Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Thema: Kontakt mit anderen Zivilisationen

  1. #21
    Eutervogel
    Gast

    Ein Gedankenspiel...

    ...Ich beobachte nun schon seit 32Jahren diesen Planeten. Es wird Langweilig...das meiste macht der Computer. Meine Aufgabe besteht lediglich daraus, die Daten zu verwalten...ab und zu sehe ich mir einige Daten an und bin manchmal überrascht...manchmal entstetzt...manchmal ist es einfach nichts Neues.
    Überwiegend Langweile ich mich hier auf meinem Posten...ein Alles vernichtender Krieg...das wäre mal was! Aber dann werde ich nur wieder mal abgezogen und löse meinen Kollegen auf einem anderen Planeten ab. Manche dieser Wesen haben erstaunliche Fähigkeiten...sie denken abstrakt...nicht wie die vielen anderen. Aber leider ist ihre Lebensspanne zu kurz um diese Fähigkeit weiter auszubaun...aber sie haben etwas entwickelt...sie nennen es Volk. Ja, eine Generation gibt ihr Wissen weiter an die die danach kommen.Unsere Geschichte kennt soetwas ähnliches aber es war bei weitem nicht so primitiv. Denn es geht nur sehr viel dabei verloren und es gibt einige unter ihnen die nutzen das Wissen um die meisten zu Versklaven. Das Wissen ist sehr stark unter den Wenigen. ..."ein schriller Ton erklingt"...Ein Datenpaket ist mal wieder fertig zum hochladen in das Speicherkonstrukt...manchmal frage ich mich warum wir das tun? Sicher mit uns hat man es genauso gemacht...dadurch haben wir alles erfahren! Wie es Angefangen hat...wo wir den Sprung geschafft haben...unsere Aufnahme in das Kollektiv der Bewahrer...alles sehr schön. Aber ich habe Zweifel an dem Sinn...in meiner Ausbildung hat man gesagt: " Zweifel am Sinn sind eine Kraft die den Sinn erschafft". ...Ja vieleicht ist es gut das ich hier bin...ich sammle die Geschichte dieser Wesen, die sich gerade Ihrer selbst Bewusst werden...und wenn es soweit ist...dann war mein "Volk" ein Teil ihrer Geschichte...und das macht mich Stolz.

    mfg Eutervogel

  2. #22
    Eutervogel
    Gast

    Nägel und Köpfe^^

    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Niemand antwortet klar und deutlich auf eine klare Frage *hihi*Diese Feststellung ist übrigens auch interessant!
    Hey, ich fresse niemanden für seine Meinung.

    Es geht ja nicht darum, dass evtl. Außerirdische schon mal Kontakt hatten oder eben z.B. mit für uns auf unbewusster Ebene in Kontakt stehen, sondern eben um einen tatsächlich offiziellen Erstkonakt mit uns als gesamte Menschheit .
    Werden wir so einen Kontakt haben und wenn ja, wenn man ihn für möglich hält, was wäre für euch vorstellbar, wann dieser statt finden würde/könnte?

    Kommt, macht mal Nägel mit Köpfen mit mir . Ja oder nein? Und wenn ja, wann denkt ihr?
    Dieser "Kontakt" steht kurz bevor(denke ich) erst sehen wir seltsame "Dinge" im Himmel und auf der Erde. Panik macht sich breit und wird durch die Medien auch noch angeheizt. Doch es wird nichts schlimmes passieren. Wenn etwas passiert dann kommt es von "uns" selbst. Eine Zivilisation die Kontakt herstellt will nichts böses!...wenn man bedenkt das für die "Aliens" Zeit eine ganz andere Bedeutung hat als für uns. Warum hat Zeit eine andere Bedeutung für Aliens? Naja...die Entfernungen im All sind riesig...wenn man darin reisen möchte und keine Geduld hat^^...dann ergibt sich der Umstand das man "Zeitreisen" muss...also ein Tempo erreichen muss was die Zeit unwichtig macht. Wenn man dazu noch nahezu unsterblich ist(und eine Zivilisation die das kann ist sehr langlebig)...ist Zeit keine Frage...vielmehr ist die Frage was passiert wenn "wir" den Menschen sagen ...Ihr seit nicht allein!...Wie reagieren diese Menschen darauf? Es wird ein "Kontakt" sein der gleichzeitig überall auf der Welt stattfindet! Warum? Um den Schock zu mindern.
    Denn es wäre unlogisch sich auf einige wenige zu konzentrieren...es sind doch alle die davon betroffen sind!..."Aliens" die das "ich such mir Einen aus" Prinzip benutzen sind böse/verschlagen/niederträchtig. Und suchen ihren Vorteil. Die Erde ist voll von solchen "Aliens" sie nennen sich selbst "Elite"...denkt mal darüber nach...^^

    ...zu Klarstellung: Ich bin kein "Alien" ich bin ein "Mensch"! Ich versuche nur ungewöhnlich zu denken...mehr nicht!

    mfg Eutervogel
    Geändert von Eutervogel (20.02.2013 um 13:07 Uhr)

  3. #23
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.269
    Mentioned
    129 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 106350
    Interessante Frage Zottel, mein Respekt dazu leider auch eine Frage auf die es wohl soviele Antworten geben kann, wie es Sandkörner auf der Erde gibt.
    Aber für mich steht fest, es wird def. mal ein echter Erstkontakt stattfinden und ich sehe es ähnlich wie CC dieser wird genau dann stattfinden, wenn Wir dabei sind Uns selber zu vernichten sei es durch einen Krieg, sei es durch eine Umweltkatastrophe mit globaler wirkung, sei es durch ein kosmisches Event wie der Einschlag eines wirklich grossen Objektes (damit meine ich def. keine Kleinstteile wie 2012 DA13 (oder wie dieser 50m Brocken von letzter Woche hies), sowas kennt Unsere Erde in Massen und sind eher Nadelstiche für das Leben auf Ihr).
    Warum sehe ich dies so, nun die Aliens beobachten Uns schon länger, dies zeigen zumindest ein Paar der vielen Sichtungen. Und wenn ich etwas beobachte dann habe ich auch einen Grund dazu. Und mir würde es dabei dann absolut nicht gefallen wenn mein Studienobjekt verschwinden könnte. Ergo würde ich eingreifen und versuchen dieses Verschwinden zu verhindern.
    Hinzu kommt noch der Umstand daß ich Hopkins gelesen habe und seine Beschreibungen über Entführungen und die Art der Studien, dies gibt mir selber mächtig zu denken. Solche Studien mache ich nicht zum Spass, da muss ein ernster Hintergrund vorhanden sein und genau diese Gründe würden mich quasi zwingen aktiv zu werden, wenn Gefahr im Verzuge wäre.

    Fazit: Es wird zu einem offiziellen Kontakt kommen und wann, nun dies könnte ohne weiteres von Uns Menschen abhängen, weil Wir leider extrem dazu neigen Uns selber zu schaden.

  4. #24
    Luzifer
    Gast
    Zitat Zitat von Aaljager Beitrag anzeigen
    Interessante Frage Zottel, mein Respekt dazu leider auch eine Frage auf die es wohl soviele Antworten geben kann, wie es Sandkörner auf der Erde gibt.
    Das hat mich auch etwas verblüfft. Ich wusste nicht, von welchem Ansatz ich ausgehen könnte/sollte.

    Die Frage auf den kleinsten gemeinsamen Nenner gebracht, lautet doch: "Glaubt ihr, dass es einen Kontakt zu euren Lebzeiten gibt? "

    Darauf kann man mit Ja oder Nein antworten. Man glaubt oder glaubt nicht. Mehr als den Glauben haben wir in dem Fall nicht. Und was die "Spekulationen" angeht, sind es keine echten Spekulationen, weil es keine Erfahrungswerte gibt. Es sind nur persönliche Phantasien.

    Aber für mich steht fest, es wird def. mal ein echter Erstkontakt stattfinden und ich sehe es ähnlich wie CC dieser wird genau dann stattfinden, wenn Wir dabei sind Uns selber zu vernichten
    Damit kann ich mich leider nicht anfreunden. Es hat so einen religiösen Touch. Wobei wir wieder bei siehe oben sind.

  5. #25
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.269
    Mentioned
    129 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 106350
    Zitat Zitat von Luzifer Beitrag anzeigen
    Das hat mich auch etwas verblüfft. Ich wusste nicht, von welchem Ansatz ich ausgehen könnte/sollte.

    Die Frage auf den kleinsten gemeinsamen Nenner gebracht, lautet doch: "Glaubt ihr, dass es einen Kontakt zu euren Lebzeiten gibt? "

    Darauf kann man mit Ja oder Nein antworten. Man glaubt oder glaubt nicht. Mehr als den Glauben haben wir in dem Fall nicht. Und was die "Spekulationen" angeht, sind es keine echten Spekulationen, weil es keine Erfahrungswerte gibt. Es sind nur persönliche Phantasien.



    Damit kann ich mich leider nicht anfreunden. Es hat so einen religiösen Touch. Wobei wir wieder bei siehe oben sind.
    Nein reine Logik, bzw. der Gedanke daran wie ich reagieren würde, wäre ich in der Position. Religion hat damit absolut nichts zu tun, eher das Gegenteil wenn ich diese Einbinden würde, müsste meine antwort def. NEIN sein als christlicher Pfadfinder bliebe mir da wohl keine Wahl.

  6. #26
    Luzifer
    Gast
    Ach so. Also wenn man Dich als Referenz für den gemeinen Alien durchgehen lässt, kann es so sein.

  7. #27
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.269
    Mentioned
    129 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 106350
    Zitat Zitat von Luzifer Beitrag anzeigen
    Ach so. Also wenn man Dich als Referenz für den gemeinen Alien durchgehen lässt, kann es so sein.
    Merde nun hast mich doch erwischt, schade dachte meine Tarnung wäre besser gewesen.

    Nein im ernst, ich versuche mir nur vorzustellen welche Reaktion ich in dem Fall zeigen würde. Ich denke nur so kann man diese Frage ehrlich für einen selber beantworten, ansonsten würden dabei einfach zuviele Fremdegedanken und Meinungen eine Rolle spielen.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.174
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 220681
    Herzlichen Dank schon einmal für eure vielfältigen Antworten.
    Leider habe ich heute nur kurz Zeit hier rein zu schauen, so werde ich erst morgen zu einer ausführlichen Antwort kommen und euch natürlich auch mitteilen, wie ich persönlich darüber denke.

    So wünsche ich euch erst einmal einen wunderschönen Abend.

    Seid ganz lieb gegrüßt
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.174
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 220681
    Hallo ihr Lieben,


    nun heute meine Antwort. Nochmals vorab ein herzliches Dankeschön, dass hier doch ein sehr freundlicher Dialog stattfinden konnte. (Das wird jetzt ein längerer Post. Ich habe mir Zeit genommen, darauf zu antworten. Gönn' dir einen Kaffee, eine Tasse Milch oder Tee dazu )


    Vielleicht hat sich der ein oder andere die Frage gestellt, weshalb ich ausgerechnet dieses Thema anschneide und genau diese Frage stellte. Einen momentan akuten Hintergrund gibt es dafür nicht, jedoch interessieren mich die Gedanken der Mitmenschen dazu, vor allem in der jetzigen Zeit, wo viele Veränderungen sehr rasant voran gehen und somit sich natürlich auch häufig der Meinungsdurchschnitt der Menschen zu einem Thema ändert, aufgrund von gesammelten Erfahrungen oder durch angesammeltes Wissen etc.


    Immerhin haben sich incl. meiner Person 8 Personen hierzu zu Wort gemeldet. Das spiegelt zwar nicht den Meinungsdurchschnitt aller wieder, jedoch sind die vielfältigen Antworten, die ihr hier gegeben habt, bereits jene Antworten, die die meisten Menschen dazu äußern. Zumindest jene, die ich dazu hin und wieder mal befrage.


    Es scheint also gar nicht so viele verschiedene Antworten wie Sand am Meer dazu zu geben bzw. es werden nicht all zu viel verschiedene Meinungen zu dieser Frage vertreten. Die meisten Meinungen stimmen mit der eurigen überein. Manchmal vermischen sich einige Antworten oder einige Details sind in der Begründung anders gewichtet miteinander verwoben.


    Ich möchte hier mal kurz zusammen fassen:
    1. Niemand von den 8 Personen in unserem Dialog (ich schließe mich hier mit ein), lehnt die Möglichkeit grundlegend ab, dass es einen offiziellen Erstkontakt noch zu unseren Lebzeiten geben könnte, auch wenn es 1 Person davon für sehr unwahrscheinlich hält.


    2. Die Mehrzahl (auch ich schließe mich hier ein und werde dazu später noch näheres schreiben) der Personen denken jedoch, dass ein Kontakt mit einer fremden Zivilisation sich nicht grundlos ereignen würde, sondern in Abhängigkeit steht zu Ereignissen, die auf unserem Planeten statt finden [müssten].


    zu 1.)
    Interessant bei dieser Meinungsgruppe ist, dass meistens (zumindest was ich in den letzten 20 Jahren meiner Beobachtung dazu feststellen konnte) die älteren Generationen äußern, dass sie die Möglichkeit eines Erstkontaktes nicht grundlegend ablegen, jedoch für sehr unwahrscheinlich halten. (ab 50 Jahre aufwärts)
    Die jüngeren Generationen halten es schon eher für wahrscheinlicher.
    Bei meiner Befragung hier im Forum, kenne ich dieses Mal nicht das Alter von euch. Doch ihr kennt euer Alter und könntet dies entweder für euch bestätigen oder eben auch ablehnen.


    Was mir auch noch aufgefallen ist, dass der Anteil der Personen, die ich heute als „ältere“ Generation bezeichnet habe,- wenn man jene vor 10 Jahren befragte [mit der gleichen Frage konfrontierte] – früher noch ein Großteil jener Personen die Möglichkeit eines Erstkontaktes ausschlossen und heute aber den Erstkontakt immerhin für mindestens möglich halten.


    Bei der Generation, die heute ca. 70 Jahre und älter sind, hielten vor ca. 20 Jahren noch der überwiegende Anteil der Menschen es für nicht möglich, sondern im Gegenteil: die Vorstellung war für sie oft absurd. Sie konnten es sich nicht oder nur sehr schlecht vorstellen. Viele nahmen davon sogar an, dass es keine anderen Zivilisationen irgendwo dort draußen gibt. Außerirdische? So ein Quatsch! So was gibt es doch nicht. Nur in Science Fiction Filmen.


    Sollte man die inzwischen veränderte Meinungstendenz auf alle Weltbürger übertragen können – als Durchschnitt gesehen – so dürfte Luzifer damit Recht behalten, wenn er sagt, dass ein großer Schock bei einem Erstkontakt wohl eher ausbleiben würde.


    zu 2.)
    Jene Menschengruppe, die die Meinung unter Punkt 2 vertreten in irgend einer Form, darunter sind häufig auch jene zu finden, die davon ausgehen, dass wir Menschen von einer außerirdischen Rasse erschaffen wurden oder wir sogar selbst die Außerirdischen sind – weshalb sich dann aber die gleiche Frage mir stellen würde: was ist mit den anderen außerirdischen Zivilisationen? Wenn es sie gibt, werden wir zu unseren Lebzeiten noch einen Erstkontakt erleben?
    Und auch hier im Forum waren diese Meinungen erwähnt worden, obwohl wir „nur“ 8 Personen sind, die sich darüber unterhalten.


    Nebenbei wurde auch noch von einigen von euch erwähnt, dass man davon aus geht, dass hinter den Kulissen die Menschheit eh schon Kontakt mit uns hatte, wenn auch keinen offiziellen. Das ist ebenfalls eine weit verbreitete Annahme, die – und das muss man auch mal in aller Deutlichkeit hervor heben – von mittlerweile sehr vielen hochrangigen Regierungspersonen bestätigt und sogar teilweise beweislastig als stattgefundene Geschehnisse vorgelegt wurden.
    Ob diese Kontaktereignisse wahr sind oder nicht, sei jetzt mal dahin gestellt. Es wird zumindest von nicht wenigen solcher Personen offiziell verkündet und trägt zu einer veränderten Wahrnehmung zu diesem Thema - in logischer Konsequenz - entschieden dazu bei.



    Meine Antwort auf die Frage:
    Wie weiter oben schon herauszulesen war, lehne ich einen Erstkontakt, der zu unseren Lebzeiten noch statt finden könnte, nicht ab.
    Im Gegenteil: Ich gehe sogar davon aus, dass sich dieser noch zu unseren Lebzeiten ereignen wird.


    Zwischen einigen anderen Äußerungen, kann ich mich ebenfalls wieder finden.
    Das wäre zu einem die Aussage, dass es Kontakte schon gab und hin und wieder immer gibt.
    Dies ist einer der wenigen Punkte, an die ich nicht glaube, sondern weil ich weiß, dass es solche Kontaktaufnahmen gibt.
    In diesem Falle bin ich mir selbst für mich der beste Beweis. Für andere bin ich kein Beweis, da ich keinen Außerirdischen in meinem Schlafzimmerschrank oder unterm Bett versteckt habe, den ich als Beweis vorzeigen könnte. Ich könnte also lediglich von meinen Erlebnissen berichten, jedoch halte ich dies weder für notwendig, noch förderlich für meine eigene Person, noch für meine Mitmenschen.
    Meinen ersten persönlich bewusst wahrgenommenen Erstkontakt müsste ich rückdatieren auf ca. 10 Jahre. Der Zweitkontakt fand im November 2006 statt. Hier gab es mehrere Kontakte bis zum 10. Januar 2007. Seitdem gab es keine Kontakte mehr.


    Zitat von Luzifer:
    Was sind das dann für Typen? Um eine halbwegs vernünftige Kommunikation führen zu können, müssen sie zumindest ähnlich denken wie wir. Möglicherweise setzt dies auch eine körperliche Ähnlichkeit voraus. Ob nun grösser oder kleiner usw. spielt keine Rolle. Sagen wir mal, sie sind körperliche Wesen, die eine Technik benutzen (Raumschiffe).

    Wir können auch mit anderen Menschen kommunizieren, die ganz anders denken als wir selbst. Die Sprache ist nur eine Ausdrucksmöglichkeit, um unsere Gedanken eine Form geben zu können. Man kann Gedanken auch in Form von Musik ausdrücken (Komponieren von Melodien, Synfonien etc.) oder Gedanken in Form von Bildern darstellen (z.B. künstlerische Fotografie, Malen).
    Ob unsere Mitmenschen dann auch genau das verstehen werden, was wir meinten oder ausdrücken wollten, sei dahin gestellt. Hier ist der sprachliche Ausdruck dann noch die für uns bestmögliche Art und Weise unsere Gedanken dem anderen mitzuteilen, damit wir möglichst nicht missverstanden werden.
    Aber auch da kann man sich bekanntlich missverstehen, da die Sprache dehnbar ist, biegbar und natürlich auch Lautstärke, Gesten und andere Dinge, die das „Wie-man-spricht“ unseren ausgesprochenen Gedanken manchmal eine ganz andere Bedeutung geben, aber manchmal eben auch eine Bedeutung geben, die dann ein ganz anderes Verständnis bei unserem Kommunikationspartner hinterlassen, als wir eigentlich beabsichtigten.


    Entscheidend für die Kommunikation ist also nicht WIE wir denken, sondern DASS wir denken. Denn nur weil wir denken können, sind wir auch in der Lage zu kommunizieren.
    Gedanken besitzen keine Sprache und auch keine sprachliche Voraussetzung. Man muss nicht sprechen können, um denken zu können.
    Ob ein Araber, Franzose oder Spanier denkt: „Ich liebe dich“, macht keinen Unterschied an dem WAS er sagt. Der Gedanke aller Drei kann der gleiche Gedanke sein. Nur gibt es einen akustischen Unterschied, wenn alle Drei das Gleiche aussprechen, weil sie halt alle Drei unterschiedliche Sprachen sprechen.


    Gedanken in Form (Sprache) verpackt, beinhalten manchmal eine gewisse prozentuale Möglichkeit der Verfälschung.
    Wären wir also in der Lage unsere Gedanken bereits austauschen zu können, ohne sie extra noch verpacken zu müssen, könnten wir uns blendend verstehen, ohne, dass wir zwingend die gleiche Sprache sprechen müssten. Telepathie. Jeder würde den Gedankenaustausch sozusagen in seiner eigenen Sprache verstehen, auch wenn wir in solchen Momenten ja nicht sprechen würden.




    Zitat von Luzifer:
    Was wollen sie hier? Darüber lässt sich trefflich spekulieren. Wenn ihre Technik so hoch entwickelt ist, dass sie "eben mal kucken" kommen, könnte es Neugier sein. Sie wollen uns kennenlernen.


    An die grosse Invasion glaube ich nicht. Auf der Erde gibt es nichts, was es im Rest des Universums nicht auch gäbe. Auch die "Sklaventheorie" halte ich nicht für wahrscheinlich. Mit einer sehr hoch stehenden Technik haben sie alles, was sie brauchen, Was sollten wir ihnen günstiger geben können? Allerdings mit einer Ausnahme - es könnte sich um eine Art Schmarotzer handeln. Eine Flotte von Raumschiffen fliegt Planetensysteme an, beutet sie aus und fliegt dann weiter. Das wäre dann nicht so gut für uns.

    Ich denke, dass die gesunde Neugier der grundlegende Antrieb einer jedweden Zivilisation ist, um weiter voran schreiten zu können, um sich weiterzuentwickeln.
    Und ich denke, dass jede Zivilisation, egal auf welchem Planeten sie lebt, sagen könnte: „ Bei uns gibt es nichts, was es nicht auch im Rest des Universums geben könnte.“
    Das Unerforschte will stets erforscht werden, das Unentdeckte, entdeckt. So wie wir Menschen einst Kontinent für Kontinent hier auf unserem Planeten Stück für Stück entdeckten, so schreiten wir nun im Universum voran, Schritt für Schritt andere Planeten zu entdecken und zu erforschen. Eine ganz normale Entwicklung. Fortschritt.


    Hier hast du aber auch etwas angesprochen, womit man sich als Menschheit auch auseinandersetzen muss: nämlich mit der Möglichkeit, auf Spezies treffen zu können, die nicht grundlegend jedem wohlgesonnen sein muss. Die Menschheit selbst ist bestes Beispiel dafür, dass es Spezies geben kann, die sehr kriegerisch veranlagt sind.
    Wenn da jemand behauptet, es gäbe nur den Menschen auf der Erde, der so veranlagt ist, wäre das genauso unsinnig, als würde man behaupten, nur die Menschen auf der Erde sind die einzige Zivilisation, die es im gesamten Rest des Universums gibt.

    Zitat, Constantin:
    Außerirdische müssen sich ja auch nicht zwanglsäufig vom äußeren Erscheinungsbild von uns unterscheiden/können ihr Aussehen verändern um nicht aufzufallen

    Ich persönlich denke, dass es sehr viele Zivilisationen gibt, die sich rein äußerlich kaum, fast gar nicht von uns Menschen unterscheiden.
    Begründen möchte ich es damit, dass ich denke, dass u.a. der Mensch auf der Erde einst von „den anderen“ erschaffen wurde, sozusagen „den Göttern gleich“ oder wie es m.A.o. schrieb:


    nicht ganz abwegig, dieser gedanke...

    wenn man sich an der aussage von GENESIS anlehnt, dann erschuf gott den menschen nach seinem ebenbild.

    um den menschen für die lebensbedingungen auf der erde anzupassen, ist sicherlich ein bisschen modifikation notwendig, denn wenn unsere ursprüngliche herkunft auf einem anderen planeten zu suchen wäere, dann kann man davon ausgehen, dass die umweltbedingungen wir temperatur, luftzusammensetzung, schwerkraft usw. usw. nicht unbedingt erdenkompatibel ist/war.

    oder wie Constantin es ausdrückte:
    Ich bin mir sicher, dass sie seit Jahrzehnten unter uns leben.
    Vielleicht sind wir ja welche von ihnen



    Aufgrund meiner Erlebnisse, die ich während des Kontaktes hatte und was ich in dieser Zeit dadurch in Erfahrung bringen konnte, gehe ich persönlich auch davon aus, dass ein offizieller Erstkontakt mit Ereignissen verbunden sein wird, die auf der Erde geschehen werden.
    Und ich denke ebenfalls, dass diese Ereignisse leider eher katastrophale Geschehnisse sein werden.
    Hier sehe ich es ähnlich wie Aaljäger, der sagte: „eine Katastrophe mit globaler Wirkung“.


    Der Grund, weshalb es bisher keinen offiziellen Erstkontakt mit „den anderen“ gab, lag – denke ich - nicht an den anderen, sondern lag daran, dass wir als Menschheit es bis vor noch gar nicht so langer Zeit ablehnten. Man erscheint ungern als ungeladener Gast.


    Zitat, Aaljäger:
    Aber für mich steht fest, es wird def. mal ein echter Erstkontakt stattfinden und ich sehe es ähnlich wie CC dieser wird genau dann stattfinden, wenn Wir dabei sind Uns selber zu vernichten

    daraufhin antwortete Luzifer:
    Damit kann ich mich leider nicht anfreunden. Es hat so einen religiösen Touch.

    Ja, es hat zwar einen religiösen Touch, doch warum? Weil wir Menschen unsere Entstehungsgeschichte dazu benutzten, um sie in verschiedene Religionen zu verpacken, um anschließend die Religionen als Werkzeug zur Lenkung der Bevölkerung zu benutzen.
    Die Geschichte selbst besitzt gar keinen religiösen Touch, den haben wir ihr erst verliehen.
    Und ein religiöser Touch wäre kein Argument dafür, dass es deshalb nicht so eintreffen könnte, was „wir“ zumindest als „religiös“ bezeichnen.


    Was mich nun anschließend interessiert, ist, was ihr denkt, wie sich jener Kontakt wohl abspielen würde? Was würde sich vermutlich ereignen oder wie würde solch ein Kontakt von statten gehen? Einige schrieben dazu ja bereits etwas und verbinden es mit kriegsähnlichen Zuständen.
    Gibt es da noch die ein oder andere Vorstellung dazu?


    Ich persönlich denke nicht, dass ein Krieg Ausgangspunkt wäre, sondern eine Katastrophenabfolge mit globalen Auswirkungen, die durchaus auch kriegsähnliche Zustände nach sich ziehen oder mit sich bringen könnte.


    Wenn ich wüsste, dass ich bei Luzifer ein uneingeladener Gast wäre, würde ich bei Luzifer nicht erscheinen. Läge mir Luzifer dennoch am Herzen, so würde ich trotzdem immer ein Auge auf ihn werfen. Und gerät er in eine Notlage, die seine Existenz bedrohen würde, wäre es mir ziemlich egal, ob meine Anwesenheit bei ihm erwünscht wäre oder nicht. Ich würde einfach erscheinen, wenn es mir möglich wäre, um ihm zu helfen.
    So ähnlich denke ich verhält es sich mit „den anderen“.


    Ich finde die Unterhaltung hier mit euch sehr interessant und auch spannend, schließlich betrifft das Thema uns als gesamte Menschheit und somit auch jeden Einzelnen.
    Vielleicht stellt ihr euch aber in diesem Zusammenhang auch noch Fragen, die wir hier auch noch gemeinsam im Laufe der Zeit beleuchten könnten.

    Ein dickes Dankeschön noch einmal an euch allen!

    Herzlichst
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2013
    Beiträge
    69
    Mentioned
    7 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 5591

    Kontakt und die Anderen

    Ist auch immer ein spannendes Thema, welches sich mit einem Filmzitat beginnen lässt "Wenn nicht wäre es eine ziemliche Platzverschwendung". Hier stellen sich dann folgende Fragen. Welcher moralische Standart ist an zu legen (Evolution)?
    Gibt es die Obertste Direktive? Ist Kohlenstoff als Basis zwingend notwendig? Auf dieser Grundlage lässt sich leicht bestimmen, wie wahrscheinlich ein Kontakt ist, es sei dann wie eine Bildungsreise oder Zoobesuch. Eine Zusammenarbeit halte ich eher für ausgeschlossen da das Bildungsniveau zu unterschiedlich wäre. Das einzige uns Bekannte was schneller reist wie das Licht ist ein Gedanke, aber wenn wir in der Lage wären unsere Gedanken auf anderen Welten zu manifestieren, wäre das Reisen fast überflüssig. Vielleicht würde es aber erklären, warum Ufos immer unscharf sind und den physikalischen Gesetzen anscheinend widersprechen. Das macht das Leben aber so spannend, denn es gibt noch so viel zu entdecken und wenn Hawking recht hat, wird unser Wissen Teil des genetischen Gedächnis was uns in gewisser Weise unsterblich macht. LGP

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •