Seite 17 von 18 ErsteErste ... 7131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 175

Thema: Hugo Chavez oder Venezuela, das "andere" Libyen

  1. #161
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Aus Not verbündet sich Präsident Maduro mit Privatunternehmen

    In Venezuela werden Arbeitsgesetze liberalisiert, Staatsunternehmen privatisiert und Preiskontrollen fallengelassen. Als Venezuela 2017 immer tiefer in eine Wirtschaftskrise schlitterte, tauchte regelmässig ein Name auf: Lorenzo Mendoza. Der Name ist in Venezuela bestens bekannt. «Empresas Polar», das von Mendozas Grossvater gegründete Nahrungsmittelunternehmen, war die grösste Privatfirma Venezuelas. Als die Wirtschaftspolitik von Präsident Nicolas Maduro zu einer massiven Nahrungsmittelknappheit führte und eine ebenso massive Flüchtlingskrise auslöste, wurde Mendoza zum lautstarken Kritiker der Regierung und ihrer Diskriminierung des Privatsektors. Plötzlich verschwand Mendoza aus der Öffentlichkeit, und Maduro hörte auf, ihn als Dieb, Parasiten und Verräter zu beschimpfen. Auch die Angriffe auf «Polar» hörten auf. Mehr noch, die venezolanische Regierung übernahm nach und nach die Wirtschaftspolitik, die Mendoza immer gefordert hatte, so etwa die Aufhebung der strikten Preiskontrollen.

    Der Burgfrieden zwischen dem Unternehmer Mendoza und dem sozialistischen Präsidenten Maduro war Mitte 2018 in einem bislang geheim gebliebenen Treffen ausgehandelt worden, wie die «New York Times» berichtete. Es war eine grosse Annäherung zwischen Revolutionsregierung und Unternehmerklasse, die sie während fast zwei Jahrzehnten bekämpft hatte. Das Land, in dem die Regierung die Wirtschaft strikt kontrollierte, ist zu einem Land geworden, in dem ein Autokrat de facto den Kapitalismus toleriert, um den Kollaps zu verhindern und seine Macht zu sichern.
    Diese überraschende Wende hat Venezuelas wirtschaftliche Probleme nicht gelöst, aber es hat verschiedenen Sektoren neuen Aufschwung verliehen und neue Investoren angezogen. Beides hilft Maduro dabei, dem Druck internationaler Sanktionen zu widerstehen.

    weiter hier: https://www.infosperber.ch/Artikel/W...vatunternehmen
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #162
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    "Übergangsregierung" mit der Brechstange: Regime-Change-Spezialist Abrams meldet sich zurück

    Nachdem es Juan Guaidó bislang nicht gelungen war, in Venezuela "die Demokratie wieder herzustellen", wird Washington zusehends nervöser. Zuletzt beschuldigte man Nicolás Maduro ein Drogenhändler zu sein. Jetzt meldet sich in Sachen "Übergangsregierung" der US-Sondergesandte für Venezuela Elliott Abrams wieder zurück.

    Die hochrangigen Vertreter Washingtons suchten sich ausgerechnet den achtzehnten Jahrestag des von den USA unterstützten Putsches gegen die Regierung Venezuelas aus, um dem venezolanischen Präsidenten unmissverständlich klarzumachen, dass es eng für ihn werde:
    Das Ziel ist es Maduros illegitime Diktatur durch eine legitime Übergangsregierung zu ersetzen, die freie und faire Wahlen abhalten kann, um alle Venezolaner zu vertreten. Es ist Zeit für Maduro, zu gehen", wusste US-Außenminister Mike Pompeo zuletzt zu berichten.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/international...hingtons-mann/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #163
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Geld für Guaido



    Die venezolanische Zentralbank (BCV) hat der Trump-Regierung „vulgäre Plünderungen“ vorgeworfen, nachdem 342 Millionen US-Dollar von ihrem US-amerikanischen Citibank-Konto überwiesen werden sollten. Die Übertragung an die Federal Reserve der US-Regierung wurde am Mittwoch vom venezolanischen Parallelparlament "genehmigt", das die Genehmigung der Transaktion durch das Office of Foreign Assets Control (OFAC) des US-Finanzministeriums "beantragte".
    In derselben Sitzung genehmigte die von dem selbsternannten "Interimspräsidenten" Juan Guaido angeführte Gruppierung ein nicht spezifiziertes "Sonderbudget" für "die Befreiung Venezuelas".
    Der Wirtschaftswissenschaftler und Stellvertreter Jose Guerra, der von einem unbekannten Ort im Ausland aus der Ferne gewählt hat, schrieb auf Twitter, dass die Mittel aus Gold-gegen-Bargeld-Swap-Geschäften stammen , die zwischen dem BCV und der Citibank zwischen 2013 und 2015 durchgeführt wurden.
    Er behauptet 2017 weiter, dass der BCV die Zinsen für zwei dieser Swaps eingestellt habe, was zu einer „vorzeitigen Kündigung“ des Geschäfts durch die Bank geführt habe, und dass die Opposition Maßnahmen ergriffen habe, um die Ressourcen vor Finanzgeiern zu „schützen“.
    Der BCV seinerseits kritisierte den Schritt schnell als "vulgäre Plünderung" und "betrügerische Beschlagnahme" des Vermögens des venezolanischen Volkes. Die Zentralbank, die im April 2019 vom OFAC auf die schwarze Liste gesetzt wurde, versprach, eine rechtliche Anfechtung einzuleiten.
    Die Anerkennung von Guaido durch Washington im Jahr 2019 führte zur Beschlagnahme mehrerer venezolanischer Vermögenswerte im Ausland, darunter die in den USA ansässige Öltochter CITGO im Wert von 7 Milliarden US-Dollar, die später an einen von Guaido ernannten Ad-hoc-Verwaltungsrat weitergeleitet wurde. Im Jahr 2018 wurden ebenfalls 14 Tonnen venezolanisches Gold im Wert von 550 Millionen US-Dollar von der Bank of England gehalten.


    weiter hier: https://translate.google.com/transla...50&prev=search
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #164
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Nach Einmarschversuch in Venezuela: Caracas wendet sich an UN-Sicherheitsrat

    Caracas macht den UN-Sicherheitsrat auf die Eskalation der Gewalt vonseiten der USA und Kolumbiens aufmerksam, nachdem ein misslungener Versuch auf See erfolgte, ins Land einzudringen. Dies geht aus einer Erklärung des venezolanischen Außenministeriums hervor.


    „Venezuela erklärt vor der Völkergemeinschaft, dass eine neue Aggression von Söldnern und Terroristen von kolumbianischem Territorium aus organisiert und von US-Agenten gegen Frieden, Demokratie und Souveränität Venezuelas geplant worden war“, heißt es.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/politik/2...icherheitsrat/
    Ja, was ist denn hier los?
    Schweinebucht 2, oder was?


    Die Invasion in der Schweinebucht war ein von den Vereinigten Staaten organisierter militärischer Angriff kubanischer Exilanten auf Kuba. Sie wurde am 17. April 1961 mit verdeckter Unterstützung der CIA von rund 1300 seit 1959 aus Kuba geflohenen Freiwilligen von Guatemala aus durchgeführt und hatte den Sturz der Revolutionsregierung unter Fidel Castro zum Ziel. Die Invasion markierte einen ersten Höhepunkt der gegen die Castro-Regierung gerichteten Aktionen der USA. Nachdem die US-Regierung vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen zunächst jede Beteiligung an der Invasion abgestritten hatte, übernahm Präsident John F. Kennedy vier Tage später die volle Verantwortung.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Invasi..._Schweinebucht
    Wird Donald Trump die Verantwortung übernehmen?

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #165
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Donald Trump bestreitet US-Beteiligung an angeblichem Invasionsversuch in Venezuela

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Ja, was ist denn hier los?
    Schweinebucht 2, oder was?


    Wird Donald Trump die Verantwortung übernehmen?

    LG
    Okay, nun wissen wir es!
    Trump wird sich nicht entschuldigen!

    Wenn es nicht die Regierung war, hatte es vielleicht doch mit den USA zu tun? Also ehemalige CIA-Agenten (und ihre Netzwerke) würde man doch Amerika zurechnen, oder soll man die als staatenlose Söldner betrachten?

    Der US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag eine Verwicklung der US-Regierung in einen mutmaßlich versuchten Einmarsch in Venezuela bestritten.

    Über die jüngsten Ereignisse im südamerikanischen Land äußerte sich der US-Staatschef vor der Presse im Weißen Haus.
    „Es hat nichts mit unserer Regierung zu tun.“

    Die US-Behörden würden aber herausfinden, was genau passiert sei.

    Angeblicher Einmarschversuch

    Der venezolanische Innenminister Nestor Reverol hatte am Sonntag mitgeteilt, dass im Norden des Landes das Eindringen kolumbianischer Militanter auf See verhindert wurde. Die Angreifer hätten versucht, mit Schnellbooten in das Land einzudringen.
    Wie der Vorsitzende der Nationalen Verfassungsversammlung Venezuelas, Diosdado Cabello, präzisierte, seien bei der Abwehr der Attacke acht Angreifer getötet und zwei weitere festgenommen worden. Einer der beiden Festgenommenen soll Agent der Drogenbekämpfungsbehörde der USA sein.
    Später wurde über acht weitere Festgenommene berichtet.
    Laut Venezuelas Präsident Nicolas Maduro sollen zwei der Invasionsteilnehmer US-Staatsbürger sein. Nach seinen Angaben handelt es sich um zwei Mitarbeiter der Leibwache des US-Präsidenten.
    Lage in Venezuela

    In Venezuela hatten Anfang 2019 Massenproteste gegen Nicolas Maduro begonnen, der kurz davor für seine zweite Amtszeit als Präsident vereidigt worden war. Juan Guaido, der Chef des oppositionsorientierten Parlaments, ernannte sich vor Tausenden Demonstranten zum Übergangspräsidenten.
    Die USA sowie zahlreiche lateinamerikanische Länder sicherten dem Parlamentschef prompt ihre Unterstützung zu. Maduro nannte Guaido eine Marionette der USA. Russland, China, die Türkei und einige andere Länder erkannten Maduro als legitimen Präsidenten Venezuelas an.


    Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/2...uch-venezuela/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #166
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Schweinebucht 2.0 in Venezuela und die Rolle von US-Söldnern: "Sie spielten Rambo"

    Ausführlich aufbereitet!

    Ein Jahr lang verfolgte der ehemalige US-Elitesoldat und Söldner Jordan Goudreau seinen Plan, den venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro zu stürzen. Der Versuch scheiterte am 3. Mai und diese "Operation Gideon" erinnert in vielem an die misslungene US-Invasion an der Schweinebucht in Kuba 1961.

    Die sogenannte Sicherheitsbranche in den Vereinigten Staaten von Amerika boomt seit dem 11. September 2001, nachdem zwei Flugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York City krachten. Diese Unternehmen beschäftigen oft ehemalige Soldaten aus verschiedenen Ländern als Söldner, um sie für die Schattenkriege der US-Regierung einzusetzen, die aus politischen Gründen nicht mit der regulären US-Armee geführt werden können oder sollen. Ein relativer Newcomer in dieser Branche nennt sich Silvercorp USA und wird geführt von dem in Kanada geborenen Jordan Goudreau.

    Goudreau war einst Elitesoldat beim 1st Special Forces Command, der ältesten Spezialeinheit der US-Armee, und diente in Afghanistan und Irak. Dreimal wurde er mit dem "Bronze Star" ausgezeichnet, der für "heldenhafte oder verdienstvolle Leistung" verliehen wird. 2016 schied er aus der US-Armee aus und arbeitete zunächst in Puerto Rico für ein Sicherheitsunternehmen, bevor er 2018 sein eigenes Unternehmen in Florida gründete. Den Zweck des Unternehmens umschreibt er so:
    Silvercorp USA wurde aus einem Grund gegründet. Wir bieten Regierungen und Unternehmen realistische und zeitgemäße Lösungen für irreguläre Probleme.
    Nach eigener Darstellung sei das Unternehmen in 50 Ländern aktiv und würde von ehemaligen ranghohen Militärs und Diplomaten beraten. Nähere Angaben dazu wollte Goudreau auf Anfrage der Nachrichtenagentur AP nicht bekanntgeben. Auf der Homepage sieht man aber, dass Silvercorp bei dem Venezuela Aid Live-Konzert als Security eingesetzt war, das von dem Milliardär Richard Branson in Kolumbien an der Grenze zu Venezuela im Februar 2019 organisiert wurde. Auf Instagram veröffentlichte er ein kurzes Video mit dem Kommentar:
    Venezuela Aid Live. Kontrolliere das Chaos an der venezolanischen Grenze, wo ein Diktator mit Sorge zuschaut.
    weiter hier: https://deutsch.rt.com/amerika/10213...pielten-rambo/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #167
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Wie aus einem schlechten Rambo-Drehbuch: US-Söldner wollten Maduro per Flugzeug in die USA entführen

    Immer mehr Details der gescheiterten "Operation Gideon" in Venezuela werden bekannt, nachdem zwei ehemalige US-Elitesoldaten gefangen genommen und verhört wurden. Ein Vertrauter Juan Guaidós bestätigte zudem, dass ein Vertrag mit dem US-Söldnerunternehmen unterzeichnet wurde.

    Es liest sich wie aus einem Drehbuch für einen Hollywoodstreifen, mit Sylvester Stallone in der Rolle als Rambo: Eine kleine, ausgewählte Gruppe von 60 venezolanischen desertierten Soldaten soll mithilfe von zwei ehemaligen US-Elitesoldaten den Präsidenten Venezuelas, Nicolás Maduro, aus dem Miraflores-Palast entführen. Anschließend sollen sie ihn zum Flughafen von Caracas bringen, der in der optimistischen Planung zuvor unter Kontrolle gebracht wurde, und dann den Präsidenten mit einem Flugzeug in die Vereinigten Staaten von Amerika verschleppen.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/amerika/10221...o-drehbuch-us/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #168
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Venezuela fordert Großbritannien zu Goldübergabe auf

    Die Zentralbank Venezuelas hat einen Rechtsanspruch gegenüber der Bank of England eingereicht mit dem Versuch, die Bank of England zur Übergabe von 930 Millionen Euro Gold zu zwingen, damit die Regierung von Präsident Nicolas Maduro im Kampf gegen die Corona-Pandemie über ausreichende Mittel verfügen kann.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/wirtschaf...uebergabe-auf/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #169
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Wieso entscheidet ein Londoner Handelsgericht über die Zukunft von Venezuelas Goldreserven?

    Innerstaatliches und internationales Recht zählen offenbar nichts mehr in der westlichen Welt. Nur so kann man das aktuelle juristische Schauspiel um die in Großbritannien gelagerten venezolanischen Goldreserven vor dem Commercial Court of London interpretieren.
    Am 22. Juni hat in London der Prozess um das in England blockierte Vermögen Venezuelas begonnen. Die Goldbarren liegen seit Jahrzehnten in den Bunkern der Bank of London. Es handelt sich um venezolanischen Staatsbesitz im Wert von rund 1,3 Milliarden US-Dollar, der für internationale Finanztransaktionen von früheren Regierungen dort deponiert worden war. Die Bank of London verweigert heute eine vertragsgemäße Rückgabe.

    Angesichts der dramatischen wirtschaftlichen Lage in Venezuela, das durch die US-Sanktionen in den ökonomischen Erstickungstod getrieben werden soll, bemüht sich die Regierung von Nicolás Maduro schon seit einem Jahr erfolglos darum, das Vermögen zurückzuerhalten. Deshalb verklagte die venezolanische Zentralbank (BCV) am 14. Mai dieses Jahres die Bank of London wegen Vertragsbruchs.
    Richter Nigel Teare eröffnete diese Woche das Verfahren. Er akzeptierte im Vornherein eine Prozessstrategie, in der zuerst geklärt werden müsse, wer von der britischen Regierung (!) als legitimer Präsident Venezuelas "anerkannt" worden sei: Präsident Maduro oder der Anführer eines Teils der Opposition, der selbst ernannte "Interimspräsident" Juan Guaidó.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/amerika/10391...ven-venezuela/

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #170
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.122
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Daumen runter 30 Tonnen: Britisches Gericht spricht venezolanische Goldreserven dem Putschisten Guaidó zu

    Im Streit um die in der Bank of England lagernden venezolanischen Goldreserven im Wert von über 1,3 Milliarden US-Dollar hat ein britisches Gericht zugunsten des venezolanischen Oppositionsführers und selbst ernannten "Interimspräsidenten" Juan Guaidó entschieden.

    Das Gold befindet sich in einem Tresor der Bank of England. Es wurde vom Vorstand der venezolanischen Zentralbank im Auftrag der amtierenden venezolanischen Regierung unter Präsident Nicolás Maduro angefordert, um die Folgen der COVID-19-Pandemie zu lindern und insbesondere Nahrungsmittel und Medizingüter erwerben zu können. Die Bank of England verweigerte aber die Herausgabe, weil die Goldreserven auch von der selbst ernannten Gegenregierung unter der Führung von Juán Guaidó beansprucht werden.

    Obwohl Guaidó für einen gescheiterten Militärputsch und einen ebenso gescheiterten Invasionsversuch von US-Söldnern verantwortlich zeichnet sowie nachweislich über Kontakte zu Drogenbossen verfügt, wird er von den USA und der EU als "Interimspräsident" anerkannt. Die große Mehrheit der internationalen Staatengemeinschaft erkennt aber nach wie vor den amtierenden Präsidenten Maduro an.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/europa/104105...-venezeula-zu/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •