Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 76

Thema: Wo wird die Reise hingehen?

  1. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    Botschaft an die Menschheit

    „Die Wächter" -von einem Späher-

    So einen ähmlichen Vortrag habe ich vor gut 12 Jahren besucht und ich kann es nur für mich sagen, es wirkt.
    ...einfach einmal ansehen, ohne es Gruppierungen oder Sekten zuzuordnen.



    LG

  2. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Wo wird die Reise hingehen?

    Diese Neue Welt Ordnung ist ein schlechter Polit-Thriller!
    Die Vierte Macht


    Es ist von Bedeutung wie du denkst!
    Es ist von Bedeutung was du denkst!


    von:maldito muchacho

    LG

  3. #43
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.692
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Weltweite biometrische Identifizierung bis 2030

    Es wird immer irgendwas positives angeführt und immer werden die negativen Seiten "vergessen"!!!

    Eine Vielzahl miteinander verflochtener Verträge und internationaler Vereinbarungen hat dazu geführt, dass die Erde zunehmend globalisiert und zentralisiert regiert wird – ein Fakt, der die meisten Menschen nicht zu beunruhigen scheint. Zwischen dem 25. und 27. September 2015 beschlossen die Vereinten Nationen (UN) auf einer Konferenz eine „neue universelle Agenda für die Menschheit“.

    Papst Franziskus reiste eigens nach New York, um die Eröffnungsrede zu halten und den UN-Plan mit seinem großen Ansehen zu unterstützen. Fast alle Länder der Welt unterschrieben bereitwillig die im Plan festgeschriebenen 17 Ziele. Das internationale Medienecho zu diesem erstaunlichen Ereignis fiel unerwartet leise aus.
    Einer der 17 Punkte sieht vor, dass jeder Mensch auf dem Planeten – Mann, Frau oder Kind – bis zum Jahr 2030 einen biometrischen Ausweis besitzen soll. Die Vereinten Nationen arbeiten bereits intensiv an der Umsetzung dieses Ziels – insbesondere bei Flüchtlingen. Die UN hat sich mit dem Unternehmen Accenture zusammengetan, um ein biometrisches Identifikationssystem aus der Taufe zu heben, das Informationen „zurück an eine zentrale Datenbank in Genf“ leitet.
    Die sogenannte Initiative ID4D (Identification for Development) wurde ursprünglich von der Weltbank ins Leben gerufen. Dort sei man stolz darauf, Seite an Seite mit den Vereinten Nationen daran zu arbeiten, jeden Menschen mit einer „legalen Identität“ auszustatten.
    Zur Zeit wird die Initiative als „humanitäres Projekt“ bezeichnet. Es ist allerdings fraglich, ob auch in Zukunft humanitäre Absichten im Vordergrund stehen werden.
    Quelle: ActivistPost.com, 01.11.2015, http://tinyurl.com/patwfyp

    Quelle: http://www.nexus-magazin.de/artikel/...0?context=blog
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #44
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.855
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    Quo Vadis, Menschheit?

    Über Ostern hat der eine oder andere vielleicht Zeit das zu sehen

    Quo Vadis, Menschheit? Vortrag von Martin Strübin (1/3)




    Quo Vadis, Menschheit? Vortrag von Martin Strübin (2/3)


    Quo Vadis, Menschheit? Vortrag von Martin Strübin (3/3)




    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #45
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.855
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    AW: Wo wird die Reise hingehen?

    Der Kongress Chaos & Ordnung - Ein weltweiter wake-up-call

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.692
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Handy auf dem Klo - so viele nutzen es wirklich

    Wäre interessant zu wissen, wie die Zahlen jetzt, nach einem Jahr aussehen ...

    Meine persönliche Meinung: Das ist einfach nur krank!

    Wie konnte man eigentlich früher ohne Handy auf dem Klo überleben?



    42% der Deutschen nutzen ihr Handy auf dem WC. Veröffentlichung ausschließlich bei Berichterstattung zu und Nennung von handytarife.de als Quelle. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/55928 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ... Bild-Infos Download
    Bonn (ots) - Mal kurz zum stillen Örtchen - früher haben viele Menschen diese "Auszeit" genutzt und beispielsweise in Zeitungen geblättert. Heute geht es längst auch auf Toiletten digital zu: Mehr als 42 % der Deutschen nutzen dort ihr Mobiltelefon. Eine aktuelle Umfrage brachte zudem weitere überraschende Erkenntnisse.
    Bei der repräsentativen Befragung des Verbraucherportals www.handytarife.de gab es folgende Antworten auf die Frage: "Nutzen Sie Ihr Handy auch auf der Toilette?":
    - Ja, des Öfteren: 8,1 %
    - Ja, ab und zu: 13,2 %
    - Ja, aber nur selten: 20,9 %
    - Nein, nie: 55,5 %
    - Ich nutze kein Handy: 2,3 % Insgesamt zückten demnach 42,2 % der Befragten ihr Handy auch auf dem Klo, 55,5 % nicht. Bei den 18-29jährigen greifen 78,2 % auf dem stillen Örtchen zum Handy oder Smartphone, bei den 30-39jährigen 61,2 %. Mit zunehmendem Alter sinkt diese Zahl rapide, nur jeder Fünfte über 60 gab an, sein Mobiltelefon auch auf dem WC zu nutzen.
    Signifikante Unterschiede zwischen Männern und Frauen traten bei den Antworten übrigens nicht zu Tage.
    Stilles Rückzugs-Örtchen?
    Weiteres interessantes Detail der Umfrage: Mit wachsender Haushaltsgröße ziehen sich die Menschen offensichtlich lieber mal mitsamt ihrem Smartphone auf die Toilette zurück. Gaben bei den alleine Lebenden lediglich rund 36 % an, ihr Mobiltelefon auch auf dem WC zu verwenden, so steigt diese Zahl mit weiteren im gleichen Haushalt lebenden Personen stetig an: Bei Haushalten mit 4 oder 5 Personen greifen fast 60 % der Befragten auch auf der Schüssel zum Handy.
    Jede Menge Keime - und Daten
    Besonders hygienisch ist die Verwendung des Handys auf dem Klo übrigens nicht: Bereits vor einiger Zeit hatten britische Wissenschaftler auf jedem sechsten Mobiltelefon Spuren von Fäkalien nachgewiesen.
    Auch für das Datenvolumen kann zu langes Surfen auf der Toilette ungesund sein: Wer regelmäßig sein Handy mit zu solch längeren Sitzungen nimmt, sollte zuhause besser auf WLAN umstellen und so sein Highspeed-Datenvolumen schonen, raten die Tarif-Experten von www.handytarife.de.
    Das Marktforschungsunternehmen OmniQuest befragte im Mai 2015 im Auftrag des Verbraucherportals handytarife.de 1.000 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger.

    Quelle: http://www.presseportal.de/pm/55928/3036458
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.692
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Idee Wenn Du ein türkischer Soldat wärst …

    Der gescheiterte Putsch zeigte der ganzen Welt das wahre Gesicht der Türkei und wie viel ein Mensch in einem autoritären Regime wert ist.

    Misshandelte Soldaten nach dem Putschversuch in der Türkei
    Die Anspannung, die Verzweiflung und hauptsächlich der Schrecken. Wegen der Prügel, die er bezogen hat, aber auch des Ungewissen, das ihn erwartet. Dieser unbekannte Soldat, der mit anderen zusammengepfercht ist, wird niemals eine Ehrung erhalten, sondern nur den Schatten der Historie … (Reuters) Dieser nichts ahnende Soldat ist der tragische Mensch eines jeden solchen Schattens der Historie. So wie irgendein Landsmann von ihm, der zufällig ums Leben kam, weil die Griechen sein Dorf bei Sakarya anzündeten, oder irgendein Grieche in Smirni, den der türkische Mob bei lebendigem Leib vor seinem Haus verbrannte. Angenommen, Du bist ein türkischer Soldat …

    Nehmen wir an, Du bist ein türkischer Soldat und leistest Deinen Wehrdienst in Istanbul ab. Vielleicht in einer Kaserne auf der asiatischen Seite der Stadt, wie Sancaktepe. Und plötzlich laden sie Dich am Freitagabend um 20:00 Uhr auf einen Lastwagen und bringen Dich zur Bosporus-Brücke. Während der Fahrt bist Du schweigsam und verärgert – welcher Militärschwanz hat Dir den lässigen Abend (!) verdorben? – und nach einer Strecke von einer Stunde laden sie Dich auf der rechten Seite der Brücke ab. Dort beginnst Du Verdacht zu schöpfen, dass irgend etwas nicht stimmt. Von dort oben siehst Du den Bezirk Beylerbeyi Sarayi und die Lichter von Besiktas. Du schreitest voran und nimmst zwei Panzer wahr, welche die Straße sperren. Erst auf der einen Fahrbahn und danach auch auf der anderen. Dir läuft nun der kalte Schweiß herunter. Dein Hauptmann schaut Dich abrupt an, als ob er Deine Gedanken in der Luft gelesen hätte. Selbst wenn Du Dich verdrücken und entkommen wolltest, würde Dich irgend eine Kugel beim Abstieg erwischen. Es war inzwischen zu spät. Das Schicksal spielte Dir einen bösen Streich, und Du durchlebtest nur erst den Anfang! Nach 23:00 deutet alles darauf hin, dass die Situation „ruppig“ wird. Keiner der übrigen will Dir etwas sagen. Es gibt keine Informierung und Du kannst auch nicht wissen, ob der, der sich in diesem Moment Deiner bedient, Erdogan oder jemand anderes ist. Das einzige, was Du tust, ist über Dein Gewehr zu streichen und darauf zu warten, dass das Schlimme eintritt. Die Stunden verstreichen und gegen 02:00 morgens erscheint der erste Pöbel, der sich lautstark gegen die Panzer richtet. Die stellst mit Schrecken fest, dass Du nicht nur die Lage nicht kontrollieren kannst, sonder dass Dich – welcher immer der Ausgang der Nacht sein wird – auch niemand schützen wird. Bis zum Morgengrauen erscheint alles wie ein Albtraum, wobei die Menschenmenge bereits ist, von beiden Seiten der Brücke anzugreifen. Um 06:45 gibt der Offizier seinen Soldaten den Befehl, ihre Waffen niederzulegen und die Hände zu heben. Die Türkei zeigte der ganzen Welt ihr wahres Gesicht

    Der Putsch in der Türkei misslang, schaffte jedoch, der ganzen Welt ihr wahres Gesicht zu zeigen. Er war hinreichend enthüllend in Bezug darauf, welche die Instinkte der türkischen Gesellschaft sind, welche die Mechanismen des türkischen Militärs sind und – allem Voran – welcher der Wert des Menschen in einem autoritären Regime ist, das kontinuierlich Gefühle des Nationalismus, der Primitivität und der Brutalität entfacht. Was in den nächsten Tagen folgte, mit den Bildern des Menschen köpfenden Pöbels, den im Fernsehen angeprangerten Verhafteten und der über dem Land schwebenden Drohung des wütenden „Sultans“, sind Muster einer primitiven Gesellschaft, die unter Angst und Bedrohung heuchlerisch homogenisiert bleibt! Niemand weiß, was mit dem türkischen Soldaten nach dem Putsch geschehen ist. Ob er umgebracht wurde, ob er inhaftiert wurde oder ob er Glück hatte und dem Kannibalismus des humanoiden Pöbels entkam. Dieser nichts ahnende Soldat ist jedoch der tragische Mensch eines jeden solchen Schattens der Historie. So wie ein Landsmann von ihm, der zufällig ums Leben kam, weil die Griechen sein Dorf bei Sakarya anzündeten, oder wie ein Grieche in Smirni, den der türkische Mob bei lebendigem Leib vor seinem Haus verbrannte. Und dieses Motiv wiederholt sich im Verlauf der Zeit. Es wird immer einen Erdogan, ein Heer, einen Soldaten und einen Pöbel geben, der den tragischen „Soldaten“ der Historie lynchen, töten und entwürdigen wird. Den, den sie plötzlich mit einem Lastwagen zur Bosporus-Brücke karren, dem sie niemals erklären, was er tut, und den sie schließlich dem Pöbel ausliefern, damit dieser ihn in Stücke reißt. Was uns betrifft, die wir noch den Luxus haben, auf dem „Spielplatz“ Europas Gespenster zu jagen, sollten wir einen Blick auf die Karte werfen und sehen, wie nahe bei uns die Türkei liegt. Und wie leicht der „Regisseur“ der Historie die Kamera zu uns hin zu schwenken vermag …
    Quelle: http://www.griechenland-blog.gr/2016...aerst/2137633/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.692
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Lesen - Verstehen - Handeln !!!

    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Wo wird die Reise hingehen?

    Degeneriertes Volk

    Toni All

    Dummheit bezeichnet umgangssprachlich eine törichte Handlung sowie einen Mangel an Intelligenz oder Weisheit. Im Unterschied zu anderen Bezeichnungen, die auf Mangel an Intelligenz hinweisen, bezeichnet Dummheit (alltagssprachlich) aber auch die Einstellung, nicht nur etwas nicht wahrnehmen zu können, sondern auch es nicht wahrnehmen zu wollen.
    LG

  10. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Wo wird die Reise hingehen?

    Megastädte und die US-Armee - Konflikte und "spezielle Opreationen"

    Megastädte: städtische Zukunft und zu erwartende Kompliziertheit - ein Video, das aus Armeekreisen stammen und an der speziellen Operations - Universität des Pentagons verwendet werden soll. Das Video mutet an, wie ein dystopischer Klassiker: melancholische Musik, ein unheilverkündender Begleitkommentar und Bilder von sich ausbreitenden Armenvierteln und städtischen Konflikten. Megastädte sind komplizierte Systeme, wo Leute und Strukturen zusammen auf eine Art und Weise zusammengepresst werden, die sich sowohl über unser Verständnis hinsichtlich der Stadtplanung, als auch über militärische Doktrin hinwegsetzt. Sie sind die zukünftigen Brutstätten, für Gegensätze und hybride Bedrohungen.

    Das Video wurde, bzw. soll als ein Teil "fortgeschrittener spezieller Operationen", zur Terrorismusbekämpfung verwendet worden sein. Es soll an der JSOU (Joint Special Operations University) für Lektionen hinsichtlich erhöhter terroristischer Bedrohungen genutzt werden. Die JSOU unterliegt dem US-amerikanischen speziellen Operationsbefehl, der Zentralverband in Amerika, dem die meisten Auslese-Truppen unterstehen. Die JSOU dient zur Vorbereitung von speziellen Operationskräften, um für zukünftige strategische Umgebungen - mittels Sicherstellung einer spezialisierten, gemeinsamen, militärischen Berufsausbildung und der Entwicklung eines spezifischen Studenten- und Absolventenniveaus - akademische Programme zu gestalten, worin eine spezielle Operationsforschung gefördert wird.

    Megastädte, sind definitionsgemäß, städtische Bereiche mit einer Bevölkerung von 10 Millionen, oder mehr und sie stellen eine neue Quelle der Sorge und Forschung für das US-amerikanische Militär dar. Ein Armeebericht (2014), mit dem Titel "Megastädte und die USA-Armee", hat davor gewarnt, das "die Armee zur Zeit unvorbereitet ist. Obwohl die Armee über lange Erfahrungen in städtischen Operationsgebieten verfügt, hat sie sich mit einer Umgebung, so kompliziert und außerhalb des Spielraum ihrer Mittel nie befasst." Eine gesondert veröffentlichte Armeestudie betrauerte die Tatsache, das die “US-amerikanische Armee des Funktionierens / Operierens innerhalb einer Megastadt unfähig ist.”



    LG

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •