Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 89

Thema: Hurrikan, Taifun & Wirbelsturm

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.822
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Taifun-Opfer überfallen Hilfskonvoi

    Im Katastrophengebiet auf den Philippinen gibt es nach dem Taifun "Haiyan" Horror-Szenen. Verzweifelte Menschen plündern in der 220.000-Einwohner-Stadt Tacloban auf der Suche nach Essbarem und Trinkwasser die Geschäfte. Derweil schätzt die Polizei die Zahl der Toten allein in der Provinz Leyte auf über 10.000.

    weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/p...ilippinen.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #52
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.619
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 352998
    Querverweis
    "Cleopatra“ verwüstet Mittelmeerinsel Sardinien


    Ein Zyklon hat die italienischen Mittelmeerinsel Sardinien verwüstet. 12 Menschen
    starben, viele weitere werden vermisst. Flüsse wurden zu reißenden Fluten,
    Straßen sind unpassierbar, Brücken stürzten ein.

    Hier Klicken
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.126
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    69 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 105648
    Sturm fordert 13 Tote im Südwesten der USA

    Radio Stimme Russlands
    Mo, 25 Nov 2013 13:18 CST



    Der Sturm, der kaltes Wetter in den Südwesten der USA mit sich brachte, hat 13 Menschenleben gefordert. Der Nassschnee und Eisregen verursachten zahlreiche Verkehrsunfälle.
    © Screenshot YouTube




    Laut Wettervorhersagen wird sich der Sturm ins Landesinnere fortbewegen und über zentrale und östliche Bundesstaaten schon in einigen Tagen hereinbrechen.

    Das Unwetter könnte die Pläne vieler Amerikaner stören, die aus Anlass von Thanksgiving day ihre Angehörigen in anderen US-Bundesstaaten aufsuchen wollten.

    Das Fest wird in den USA jährlich am vierten Novemberdonnerstag gefeiert.

    Quelle

    LG
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  4. #54
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.619
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 352998
    Zyklon “Ian”: Schwerster Wirbelsturm der Geschichte über Inselstaat Tonga



    Der Zyklon “Ian” fegte am Samstag mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern über den südpazifischen Inselstaat Tonga hinweg und riss nach Behördenangaben vom Sonntag mindestens einen Menschen in den Tod. Der Sturm deckte Häuser ab und knickte unzählige Bäume um. Der Wirbelsturm zerstörte 70 Prozent aller Gebäude. Der Rest wurde von gewaltigen Wassermassen weggespült. Ganze Dörfer wurden ausgelöscht. Viele Einwohner stehen vor dem Nichts.

    Ausnahmezustand ausgerufen
    Über Teile des Inselstaats wurde wegen des Zyklons der Ausnahmezustand verhängt, unter anderem über die Touristeninseln Vava’u. Am Samstag hatte Vizeregierungschef Samiu Vaipulu zunächst jedoch nur von geringen Schäden gesprochen. Weil vielerorts die Kommunikation mit der Außenwelt unterbrochen war, wurde das Ausmaß der Katastrophe erst am Sonntag sichtbar.
    Der Chef des tongaischen Roten Kreuzes, Sione Taumoefolau, sagte, auf der Inselgruppe Ha’apai gebe es mindestens ein Todesopfer.


    (Ein Handout der Nasa zeigt den Sturm und seine Ausläufer am 10. Januar)

    Besonders schlimm wurde die Hauptinsel Lifuka getroffen. Sturmopfer finden dort Unterkunft in Kirchen. Alles was es in Lifuka gebe, sei “beschädigt, egal ob Gebäude, Ernten, Straßen oder andere Infrastruktur”, sagte Ian Wilson von den neuseeländischen Rettungsbehörden. Die Kommunikation mit der Außenwelt ist praktisch unmöglich: Handy- und Stromnetze sind zusammengebrochen.
    Australien und Neuseeland wollen helfen
    Neuseeland sagte umgehend 30.000 Euro Soforthilfe zu. Ein Flugzeug soll die Schäden vor Ort inspizieren. Die Marine Tongas schickte zwei Patrouillenboote nach Ha’apai. Wie das Nachrichtenportal “Matangi Tonga” berichtete.


    Tonga preparing for destructive Cyclone Ian



    Relief Efforts Underway in Tonga After Cyclone Ian
    Quelle

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #55
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.619
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 352998
    Wirbelstürme wüten:
    Taifun “Vongfong” in Japan und Zyklon “Hudhud” in Indien




    Zyklon “Hudhud” hat in Indien mehrere Menschen getötet und schwere Verwüstungen angerichtet. In Japan mussten sich Hunderttausende Betroffene vor Taifun “Vongfong” in Sicherheit bringen – nun zieht der Wirbelsturm Richtung Tokio. Zwei mächtigen Wirbelstürmen sind in Indien und Japan mehrere …

    Zyklon “Hudhud” hat in Indien mehrere Menschen getötet und schwere Verwüstungen angerichtet. In Japan mussten sich Hunderttausende Betroffene vor Taifun “Vongfong” in Sicherheit bringen – nun zieht der Wirbelsturm Richtung Tokio.
    Zwei mächtigen Wirbelstürmen sind in Indien und Japan mehrere Menschen zum Opfer gefallen, viele weitere Personen wurden verletzt. Mehr als 210.000 Menschen waren allein in Japan aufgerufen, sich wegen der Gefahr von Überschwemmungen in Sicherheit zu bringen.
    Der gewaltige Taifun “Vongfong” verletzte am Wochenende im Süden des Landes mindestens 35 Menschen. Wind mit Geschwindigkeiten von bis zu 180 Kilometern in der Stunde zerstörte Stromleitungen und brachte den Zugverkehr zum Stillstand. Die Behörden warnten vor Erdrutschen. In Okinawa waren etwa 50.000 Haushalte vorübergehend von der Stromversorgung abgeschnitten.
    Der deutsche Astronaut Alexander Gerst twitterte ein Foto, das die Dimensionen des Sturms erahnen lässt.
    Demnach hat das Auge des Sturms einen Durchmesser von 80 Kilometern....
    ....Weiterlesen& Videos

    Liebe Grüsse Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.126
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    69 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 105648
    Am Wochenende traten eine Reihe starker Stürme im Süden der USA auf und brachten mindestens 10 Tornados hervor.
    In der Hauptstadt von Mississippi gab es mindestens 6 Tornados.
    Viele Häuser wurden zerstört und zum Glück gab es "nur" zwei verletzte Personen.
    Meteorlogen sagten, dass bis jetzt in der kurzen Zeit im Jahre 2015 bereits doppelt so viele Tornados auftraten als im gesamten Januar 2014.

    Quelle

    LG
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  7. #57
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.619
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 352998

    AW: Hurrikan, Taifun & Wirbelsturm

    Tornado verwüstet Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern

    In Mecklenburg-Vorpommern haben gestern Abend mehrere Tornados gewütet. In Bützow bei Rostock gibt es enorme Schäden.
    Das Kirchendach wurde abgedeckt, das Rathaus schwer beschädigt, Autos zerstört: Ein Tornado ist durch die Kleinstadt Bützow in Mecklenburg-Vorpommern gefegt. Die Behörden lösten Katastrophenalarm aus.
    Nach dem bisher heißesten Tag des Jahres sind schwere Unwetter über Norddeutschland gezogen. Am schlimmsten traf es die Kleinstadt Bützow im Landkreis Rostock: Ein Tornado fegte durch den 7800-Einwohner-Ort.
    (Fotos: Links – Die Innenstadt von Bützow gleicht einem Trümmerfeld. Rechts – Wenige Minuten zuvor wütet auch knapp nordöstlich von Schwerin ein Tornado)
    Die Dächer vieler Häuser wurden teilweise abgedeckt, darunter das Dach einer Kirche. Auch ein Krankenhaus und ein Pflegeheim waren betroffen. Die Patienten mussten in eine untere Etage verlegt werden. Das Rathaus wurde demoliert, in den Straßen standen zerstörte Autos, abgeknickte Verkehrsschilder, ausgerissene Bänke.
    “Den Schäden nach zu urteilen war es eine kräftige Windhose”, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes.
    Nach Angaben des Landrats, Sebastian Constien, wurden 30 Menschen durch umherfliegende Trümmerteile verletzt. Die meisten von ihnen zogen sich Schnittwunden zu.
    Es gebe “schwere Schäden”, sagte ein Polizeisprecher. Für Betroffene wurde eine Notunterkunft mit 300 Betten in einer Turnhalle eingerichtet. Wegen der zum Teil stark beschädigten Gebäude können zahlreiche Bewohner wahrscheinlich erst am Wochenende in ihre Häuser zurückkehren.
    Am späten Abend lösten die Behörden Katastrophenalarm aus, es sind mehr als hundert Rettungskräfte im Einsatz. Der Landkreis Rostock richtete ein Bürgertelefon unter der Nummer 038461-500 ein.
    Das Stadtgebiet bleibt laut Polizeiangaben bis mindestens Mittwochmorgen 6 Uhr abgesperrt. Erst dann werde sich das ganze Ausmaß der Schäden zeigen.


    Mehr -> Hier


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #58
    Erfahrener Benutzer Avatar von michaelbeeck
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Trier
    Beiträge
    293
    Blog-Einträge
    29
    Mentioned
    6 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 12906

    AW: Hurrikan, Taifun & Wirbelsturm

    Gestern Abend hat ein Tornado in Aichach und anderen Ortschaften schwere Schäden verursacht.

    In der Tagesschau und anderen Nachrichtensendungen sowie im Netz sind Meldungen darüber zu finden.

    Die Schäden gehen in die Millionen.

    Der Tornado wurde von der Unwetter - Zentrale angekündigt, weil man beobachtet wie die Wolke sich im 5 Minutentakt aufgebaut hat. Dann die Wolke zu rotieren und der Tornado war da.

    Trier ist bis her verschont geblieben. Das heißt nicht, dass es hier es hier sowas nicht geben könnte.

    Es ist schon krass wie sich der Klimawandel sich bemerkbar macht.

    Gruss

    Michael

    Das Leben ist schön und Lebenswert! (c)2015

  9. #59
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.619
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 352998

    AW: Hurrikan, Taifun & Wirbelsturm

    Strommast knickte wie ein Streichholz um - Auswirkungen der Tornados in Süddeutschland


    Durch den Tornado, der kürzlich über die Region hinwegfegte, wurden 9000 Meter Festholz umgeknickt. Die Förster in Stühlingen rechnen mit Ertragseinbußen. Aber der Ertrag von 2014 ist spitze.

    Wie umgeknickte Streichhölzer sah zwischen Fützen und Grimmelshofen dieser Strommast nach dem Tornado aus.
    232 800 Euro Reingewinn aus dem Stadtwald darf Rechnungsamtsleiterin Kristin Schippmann aus dem Jahr 2014 verbuchen. Forstamtsleiter Josef Frommherz stellte dieses erfreuliche „Spitzenergebnis“ detailliert vor. Der Planansatz von ursprünglich 131 000 Euro wurde um 100 000 Euro überschritten. Zeitgleich wies Frommherz aber auch daraufhin, dass in 2015 aufgrund der Schneebrüche und des kürzlich über die obere Region hinweggefegten Tornados voraussichtlich mit Ertragseinbußen gerechnet werden muss. Die Aufarbeitung sei aufgrund der Topografie teilweise schwierig.

    Kreisweit verursacht der Tornado 60 000 Festmeter Einschlag. In der Region Stühlingen rechnen die Fachleute mit 9000 Festmetern, die man aber im Jahreshiebplan unterbringen könne. Betroffen sind Stadt- und Privatwald. Nachfrage und Preis nach dem Rohstoff Holz sei seit 2010 anhaltend gut. 56 Prozent des Einschlages erledigten die vier Waldarbeiter. In die Waldpflege wurden 155 300 Euro investiert. Der Erlös aus dem Hackschnitzelverkauf belief sich auf 50 500 Euro. Die Jagdverpachtung brachte 15 100 Euro.

    Es wurden 17 870 Jungbäume gepflanzt, darunter 88 Prozent Nadelholz. Sorgen machen die Eschenbestände, deren Jungpflanzen unter einer rätselhaften Erkrankung leiden. Zu Beginn der öffentlichen Sitzung informierte Kreisforstamtsleiter Helge von Gilsa über den Sachstand und mögliche Konsequenzen des Langzeitthemas Kartellamtsbestrebungen. Ziel sei, den Holzverkauf zu bündeln. Der Verkauf soll ausgelagert werden. Da das Land Baden-Württemberg aller Voraussicht nach die Gerichte bis zur obersten Instanz bemühen werde, sei alles auf Jahre hinaus in der Schwebe. Der Kreistag werde am heutigen Mittwoch, 20. Mai, eine Übergangslösung beschließen.

    Eine Großveranstaltung zum Thema, das Staatswald, Gemeindewald und Privatwaldbesitzer gleichermaßen betreffe, finde im September 2015 in Görwihl statt. „Ich befürchte, dass uns kreisweit nach der Übergangslösung die Reorganisation von 21 Revieren bevorsteht“, sagte von Gilsa. Und Bürgermeisterin Isolde Schäfer postulierte: „Einfacher wird es nicht.“ Baden-Württemberg sieht sich in der Vorreiterposition. Ungeachtet wie die Gerichte entscheiden, hat das schlussendliche Urteil Auswirkungen auf die Nachbarländer.
    Quelle

    "Dolphin" verwüstet Guam - Schon der fünfte Super-Taifun dieses Jahr

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #60
    Erfahrener Benutzer Avatar von michaelbeeck
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Trier
    Beiträge
    293
    Blog-Einträge
    29
    Mentioned
    6 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 12906

    AW: Hurrikan, Taifun & Wirbelsturm

    Blanca (02E) Pazifik - East 2015.05.31 2015.06.03 Hurricane IV 360 ° 213 km / h 259 km / h 3,05 m NOAA NHC



    Vor Mexico zieht ein auf Pazifik-Seite ein Huriicane IV mit Namen Blanca von 213 bis 259 km / h vorbei.

    Es wird wahrscheinliche wieder viel Schäden geben. Hoffentliche keine Verletzten oder noch schlimmer!

    http://erdbebenberichte-privat-de.webnode.com/

    Gruss

    Michael

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •