Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 63

Thema: Historische Naturereignisse

  1. #51
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.186
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Historische Naturereignisse

    Touristen laufen weg! Die Stadt versinkt! Rekordflut ruiniert Häuser in Pattaya, Thailand

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #52
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.08.2021
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 5557

    AW: Historische Naturereignisse

    Sowas ist wirklich traurig anzusehen, die Menschen dort tun mit echt leid.

  3. #53
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.186
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Historische Naturereignisse

    Zitat Zitat von senfkorn Beitrag anzeigen
    Sowas ist wirklich traurig anzusehen, die Menschen dort tun mit echt leid.
    Ja, mir auch. Schicken wir ihnen Hoffnung, Zuversicht und Mut.
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #54
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.186
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Historische Naturereignisse

    Ida in den USA:
    Tornados in New Jersey, erste Sturzflut in der Geschichte von New York
    (Videos)




    Rekord-Regen setzt New York unter Wasser | DW Nachrichten


    At least 14 people killed in New York, New Jersey flooding
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #55
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.186
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Historische Naturereignisse

    Norwegen hatte gestern, am 9 September, seinen heißesten September-Tag zu Protokoll.
    Dies bricht den vorherigen Rekord, der über 100 Jahre stand.

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #56
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.186
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    Australien Ostküste historische Überschwemmungen Februar 2022

    Australien Ostküste historische Überschwemmungen Februar 2022

    Historic flooding swallows towns on Australia’s east coast

    Deiche sind gebrochen. Wer kann, soll die Stadt verlassen.
    In Australien haben heftige Regenfälle die schweren Überschwemmungen im Osten des Landes weiter verschärft. Viele Menschen vor allem rund um die Stadt Lismore im Bundesstaat New South Wales seien vor den schnell steigenden Wassermassen auf die Dächer ihrer Häuser geflohen und warteten dort auf Hilfe, sagte der australische Premierminister Scott Morrison. Er sprach von einer "Krisensituation" und will noch im Laufe des Tages mit den Notfallbehörden des Landes über das weitere Vorgehen beraten.
    Binnen 24 Stunden fielen in der Gegend um Lismore mehr als 400 Millimeter Regen. Da die Deiche gebrochen sind, forderten Behörden die 43.000 Einwohner dazu auf, die Stadt zu verlassen. Bei den Rettungsdiensten gingen zahlreiche Hilferufe ein.
    https://www.tagesschau.de/ausland/au...ungen-119.html
    Ostküste Australiens Ein Toter und zehn Vermisste nach Sturzfluten
    An Australiens Ostküste hat es schwere Unwetter mit Sturzfluten gegeben. Ein Mensch starb, mindestens zehn weitere werden vermisst. Für die nächsten Tage sind weitere Stürme und heftige Regenfälle angesagt.

    Bei schweren Überschwemmungen an Australiens Ostküste ist ein Mensch ums Leben gekommen, mindestens zehn weitere werden vermisst. Betroffen von den Unwettern waren vor allem die Bundesstaaten Queensland und New South Wales mit der Metropole Sydney.
    Bei den Rettungsdiensten gingen mehr als hundert Hilferufe ein. Dutzende in den Fluten festsitzende Einwohner mussten gerettet werden. In der Nähe der Stadt Gympie stürzte wegen des Unwetters ein Güterzug um. Der Lokführer wurde Berichten zufolge leicht verletzt.
    https://www.tagesschau.de/ausland/oz...alien-101.html
    Sie waren dort immer an Überschwemmungen gewöhnt, aber so etwas haben sie in ihrem Leben noch nicht erlebt.
    Überschwemmungen in Australien durch Tiefdruckgebiet
    Auslöser für die schweren Überschwemmungen ist ein Tiefdruckgebiet, das nur ganz langsam von Norden nach Süden zieht. Die Millionenstadt Sydney und die Südküste von New South Wales müssten sich auf „starken bis sintflutartigen Regen“ einstellen, warnten Wetterexperten. Twitter-User Ryan Korra postete ein Bild von den Überschwemmungen und schrieb dazu: „Ich habe keine Worte mehr...
    https://www.swr3.de/aktuell/nachrich...alien-100.html
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #57
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.186
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Historische Naturereignisse

    Trauer in Australien!
    Melbourne steht komplett unter der schlimmsten Überschwemmung der Geschichte!




    Singapore helicopter arrives with Australian Flood Relief | Natural Disaster 2022
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #58
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.186
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Historische Naturereignisse

    Wärme-Rekord am kältesten Ort der Welt – minus 17,7 statt minus 89 Grad

    Fachleute sind in Aufregung: An der Wostok-Station nahe des Südpols wurde am Freitag die wärmste je gemessene Temperatur registriert – 15 Grad mehr als die bisherige Höchstmarke.

    Darum gehts:

    • Die Ostantarktis wird von einer beispiellosen «Hitzewelle» heimgesucht – am kältesten Ort der Welt war es am Freitag 35 Grad zu warm.
    • Die Durchschnittstemperatur liegt sonst im März bei minus 53 Grad.
    • Verantwortlich ist ein «Hitzedom» mit feuchter Luft über der Region.


    Die russische Wostok-Forschungsstation in der Antarktis, die rund 1300 Kilometer vom Südpol entfernt ist, gilt als der kälteste Ort der Welt: Mit 89,2 Grad unter dem Nullpunkt wurde dort am 21. Juli 1983 der bisherige weltweite Kälterekord registriert. Die durchschnittliche Höchsttemperatur im März lag dort bisher bei rund minus 53 Grad.

    Das wird sich höchstwahrscheinlich ändern: Wie die «Washington Post» berichtet, wurden dort am Freitag Temperaturen gemessen, die laut Forscher Stefano di Battista bislang als «unmöglich» und «undenkbar» galten: «Die antarktische Klimaforschung wurde neu geschrieben.» Denn mit «nur» 17,7 Grad unter null wurde am Freitag die bisher wärmste Temperatur an diesem Ort registriert – 15 Grad wärmer als die bisherige Höchstmarke für den März. Dies während einer Zeit, in der lokal Herbst herrscht und die Region laut dem «Spiegel» täglich 25 Minuten Sonnenlicht verliert.

    Bis zu 50 Grad zu warm
    Laut Jonathan Wille, Forscher für polare Meteorologie an der Universität Grenoble, bewegen sich die Temperaturen seit drei Tagen um rund 40 Grad höher als üblich. «In rund 65 Jahren wurden zwischen März und Oktober nie Temperaturen höher als minus 30 Grad registriert», sagt di Battista. Laut Computersimulationen und Beobachtungen könnten in weiten Teilen der Antarktis sogar um 50 Grad höhere Temperaturen als üblich herrschen – eine echte Hitzewelle für die Region.

    Wie stark sich die aktuelle Wärme in der Antarktis auf die globale Erwärmung zurückführen lässt, ist noch nicht klar. Sicher ist, dass die steigenden Temperaturen weltweit solche Phänomene ermöglichen. Laut Wille zieht ein «extremer atmosphärischer Fluss» mit Wasserdampf in der Luft über die Region, die wegen eines Hochdruckgebiets einen «Hitzedom» geschaffen hat.
    https://www.20min.ch/story/waerme-re...d-521811821411
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  9. #59
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.186
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Historische Naturereignisse

    Querverweis
    Hurrikan trifft Mumbai und Bangalore
    Indien wurde vom schlimmsten Sturm getroffen, der jemals auf Land getroffen ist, was es den Behörden erschwert, auf die Covid-19-Krise in einigen der am stärksten betroffenen Regionen des Landes zu reagieren. Ein tropischer Wirbelsturm, ein Sturm mit Winden, die einem starken Hurrikan der Kategorie 3 entsprechen, der sich im Arabischen Meer bildete, traf am Abend Ortszeit in Bangalore auf Land. Laut dem Joint Typhoon Warning Center verstärkte es sich leicht, als es den westlichen Bundesstaat mit Spitzenwinden von 205 Stundenkilometern traf. Laut der indischen Wetterbehörde hatte es sich bis zum Morgen von einem „extrem schweren Zyklonsturm“ zu einem „schweren Zyklonsturm“ abgeschwächt. Das Video zeigt, wie starker Regen Autobahnen in Flüsse verwandelte, während Bäume und Stromleitungen von heftigen Winden umgeweht wurden. Der Zyklon traf Bangalore und Mumbai am härtesten, sagten Staatsbeamte.
    Weiterschauen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bengaluru
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mumbai




    Fußballgroßer Hagel in Argentinien stellt Weltrekord auf
    Geändert von Angeni (17.04.2022 um 23:53 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #60
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.186
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Historische Naturereignisse

    Tragödie in China!
    Schaudernde Aufnahmen des schlimmsten Tornados in der Geschichte des Landes!

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •