisenmangel. Dass auch Importe erschwert und verteuert wurden, beschleunigte die Inflation im Land. Seit dem Sommer spricht die Führung in Teheran von einem "Wirtschaftskrieg", der gegen den Iran geführt werde.
    Um den Präsidenten einzubestellen, müssen mindestens 74 der insgesamt 290 Abgeordneten einen entsprechenden Beschluss unterstützen. Das ultrakonservative Parlament steht Ahmadinedschad sehr kritisch gegenüber. Bereits im März hatte es den Staatschef wegen seiner politischen und wirtschaftlichen Bilanz einbestellt. Es war die erste Einbestellung eines Staatschefs seit der islamischen Revolution 1979.
    Die Einbestellung hat keine direkten politischen Folgen. Wenn aber ein Drittel der Abgeordneten einen Misstrauensantrag gegen den Präsidenten einbringt, könnte er mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit seines Amtes enthoben werden.

    Quelle: http://de.nachrichten.yahoo.com/w%C3...--finance.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 4 von 15 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •