E@rthview-Archiv
Erdbeben
23.11.2012
Heftiger Erdstoß im Landkreis Verden
Gestern Abend um 20:38 bebte die Erde in Langwedel, im Landkreis Verden (Niedersachsen) - begleitet von einem lauten Knall. Viele Bürger waren verunsichert - bei Polizei und Feuerwehr gingen zahlreiche besorgte Anrufe ein. Auch wenn vielerorts die Wände wackelten, über Schäden ist bislang nichts bekannt. Laut dem GeoForschungsZentrum Potsdam erreichte das Beben eine Stärke von 2,9. Das Epizentrum befand sich in 12 km Tiefe. Das Bergamt Clausthal-Zellerfeld untersucht zur Zeit, ob es sich tatsächlich um ein Erdbeben handelte oder ob der Erdstoß infolge der Gasförderung in einem umliegenden Gasfeld ausgelöst wurde. Im Erdgasfeld Langwedel wurde bereits das umstrittene Fracking-Verfahren angewendet, das im Verdacht steht, Erdbeben auslösen zu können.