Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 54

Thema: Kontakt mit anderen Zivilisationen

  1. #31
    Eutervogel
    Gast
    Hi Dark

    Ist auch immer ein spannendes Thema, welches sich mit einem Filmzitat beginnen lässt "Wenn nicht wäre es eine ziemliche Platzverschwendung". Hier stellen sich dann folgende Fragen. Welcher moralische Standart ist an zu legen (Evolution)?
    Gibt es die Obertste Direktive? Ist Kohlenstoff als Basis zwingend notwendig? Auf dieser Grundlage lässt sich leicht bestimmen, wie wahrscheinlich ein Kontakt ist, es sei dann wie eine Bildungsreise oder Zoobesuch. Eine Zusammenarbeit halte ich eher für ausgeschlossen da das Bildungsniveau zu unterschiedlich wäre. Das einzige uns Bekannte was schneller reist wie das Licht ist ein Gedanke, aber wenn wir in der Lage wären unsere Gedanken auf anderen Welten zu manifestieren, wäre das Reisen fast überflüssig. Vielleicht würde es aber erklären, warum Ufos immer unscharf sind und den physikalischen Gesetzen anscheinend widersprechen. Das macht das Leben aber so spannend, denn es gibt noch so viel zu entdecken und wenn Hawking recht hat, wird unser Wissen Teil des genetischen Gedächnis was uns in gewisser Weise unsterblich macht. LGP
    Moralischer Standart? Gibt es soetwas überhaupt? Auch aus evolutionorischer Sicht betrachtet(denke an Extremophile) . Eine "oberste Direktive halte ich für sinnvoll. Zumindest wir Menschen haben soetwas schonmal in Betracht gezogen^^.Kohlenstoff ist nicht zwingend notwendig. Aber es ist einer der reaktionsfreudigsten Stoffe die wir kennen^^!
    Ein Gedankenspiel

    Sein->Geist->Hirn->Körper->Computer-> Internet <-Computer<-Körper<-Hirn<-Geist<-Sein (schematische Darstellung des Reaktionsprozesses zwischen zwei Mensch)...versteh mich bitte nicht falsch aber versuch mal so wie du bist in deiner Welt zu sein ohne den Schutz des Internets...du musst zugeben das da was nicht stimmt. o.o

    Hawking ist schlau! Viel schlauer als wir alle zusammen!Oder vieleicht doch nicht? Vieleicht versucht er sich nur selbst unsterblich zu machen??? o.O

    Licht und Liebe^^
    Geändert von Eutervogel (20.11.2013 um 09:24 Uhr)

  2. #32
    Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2013
    Beiträge
    69
    Mentioned
    7 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 5591

    Probleme

    oder eine Theorie

    Ein sehr höflicher Mensch hatte mir empfohlen ein tieferes Verständnis für die Materie zu entwickeln.
    Also war ich im Kino und auf NTV und N24.
    Dies führte allerdings wieder zu Fragen.
    Nach Einstein (?) ist ja die Zeit mit dem Urknall entstanden.
    Aber vor dem Licht gab es die Dunkelheit, aber weder in der Bibel noch sonst irgendwo, wird die Dauer dieses Ereignisses definiert.
    "Gott sprach:es werde Licht" Was hat der davor gemacht und wie lange hat er gebraucht um eine Vorstellung von Licht zu entwickeln. Wenn er keins zum sehen braucht warum hat er es angemacht?
    Auch wenn ich nicht so bibelfest bin scheint die Zeit ja doch schon vor dem Urknall existiert zu haben, denn sie wird ja auch in vielen Legenden beschrieben.
    Die Geschichte als solche entspricht aber Jahrhunderte alten Vorstellungen.
    Die Zeit der Dunkelheit, in der die Angst, die Monster aber auch die Götter geboren werden um uns Hoffnung zu geben und den Mut.
    Leider hat man auch bei Thor (das dunkle Königreich) keinen Zeitrahmen abgesteckt.
    Vielleicht ist der Umgang mit dem „Nichts“ auch nur für den menschlichen Geist zu schwierig oder während er wartet, auf das Licht, will er sich beschäftigen.
    Wie alles was wir tun, muss es natürlich auch benannt und gemessen werden und Zeit ist wahrscheinlich die beste, wenn nicht einzige Beschreibung für das Warten.
    Ich kann nur hoffen, dass dieser Ansatz nicht zu philosophisch ist.
    Wenn Sie sich aber meine früheren Aussagen ansehen, so scheinen einige der Regel allgemeingültig zu sein.
    Was wir in der Physik als Hebelfunktion beschreiben, wäre in der Wirtschaft eine Aktienoption.
    Wenn aber Zeit eine Energie der vierten Ordnung ist, so könnte der Urknall eine Art Kopierfehler sein, wie beim Klonen oder bei einem Computer der sich selbst überprüft.
    Aus einem Fehler in der Zeit entsteht das erste Masseteilchen, was zu einer Kettenreaktion führt, welche zur Beschleunigung, Rotation und Raum führt.
    Allerdings wären wir da wieder sehr nah an meiner Theorie: „Raum entsteht, wenn Zeit vergeht.“ (Was der Zeit noch keine Intelligenz unterstellt)
    Wenn sich genügend Zeit angesammelt hat, ist eine fehlerfreie Überprüfung eventuell nicht mehr möglich.
    An der Börse spricht man von einem Crasch, wenn man den Überblick verliert.
    Sicher ist dies sehr vereinfacht dargestellt, trifft aber den Kern.
    Allerdings gäbe es dann eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Urknall eventuell nur einer von Vielen war und wir nur noch nicht weit genug sehen können.
    Davon ausgehend wäre die Beschleunigung( c ) nur eine Hebelfunktion der Masse, weshalb sie auch eine Potenz erhält.
    Die Rotation, welche ja auch eine Bewegung ist wäre dann auch nur eine weitere Hebelfunktion, da man auch ohne Beschleunigung Energie in Masse speichern kann.
    Die einzige Beschränkung ist das die Äquatorgeschwindigkeit nicht die Lichtgeschwindigkeit übersteigt.
    Allerdings ist Äquatorgeschwindigkeit, nicht der Hebel sondern die Durchschnittsgeschwindigkeit, welche aus der abnehmenden Geschwindigkeit zu den Polen zu bilden ist, wobei der Nullpunkt nach Plank eher theoretisch wäre.
    Die einzigen Konstanten scheinen hierbei zu sein, dass eine Energie der 2. Ordnung immer an Masse gebunden ist und Raum Energie der 1. Ordnung (Masse) und der 2. Ordnung (Bewegung) benötigt.
    Die Anteile der Masse sind dabei untergeordnet, sie ist nur notwendig.
    Das Verhältnis von Beschleunigung und Rotation scheint dabei einem Effektivitätsprinzip zu folgen, welches sich mir noch nicht ganz erschlossen hat.
    Hierbei scheint es zwar einen gewissen Spielraum für das Verhältnis von Masse, Beschleunigung und Rotation zu geben.
    Da sich die Physik aber am Prinzip des geringsten Aufwandes orientiert ist dieser Spielraum begrenzt und orientiert sich dabei an der Funktion, dem Systemerhalt.
    Unabhängig davon, wären die Spekulationen über die Antimaterie überholt.
    Denn wenn Masse eine Energie der 1. Ordnung ist, so gilt dies auch für die Antimaterie, welche sich auf Grund des Mangels an Raum und seiner Natur aufeinander zubewegen und auslöschen müsste.
    Man kann die Sachen nicht sortieren wie es einem in den Kram passt, denn es gibt Regeln.
    Wenn Einstein auch nur ansatzweise recht hat, dürfte es weder Antimaterie, noch dunkle Materie oder dunkel Energie geben.
    Wenn Raum erst mit der Zeit entsteht, was ja auch die Urknalltheorie besagt, so gibt es am Anfang eines Ereignisses zu wenig Raum um eine Koexistenz mit einer gegenläufigen Kraft irgendeiner Art zu ermöglichen.
    Eine sofortige Auslöschung wäre die Konsequenz und eine spätere Entstehung unlogisch, mathematisch überflüssig und physikalisch nur störend.
    Dass mit den Schwarzen Loch verstehen wir vielleicht noch nicht und das Licht abgelenkt wird scheint bewiesen aber das mit der „Zeitverbiegung“ ist ja eher eine Theorie.
    Da Zeit keine Masse braucht um zu vergehen, stellt sich die Frage weshalb sollte sie sich verbiegen lassen.
    Allerdings würden wir das gerne tun, weil sonst alle Theorien über mögliche Reisen Theorie bleiben.
    Da die Physik aber allgemeingültig zu sein scheint haben die "Anderen" die gleichen Probleme.
    Egal ob wir die Ersten oder das Letzte sind, mit unserem heutigen Kenntnisstand kommen wir das nicht weiter.

    Mit freundlichem Gruß
    Ralf Paul

  3. #33
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.925
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Zeitenwelten

    ......Zeit..........Die Zeit mit der wir rechnen ist eigentlich eine reine Erfindung des Menschen....und dennoch tun wir so als wäre sie ein gültigers Mass der Dinge....
    ich weis net ob diese Einheit, unter anderem, geeignet ist soche Ereignisse wie einen Urknall zu errechnen............
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    Ex-Verteidigungsminister von Kanada meldet: Aliens im Anmarsch!

    Der ehemalige kanadische Verteidigungsminister hat die Existenz von UFOs und Aliens als „absolute Sicherheit“ bezeichnet. Die Außerirdischen wollen den Menschen helfen und eine Atom-Katastrophe verhindern. Es drängt sich die Frage auf, was Herman Van Rompuy über die mysteriösen Erscheinungen weiß – und warum das Freihandelsabkommen mit Kanada noch immer unter Verschluss gehalten wird.



    Der frühere kanadische Verteidigungsminister Paul Hellyer meldet im russischen Fernsehen (Video am Ende des Artikels): Aliens sind im Anmarsch. Er selbst habe mit seiner Frau in seinem Ferienhaus in Kanada UFOs gesehen. Es sei für ihn erwiesen, dass Außerirdische von anderen Sternen-Systemen die Erde ins Visier genommen hätten. Sie nähern sich der Erde in guter Absicht, um die Menschheit von der Atomkatastrophe zu bewahren.

    Sie seien „sehr besorgt“ über die Umweltzerstörung der Menschheit. Zwar hätten die Menschen das Recht, die Erde zu bewirtschaften, doch gefährde die Zerstörungswut auch die Existenzräume der Aliens. Die Menschheit gäbe zu viel Geld für Rüstung und zu wenig Geld für die Armen aus. Die Aliens hätten zahlreichen Zeugen erklärt, dass sie bereit wären, den Menschen bei der Lösung der Probleme zu helfen.


    Die iranische Nachrichtenagentur Fars übernahm das Interview und behauptet, dass Aliens bereits in Washington herrschen. Fars behauptet, Edward Snowden hätte den Russen die Existenz von Aliens bestätigt.


    Diese These wird seit Jahren vom ehemaligen britischen Star-Reporter David Icke vertreten: Icke behauptet, die Erde werde von riesigen Eidechsen kontrolliert.

    Hellyer fordert die Politik auf, Aufklärung über die Aleins zu schaffen.


    Wir wären schon froh, wenn die kanadischen und EU-Politiker Aufklärung über das beschlossene Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada schaffen würden.


    Möglicherweise ist Herman Van Rompuy auch mit Aliens in Kontakt geraten – und will uns deshalb partout nicht sagen, was in dem Abkommen steht.


    Er sollte sich entspannen: Monsanto ist keine außerirdische Spezies und kann mit relativ einfachen Gesetzen gestoppt werden.



    Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrich...s-im-anmarsch/

    wow die in Kanada müssen gute Drogen haben

    LG

  5. #35
    Benutzer
    Registriert seit
    28.01.2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    51
    Mentioned
    6 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 8752

    Sphere with strange beings inside!

    Hallo,
    was haltet ihr davon?



    Und was sagt ihr dazu?



    Falls die Videos nicht an der richtigen Stelle hier sein sollten, bitte ich sie zu verschieben, Danke!

    Quelle: Youtube.com

    LG
    Josephine

  6. #36
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.925
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113
    ISt schon heftig das erste Video @Josephine ..... Schade das das ich sag mal Objekt nicht mit besserer Qualität gefilm wurde ..... Was könnte das sein ?

    Und das zweite Video kenn ich schon länger...und jep...uns gemeines "Fussvolk" wird eineiges an Wissen vorentalten ...das ist so sicher wies Amen in der Kirche.....
    ....Mich würde mal was Handfestes interessieren...Alle reden immer bloss...Aber was Physisches hatte bisher noch niemand zu bieten.....
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  7. #37
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    Jetzt offiziell: Ufos bedrohen Russland

    Während UFOs hierzulande noch immer als Science Fiction behandelt werden, reden russische Militärs jetzt offen von UFOs als Bedrohung der nationalen Sicherheit.
    Von Norbert Fleischer

    Die Nachricht schlug gestern morgen ein wie eine Bombe: Unter der dezenten Überschrift "18 Sicherheitsbedrohungen" warnte das renommierte russische Wissenschaftsmagazin vpk-news.ru (WPK) vor nichts Geringerem als einer "außerirdischen Bedrohung". Die Meldung, die Wissenschaftler der ganzen Welt wohl in den kommenden Wochen beschäftigen wird, warnt vor "äußerst beklagenswerten" Übergriffen von Außerirdischen auf Menschen.

    In ihrem Gastbeitrag finden die zwei namhaften Kriegsexperten, Professor Juri Podgornych, Mitglied der Akademie für Militärwissenschaften, und Militär-Dozent Wassili Dolgow deutliche Worte. Nach allgemeinen Analysen über die Entwicklung der NATO widmet sich der Artikel der Gefahr durch UFOs und Aliens:

    - “Zahlreiche Forscher aus verschiedenen Ländern weisen darauf hin, dass die Herkunft dieser UFOs und ihre Ziele vorerst unbekannt sind."

    - "Es steht auch nicht fest, ob sie Freunde oder Feinde sind."

    - "Die Berichte über die Kommunikation mit unbekannten Objekten und sogar mit deren Besatzungen bestätigen, dass die Konsequenzen äußerst beklagenswert sein können."

    - "Für die Menschen wären das Brandwunden, Blindheit, Lähmungserscheinungen, Bewusstlosigkeit, Strahlungsschäden, Gedächtnis- und psychophysiologische Störungen, aber auch"

    - "Entführungen mit anschließenden weiteren Experimenten."

    - "Auch technische Störungen werden gemeldet: Versagen oder Zerstörung von Weltraum-, Luft-, Land-, (Unter-)Wasserfahrzeugen, ihrer Antriebe und Systeme, Unterbrechung der Navigation, elektrischer und mechanischer Uhren, Verbrennungsmotoren, elektronischer Ausstattung wie Waffensteuerung und Militärausrüstung sowie elektrischer Systeme wie Radio-, Telefon- und Fernsehübertragungen.“

    Selbst Skeptiker dürften diesmal verblüfft sein, wie offiziell Russland mit der Erklärung eines Angehörigen der staatlichen Militärakademie umgeht: "Stimme Russlands", der offizielle Auslandsnachrichtenkanal des Kreml, Pendant zur "Deutschen Welle", vermeldete bereits gestern vormittag als erstes Medium die "Alien-Aggression" - schon in der Überschrift. Klar dürfte zumindest einigen etablierten Medien sein: Ohne das Okay von ganz Oben hätte es diesen Artikel wohl nicht gegeben. So berichtete beispielsweise focus.de: "Keine Satire! Militärexperten sicher: Aliens bedrohen Russland!". "Menschheit in Reservat verwandelt" titelt der Nachrichtensender n-tv. Die zweitgrößte überregionale Tageszeitung "Österreich"(oe24.at): "Experten: Aliens bedrohen Russland".

    Doch woher nehmen die Militärwissenschaftler ihre Gewissheit, dass UFOs tatsächlich eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der Russischen Föderation darstellen? Eines ist klar: Aus amerikanischen Science-Fiction-Filmen wohl eher nicht.

    Das geheime UFO-Programm der Sowjets

    Nur wenigen ist bekannt, dass nicht nur die Amerikaner, sondern auch die Sowjets ein geheimes staatliches Programm zur Aufklärung der fremden Objekte unterhielten: Projekt „Sedka“. Dieses förderte Erkenntnisse zu Tage, von denen Paul Stonehill im ExoMagazin Ausgabe 1/2012 berichtet hatte.

    Laut dem gebürtigen Ukrainer und Journalist Stonehill sei das geheime sowjetische UFO-Forschungsprogramm von Mitte der 1970er bis in die frühen 1980er Jahre aktiv gewesen: "Sämtliche staatliche Stellen und Behörden der Sowjetunion wurden angewiesen, mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln Informationen über UFOs einzuholen, diese an das Projekt zu übermitteln und ihnen in jeder anderen denkbaren Weise zu helfen", erklärte Stonehill - eine Art "Generalmobilmachung" aller Behörden der gesamten Sowjetunion. Und die angeforderten Berichte, sie kamen.

    Paul Stonehill berichtete unter anderem über ein silbriges zylinderförmiges Objekt, das sich in Sibirien über einer geheimen Waffentestanlage in mehrere andere Zylinder aufgespaltet hatte: "Diese Objekte machten den Militärs große Sorgen. Sie versuchten, sie abzuschießen und verloren dabei vier oder fünf Flugzeuge und Raketen." Mindestens drei weitere verlorene Angriffsflugzeuge seien von anderen Vorfällen bekannt, aus den Jahren 1967, 1976 und 1991.

    Riesige, humanoide Wesen

    Aus Woronesch (rd. 500 Kilometer südwestlich von Moskau) wurde 1982 die erste Landung eines UFOs gemeldet: Der Chef der dort durchgeführten geheimen Flugzeugtests rief sogar telefonisch die Wissenschaftler des "Sedka"-Projekts zu Hilfe. Stonehill: "Sie sollten ihre Leute her schicken, bei ihm stürzten seit Tagen die Flugzeuge ab, weil permanent UFOs auftauchten. Als die Soldaten die Landestelle eines der Raumschiffe erreichten, flüchtete von dort ein etwa 2,50 Meter großes, humanoides Wesen, gekleidet in einen silberfarbenen Anzug. Dieses stieg in ein anderes Flugobjekt ein und flüchtete damit."

    Selbst die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sei von UFOs begleitet worden. "Zeugen berichteten von einem feurigen Objekt, das über der brennenden Anlage auftauchte und mit einem weißen Lichtstrahl half, das Feuer zu löschen", erklärte der Journalist.

    Unidentifizierte Submarine Objekte (USOS)

    Neben Phänomenen in der Luft informierte Stonehill auch über solche unter Wasser und unter der Erde. 1982 seien riesige Menschen seien unter Wasser gesichtet worden – von Tauchern während einer Übung im Baikalsee: "Ohne Atemgerät waren diese Wesen auf dem Grund des Sees dabei, irgendeine Arbeit zu verrichten." Ihr Kommandant befahl, diese Wesen einzufangen, doch das schlug fehl - die Fremden flüchteten. In der Folge seien jedoch vier beteiligte Taucher gestorben, da vor Ort keine Dekompressionskammer verfügbar war. Stonehill ist überzeugt, dass es sein veröffentlichter Bericht über den Fall war, der Wladimir Putin 2009 dazu veranlasste, der rätselhaften Erscheinung im Baikalsee an Bord eines U-Bootes auf den Grund zu gehen.

    Nicht identifizierbare submarine Objekte (USOs) wurden in der entfernten Provinz gesichtet: Im Saressee im zentralasiatischen Tadschikistan, von wo aus man die USA mit elektronischem Gerät ausspionierte, "beobachteten Soldaten mehrfach große, scheibenförmige Objekte, die in den See hinein und hinaus flogen", so Stonehill. Weil die Sowjetunion nicht mehr existiere, falle es einigen ehemaligen Armeegenerälen leichter als ihren amerikanischen Kollegen, sich über solche Fälle zu äußern. Stonehill: "Dabei haben wir erfahren, dass riesige unterseeische Objekte gesehen wurden, und zwar im Schwarzen Meer und im nordwestpazifischen Ochotskimeer. Mutige Generäle wie Michail Gerstein haben diese Berichte gesammelt. In der Nähe der strategisch wichtigen Halbinsel Kola wurden riesige, räderförmige Scheiben gefunden, so groß wie ein zehnstöckiges Haus. Riesige U-Boot-ähnliche Objekte bewegten sich mit unglaublicher Geschwindigkeit unter Wasser fort."

    Archäologische Sensation

    Auch unter der Erde wurden russische Forscher fündig. In Zeiten kurz nach der Oktoberrevolution, so Stonehill, entdeckte man bei archäologischen Ausgrabungen nahe der Ritarskaja-Straße in Kiew ein riesiges, raketenförmiges Objekt. "Beim Versuch, es auszugraben, äußerte der Bürgermeister ernste Bedenken: Was man da gefunden habe, solle nicht ausgegraben, sondern zukünftigen Generationen überlassen werden. Das tat man auch. Aber 1948 gruben die Russen das Objekt aus und schickten es in Teilen nach Moskau. Drinnen fand man dann Inschriften in altem Sanskrit und weitere interessante Dinge. Es war zehntausende Jahre alt."

    Geheime Anti-Alien-Kooperation im Kalten Krieg

    Aber auch bemerkenswerte gemeinsame Projekte mit den USA zu Zeiten des Kalten Krieges gab es - die für Stonehill darauf hindeuten, dass beiden verfeindeten Staaten schon damals eine Gefahr aus dem All bekannt gewesen sein könnte. Ein Jahr vor dem deutschen Mauerfall entsandten die Sowjetunion und die USA demnach zwei Sonden ins All, die den Marsmond Phobos untersuchen sollten. "Da sollten Laser-Experimente durchgeführt werden", berichtete Stonehill. "Die Sonden hatten definitiv eine Art Waffe an Bord." Von beiden Sonden kam jedoch nur eine beim Mars an. Als sie auf dem Mond landen sollte, sei plötzlich ein "25 Kilometer großes Objekt, das dort nicht sein sollte" aufgetaucht - seitdem ist Phobos 2 verschollen. Das letzte von ihr gesendete Foto zeige dieses Objekt. Die Wissenschaftler in Ost und West, so Stonehill. seien danach davon ausgegangen, dass es auf Phobos "ein Objekt gibt, eine Markierung, von der man nicht will, dass wir dort eindringen." Das Interesse an dem Mond riss jedoch nicht ab: Ende 2011 entsandte Russland die 3. Sonde namens Phobos Grunt. Sie sollte ursprünglich erst in diesem Monat, im August 2014, mit Bodenproben des Mondes wieder auf der Erde eintreffen. Auf Grund technischer Probleme in der Erdumlaufbahn stürzte sie jedoch Tage nach dem Start ab und verglühte in der Atmosphäre.

    Die ersten UFO-Berichte, so Stonehill, seien bereits auf Befehl von Josef Stalin persönlich angefertigt worden, der sich genauestens über den Roswell-Fall von 1947 informieren wollte.

    UFO-Disclosure in Russland?

    Den Wissenschaftlern Podgornych und Dolgow scheint es nun ernst zu sein, dem UFO-Phänomen auf den Grund zu gehen - und zwar mit alleroberster Priorität. Sie schreiben:

    - "Die Welt steht an einer Schwelle, wo die UFO-Sicherheit an Bedeutung gewinnt, und zwar neben weiteren Komponenten sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene."

    - "Es wäre ja sinnlos, gegen den Terrorismus und die Kriminalität zu kämpfen, demografische und weitere Probleme zu lösen, geistige, ideologische und soziale Werte in einem Land oder in einer Region zu verteidigen, falls die Erdbevölkerung durch eine außerirdische Einwirkung zum Verkommen verurteilt wird."

    Mit ihrer schonungslos offenen Analyse des UFO-Phänomens haben Prof. Podgornych und Dr. Dolgow jedenfalls einen wichtigen Beitrag für die öffentliche Debatte geleistet, möglicherweise auch einen Anstoß für mehr Offenheit bei deutschen Behörden. Wie es beispielsweise der Bundeswehr gelingen wird, ihre jahrzehntelange Ablehnung des Themas zu überwinden, bleibt indes abzuwarten.



    Quelle: http://www.exopolitik.org/exopolitik...rohen-russland

    Experten: Aliens bedrohen Russland

    Zwei Militärexperten sehen die Sicherheit von Putin & Co gefährdet.
    Neben dem Ukraine-Konflikt drohen Russland offenbar auch Probleme einer zweiten Front: Aliens stellen eine Gefahr für das Land und seine Bewohner dar. Zu diesem Schluss kommen zumindest zwei renommierte Militärexperten in einem Aufsatz für die russische Wochenzeitung "WPK". Juri Podgornych und Wassili Dolgow warnen vor einer "ufologischen" Bedrohung.
    Weiterlesen: http://www.oe24.at/welt/Experten-Ali...land/153325629

    "Menschheit in Reservat verwandelt"Russische Militärexperten warnen vor Aliens

    Die Russen sind in Gefahr. Das Land ist offenbar nicht nur politisch bedroht, sondern auch durch Außerirdische und Ufos. Alles Satire? Von wegen. Zu diesem ernst gemeinten Urteil kommen jedenfalls zwei russische Militärexperten in einem unterhaltsamen Aufsatz.

    Die nationale Sicherheit Russlands ist gefährdet - und das offenbar nicht nur durch die politischen Unruhen im Nachbarland Ukraine und die dominante Stellung der Großmacht USA. Die beiden russischen Militärexperten Juri Podgornych und Wassili Dolgow kommen in einem Gastbeitrag für die russische Wochenzeitung "WPK" zu dem Schluss: Russland hat mit allerlei Bedrohungen zu kämpfen, unter anderem mit einer "ufologischen". Das berichtet der Staatsrundfunk-Auslandsdienst "Stimme Russlands".

    Weiterlesen: http://www.n-tv.de/panorama/Russisch...e13370736.html

    Militärexperten befürchten Alien-Aggression Weiterlesen:

    http://german.ruvr.ru/2014_08_05/Mil...gression-0342/





    ...das Ganze stützt sich auf einen Beitrag von zwei Militärexperten, was die Sicherheitsbedrohungen für Russland in 18 Punkte aufteilen und ausführlich beschreiben.
    Als letzten Punkt: Уфология - Ufologie (http://vpk-news.ru/articles/21307)

    VKP und die beiden Experten sind ja glaubwürdig, doch wo ist ein Beweis?
    Vieleicht doch nur wirksame Verwirrung und Propaganda, da niemand die Glaubwürdigkeit
    anzweifelt?

    LG

  8. #38
    Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2013
    Beiträge
    69
    Mentioned
    7 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 5591

    Grün oder nicht ist egal

    Alien oder Antimaterie?

    Also wenn ich mich entscheiden müsste, so würde ich auf die Aliens setzen, denn für unsere Vorstellung von der Unendlichkeit, wäre alles Andere Platzverschwendung.
    Für die Frage weshalb es nicht einmal ansatzweise einen Beweis dafür gefunden haben, sei erwähnt dass wir weder für die Dunkle Materie oder Antimaterie einen Beweis gefunden haben, sondern nur Messergebnisse welche wir als Beweis interpretieren.
    Wir halten uns für intelligent, obwohl das Universum vielleicht ganz andere Maßstäbe hat.
    So wie wir miteinander und mit unserem Planeten umgehen ist es vielleicht ganz gut, dass uns das Universum räumlich getrennt hat denn in unserer Überheblichkeit wären Konflikte vorprogrammiert.
    Unabhängig davon, dass wir wie keine andere Lebensform das Gesicht der Erde verändert haben, kann Niemand bestreiten, dass der größere Teil des Lebens, im Meer oder anders wo stattfindet.
    Ein außenstehender Beobachter könnte sich die Frage stellten, weshalb wir ohne erkennbarer positiver Funktion von der Erde überhaupt geduldet werden da ja unsere Handlung alles andere als intelligent erscheint?
    Vielleicht haben sie aber auch nur keinen Bock auf Problemkinder, da sie wirklich intelligent sind und so schnell wie möglich weiterfliegen.
    Bei der Vielfalt an Leben, könnte sich das Leben aber auch von dem unseren soweit unterscheiden das eine Kommunikation gar nicht möglich ist, weil es außerhalb unserer Vorstellung liegt oder eine höhere Entwicklung des Gehirns verlangt.
    Vielleicht mussten sie aber feststellen, dass die Gesetze der Raummechanik sich auch nicht mit Antimaterie austricksen lassen.
    Für Jene die an diesem Tag gerade frei hatten, hier noch mal eine kleine Zusammenfassung.
    Masse ist eine Energie der ersten Ordnung und bildet die Erste Dimension
    Beschleunigung ist eine Energie der Zweiten Ordnung und bildet die Zweite Dimension, was Einstein auch zu E=mc² brachte, mit dem freundlichen aber bis heute ignorierten Hinweis E=mc²ist nicht für ein dreidimensionales System geeignet.
    Nach den Grundlagen der Mathematik ist hierfür ein dritter Multiplikator notwendig, welcher meist als Rotation auftritt.
    Die Gravitation ist dann sozusagen unser MP3 Player welcher Information und Masse zusammenhält und auf den kleinstmöglichen Raum komprimiert und somit für die Aufrechterhaltung der Funktion sorgt.
    An dieser Stelle kommen wir dann, zu einem weiteren Problem, weshalb uns Niemand besucht, welches schlicht mathematischer Natur ist.
    Wenn Masse eine Energie der 1.Ordnung ist, so ist es mathematisch unwichtig ob wir von Materie oder Antimaterie reden, denn es bleibt Masse.
    Bei der Kernfusion werden etwa 0,001% der Masse in Energie umgewandelt, was uns aber auch bei einer Steigerung auf 100% nicht weiterbringen würde, denn auf der Grundlage von Aktion und Reaktion, kann ein Antiteilchen nur ein Materieteilchen in Energie umwandeln, was leider zu gerne übersehen wird weil man sich unbedingt eine Problemlösung wünscht.
    Da ein Wunsch aber noch keine Wissenschaft ist, trennt sich an dieser Stelle das S vom F und wenn man jetzt noch begreift das Raum Energie der 3. Ordnung und dreidimensional ist dann versteht man eventuell, dass nicht nur die Energiemenge ausschlaggebend ist sondern auch die Qualität der Energie.
    Um schneller wie das Licht zu reisen, bräuchten wir eine Energie der Fünften Ordnung, denn Zeit hat schon vier Dimensionen und stellt somit ja nach unserem Verständnis das Problem dar, was sie zwangsweise zum Ansatzpunkt macht.
    Leider ist diese Art zu reisen unserem Verstand oder der Phantasie vorbehalten.
    Für alle Fans des Außerirdischen, aber noch ein kleiner Trost, da Niemand weiß welche Ausdrucksform eine Energie der 5. Ordnung hat, könnten alle Ufo-Beobachtungen ja auch darauf zurückzuführen sein.
    Vielleicht sind unsere Freunde aber auch schon so weit entwickelt, dass sie die Notwendigkeit des stellaren Reisen schon überwunden haben, weil ihre Technik ihre telepathischen Fähigkeiten soweit verstärken kann, das sie fast das Niveau einer physischen Präsenz erreichen, wobei wieder die Frage nach dem Ausdruck stehen würde und zu der Antwort führen würde, dass wir in beiden Fällen noch nicht reif genug wären um dies zu verstehen.
    Falls jemand noch daran zweifelt, so sei daran erinnert, dass eines der teuersten Experimente auf der ISS die Asche von Antimaterie sucht.
    In diesem Fall weiß ich nicht was mir mehr Angst macht, dass man sich so etwas ausdenkt oder dass Andere dabei mitmachen und dafür noch Geld ausgeben.
    Antimaterie wandelt sich beim Kontakt mit Materie zu 100% in Energie um, was im Umkehrschluss bedeutet 100% Energie = 0% Asche.
    Wenn dies aber Niemand auffällt, dann wundert es mich auch nicht, dass man Satelliten auf die Suche nach „Dunkler Materie“ schickt, obwohl es hierfür auch keine mathematische Notwendigkeit gibt.
    Solange wir also mehr Zeit damit verbringen die Physik zu verbiegen, wie unseren Kopf zu benutzen, sollten wir uns nicht wundern, dass uns Niemand besuchen will.

    Mit freundlichem Gruß
    Ralf Paul

  9. #39
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    Boyd Bushman: UFO-Video von Lockheed Martin

    Boyd Bushman geschickt alien Verschwörungstheoretiker in einen Rausch mit einem Totenbett Video behauptete, er Beweis für außerirdisches Leben, aber jetzt scheint es, dass die Lockheed Martin Wissenschaftler wurde entlarvt.

    In einem 33-minütigen Video auf YouTube gepostet, Bushman behauptet, dass einer seiner Top-Secret-Jobs mit dem militärischen Auftragnehmer war, "Reverse-Engineering" ein Alien UFO für das US-Militär. Bushman auch geteilt, was er behauptete, waren Fotografien von Ausländern, die an der mysteriösen Area 51 in der Wüste von Nevada zu arbeiten.

    Boyd Bushman sogar ein Hintergrundgeschichte für die Außerirdischen, behauptet, dass sie von einem Planeten wie Quintumnia mit Technologie, die sie, die Universität in nur 45 Jahre überschreiten darf bekannt gereist.

    Bushman beschrieb auch einige der Aliens außergewöhnlichen Fähigkeiten.

    "Sie sind in der Lage, ihre eigene Stimme durch Telepathie verwenden, um mit Ihnen zu sprechen", sagte er. "Du gehst in den Raum mit einer von ihnen, und plötzlich befinden Sie sich geben, die Antwort auf Ihre Frage in der eigenen Stimme."

    Das Video war ein perfekter Sturm für Verschwörungstheoretiker. Es hatte die Intrigen eines Sterbebett Beichte, einige saftige Fotografien und scheinbare Bestätigung, dass die US-Regierung wurde mit Alien-Technologie arbeiten bei Area 51.

    Lesen Sie mehr unter http://www.inquisitr.com/1577306/boy...qubJsZi211u.99

    Boyd Bushman: UFO-Video von Lockheed Martin Wissenschaftler entlarvt, Angebliche Alien wirklich ein Walmart Toy



    Lesen Sie mehr unter http://www.inquisitr.com/1577306/boy...qubJsZi211u.99

    LG

  10. #40
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.593
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Was hält ihr davon? Ein Fake?

    Chip/Implantat in unseren Füssen




    Das ist keine Wahn-Mache von der Mahn-Wache. Dieser Film möchte über ein Problem aufmerksam machen, über welches man nicht spricht, ohne sich der Lächerlichkeit preiszugeben. Es geht um die Ortung sendender Implantate im Körper mittels Elektrosmog Gerät und um ein einfaches, auch von Beatus Gubler entdecktes Rezept für deren Unschädlichmachung. Ferner zeigt der Film einen chirurgischen Eingriff von Dr. Leir, wo dieser ein Implantat aus dem Kiefer eines Alien-Entführungsopfers entfernt. Dr. Leir entfernte bis zu seinem Tod 2014 siebzehn solche Implantate. Ein Ausschnitt über John Macks Erforschen von sogenannten Entführungsopfern rundet das Bild ab und lädt ein, eigene Forschungen anzustellen.

    Hier ein Artikel den ich heute am 4. Oktober gefunden habe:

    Von Sylvia Maier-Kubala / APA-Science


    Wien (APA-Science) - Selbstauflösende, aber relativ gering belastbare Kunststoff-Implantate gibt es bereits am Markt. Weltweit wird deshalb an biodegradierbaren (selbstauflösenden) metallischen Materialien für sogenannte lasttragende Anwendungen, hauptsächlich aus speziellen Magnesium-Legierungen, geforscht. Auch das Austrian Institute of Technology (AIT) fährt auf dieser Spur.

    Implantate, die von selbst "verschwinden" machen dort Sinn, wo ein Implantat nach Erfüllung seiner Aufgabe entfernt werden muss oder eine Entfernung wünschenswert wäre, erklärt Walter Ettel, zuständig für Business Development im Health & Environment Department, Geschäftsfeld Biomedical Systems gegenüber APA-Science. Von Vorteil sind selbstauflösende Implantate im wachsenden Körper von Kindern.

    Das AIT hat in Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung und Industrie Magnesiumlegierungen entwickelt, die biologisch hoch verträglich, dabei hochfest und langsam degradierend sind. "Diese Legierungen befinden sich gerade in der präklinischen Erprobungsphase an der Medizinischen Universität Wien", so der Forscher.

    Die Entwicklung dieser selbstauflösenden Magnesiumlegierungen erfolgt im Rahmen verschiedener Projekte in Zusammenarbeit etwa mit dem Leichtmetall Kompetenzzentrum Ranshofen (LKR) in Oberösterreich oder der ETH Zürich.
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •