Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 144

Thema: Beginnt schon bald der 3.Weltkrieg?

  1. #131
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Countdown zum Dritten Weltkrieg?

    Das Zeitalter der angloamerikanischen Dominanz neigt sich dem Ende zu, da große Staaten wie Russland, China, Brasilien, Indien immer bedeutender werden; deshalb sind wir mit einer Fülle an Fake News und mehreren False Flags konfrontiert. Zwar verstehen das immer mehr Menschen, zugleich sind jedoch viele absolut unempfänglich für Fakten, die Mainstream-Propaganda widersprechen. Es scheint, als ob USA und UK noch ein letztes Mal alles aufbieten und damit auch bei einigen EU-Staaten Erfolg haben, und dass eine Eskalation in Syrien ein Ausweg ist, der vor einer multipolaren Welt bewahrt. Mit verbliebener Kraft stellen Medien einen Zusammenhang zwischen den Begriffen „Russland“ und „chemische Kampfstoffe“ her, weil man dann wieder einmal „humanitär“ intervenieren kann. Gleichzeitig weht ihnen aber auf ihren Webseiten bei den Userpostings und in den sozialen Medien kalter Wind entgegen, weil viele wissen, dass gelogen wird, bis sich die Balken biegen. Verzweifelt versuchen einige, die sich verführen haben lassen, alle anderen als Nazis zu bezeichnen, die auf Sachargumente setzen.

    In gewisser Weise stellt US-Präsident Donald Trump hier die große Unbekannte dar, da er kein Kandidat des Deep State war und vor einem Jahr mehr symbolisch einen zuvor gewarnten syrischen Militärflughafen angreifen ließ. Man kann Trump auch heute kryptisch auffassen, sollte sich aber nicht zu viel von ihm erwarten und nicht darauf vertrauen, dass er die Situation in der Hand hat. Ist es Panikmache, wenn US-Alternativmedien, die grundsätzlich bereit sind, Trump zu unterstützen, vor einem Dritten Weltkrieg warnen? Ein besorgniserregendes Indiz ist die Unverfrorenheit, mit der Fake News verbreitet werden, so nach dem Motto „wir wissen. dass wir lügen, und es kümmert uns nicht, denn wer seid ihr schon?“. „Ihr“ sind natürlich wir, die Menschen in jenen Ländern, die dem Westen zugerechnet werden. Deshalb sollte man die mit Untertiteln versehene Rede des Chefs des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR Sergei Naryschkin bei der Moskauer Konferenz für Internationale Sicherheit (MCIS) am 4. April 2018 aufmerksam verfolgen. Er spricht alles an, was man wissen muss – auch dass wir praktisch zu Geiseln einer schwindenden (Welt-) Macht gemacht wurden, die Staaten mit Erpressung zur Kooperation zwingt. Auch der Kampf gegen unsere Gesellschaft, unsere Traditionen, die Bevölkerungen wird von ihm angesprochen, der u.a. via Soros-NGOs geführt wird, die in Ungarn gerade eine Niederlage erlitten haben.

    weiter hier: https://alexandrabader.wordpress.com...ten-weltkrieg/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #132
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Kriegsallianz: Was Saudi-Arabien geheim halten will und in Europa wird es düster



    April 2018: Kriegsallianz formiert sich! Was Saudi-Arabien geheim halten will.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #133
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Kriegsallianz: Was Saudi-Arabien geheim halten will und in Europa wird es düster

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Liebe Grüße
    Die Russen helfen jetzt schon den Juden! ..die "Guten" kommen zu tausenden nach Europa!
    ...und die "Bibis" genießen einen ganz besonderen Schutz, die israelische Marine hat sogar einen "Sonderstatus" keine Sekunde aus den Augen gelassen!
    ...die U-Boote regelmäßig auftauchen lassen, nur um zu fragen ob es ihnen auch gut geht!
    ...auch hier gibt es Unterstützung für Auswanderer! doch nur in das "gelobte Amerika" und es nehmen viele Kurs in Richtung USA und Argentinien!

    Nach Trumps Angriffsdrohung gegen Syrien: Netanjahu ruft Putin an

    Der russische Präsident Wladimir Putin und der israelische Premier Benjamin Netanjahu haben nach Angaben des Kremls in einem Telefongespräch am Mittwoch die syrische Problematik, darunter Raketenschläge der israelischen Luftwaffe gegen den Militärflugplatz Tifor in der Provinz Homs, besprochen.





    Das Telefonat hat auf Initiative der israelischen Seite stattgefunden.


    Behandelt wurde „die syrische Problematik, darunter im Zusammenhang mit den jüngsten Raketenschlägen der israelischen Luftstreitkräfte gegen die Militärbasis Tifor in der Provinz Homs“.

    „Wladimir Putin hat die prinzipielle Wichtigkeit der Wahrung der Souveränität Syriens hervorgehoben und dazu aufgerufen, von jeglichen Handlungen Abstand zu nehmen, die die Situation in diesem Land noch mehr destabilisieren und dessen Sicherheit bedrohen“, hieß es.


    Trump hatte am Mittwoch bei Twitter Folgendes erklärt: „Russland verspricht, alle Raketen abzuschießen, die auf Syrien abgefeuert werden. Mach dich gefasst, Russland, denn sie werden kommen, gut, neu und ‚smart‘!“. Russland sollte kein Partner von einem „Tier“ sein, das sein Volk vergase und dies auch noch genieße, fügte er hinzu.


    Medienberichten zufolge war in der vergangenen Woche in der syrischen Stadt Duma Chlorgas gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt worden. Westliche Länder machten Damaskus für die Attacke verantwortlich. Die syrischen Behörden und Moskau wiesen die Vorwürfe zurück. Die USA kündigten mögliche militärische Vergeltungsschritte an. weiter: https://de.sputniknews.com/politik/2...ege-luftwaffe/

    ...die Redktion von Sputnik manipulliert hier auch nicht wenig!
    Dieser Blick von Putin und dieser Bick von Bibi! ...Zensur!############Zensur!


    LG

  4. #134
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.276
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Beginnt schon bald der 3.Weltkrieg?

    Der große Krieg

    Ein Krieg gegen Russland ist geplant, vorbereitet und gewollt.

    von Ulrich Heyden

    Die Zahl der NATO-Manöver mit antirussischer Stoßrichtung nimmt an Zahl und Größe zu. Die Nachschubwege nach Osteuropa werden ausgebaut. Und nun wird auch noch der Luftkrieg mit Atomwaffenträgern geübt. Für Ende Oktober ist in den Gewässern vor Norwegen eines der größten Manöver in der Geschichte der NATO geplant. Die westliche Militärallianz will Russland zu unbedachtem Handeln provozieren, die russische Elite spalten und die russische Bevölkerung einschüchtern. Doch keines dieser Ziele wurde bisher erreicht. Im Gegenteil: Wladimir Putin wurde im März mit 76 Prozent der Stimmen – seinem bisher besten Ergebnis – wiedergewählt. Russland ist international alles andere als isoliert und es hat neue Waffen entwickelt, die einen Angriff auf das größte Land der Erde risikoreich machen. Wie geht die NATO vor? Ein Überblick.

    Der Unmut der Menschen in der Eifel über den steigenden Fluglärm rund um die US-Luftwaffenbasis Spangdahlem nimmt zu. Der „Trierische Volksfreund“ berichtet von einer steigenden Zahl von Zuschriften empörter Bürger und Protesten von Umweltschutzverbänden. Stört die Menschen nur der Lärm? Protestiert denn Niemand gegen die Kriegsvorbereitungen?
    Die Kampfjets in Spangdahlem dürfen von montags bis donnerstags von 8:00 Uhr bis 23:30 Uhr fliegen. „Zwischendurch das Kreischen startender Kampfjets, das Röhren der riesigen Transportmaschinen, das Vibrieren der Fensterscheiben. Die Eifeler sind das gewohnt. Und viele nehmen es hin. Schließlich bietet die Base hunderte Arbeitsplätze“, schreibt das Blatt.
    Die Flugübungszone der US-Basis erstreckt sich über weite Teile der Region Trier und des Saarlandes. Das Bundesverteidigungsministerium hat Anfang 2018 erklärt, eine Verlegung der Flugübungszone komme nicht in Frage. Der Grund sei, so schreibt der Trierische Volksfreund, dass sich die Flugübungszone „weitgehend mit dem deutschen Teil der Übungszone Polygone deckt. Dort trainieren deutsche, französische und US-Piloten den elektronischen Luftkampf: Sie üben Angriffe auf Radarstellungen und Panzer oder weichen Raketen aus. Teil der Polygone ist laut Verteidigungsministerium auch ‚ortsfeste Infrastruktur‘ – Bedrohungssimulatoren, Stellungen, ein Koordinationszentrum und Lagerhallen, die man nicht einfach verlegen kann.“

    „Ausschalten gegnerischer Ziele“

    Doch es gibt auch Menschen, die protestieren. Zu ihnen gehört Wolfgang Jung. In dem von ihm herausgegebenen Mitteilungsblatt „Luftpost“ – man kann es im Internet lesen - berichtete der Aktivist vor einigen Tagen über eine NATO-Flugübung mit Atomwaffenträgern, die am 22. und 23. Februar auf der US-Luftwaffenbasis Spangdahlem stattfand. Beteiligt waren Flugzeugbesatzungen aus den USA, Frankreich, den Niederlanden, Deutschland und Belgien. Die deutschen Medien berichteten nicht über das Manöver.
    Das Szenario für das erste Manöver, das jetzt unter dem Namen „Sabre Thunder“ (Säbelrasseln) monatlich stattfinden soll, sah simulierte Luftangriffe vor. Die Kampfjets mussten in den „feindlichen Luftraum“ eindringen, dabei „die gegnerische Luftabwehr überwinden“ und simulierte Ziele ausschalten. Ziel des Manövers war es; die Kooperation und Kommunikation unter NATO-Verbündeten zu verbessern.
    Wolfgang Jung weist darauf hin, dass an der Übung Kampfflugzeuge vom Typ F-16 und Mirage-2000 beteiligt waren, die als Atomwaffenträger geeignet sind. „Vermutlich wurde bei dieser Übung ein Angriff mit taktischen Atomwaffen auf Russland geübt“, schreibt Jung, der sich seit Jahren mit den amerikanischen Luftwaffenbasen Ramstein und Spangdahlem beschäftigt.
    Wie im deutschen Büchel seien auch auf Flugplätzen in Belgien und den Niederlanden taktische US-Atombomben eingelagert, die im „Ernstfall“ von Piloten dieser NATO-Staaten ins Ziel gebracht werden sollen. In Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Italien und der Türkei lagern insgesamt 150 US-Atomwaffen.

    Propaganda-Trick „Suwalski-Korridor“

    Um die Militarisierung Europas voranzutreiben und die Bevölkerung auf einen Krieg einzustimmen, lügen die NATO und die ihr ergebenen Journalisten uns täglich an.
    Die Truppenverlegungen nach Polen, Litauen und andere osteuropäische Länder werden damit begründet, dass man Russland in die Schranken weisen müsse. Russland habe die Krim „annektiert“ und in der Ost-Ukraine „interveniert“. Nun habe es Russland auch auf die baltischen Staaten abgesehen. Moskau wolle die russischen Minderheiten in den baltischen Staaten für seine Eroberungspläne nutzen.
    Belege für diese abstrusen Behauptungen gibt es nicht. Es würde auch keinen Sinn machen, denn in den baltischen Staaten sind – im Gegensatz zur Krim – die Russen nur eine Minderheit. Warum sollte Russland die nichtrussische Bevölkerung in den baltischen Republiken gegen sich aufbringen?
    Als Russland und Weißrussland Ende September letzten Jahres das Militär-Manöver „Sapad 2017“ durchführten, waren deutsche Zeitungen außer sich. Es wurde behauptet, Russland beabsichtige den „Suwalski-Korridor“ zu besetzen, um so eine Landbrücke zwischen Weißrussland und der russischen Ostsee-Exklave Kaliningrad zu schaffen. Doch auch das war ein Fake.
    Die Bezeichnung „Suwalski-Korridor“ gibt es erst seit einigen Jahren. Sie wurde von US-Militärs erdacht. Gemeint ist ein 100 Kilometer langes Gebiet zwischen Litauen und Polen, welches eine Landbrücke zwischen dem russischen Gebiet Kaliningrad und Weißrussland sein könnte.

    Westliche Medien behaupteten auch, Russland verheimliche die wahre Zahl der Teilnehmer des „Sapad 2017“-Manövers, statt der offiziell angegebenen 13.000 Soldaten würden 100.000 Soldaten teilnehmen. Die B.Z. Berlin behauptete mit Verweis auf „zwei Mitarbeiter eines westlichen Geheimdienstes“, während des Manövers sei die Eroberung des Baltikums und die Bombardierung „westeuropäischer Ziele“ geübt worden. Belege für diese Behauptung gab es nicht.

    Größtes Manöver seit Bestehen der NATO

    Europa hat in den letzten vier Jahren – parallel zum Staatsstreich und dem Bürgerkrieg in der Ost-Ukraine – eine ungeheure Militarisierung durchgemacht.

    Militärmanöver

    Seit April 2014 haben die USA in der EU eine ganze Kette von Militärmanövern unter dem Namen Operation Atlantic Resolve gestartet. Während es 2014 unter Beteiligung von US-Truppen in Europa noch 17 Manöver gab, waren es nach Berechnung des russischen Wissenschaftlers Juri Swerew 2016 schon 62 Manöver.
    Diese Manöver sollen zeigen, dass die USA angesichts der „russischen Intervention in der Ukraine“ auf „der Seite Europas“ steht. Die Finanzierung des Programms Atlantic Resolve stieg von 985 Millionen Dollar im Jahr 2015 auf 3,42 Milliarden Dollar im Jahr 2017.
    Um die propagandistische Wirkung der Manöver zu erhöhen, wurden die Übungen mit ständigen Truppenverlegungen kombiniert. So fuhr Ende März 2015 ein US-Regiment mit gepanzerten Fahrzeugen in der Operation Dragoon Ride 1.800 Kilometer von Polen über Litauen und Estland nach Deutschland.
    Die Bereitschaft Deutschlands, sich an dem ganzen Irrsinn zu beteiligen, steigt leider. 2018 wird sich Deutschland mit dreimal so vielen Soldaten an Militärmanövern zur Abschreckung Russlands beteiligen wie im vergangenen Jahr, meldete. „Die Welt“ Mitte Februar. Für Übungen im östlichen und nördlichen Bündnisgebiet der NATO seien rund 12.000 deutsche Soldaten „eingeplant“. Die Kosten werden auf 90 Millionen Euro geschätzt.
    Dass Deutschland 2018 ein sehr großes Kontingent zu Manövern entsenden wird, hänge damit zusammen, dass die NATO im Herbst 2018 eines ihrer größten Manöver seit Jahren ausrichten wird. 45.000 Soldaten der westlichen Militärallianz werden sich nach Angaben des US-Generals und Marinekorpskommandanten Robert Neller Ende Oktober am Manöver Trident Juncture (Dreizackiger Verbindungspunkt) beteiligen. Das Manöver soll in den Gewässern vor Norwegen stattfinden. Dutzende von Schiffen und Flugzeugen werden beteiligt sein. USGeneral Neller, der für seine provokatorischen Sprüche schon bekannt ist, erklärte, er sei sich sicher, „dass es seitens Russlands Proteste geben wird. Aber ich denke, das wird die Ernsthaftigkeit der Strategie zeigen, nach der die USA handeln.“

    Truppenstationierung

    Seit 2014 haben die USA ihre militärische Position an der russischen Westgrenze massiv verstärkt. In Rumänien und Polen wurden Raketenabwehr-Systeme aufgebaut. Außerdem wurden in Polen und den baltischen Staaten, aber auch in Bulgarien, Rumänien und Ungarn Truppen, Haubitzen und Panzer im Schichtverfahren stationiert.
    In Polen und in den baltischen Staaten wurden vier multinationale Bataillone mit insgesamt 4.500 Soldaten stationiert. Das multinationale Bataillon in Litauen wird von deutschen Militärs geführt, die multinationalen Bataillone in Lettland und Estland werden von Kanada und Großbritannien geleitet.
    Die NATO verstößt mit der Stationierung von substantiellen Kampfgruppen an seiner Ostgrenze gegen die im Mai 1997 in Paris vereinbarte Russland-NATO-Grundakte. Um diesen Verstoß zu verschleiern, haben die USA und die westliche Militärallianz entschieden, die an der NATO-Ostgrenze stationierten Truppen alle neun Monate gegen frische Kräfte auszutauschen. Auch Panzer und anderes schweres Gerät werden ausgetauscht.
    Für den Transport von den USA über den Atlantik stehen acht Frachtschiffe des Unternehmens „American Roll-on Roll-off Carrier“ zur Verfügung. Weitere zehn Ro-Ro-Schiffe unter US-Flagge können in außerordentlichen Fällen eingesetzt werden. Die Soldaten werden in der Regel mit Linienflügen und Militärtransportern nach Europa gebracht.
    Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu bewertete die äußerst angespannte Sicherheitslage an der russischen Westgrenze Anfang April auf einer internationalen Sicherheitskonferenz in Moskau mit nüchternen Worten. Immer häufiger seien Flugzeuge der NATO an der russischen Westgrenze in gefährliche Zwischenfälle verwickelt. Seit Jahresbeginn seien russische Kampfflugzeuge 25 Mal aufgestiegen, um Militärflugzeuge der NATO abzudrängen.
    Die NATO habe „heute in den baltischen Staaten und Polen ein Kontingent von über 10.000 Soldaten stationiert. Das Kontingent verfügt über alle möglichen Angriffswaffen.“
    Durch das Verhalten der NATO sei der Dialog mit Russland „auf Null gesunken“, erklärte der Minister.

    Ziel des Pentagon: Verzahnung der US-Armee mit den Streitkräften in der EU

    Die wichtigsten Ziele des Pentagon in Europa sind:

    • die US-amerikanischen mit den Streitkräften in der EU zu verzahnen,
    • durch eine zunehmende militärische Präsenz von US-Streitkräften und Basen in der EU den Aufbau eigener europäischer Streitkräfte zu behindern,
    • durch eine steigende Zahl von schnellen Einsatzkräften, Manövern und vorgelagerten Waffen den militärischen Druck auf Russland zu erhöhen,
    • durch ständige Manöver, häufige Verlegungen großer Truppenverbände und die ständige Rotation der in Osteuropa stationierten Truppenverbände die Zusammenarbeit zwischen US- und europäischen Streitkräften zu verbessern und gegen einen starken Gegner kampffähig zu machen.



    Eine Schlüsselrolle für die Verlegung von Panzern und anderem Militärgerät hat Bremerhaven. Am 23. September 2014 wurden dort - das erste Mal im Rahmen der Opertion Atlantic Resolve - vom Frachtschiff Courage 370 Panzer der 1. Panzerdivision der USA ausgeladen. Per Eisenbahn wurde das Militärgerät weiter nach Polen, Litauen, Lettland und Estland transportiert.
    Im März und September 2017 wurden US-Truppen, Abrams-Panzer und Paladin-Panzerhaubitzen im Hafen von Gdansk ausgeladen.
    Ziel des Pentagon sei es, die Möglichkeiten der verschiedenen europäischen Häfen zu prüfen, schreibt der russische Militärexperte Juri Swerew, Leiter der Fakultät Geographie und Raumentwicklung an der Kant-Universität in Kaliningrad. Für die Lieferung von Militärgerät aus den USA werden außerdemdie belgischen Häfen Antwerpen und Zeebrugge sowie, Riga (Lettland), Thessaloniki (Griechenland) und Constanța (Rumänien) genutzt.
    Die Verlegung von Panzern und Haubitzen von Bremerhaven nach Osteuropa verlief jedoch nicht ohne Probleme. Tunnel und Brücken in Europa sind nicht immer für Großtransporte ausgelegt. Auf der Bahnstrecke Gdansk-Sagan rammte ein mit US-Panzern beladener Zug eine Bahnhofsüberdachung. Zehn Fahrzeuge wurden beschädigt.
    Militärtransporte nach Osteuropa sind zudem mit bürokratischen Schwierigkeiten konfrontiert. Für Militärtransporte von Deutschland nach Polen müssen fünf Tage vorher Genehmigungen eingeholt werden. Als im Juli 2017 ein US-Regiment aus Deutschland über Bulgarien zu einer Übung nach Georgien reisen wollte, musste das US-Regiment an der Grenze jedes NATO-Mitgliedslandes eineinhalb Stunden warten.

    Zwei neue NATO-Kommandozentralen

    Um die logistischen Probleme in den Griff zu bekommen, beschlossen die Verteidigungsminister der NATO-Mitgliedsländer am 14. Februar 2018 in Brüssel die Einrichtung von zwei neuen Kommandozentren bis zum Juli. Eines der Zentren soll in den USA angesiedelt werden und sich unter anderem um die Sicherung wichtiger Unterwasserkabel für Internet- und Kommunikationsverbindungen zwischen den USA und Europa kümmern. Das zweite Zentrum soll in der süddeutschen Stadt Ulm eingerichtet werden.
    Damit sich US- und NATO-Truppen frei in Europa bewegen können, fordern der Oberkommandierende der US-Landstreitkräfte für Europa General Ben Hodges und General Philip M. Breedlove (bis 2016 NATO-Kommandant in Europa) außerdem bis 2020 die Einrichtung eines „Military Schengen“. General Ben Hodges begründete dieses Ansinnen 2015 mit der Behauptung, Russland bereite sich auf einen Krieg vor:
    „Für eine effektive Abschreckungsfähigkeit muss die Allianz in der Lage sein, sich gleich schnell zu bewegen wie die russischen Truppen entlang der Grenzen. Oder besser noch schneller."
    Etwas sachlicher, aber im Kern gleich, äußerte sich die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. „Wenn man im Spannungs- oder Krisenfall schnell Truppenbewegungen über große Strecken innerhalb Europas unternehmen muss, dann muss das genau geplant sein und mit großer Geschwindigkeit und Effizienz vor sich gehen.“
    Der Bundestagsabgeordnete der Linken, Alexander Neu, hielt dagegen:
    „Die Forderung von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nach einer militärischen ‚Schengen-Zone‘ bedeutet nicht weniger, als eine komplette militärische Souveränitätsaufgabe Deutschlands, da den USA damit erlaubt würde, ihr Militär ohne jegliche Zustimmung auf deutschem Hoheitsgebiet und dem anderer Teilnehmerstaaten zu verlegen. Das ist völlig inakzeptabel.“

    „Tödlicher Schlag“ gegen Russland aus dem Norden?

    Seitdem das arktische Eis an der russischen Nordwestpassage schmilzt und seit 2016 Frachtschiffe diese Route benutzen können, ist für Russland die Sicherung der russischen Nordflanke nicht nur aus wirtschaftlichen, sondern auch aus militärischen Gründen lebenswichtig geworden. Es wurde eine spezielle Armee-Einheit für die Arktis geschaffen. Außerdem wurden am Nordmeer militärische Stützpunkte aufgebaut.
    Mit Sorge beobachtet Russland die Bestrebungen der NATO, die Arktis zu kontrollieren. Das Internetportal Vzglyad.ru hält sogar die Möglichkeit eines „tödlichen Schlags“ auf russische Zentren aus dem Norden für möglich. Ein solches Szenarium wurde nach Meinung russischer Analytiker bereits im Pentagon für den ersten „Entwaffnungsschlag“ gegen Russland entwickelt.
    Mit eintausend Marschflugkörpern könne man Russland innerhalb weniger Stunden „entwaffnen“, schreibt das russische Internet-Portal Vzglyad. Russland müsse seine Aufklärungsflüge verstärken.
    Kanada, Dänemark, Norwegen und die USA sind militärisch in der Arktis-Region vertreten. Kanada hat eine Militärbasis, die USA zwei. Die USA haben – wie Russland – spezielle Arktis-Streitkräfte. Außerdem besitzen die USA über zwanzig Atom-U-Boote, die sich unter dem Eis bewegen und aus dem Eis auftauchen können.
    Die NATO hat aber nicht wie Russland Eisbrecher und Schiffe, welche für den Einsatz im Eismeer geeignet sind. Das wichtigste Instrument der NATO in der Arktis seien derzeit also U-Boote, schreibt das Internet-Portal. Zurzeit seien in der Region zwei norwegische und bis zu fünf amerikanische U-Boote unterwegs.
    Wenn die russisch-amerikanischen Beziehungen in eine „heiße Phase“ eintreten, zitiert Vzglyad.ru den russischen Militärexperten Aleksej Leonkow, könnten die USA in der Arktis U-Boote vom Typ Ohio einsetzen. Von einem modernisiertes U-Boot des Typs Ohio können 154 Tomahawk-Marschflugkörper abgeschossen werden. Diese Marschflugkörper haben einen Durchmesser von 50 Zentimeter und einen Länge von sechs Metern.
    Der russische Militärexperte Aleksandr Bartosch hat ähnliche Befürchtungen. „Wenn in der Arktis ein Raketenkreuzer eingesetzt wird, können sie (die Amerikaner, U.H.) Schläge mit Marschflugkörpern ausführen und Raketen abfangen, die vom russischen Territorium aus abgeschossen werden.“

    Ein Angriff auf Russland ist mit einem hohen Risiko verbunden

    Um auf einen Angriff der USA zu antworten, hat Russland sechs neue Waffen entwickelt. Dazu gehörendie Marschflugkörper „Kinschal“ und „Avantgarde“, diemit 10- bzw. 20-facher Schallgeschwindigkeit fliegen, und die atomar-getriebenen Marschflugkörper und Unterwasserdrohnen Sturmvogel und Poseidon, die eine fast unbegrenzte Reichweite haben. Wladimir Putin die neuen Waffen am 1. März in seiner Rede vor Gouverneuren, Abgeordneten und Personen des öffentlichen Lebens vor.
    Wie der russische Präsident in dem Film „Weltordnung 2018“ erklärte, würden die neuen Waffen aber erst dann eingesetzt, wenn man wisse, dass eine Rakete aus den USA auf dem Weg nach Russland sei.
    Damit es gar nicht erst soweit kommt, müsste eine internationale Friedensbewegung die USA und die NATO zur Aufgabe ihrer abenteuerlichen Pläne zwingen, meint der Autor dieser Zeilen.
    Quelle

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #135
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -22989

    USA vs Russland Showdown stündlich erwatet

    Liebe Leute bitte ausatmen: >>Der jüngste gescheiterte Versuch der Cabal, den 3. Weltkrieg in Syrien zu entfachen, ist nun nach hinten losgegangen






    USA vs Russland Showdown stündlich erwatet







    Trump:Angriff auf Syrien erfolgt in kürze*Moskau:Werden alle US Raketen u.ihre Abschussorte zerstören











    Tagesschlau


    Trump: Angriff auf Syrien erfolgt in kürze! Moskau: Werden alle US Raketen gegen Syrien und ihre Abschussorte zerstören. Fox News Live gibt Einschätzung zu Ost – Goutha . Israelis News berichtet über Chinesische Marine und Amerikanische Kriegsschiffe. Macron will vor Angriff erst definitive Beweise.




    .



    3 Weltkrieg – Mit Vollgas in die Katastrophe











    Crash


    In diesem Video geht es um die aktuellen Ereignisse in Syrien, um die USA und Russland und wie sich die aktuelle Weltlage immer weiter in Richtung 3 Weltkrieg entwickelt.


    US-Präsident Trump hat per Twitter einen Raketenangriff in Syrien angekündigt. „Mach dich bereit Russland, denn sie werden kommen, hübsch und neu und ‚intelligent!'“, so Trump


    Donald Trump ist noch verkommener und widerlicher, als ich es für möglich gehalten hätte …







    Dirk Müller – Die Gefahr eines 3. Weltkriegs ist größer denn je











    Cashkurs.com


    https://www.cashkurs.com – Ihre unabhängige Finanzinformationsplattform zu den Themen Börse, Wirtschaft, Finanzmarkt von und mit Dirk Müller


    Bildrechte: Cashkurs.com & Orlok / Shutterstock.com







    False-Flag-Operation durch Weißhelme? Prof. Dr. Günter Meyer Uni Mainz 10.04.2018 – Bananenrepublik











    DieBananenrepublik


    Experte: Giftgasangriff Assads ergibt keinen Sinn http://www.tageblatt.lu/politik/weltp…


    Assad bereitet sich auf Militärschlag vor https://www.welt.de/print/welt_kompak…


    Hinweise auf Giftgasangriff verdichten sich – Beteiligung Assads ergibt keinen Sinn http://www.handelsblatt.com/politik/i…


    „Das darf nicht ungesühnt bleiben“ Die deutsche Regierung glaubt, dass Syriens Präsident Assad Giftgas beim Angriff auf die Stadt Duma eingesetzt hat. Und erhöht den Druck auf den Assad-Verbündeten Russland. http://www.dw.com/de/das-darf-nicht-u…


    Günter Meyer (* 25. August 1946 in Oldenburg) ist ein deutscher Geograph. Er ist Vorsitzender des Weltkongresses für Studien zum Vorderen Orient, des World Congress for Middle Eastern Studies (WOCMES), und leitet das Zentrum für Forschung zur Arabischen Welt (ZEFAW) an der Universität Mainz.


    Seine Forschungsschwerpunkte sind die Politische Geographie der arabischen Welt und wirtschafts- und stadtgeografische Entwicklungsprobleme im Vorderen Orient, besonders in Ägypten, Syrien, Jemen und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie in Deutschland.


    Einem breiteren Publikum wurde er durch insgesamt mehr als 1100 Interviews[1] zum Irakkrieg, zum Bürgerkrieg in Syrien und zum Bürgerkrieg in Libyen 2011 und ab 2014 bekannt. https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BC…)






    Warum passiert das gerade Jetzt?

    Skripal, Syrien, Trump – Alarmstufe Rot!




    BüSo Live übertragen am 12.04.2018

    Webcast mit Helga Zepp-LaRouche – 12. April 2018

    01:26 – Reale Kriegsgefahr, Trump-Tweets & Fake News
    07:00 – Assad & chemische Waffen?
    11:26 – Nach Skipal-Flop jetzt also die nächste Provokation?
    13:27 – Wo sind die Stimmen der Vernunft?
    17:35 – Verfassungswidriger Verzweiflungsakt: FBI-Razzia bei Trumps Anwalt

    • Aufruf "Alarmstufe Rot" unterzeichnen – https://bueso.de/alarmstufe-rot

    • “Gefährliche Anti-Russland-Hysterie: Nowitschok und das Gift der Theresa May” Zwischenruf eines Richters – https://bit.ly/2GZiFuo

    MP3: http://archiv-bueso.de/files/audios/...zl-webcast.mp3

    Bürgerrechtsbewegung Solidarität: http://bueso.de
    Das Internationale Schiller-Institut: http://newparadigm.schillerinstitute.com




    .
    Geändert von future_is_now (13.04.2018 um 19:00 Uhr)
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  6. #136
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: USA vs Russland Showdown stündlich erwatet

    Zitat Zitat von future_is_now Beitrag anzeigen
    Liebe Leute bitte ausatmen: >>Der jüngste gescheiterte Versuch der Cabal, den 3. Weltkrieg in Syrien zu entfachen, ist nun nach hinten losgegangen

    USA vs Russland Showdown stündlich erwatet
    youtube.com/watch?v=qM5nXs2jSDo
    Trump:Angriff auf Syrien erfolgt in kürze*Moskau:Werden alle US Raketen u.ihre Abschussorte zerstören

    3 Weltkrieg – Mit Vollgas in die Katastrophe


    Dirk Müller – Die Gefahr eines 3. Weltkriegs ist größer denn je


    False-Flag-Operation durch Weißhelme? Prof. Dr. Günter Meyer Uni Mainz 10.04.2018 – Bananenrepublik


    .
    Sag mal, woher nimmst Du nur so viel Blödheit???
    Viele Deiner Beiträge sind doppelt gepostet, re Post von Terraherz, unglaubwürdig, hetze! .....

    Der letzte Warnschuss!!!

    Hör auf mit diesem Schwachsinn! ...deine IP könnte leicht gehackt werden und in die falschen Hände geraten!
    Wie zum Beispiel Deine Einkommensaufbesserung, die ist sicher für die Finanz und auch den Inhabern des Forums interessant!




    KLG

  7. #137
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Westliche Politiker und Medien schreien nach einem Krieg

    Alle grossen Fake-News-Medien in den USA und Europa schreien buchstäblich nach einem Angriff auf Syrien und schäumen vor Wut, weil Assads angeblich Kinder vergast hat. Ich betone ausdrücklich ANGEBLICH, denn wenn man diese Schreier nach einem Krieg fragt, wo sind die Beweise, Assad hat Giftgas eingesetzt, gibt es keine Antwort. Es gibt keine Antwort, weil es keine Beweise gibt, ausser Youtube-Videos von angeblichen Opfern, welche die Terroristen gedreht haben, die darauf spezialisiert sind, Schauspieler als Opfer einzusetzen. Kenner der Lage, die sich Vorort in Ghuda informiert haben sagen, es gab gar keinen Giftgasanschlag und niemand ist gestorben. Was hier abläuft ist "Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt", eine komplette mediale Inszenierung, um das Publikum zu täuschen und emotional aufzuwühlen.

    Der Film zeigt wie in einem Hollywood-Studio ein Konflikt in Albanien inszeniert wird, dem ein armes Mädchen mit einer Katze zum Opfer fällt, um eine Intervention Washingtons zu begründen und um von innenpolitischen Problemen des Präsident abzulenken.




    In der Realität gab es gar keinen Konflikt, sondern nur Bilder auf dem Bildschirm. Im Fall Ghuda ist es genauso, alles ein Fake!

    Sollte man deshalb nicht etwas so gravierendes wie einen Krieg nur dann anfangen, wenn man unwiderlegbare Beweise hat? Wie kann der Westen nur mit Aussagen wie, "wir glauben" und "wir sind überzeugt" und "es kann nur Assad gewesen sein" einen Krieg gegen Syrien anfangen, der in einen Weltkrieg ausarten kann, wenn die wichtigste Frage nicht beantwortet wird? WO SIND DIE BEWEISE, ES WAR ASSAD, UND WO SIND DIE BEWEISE, ES GAB ÜBERHAUPT EINEN GIFTGASEINSATZ? Es gibt keine Bestätigung von einer unabhängigen Seite dafür, nur Behauptungen der Terroristen.

    Diesen blutrünstigen Massenmördern und Kopfabschneidern glaubt man???

    Jedes Gericht eines Rechtsstaates würde mit so einem schwachen Argument, "wir glauben der Beschuldigte war es", den Fall hochkantig rausschmeissen. Wo bleibt die Unschuldsvermutung? Wie oft haben wir schon in der Vergangenheit gehört, wir sind uns sicher, der oder jenige Staatschef ist ein Schurke, um Angriffskrieg zu rechtfertigen. Dann stellte sich heraus, alles nur erstunken und erlogen ... aber Hunderttausende, ja Millionen Menschen wurden dadurch getötet!!!

    Egal welche Sender man sich anschaut, speziell aber die amerikanischen und britischen Fake-News-Sender, es gibt eine beängstigende Parade von "Experten", die in jeder grossen Nachrichtensendung erscheinen - pensionierte Diplomaten, Militärs, Journalisten, Akademiker, Politiker -, die immer wieder argumentieren, dass Trump keine Wahl hat, er muss angreifen, denn Assad hat ganz bestimmt Giftgas eingesetzt. Es ist erschreckend, diese kriegslüsternde Parade von Lügnern zu sehen, und die Moderatoren der Sendungen, dies sie dabei antreiben.

    Die wenigen Stimmen, die vor einem Angriff auf Syrien warnen und die oben genannte wichtigste Frage stellen, "wo sind die Beweise", werden von den Presstituierten als Assad- und Putin-Freunde hingestellt, quasi als Befürworter eines angeblichen Massaker an Zivilisten, als Verräter der "westlichen Werte", die man mit diesem Angriff verteidigen will. Das perverse dabei ist, genau diejenigen, die Zivilisten schützen wollen, sind die, welche mit einem Krieg den Tot von unzähligen Zivilisten in Kauf nehmen und verursachen werden.

    Was für einen völlig verquerte Logik??? Man will viel mehr Menschen töten, weil Assad angeblich Menschen getötet hat!!!

    Wenn man sich die Besitzverhältnisse der grossen amerikanischen Sender anschaut und wer die obersten Chefs sind, die meisten Medienhäuser dienen pro-israelischen zionistischen Interessen. Die Europäer plappern eh nur nach was über den Atlantik vorgegeben wird. Israel versucht verzweifelt und mit allen Mitteln, einen amerikanischen Angriff zu provozieren, Provokationen die so weit gegangen sind, letzte Woche haben israelische Kampfjets Syrien bombardiert, um es wie einen amerikanischen Angriff aussehen zu lassen.

    Seither haben die Russen gesagt, dass Russland Israel treffen wird, wenn es wieder passiert. Überhaupt werden die russischen Streitkräfte nicht nur jede Rakete die auf Syrien zusteuert abschiessen, sie werden das Waffensystem als Ausgangsort auch zerstören. Das bedeutet im Klartext, amerikanische Flugzeuge könnten abgeschossen und Kriegsschiffe könnten versenkt werden. Eine sehr deutliche Warnung an Trump und an seine kriegsgeilen Partner May und Macron.

    Das wäre dann der III. Weltkrieg, wenn die Atommächte USA, UK und Frankreich sich mit der Atommacht Russland anlegen. Nicht vergessen, Israel hat ja auch ein Atomwaffenarsenal und die Atommacht China ist auch mittlerweile auf der Seite Syriens mitinvolviert. Das wäre die Apokalypse, wenn diese Konfliktparteien ihre ganzen Atombomben aufeinander schmeissen.

    Deshalb bin ich persönlich zum Schluss gekommen, dass Trump und seine Schar an Generälen blinzeln werden, sie werden ihr Kriegsgeschrei und ihre Drohungen zurückfahren, weil die militärische Lage vor Ort keinen Angriff erlaubt, weil die Gegnerschaft eine eigene völlige Zerstörung verursachen kann und das Resultat unsicher ist. Wenn Putin endlich mal Standhaftigkeit zeigt und bereit ist das russische Militär einzusetzen, dann wird es keinen Krieg geben.

    Die Fragen die alle Amerikaner und Europäer den Politikern und Fake-News-Fuzzies stellen sollte lauten: "Inwiefern bedroht Assad die Sicherheit der USA und Europas, um einen Präventivschlag gegen Damaskus zu rechtfertigen? Wo ist hier ein Verteidigungsfall? Warum einen katastrophalen Krieg anfangen, der auf unbewiesenen Behauptungen von Terroristen basiert? Was haben wir davon? Habt ihr nichts aus dem Vietnam-Krieg und Irak-Krieg gelernt, beide die nur mit erfundenen Lügen begründet wurden?

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #138
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Mit der Karnevall-Quadriga in den Weltkrieg?

    Im Augenblick befindet sich die Welt am Rande eines globalen Konfliktes mit verheerenden Ausmassen. Ein post-rationaler Mann, der altersmäßig eigentlich seine Midlife-crisis weit hinter sich liegen haben sollte, scheint das Zünglein an der Waage. Den Daumen der einen Hand – wild rührend – über dem Smartphone um völlig aburde Tweets (Twitter) abzusetzen und den Zeigefinger der anderen Hand permanent über dem Auslöser des Atomkoffers. Das übersteigt beim besten Willen das rationale Verständnis von gesunden Menschen. Am unglaublichsten ist jedoch, alle schimpfen hinter der vorgehaltenen Hand aber niemand fühlt sich betroffen. Meine Damen und Herren, sollte die Qadriga der Wahnsinnigen nicht in Kürze zur Vernunft kommen, werden wir alle betroffen sein.

    Leider herrscht bei vielen Menschen eine mehr als naive Gemütslage vor, in der eine Eskalation der Situation schier unmöglich ist. Es gibt allerdings etliche Umstände, die diese Periode später möglicherweise als eine der gefährlichsten in der Menschheitsgeschichte entlarven könnten. Mit viel Glück wird man es – ähnlich wie in der Kubakrise – erst viele Jahrzehnte später erfahren. Im schlechtesten Fall jedoch, ergießt sich ein Feuersturm in Blitzgeschwindigkeit über die Welt.
    Als wichtig empfinde ich den Umstand zu berücksichtigen, das im Augenblick die Briten und die Franzosen ihre Marine in Richtung Syrien senden. Beide Nationen hätten – ähnlich wie Trump – gute Gründe eine Runde „Wag the Dog“ zu spielen.

    Großbritannien hat sich in der „Skripalcausa“ derart weit aus dem Fenster gelehnt und lächerlich gemacht, das selbst dem naivsten Briten aufgegangen ist was sich dort abspielt. Der aufgeschlagene Schaum jedoch, ist nicht mehr zu übersehen und der westliche Medien-Chor hat sich nur zu gerne als Steigbügelhalter für das Russland Bashing hergegeben.

    Da ich nicht denke das es nötig ist auf den Fall Skripal näher einzugehen, nur eine kurze Anmerkung. Nachdem man Russland beschuldigte, wurde sogar Putin persönlich verantwortlich gemacht. Wenn Sie mich fragen, wäre das der Fall, würde das niemand überleben und es gebe ganz sicher nicht den Hauch einer Spur.
    May käme also im Augenblick eine Medienwirksame Ablenkung von der aufgewühlten Propaganda recht.
    Ein weiterer Mitspieler der sich aufspielt und konfuse Äußerungen trifft ist der französische Präsident Macron. Wer sich etwas eingehender mit Frankreich beschäftigt sieht die Grande Nation so wie sie ist, kurz vor einer imposanten innenpolitischen Implosion. Das dieser „Spassvogel“ also auch nach jedem Strohhalm greift um die Bürger ab- und die aufgestaute Wut umzuleiten, vermag kaum zu überraschen.
    Im diffusen Dunkel tummelt sich allerdings noch ein weiterer Aspirant auf der Seitenlinie, den aktuell kaum jemand auf dem Schirm hat und der auch nicht direkt in den Syrienkonflikt involviert ist, Israel. „Benni das Schlitzohr“ Nethanjahu befindet sich aktuell auch in einer existenzbedrohlichen innenpolitischen Lage und das er nicht lange fackelt wenn es seinen Interessen dient, hat er mehr als einmal einddrucksvoll bewiesen. Putin hat ihn bereits gewarnt sich keinesfalls in Syrien einzumischen. Ganz oben auf Bennis Agenda steht eigentlich auch der Iran, wobei Syrien natürlich ein guter Proxy wäre um den Stein loszutreten.
    Um die Position Russlands zu beleuchten, werde ich einen weiteren Artikel schreiben, man sollte allerdings erhöhte Aufmerksamkeit an den Tag legen. Die Gemengelage ist absolut explosiv und der kleinste Funken kann eine verheerende Kausalkette in Gang bringen die nicht mehr zu stoppen wäre.

    Quelle: http://www.iknews.de/2018/04/13/mit-...den-weltkrieg/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #139
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Beginnt schon bald der 3.Weltkrieg?

    Trump: USA geben als Weltpolizist auf




    Die USA hören laut Präsident Donald Trump auf, Weltpolizist zu sein. Die Entscheidung begründete er damit, dass die Aufrechterhaltung der Weltordnung den Vereinigten Staaten zu viel Geld koste.


    „Wir haben immer weniger Lust Weltpolizist zu sein“, sagte Trump am Sonntag bei einem Treffen mit dem nigerianischen Präsidenten Muhammadu Buhari in Washington. „Wir haben jahrzehntelang riesige Gelder für die Aufrechterhaltung der Weltordnung ausgegeben.

    Nun sei das keine Priorität mehr. „Wir wollen bei uns im Land Ordnung schaffen“, so Trump.
    weiter: https://www.globale-evolution.de/new...0876&noquote=1

    Diese Nachricht von Trump löst bei mir wieder mal ein Horror Gefühl aus! Nach solchen Offenbarungen folgte immer ein Angriff!
    ...und hier ist er schon!

    Jüngster Raketenangriff gegen Syrien führt zu Erdbeben


    Der jüngste Raketenschlag gegen Ziele in Syrien und die ihm nachfolgenden Explosionen haben ein Beben in der Region verursacht. Darüber berichtet die israelische Zeitung „Haaretz“ unter Berufung auf das European-Mediterranean Seismological Centre. Die Behörde hat in der Umgebung der syrischen Stadt Hama ein Erdbeben mit der Stärke 2,6 registriert.

    Am Sonntagabend ist es in Syrien zu Raketenangriffen gegen Militärobjekte der Armee und ebenso iranischer Milizen in der Umgebung der Städte Hama und Aleppo gekommen, wie die Nachrichtenagentur Sana unter Verweis auf Quellen meldete. Die Angriffe sollen starke Explosionen ausgelöst haben.

    Laut vorliegenden Meldungen wurde ein Munitionsdepot getroffen, das sich zwischen den Flugplätzen An Nairab und Al-Malikiyah befindet. Infolgedessen kam es in der Umgebung von Hama zu einem Großbrand und zu Explosionen.

    Die Regierung in Damaskus hat den Angriff nicht kommentiert. Doch syrischen Menschenrechtlern zufolge hat es Dutzende Opfer gegeben. Einigen Angaben zufolge wurde ein Munitionsdepot getroffen, in dem Boden-Boden-Raketen gelagert wurden.

    Nach Angaben des Telegram-Kanals Directorate 4, der die Situation im Nahen Osten beobachtet, soll es sich vermutlich um einen Angriff der israelischen Luftwaffe gegen einen Stützpunkt der 47. Brigade der syrischen Armee gehandelt haben. Stunden zuvor hatte Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman erklärt, sein Land behalte sich weitere Einsätze in Syrien vor. weiter:https://de.sputniknews.com/politik/2...unitionsdepot/
    ...und Israel giest Benzin in Feuer!
    Israels Geheimdienstminister nach Raketenangriff auf Syrien: Iran muss sich zurückziehen, sonst...

    Nach Raketenangriffen auf Militärziele in Syrien hat der israelische Geheimdienstminister Israel Katz am Montag einen Abzug iranischer Truppen aus dem Nachbarland gefordert. Nur mit harten Maßnahmen gäbe es in der ganzen Region Stabilität.
    Der Iran muss sich aus Syrien zurückziehen. Israel hat auf allen Ebenen eindeutig klargemacht, dass es dem Aufbau einer iranischen Front im Norden, in Syrien, nicht zustimmen wird. Wir werden alles unternehmen, was notwendig ist und Israel wird weiterhin auf seinen roten Linien bestehen", erklärte der israelische Geheimdienstminister nach einem Raketenangriff auf iranische und syrische Stellungen in Hama und Aleppo.
    weiter; https://deutsch.rt.com/der-nahe-oste...iran-muss-weg/
    Nach Vorwurf gegen Iran: Putin mahnt Netanjahu zu Einhaltung von Atomdeal


    Nach seinem Vorwurf, der Iran betreibe entgegen dem Atomdeal ein geheimes Kernwaffenprogramm, hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Montagabend den russischen Staatschef Wladimir Putin angerufen. Dies bestätigten sowohl Netanjahu selbst als auch der Kreml.

    Wie das Presseamt des russischen Präsidenten mitteilte, bekräftigte Putin bei dem Telefonat, dass das Atomabkommen mit dem Iran von allen Seiten strikt eingehalten werden müsse.

    Dies sei für die internationale Sicherheit und Stabilität wichtig.
    Netanjahu hatte am Montag den Iran beschuldigt, umfangreiche Forschungen zum Bau einer Atombombe für einen möglichen künftigen Gebrauch heimlich aufbewahrt zu haben.

    Dabei griff der israelische Regierungschef das 2015 geschlossene internationale Abkommen zur Beilegung des Streits um das iranische Atomprogramm an. Teheran wies die Vorwürfe zurück. weiter: https://de.sputniknews.com/politik/2...jahu-atomdeal/
    ...und das bedeutet, Israel provoziert den Iran!

    Zionist Warmongers Slaughter Scores of Iranians in Unprovoked Attack



    LG

  10. #140
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.276
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Beginnt schon bald der 3.Weltkrieg?

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Trump: USA geben als Weltpolizist auf

    Diese Nachricht von Trump löst bei mir wieder mal ein Horror Gefühl aus! Nach solchen Offenbarungen folgte immer ein Angriff!
    ...und hier ist er schon!

    Jüngster Raketenangriff gegen Syrien führt zu Erdbeben


    ...und Israel giest Benzin in Feuer!
    Israels Geheimdienstminister nach Raketenangriff auf Syrien: Iran muss sich zurückziehen, sonst...


    Nach Vorwurf gegen Iran: Putin mahnt Netanjahu zu Einhaltung von Atomdeal

    ...und das bedeutet, Israel provoziert den Iran!

    Zionist Warmongers Slaughter Scores of Iranians in Unprovoked Attack
    LG
    Ja.... das ganze gefällt mir auch gar nicht.
    Provozieren wo es nur geht. Hauptsache keinen Frieden und seinen Plan durchsetzen...
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •