Seite 6 von 14 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 136

Thema: Gender-Wahnsinn

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Gender-Wahnsinn

    NWO / Die Zerstörung der Familie !



    LG

  2. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Böse UK: Behörden zwingen Eltern ihre Tochter mit Jungsnamen anzureden + Einweisung in Gender-Klinik

    Gibt es noch Leute die einen "normalen Menschenverstand" haben???

    Ein 14-jähriges Teenager-Mädchen in England erklärte in der Schule, dass es Ben genannt werden möchte. Die Eltern suchten Rat bei den Sozialbehörden. Das Resultat ist, dass die Eltern ihre Tochter nun Ben nennen müssen, und das eine Untersuchung in einer Gender-Klinik für Geschlechtsumwandlung angeordnet wurde.



    Quelle: https://deutsch.rt.com/gesellschaft/...amt-behoerden/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Transgender-Kind wird Coverperson bei National Geographic

    Normaler Menschenverstand???

    Das Ziel dieser verrückten Idologen bleibt weiterhin die Zerstörung der Institution Familie!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	58581e9bc46188b5158b4695.jpg 
Hits:	1 
Größe:	80,7 KB 
ID:	4784

    Die neunjährige Avery Jackson, die als Junge geboren wurde und sich als Mädchen definiert, ist auf der Titelseite der aktuellen Sonderausgabe der US-Zeitschrift National Geographic erschienen. Das Heft ist den Fragen der Geschlechts- und Gender-Identität gewidmet. Die Publikation ließ die Lesermeinungen tief gespalten: Die Emotionen von Tausenden Facebook-Nutzern, die das Coverfoto kommentieren, reichen von Stolz bis Wut.
    National Geographic erklärt auf seiner Webseite, warum sie dieses Thema ausgewählt haben: "Unsere Januar-Ausgabe konzentriert sich hauptsächlich auf junge Menschen und wie sich die Geschlechterrollen auf der ganzen Welt äußern. Wir haben in acht Ländern Porträts von 80 Neunjährigen gemacht, die uns auf mutige und ehrliche Art und Weise erzählten, wie das Geschlecht ihr Leben beeinflusst. Eine von ihnen war Avery. Sie lebt seit ihrem fünften Lebensjahr offen als ein Transgender-Mädchen und sie versteht die Komplexität der Diskussion um Geschlecht. Heute reden wir nicht nur über Geschlechterrollen für Jungen und Mädchen – wir reden über unser sich entwickelndes Verständnis für Menschen auf dem Geschlechter-Spektrum."
    Avery Jackson wurde durch ihren YouTube-Blog bekannt, auf dem sie über die Suche nach Identität und Selbstbestimmung in der modernen Gesellschaft berichtet. Im Alter von sieben Jahren wurde Avery zum ersten Mal mit diesem Problem konfrontiert. Ihre Eltern erlauben ihr, Kleider zu tragen und ihre Haare zu färben, während andere Familienmitglieder diese Erziehungsmethoden kritisch betrachten.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/newsticker/44...verperson-bei/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Absurdes aus Genderwahnistan

    Kürzlich hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, einem Vortrag zum Thema Gender-Mainstreaming beiwohnen zu dürfen. Sind das nicht die Wohlmeinenden, die der Ansicht sind, dass wir alle nur Produkte unseres Umfeldes sind und peinlichst genau darauf achten, dass sich selbst die allerkleinste Randgruppe unter keinen Umständen diskriminiert fühlen könnte? Das birgt ein gewisses Unterhaltungspotenzial, dachte ich und wurde nicht enttäuscht, so viel sei vorab schon mal verraten. Gehalten wurde der Vortrag von einer bedächtig und emotionslos daherschwafelnden Sozialwissenschaftlerin mittleren Alters, an deren Sprachstil Oberpastor Joachim Gauck seine helle Freude hätte.

    Männlein, Weiblein, hetero- oder homosexuell, bi, transgender, oder asexuell sind nicht etwa angeborene Merkmale oder Neigungen, nein, sie sind lediglich soziale Konstrukte, denn im Grunde genommen sind wir alle gleich und niemand dürfe deshalb unterschiedlich behandelt werden. An und für sich sind es doch weitestgehend nur verschieden geschnittene Klamotten, die uns voneinander unterscheiden - und natürlich gesellschaftliche Zwänge, gegen die man unbedingt etwas tun müsse.

    Tatsächlich?
    Dann bilde ich mir das manchmal hängende und manchmal stehende Ding zwischen meinen Beinen wohl nur ein? Dieser Logik folgend könnte sich also mein Geschlechtsteil bei Wechsel meines Umfeldes in eine Vagina verwandeln. Vermutlich wachsen mir dann auch Brüste und die Tonlage meiner Stimme erhöht sich? Wieder was gelernt. Dazu passt die Erfahrung eines befreundeten Vaters, dessen Sohn in frühestem Kindergartenalter bildlich von seiner Erzieherin vermittelt bekam, "wie die Babys in den Bauch kommen". Im Anschluss spielte die Kindergruppe eine Hochzeit nach. Natürlich unter "Paaren" mit mehr als zwei Geschlechtern.

    Auf diese Weise erschaffen wir eine Generation von stromlinienförmigen Weicheiern, die keine eigene Identität mehr haben und nur noch darauf bedacht sind, nirgendwo anzuecken. Den perfekten Untertan, seiner Männlichkeit beraubt, was letztendlich auch zum Leidwesen der Frauen ist. Welche Frau will schon einen wachsweichen Jasager, der mehr Kosmetikprodukte besitzt, als sie selbst?

    Dass so ein grober Unfug im wissenschaftlichen Anstrich sogar Einzug in unsere Kitas, Schulen und Universitäten gehalten hat und dabei ist, die Gehirne der nächsten Generation zu waschen, ist ein Skandal. Es gibt selbstverständlich einen evolutionären Grund, warum Mutter Natur uns unterschiedliche Merkmale gegeben hat - um die Überlebenschancen der Familie maximal zu erhöhen. Dies lässt sich auch unschwer im Tierreich beobachten und im Endeffekt ist der Mensch, genau wie ein Tier, auch ein evolutionär entwickelter Bestandteil der Natur, wenn auch höher entwickelt.

    Wer sind natürlich die vehementesten Befürworter dieses Schwachsinns? Die offensichtlichen Opfer mit eindimensionalem Verstand, die ausser dem Führen von soziologischen Geisterdebatten sonst nichts können. Eine Selbsthilfe von Freaks für Freaks, die nie gelernt haben, mit sich selbst im Reinen zu sein und anderen dafür die Schuld geben wollen. Dieselben, die mit ihrem krankhaften Schuldkomplex permanent allen, welche ihre Gesinnung nicht teilen, ein schlechtes Gewissen machen wollen.

    Mit dem Etablieren ihrer Pseudowissenschaft stellen sie sicher, dass ihre Ideologie eine kritische Masse erreicht und niemand sich mehr mit so überflüssigen wie anstrengenden Dingen wie Mathematik, Physik, oder Chemie befassen muss. Wer braucht schon faktisches Wissen in Zeiten, in denen das Verteilen von Werten höher gewichtet wird, als das Erschaffen dieser?

    Leider haben die, welche diesen und anderen Nonsens finanzieren müssen aufgrund von tatsächlicher Arbeit keine Zeit zum Bilden von Flashmobs, um mal ein medienwirksames Zeichen gegen diese Auswüchse spätrömischer Dekadenz zu setzen. Irgendwer muss das Geld für Genderquatsch und eine Armee an Soziologen schliesslich erwirtschaften. Für Leute also, die ihren Lebensunterhalt damit verdienen, diejenigen, die sie alimentieren über deren Homophobie, Islamophobie und diverse sonstige Phobien aufzuklären, sowie über deren unrechtmässigen Privilegien aufgrund der hellen Hautfarbe und natürlich des Geschlechtes. Kein Lebewesen auf Erden ist so dumm, absichtlich die Hand zu beissen, welche sie füttert. Die gutmeinenden Gesinnungsterroristen, die ihr Schwarz-Weiss-Denken als tolerante Buntheit propagieren, stellen da leider eine Ausnahme dar.

    Quelle: http://jenseitsdestellerrandes.blogs...stan.html#more
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Donald Trump schränkt Schutz der Transgender ein

    Dieser Schwachsinn musste sowieso niemals beschützt werden!

    Donald Trump hat eine Entscheidung getroffen, die in der LGBT-Community für Wirbel sorgen dürfte. Der US-Präsident machte am Mittwoch eine Entscheidung Barack Obamas rückgängig – und schränkt damit die Freizügigkeit für Transgender-Menschen ein.
    Im Mai 2016 legte Donald Trumps Vorgänger fest, dass es Transgender-Menschen freigestellt sei, welche Toiletten oder Umkleideräume sie benutzen dürfen. In einem Brief an Schulen und Universitäten wurden damals Richtlinien definiert, die für Transgender-Schüler im Einklang mit den bestehenden Gesetzen gegen Diskriminierung ein sicheres Umfeld schaffen sollten. Das hatte Transgender-Frauen beispielsweise ermöglicht Damenumkleidekabinen aufzusuchen, auch wenn eine operative Geschlechtsumwandlung noch nicht vollzogen war. Kritisiert wurde an der Verfügung unter anderem, dass Männer somit in Damentoiletten eindringen könnten.
    Doch die Wahlfreiheit von Transgender-Menschen gehört nun wohl der Vergangenheit an. Laut der "Washington Post" informierten am Mittwoch Mitarbeiter des Justiz- und Bildungsministeriums den Obersten Gerichtshof darüber, dass öffentliche Schulen und Universitäten angewiesen würden, die Regelung von Barack Obama zu ignorieren.
    Der zweiseitige "Dear colleague"-Brief der Trump-Administration, der national an öffentliche Schule gehen soll, beinhaltet angeblich keine neuen Anleitungen. Stattdessen heißt es darin, dass die früheren Richtlinien zurückgezogen werden müssen, weil sie eine umfangreiche Rechtsanalyse vermissen lassen und nicht einen öffentlichen Prüfungsprozess durchliefen. Das säe Verwirrung und ziehe rechtliche Herausforderungen nach sich, zitiert die "Washington Post".
    Hintergrund der Entscheidung der damaligen US-Regierung war ein erbitterter Streit in North Carolina gewesen, der Transgender-Menschen die freie Toiletten-Wahl in staatlichen Einrichtungen verbot. Es folgte eine Welle an Protesten, an denen sich auch bekannte Musiker wie Bryan Adams, Cyndi Lauper oder die Band Pearl Jam beteiligte.


    Quelle: https://de.nachrichten.yahoo.com/don...051646832.html
    And, by the way, wer sind Bryan Adams, Cyndi Lauper und die Band Pearl Jam???
    Haben diese Menschen eine entscheidende Bedeutung für die Weltbevölkerung???
    Oder sind es einfach nur bekannte Musiker???

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Transgender - wieder ein Beispiel für Fake-News

    Die ganzen sogenannten "echten Medien" überschlagen sich mit der Meldung, "Donald Trump streicht mit neuem Erlass Rechte für Transgender", wie der Schmiergel es als Überschrift bringt. Oder wie 20WieNutten, "Trump-Regierung streicht Schutz für Transgender", oder der Lokus, "Trump streicht Rechte von Transgendern zusammen". Diese Behauptung ist VOLL GELOGEN und ist wieder der Beweis, die Medien sind FAKE-NEWS und produzieren nur FAKE-NEWS!


    Die Tatsache lautet eine ganz andere. Am 22. August 2016 hat ein Bundesrichter in Texas die Klage eines Schuldistrikts gegen die Direktive des Obama-Regimes über Transgender-Badezimmer gutgeheissen, rechtzeitig vor Beginn des ersten Schultages in Texas.

    Der Entscheid untersagt dem amerikanischen Unterrichtsministerium, die Implementierung der Regeln, welche Schul-Distrikte den Trangender-Studenten die Wahl ermöglicht, welche Toiletten und Umkleidekabinen sie benutzen wollen.

    Das heisst auf Deutsch, Männer die vom Geschlecht her Männer sind aber im Kopf meinen sie sind Frauen, können Frauen-Toiletten benutzen, oder jemand der einen Penis hat kann sich vor Frauen ausziehen, was die meisten Frauen und Eltern unmöglich finden.


    Perverslinge, die nur so tun wie wenn sie Frauen sind, können sich in den Umkleidekabinen für Frauen gesetzlich geschützt entblösen und die Frauen dürfen nichts dagegen tun. Kleine Mädchen sind dann nicht vor Pädophilen geschützt, die ihr Geschlechtsteil ihnen zeigen.

    Auf diese abartige Praxis läuft Obamas-Transgender-Regelung hinaus. Es hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun, sondern mit der Legalisierung von PERVERSIONEN! Es dient SPANNERN und EXHIBITIONISTEN!

    Der Bundesrichter Reed O'Connors hat in seinem 38-seitigen Entscheid bestimmt, die Bundesverwaltung überschreitet ihre Kompetenz unter dem Gesetz von 1972, welche Sex-Diskriminierung in Schulen verbietet. Sein Entscheid ist in ganz Amerika gültig und folgte eine ganze Reihe andere Gerichtsentscheide gegen Transgender-Studenten und Arbeitgeber.

    Ein Gericht oder viele Gerichte haben Obamas-Regelung über die Nutzung von Toiletten für Transgender blockiert. Sie wurde deshalb gar nicht umgesetzt. Was die Medien jetzt behaupten, "Trump streicht Rechte für Transgender" ist eine LÜGE, denn er hat nichts gestrichen.

    Was die Trump-Regierung getan hat, sie hat den Entscheid des Bundesrichters nicht angefochten, will sich nicht auf Bundesebene in diese Sache einmischen und überlässt es den einzelnen Bundesstaaten, eine Regelung über die Toiletten-Nutzung zu finden.

    SEHT IHR, DAS KLINGT DOCH GANZ ANDERS ALS WAS DIE FAKE-NEWS-MEDIEN BEHAUPTEN!

    Sie verdrehen die Tatsachen, lassen die wahren Hintergründe weg, erzählen Lügen, und nutzen jede Gelegenheit, um Präsident Trump zu diffamieren!
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #57
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Russischer Beitrag über den "Gehnder - Wahnsinn" in Europa



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #58
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.214
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    77 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 232823

    AW: Gender-Wahnsinn

    Wie unsere Kinder umerzogen werden

    Eva Herman


    Gibt es eigentlich Leute, die immer noch nicht von Gender gehört haben, dem verhängnisvollsten Umerziehungsprogramm der Menschheit? Ganz leise wurde es vor Jahrzehnten eingeführt, nahezu weltweit, in Behörden, Kindergärten, Schulen, Universitäten, Kirchen, Unternehmen. Es soll Schritt für Schritt das Verhalten der Menschen ändern, was leider auch geschieht. In Großbritannien wird derzeit ein Fall laut, der die Auswüchse zeigt. Wie es aussieht, wird die Sache nicht gut ausgehen.


    Da ist ein Elternpaar. Ihre vierzehnjährige Tochter Bethany war in der Schule aufgefallen, wollte nicht mehr als Mädchen, sondern mit dem Jungennamen Ben angesprochen werden. Sofort greifen die Behörden, Social Services, ein, an die sich die ahnungslosen Eltern wandten. Nun geht es um »Fürsorgeprobleme«. Den Eltern wird mitgeteilt, dass auch sie ab sofort Bethany als Ben anzusprechen hätten, andernfalls könnten die Behörden ihnen die Tochter wegnehmen. Denn den Behörden kommen solche Vorgänge nicht selten gerade recht, um hier im Gender-Gesetz-Rahmen entscheiden zu können.


    Die Bestimmung des Amtes wurde auf Grundlage des sogenannten Gleichheitsgesetzes beschlossen, welches inzwischen nahezu weltweit gilt. Hiernach sind alle Menschen nicht etwa gleichberechtigt, sondern eben gleich: Ein Mann kann jederzeit zur Frau werden, kleine Mädchen können ab sofort auch als Junge behandelt werden, oder man entscheidet sich, ein Neutrum zu sein. Es ist eine Art Geschlechterverwirrung, die vielerorts schon in Kitas, Kindergärten und Schulen zum ganz normalen Lehrplan gehört.



    Das Mädchen muss in eine »Gender-Klinik« – gegen den Willen der Eltern

    Spannenderweise haben die »fürsorglichen« Behörden namens Social Services dann auch meist gleich entsprechende ärztliche Rückendeckung, mit deren Hilfe ein eventuell vorübergehend orientierungsloser junger Mensch in die Umerziehungsmaschinerie gesteckt wird. So auch bei der vierzehnjährigen Bethany aus Großbritannien, die jetzt zu Ben wird. Ohne, dass die Eltern noch eingreifen können, entscheiden die Behörden jetzt folgendes:

    Bethany soll in der einzigen Genderklinik Großbritanniens, der Tavistock Clinic nahe London, behandelt werden. Hier werden schon zwölfjährige Kinder mit Tabletten, Spritzen, Hormonpräparten oder/und einer Geschlechtsumwandlungs-Operation sowie einer charakterlichen Umerziehung »umgebaut«.
    Jedermann weiß, dass Kinder und Jugendliche phasenweise Unsicherheiten, ihr Geschlecht betreffend, haben können, welche in aller Regel sich im Laufe der Zeit wieder verlieren. Wer in diesen Prozess voreilig eingreift, der macht sich schuldig. Doch die Gender-Industrie sieht das ganz anders.
    Die verzweifelten Eltern von Bethany möchten, dass ihr Kind von unabhängigen Psychiatern untersucht wird, wo es nicht vornehmlich um Geschlechtsumwandlungen geht, da sie eine Transgender-Agenda befürchten. Sie sind der Ansicht, dass Bethany vorübergehende mentale Probleme hat, mehr nicht. Doch die Behörden ordnen an, dass das Kind in die Gender-Klinik muss. Die Eltern müssen sich fügen. Wie übrigens immer mehr andere Eltern auch, denen willkürlich von den Behörden die Kinder entzogen und in die Gender-Kliniken und zu Gender-»Experten« verbracht werden, nicht nur in England.


    Die unrühmliche Rolle Alice-Schwarzers als Gender-Vollzugsbeamtin

    Mich erinnert der Fall an eine zurückliegende, grauenvolle Geschichte aus den siebziger Jahren, welche von Deutschlands Chef-Feministin Alice Schwarzer auf unrühmliche Weise begleitet wurde, und die alles andere als gut ausging. In einem Aufsatz schrieb ich dazu:
    Männer und Frauen sind –nach Gender Mainstreaming – nun also gleich, und wenn sie es immer noch nicht sind, müssen sie weiterhin so lange gleich gemacht werden, bis es auch der letzte Depp verstanden hat. Dies war das Fundament, auf dem auch die sich in den 68ern formierende Frauenbewegung, der heutige Feminismus, mit all seinen Facetten, baute. Denn die neu verkündete Gleichheit wischte alle Thesen von der Tafel, die Psychologen und Analytiker in der Tradition Sigmund Freuds über die Natur des Weiblichen aufgestellt hatten – über diese hatte sich Alice Schwarzer dann auch noch nachträglich in ihrem o.g. Buch beklagt: »Anstatt die Instrumente, die ihnen zur Verfügung stehen, zu nutzen, um aufzuzeigen, wie Menschen zu Männern und Frauen deformiert werden, machten sie sich zu Handlangern des Patriarchats. Sie wurden der Männergesellschaft liebster Einpeitscher beim Drill zur Weiblichkeit.«

    Grauselige Ideologie, tragisches Experiment

    Die grausige Ideologie der Gleichheit von Mann und Frau nahm in den 1960er-, 1970er-Jahren ihren ersten, erschütternden Höhepunkt. Zwar gab es noch nicht das rechtlich verankerte Gender Mainstreaming, weltweite Einigkeit der Feministinnen bestand jedoch allemal. Nun fehlte nur noch ein wissenschaftlicher Beweis, der die Austauschbarkeit männlicher und weiblicher Verhaltensmuster belegte. In diesem aufgeheizten Klima wurde ein bestürzendes, ein tragisches Experiment mit einem Menschen bekannt, das auf Betreiben eines gewissenlosen Arztes stattfand, der jedoch gleichzeitig der erste Anhänger und Forscher über Geschlechteridentitäten und Geschlechterrollen war. Der US-Professor für medizinische Psychologie, John Money, vom John-Hopkins-Hospital in Baltimore, war ein Pionier der gender studies, er war einer der ersten Ärzte, die wissenschaftlich zu beweisen versuchten, dass Geschlecht nur erlernt sei. Da kam ihm eine geeignete Gelegenheit zuhilfe:
    Ein kanadisches Zwillingspaar, zwei Jungen namens Bruce und Brian Reimers, wurden 1966 geboren, zwei Jungen. Als die Babys gut sieben Monate alte waren, geschah während einer Beschneidungsoperation das Unglück: Der Penis von Bruce wurde von einem Laser so stark verletzt, dass er irreparabel war. Man kann sich die Verzweiflung der Eltern vorstellen.

    Sie schrieben damals dem anerkannten Psychologen und Sexualforscher John Money, der sofort Kontakt aufnahm. Money war ein glühender Anhänger eben jener Theorie, nach welcher allein die Erziehung in den frühen Lebensjahren für die Ausprägung einer sexuellen und geschlechtsspezifischen Identität eine Rolle spielt, dem heutigen Gender Mainstreaming. Deshalb riet er den Eltern zu einer Geschlechtsumwandlung. Und so wurde aus dem kleinen Bruce kurzerhand Brenda. Das Kind wurde kastriert, mit weiblichen Hormonen behandelt, in Kleider gesteckt und als Mädchen erzogen. Es sollte niemand erfahren, dass es eigentlich gar kein Mädchen war.


    Alice Schwarzer feiert Geschlechtsumwandlung des Säuglings

    Die deutsche Feministin Alice Schwarzer übrigens feierte diese Geschlechtsumwandlung als Beweis ihrer These, dass die Gebärfähigkeit die einzige spezifisch weibliche Eigenschaft sei. »Alles andere«, triumphierte sie, »ist künstlich aufgesetzt, ist eine Frage der geformten seelischen Identität.«
    Bruce/Brenda kam in die Pubertät, wurde mit immer stärkeren Hormongaben gefüttert und hatte deshalb bereits einen Busen. Doch als die Ärzte ihm auch noch eine Kunstscheide einsetzen wollten, wehrte er sich. Mit zunehmendem Alter und erwachendem Bewusstsein hatte er gespürt, dass etwas nicht stimmte. Er riss sich seine Röcke vom Leibe, urinierte im Stehen und prügelte sich mit Jungen. Zunehmend lehnte er seinen Körper ab, ohne zu wissen, warum. Ständig war er in psychiatrischer Behandlung.

    Die Familie war verunsichert, doch sie wollte alles richtig machen und vertraute dem Professor. So wurden die Eltern auf verheerende Weise fehlgeleitet und sagten dem verstörten Jungen nicht die Wahrheit. Aber weder zahlreiche Hormonbehandlungen noch Kleider machten aus Bruce ein Mädchen. Brenda wurde von Money übrigens in dieser Zeit als »normales, glückliches Mädchen« beschrieben. Brenda selbst sowie die Familie und Freunde jedoch beschrieben sie als ein zutiefst unglückliches Kind mit großen sozialen Problemen.
    Die Schwierigkeiten wurden immer heftiger. Schließlich wusste man sich nicht anders zu helfen und eröffnete dem verzweifelten Jungen, was geschehen war. Zu diesem Zeitpunkt war er 14 Jahre alt. Der Schock saß tief! Als erstes zündete Bruce seinen Kleiderschrank an. Fortan lebte er als Junge und nannte sich David.


    Qualvolle Operationen für »Brenda«

    Der Horror war damit nicht zu Ende. In qualvollen Operationen ließ David die Brüste entfernen und bestand auf einem Kunstpenis, um wieder »ein ganzer Mann zu sein«. Doch das Experiment hatte ihn tief traumatisiert. Zusammen mit dem Autor John Colapinto dokumentierte er seinen tragischen Fall in dem aufsehenerregenden Buch Der Junge, der als Mädchen aufwuchs.

    Die Theorie, Geschlechterrollen seien lediglich erlernt, eine Behauptung, die weltweit von der Frauenbewegung begeistert aufgenommen worden war, hatte sich durch dieses Beispiel zwar als haltlos erwiesen, doch wen interessierte das schon? Wer ahnte, welcher Plan hinter dieser tragischen Geschichte steckte?


    »Ärztliche Experimente«: Selbstmord der betroffenen Zwillinge

    Mit 23 Jahren heiratete David übrigens eine Frau, mit 38 Jahren erschoss er sich. Die erlittenen seelischen und körperlichen Qualen hatten ihn zerstört. Er sei jahrelang psychisch terrorisiert worden wie bei einer Gehirnwäsche, lautete eine seiner Aussagen. Auch für seinen Zwillingsbruder Brian endete der eitle Ehrgeiz der Mediziner und Psychologen in einer Katastrophe: Schon zwei Jahre vor seinem Bruder wählte er den Freitod, weil er Davids Leben nicht mehr ertrug. Dr. John Money und weitere Anhänger seiner Theorien wie Alice Schwarzer lehnten auch angesichts des Selbstmordes von Bruce Reimer eine Korrektur ihrer Überlegungen weiterhin ab. Schwarzer nimmt – im Gegenteil – noch einmal Stellung in ihrem 2008 erschienen Buch Die Antwort, in dem sie beharrlich erklärt, dass die ersten 17 Lebensmonate des Menschen (woher immer sie auch diese Zahl haben mag) als wesentlich für die soziale Geschlechtsrollenausprägung verantwortlich seien und dass Bruce einen großen Teil dieser Zeit, nämlich bis zum siebten Monat seines Lebens, als Junge sozialisiert worden sei. Ansonsten: Schweigen zu dem Freitod.

    Der Psychiater John Money hat übrigens einer unbekannten Anzahl weiterer Kinder mit fehlgebildeten Genitalien ein Geschlecht »zugewiesen«. Er errichtete als Leiter der Psychologie am John-Hopkins-Krankenhaus eine darauf spezialisierte Klinik, die von seinem Nachfolger 1979 allerdings geschlossen wurde. Viele seiner ehemaligen Patienten gründeten Selbsthilfegruppen.
    John Money wurde 2002 von der Deutschen Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Sexualforschung, für die er arbeitete, mit der Magnus-Hirschfeld-Medaille ausgezeichnet!

    weiterlesen bei Quelle: http://www.eva-herman.net/gender-wie...rzogen-werden/

    LG
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  9. #59
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Russischer Beitrag über den "Gehnder - Wahnsinn" in Europa

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen


    Liebe Grüße
    Was hier abgeht eine gezieltes zerstören des biologischen Gleichgewicht und hat absolut nichts mehr mit Toleranz oder Akzeptanz von Homo- oder Transsexuelle zu tun! Es ist ein Wegzüchten der natürlichen Beschaffenheit, Zerstörer der Familie, Entzug der Obhut der Kinder und ihre Umerziehung bereits im Kindergarten machen!
    Jetzt haben wir bereits fast eine verlorene Generation die entstand, wegen Zeitmangel der Eltern, da es in dieser Gesellschaft nicht möglich ist, das ein Elternteil nicht zu Arbeiten braucht und um die Kinder zu kümmern! Es ist ein versagen vom Staat, der es nicht schafft, BEWUSST ODER UNBEWUSST die Steuern so einzusetzen um Familien und Kinder zu fördern!
    Was gefördert wir ist so minimal und die Kinderbeihilfen so gering, wo das vollständige Versagen vom Staat richtig HERVOR STICHT!

    WENN DER STAAT MILLIARDEN VON STEUERGELDERN UNNÖTIG NUR SO HINAUS WIRFT!
    FÜR SCHUL- UND BILDUNGSPROGRAMME,
    die wissenschaftlich abgelehnt wird!
    FÜR KRIEGSZWECKE UND UNDURCHSICHTIGE ZAHLUNGEN, wie die EU-Milliarden an die Ukraine, die irgendwo versickert!
    FÜR BANKENRETTUNGEN; wo jeder Ökonom ihre Sinnhaftigkeit anzweifelt und eigentlich nur Boni und Zinszahlung ausgeschüttet wird!
    DIE POLITIKER GEHÄLTER UND SPESEN VERVIERFACHT!
    und die Familienbeihilfen um 90% an Kaufkraft verlieren!
    WO FLÜCHTLINGE GEZIELT ERZEUGT UND EINGESCHLEPPT WERDEN UND BESTENS VERSORGT! wo die Zahl der Armut und Obdachlosen weiter enorm ansteigt!
    Wer dagegen etwas sagt, wir sofort als intolerant, homophob und transsexuell feindlich und als Staatsfeindelch abgestempelt!

    ES GEHT SOGAR SCHON SOWEIT, WER SICH ALS HETEROSEXUELL BEZEICHNET, DER WIR ALS ABNORMAL BEZEICHNET!

    DER GENDERWAHN IST UND MACHT KRANK!!! Und der STAAT HILFT UND MISCHT KRÄFTIG MIT!!!


    lg

  10. #60
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    AW: Russischer Beitrag über den "Gehnder - Wahnsinn" in Europa

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Was hier abgeht eine gezieltes zerstören des biologischen Gleichgewicht und hat absolut nichts mehr mit Toleranz oder Akzeptanz von Homo- oder Transsexuelle zu tun! Es ist ein Wegzüchten der natürlichen Beschaffenheit, Zerstörer der Familie, Entzug der Obhut der Kinder und ihre Umerziehung bereits im Kindergarten machen!
    Jetzt haben wir bereits fast eine verlorene Generation die entstand, wegen Zeitmangel der Eltern, da es in dieser Gesellschaft nicht möglich ist, das ein Elternteil nicht zu Arbeiten braucht und um die Kinder zu kümmern! Es ist ein versagen vom Staat, der es nicht schafft, BEWUSST ODER UNBEWUSST die Steuern so einzusetzen um Familien und Kinder zu fördern!
    Was gefördert wir ist so minimal und die Kinderbeihilfen so gering, wo das vollständige Versagen vom Staat richtig HERVOR STICHT!

    WENN DER STAAT MILLIARDEN VON STEUERGELDERN UNNÖTIG NUR SO HINAUS WIRFT!
    FÜR SCHUL- UND BILDUNGSPROGRAMME,
    die wissenschaftlich abgelehnt wird!
    FÜR KRIEGSZWECKE UND UNDURCHSICHTIGE ZAHLUNGEN, wie die EU-Milliarden an die Ukraine, die irgendwo versickert!
    FÜR BANKENRETTUNGEN; wo jeder Ökonom ihre Sinnhaftigkeit anzweifelt und eigentlich nur Boni und Zinszahlung ausgeschüttet wird!
    DIE POLITIKER GEHÄLTER UND SPESEN VERVIERFACHT!
    und die Familienbeihilfen um 90% an Kaufkraft verlieren!
    WO FLÜCHTLINGE GEZIELT ERZEUGT UND EINGESCHLEPPT WERDEN UND BESTENS VERSORGT! wo die Zahl der Armut und Obdachlosen weiter enorm ansteigt!
    Wer dagegen etwas sagt, wir sofort als intolerant, homophob und transsexuell feindlich und als Staatsfeindelch abgestempelt!

    ES GEHT SOGAR SCHON SOWEIT, WER SICH ALS HETEROSEXUELL BEZEICHNET, DER WIR ALS ABNORMAL BEZEICHNET!

    DER GENDERWAHN IST UND MACHT KRANK!!! Und der STAAT HILFT UND MISCHT KRÄFTIG MIT!!!
    lg
    Du hast völlig Recht!

    Und der Staat macht insbesondere über die von uns GEZahlten Medien mit!
    Da ich kein TV habe, schaue ich nur manchmal über's Netz und das Wenige reicht schon!
    Alles, was Du oben beschrieben hast, wird sorgfältig in die Produktionen eingebaut!
    Und die beeinflussten Dummen merken nicht wie eine erfundene Normalität real wird!

    Das beschriebene und einiges mehr haben unter anderem dazu geführt, dass sogar eine Kämpferin wie Susanne Kablitz Selbstmord begangen hat.
    Sie hatte das Letztmögliche, die Hoffnung, auch noch aufgegeben.

    http://ef-magazin.de/2017/02/13/1051...em-guten-preis

    Aber es gibt noch streitbare Menschen .......

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •