Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 83

Thema: Frühsexualisierung

  1. #21
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.579
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Alarmierende „Spiele“ im Klassenzimmer

    Als ich meinen Sohn aufgrund eines Arzttermins früher
    von der Schule abholte, saßen alle Kinder der 1. Klasse im
    abgedunkelten Zimmer im Kreis auf dem Boden. Wie mir mein
    Sohn (7 Jahre) erzählte, „spielten“ sie gerade „Körperteile zeigen“.
    Nachdem ich erfuhr, dass auf Ansage der Lehrerin auch der
    Po und die Genitalien in die Mitte gestreckt wurden, läuteten
    bei mir die Alarmglocken. Ich informierte einige Eltern in der
    Absicht, mit ihnen gemeinsam dagegen aufzustehen. Ziel war,
    vor der Schulleitung auf Unterlassen der Frühsexualisierung
    unserer Kinder zu bestehen. Diese reagierte äußerst aggressiv.
    Mir wurde unterstellt, die Schule, respektive die Lehrerin, die den
    Sexualkundeunterricht gehalten hatte, des sexuellen Kindsmissbrauchs
    bezichtigt und Anzeige erstattet zu haben (diese angebliche
    Anzeige existiert nicht). Deswegen sähen sie sich gezwungen,
    Anzeige wegen Verleumdung gegen mich zu erstatten.
    Es dürfte interessant werden, mit welchen Zeugenangaben
    und Beweismitteln diese Anzeige begründet werden könnte, da
    von meiner Seite eine solche Aussage nie getroffen wurde.
    Ich bin EINE von einigen Müttern, die sich gegen Aufklärungsunterricht
    einer solchen Art gewehrt haben. Doch es braucht noch viele mehr, die im
    ganzen Land mutig aufstehen und „Nein zur Frühsexualisierung
    an den Schulen“ sagen!

    Quelle: Zeugenbericht
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Klagemauer TV









    Da draussen läuft gerade eine Riesensauerei ab!

    Verbreitet die Videos so weit es Geht!

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #23
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.579
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Ja gäll Arewe, wirklich eine riesen Sauerei was da läuft.
    Und nur wenige erkennen das Ausmass im ganzen Umfang.
    Siehe in diesem Thread die geringe Reaktion.

    Wer keine Kids hat kann ich ja noch eher verstehen, aber
    von Mütter und Väter hätte ich mich schon gefreut etwas
    mehr an Meinung, Initiative und Elan zu lesen hier.
    Aber vielleicht hat es ja im Hintergrund viel ausgelöst und
    es wird einiges getan und informiert?

    Ich mache jedenfalls weiter und überlasse nicht einfach
    schweigend unsere Kinder solch einem System des grauens...



    Liebe Grüsse
    Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #24
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.579
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Querverweis
    Neues Epidemiegesetz schafft Basis
    für Impfzwang und Frühsexualisierung


    Hier geht es zum Tei 1 und Teil 2


    Liebe Grüsse
    Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Jetzt reden die Kinder

    Kindersex für die Revolution: Eine dunkle Vergangenheit holt Linke und Grüne ein. In FOCUS äußern sich ZEITZEUGEN – und zeichnen das Bild einer bizarren Ära.

    weiter hier: http://www.focus.de/politik/deutschl...id_998699.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #26
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.579
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Beck wollte Sex mit Zwölfjährigen straffrei machen

    Grünen-Geschäftsführer Volker Beck gerät unter Druck: Er hatte behauptet, ein Text von ihm aus dem Jahr 1988 über Sex von Erwachsenen mit Kindern sei inhaltlich verfälscht worden. Das ist widerlegt.
    Weiterlesen

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #27
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.579
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Ich poste das mal hier, weil zum Schluss laufen die Fäden mit der Frühsexualisierung sowieso hier zusammen....
    WTF: Gummipuppen im Kinderformat


    Es gibt wenig was mir die Sprache verschlägt, die Fakten des folgenden Artikels haben es allerdings geschafft. Gummipuppen und Sexspielzeuge für Erwachsene sind nichts besonderes, anders sieht das aus wenn die Puppen als Kinder produziert werden. Die Frage ist was einen mehr schockieren sollte, dass eine Firma solche Puppen produziert, oder das es offensichtlich Käufer für etwas derart Abartiges gibt?

    UPDATE 21.01.2014 – 18:00Uhr: Die Seite scheint nun offline zu sein und unsere Aktion somit erfolgreich, sofern dies nicht auf einen zufälligen Serverausfall zurückzuführen ist. Daher bitte keinen weiteren Abuse-Meldungen mehr an den Host senden. Er scheint ja reagiert zu haben.
    Während sich einige über Prostitution echauffieren, wird ein weiteres und meiner Meinung nach viel heikleres Thema ausgeblendet. Kindesmißbrauch! Mir fehlt die Empathie um das auch nur im Ansatz verstehen zu können und an dieser Stelle wäre ich sogar bereit die Täter lebenslang hinter Gitter zu bringen. Ich weiß nicht ob mancher Bandit sich über ein solches Thema überhaupt Gedanken macht – vor Allem die Folgen für die Kinder – aber mich widert es an.
    Lotus schickte mir den Link zu der Webseite und auch einigen Youtube-Videos. Offensichtlich gibt es eine richtige Fangemeinde um diesen perversen Kram.


    Quelle: http://trottla.net

    Auf den Seiten der “Hersteller” werden so auch noch andere Puppen in Kinderform angeboten, zum Teil in eindeutigen Posen. Natürlich wird nicht vergessen darauf hinzuweisen, dass die Puppen nicht für den praktischen Gebrauch sind und auch keine Sexpuppen.

    Ich für meinen Teil melde das jetzt bei der Abuse, um solche Seiten sollten sich unsere Regierungen kümmern!

    Keinen Raum für Pädophile!

    In Kürze werde ich ein Interview mit einer jungen Dame führen, die hier einigen Lesern bekannt sein dürfte. Sie wird über ihren Mißbrauch und die vielen seelischen Qualen sprechen. Sie hat einen sehr starken Willen und will auch mit Ihrem Gesicht und Namen dafür stehen, dass auch andere den Mut finden ihre Peiniger an den Pranger zu stellen.
    Quelle

    Wie krank ist unsere Gesellschaft geworden? Wo sind die Werte die gelebt werden?


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #28
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.579
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Schule: Der Besuch der Sextante D.



    Schüler der Sekundarschule in Binningen berichten, wie sie den Aufklärungsunterricht wahrnehmen und welch falsche Vorstellungen die Sextante über das Sexleben der Schüler hat.

    Die Klasse 3s der Sekundarschule Binningen hat für die BaZ einen Bericht über den heutigen Aufklärungsunterricht verfasst. Über das Handy-Kommunikationstool WhatsApp wurden Anregungen ausgetauscht und der Bericht wie vorliegend verabschiedet.
    (Bild: Sexkoffer: Den zwölfjährigen Schüler wurden nach der Lektion Kondome verteilt)
    Zum zweiten Mal hat unsere Sekundarschule Binningen (Schweiz) einen Pubertätstag mit verschiedenen Workshops veranstaltet. Der Schulnachmittag war für das Thema Aids reserviert. Die Frau, die uns angeleitet und uns alles erklärt hat, ist uns eher negativ in Erinnerung geblieben. Wir hatten sie schon mal das Jahr zuvor bei uns gehabt. Damals erklärte sie uns das Thema Selbstbefriedigung und sagte uns, dass dies ein tolles Erlebnis wäre und wir das tun sollten. Dies fanden wir doch recht speziell, weil das Thema Selbst-befriedigung für uns als teilweise Zwölfjährige schlicht kein Thema war. Wir waren vielmehr sehr geschockt, dass uns jemand zu so etwas aufforderte. Was uns ebenfalls damals sehr speziell vorkam, war, als sie uns erklärte, dass sie Gleitgel als Handcreme benutzen würde.
    Dem Besuch der Sextante ging ein «Beziehungsmorgen» voraus, an *welchem Filme von Menschen gezeigt wurden, die in Liebesbeziehungen *stehen. Nach einem Film über Homo*sexualität entstand in der Klasse die Diskussion, ob das normal sei. Die *Lehrerin schwor uns darauf ein, dass dies das Normalste der Welt sei. Mit dem Argument, Schnecken seien bi*-sexuell, begründete sie dies. Wir *fanden, dieses Verhalten komme nur innerhalb bestimmter Gattungen vor. Bei anderen Tierarten sei Homosexualität auch kein normales Verhalten. Wir betonen an dieser Stelle, dass wir nichts gegen Homo-sexualität haben. Aber die Diskussion in der Schule wurde darauf schnell abgewürgt.

    Make-Up war lächerlich
    Am Nachmittag begrüsste uns die Sextante zuerst und stellte sich mit *Vornamen D. und ihren Arbeits*partner vor. Dann sagte sie – weil offensichtlich einige gehemmt waren – wir müssten bei manchen vulgären Begriffen einfach so reden, «wie uns der Schnabel gewachsen sei».
    Frau D. hatte einen langen, schwarzen Jupe an mit Strumpfhosen, einen schwarzen Pullover mit einem roten Schal und Schuhen mit Absätzen, weil sie nicht die Grösste ist. Ihre schwarzen Haare waren zu einem Pony vorne zur Seite aufgestellt. Sie war sehr stark geschminkt, sodass sie uns ein wenig lächerlich vorkam, zumal sie ein gewisses Alter hatte. Sie erzählte uns, dass sie ausser dieser Arbeit an verschiedenen Schulen auch noch Krankenschwester und Bewährungshelferin sei.

    Analverkehr erklären
    Erst mussten wir «Sex-Tabu» *spielen, welches wie ein herkömmliches im Handel erhält-liches «Tabu» funktioniert, aber nun nur mit Sex*begriffen wie Oralverkehr, Schwanger-schaft, Quickie, Anal*verkehr und so weiter. Manche von uns hatten *Probleme mit einigen Begriffen oder wollten sie aus Scham nicht erklären. Sie mussten es dann aber trotzdem tun. Die Begriffe waren zum Teil oft nicht einfach zu erklären, wenn man sich nicht traut, manche Wörter vor seinen Klassen*kameraden und -kameradinnen zu sagen.
    Bevor wir uns in geschlechtergetrennte Gruppen aufteilen mussten, schalt sie uns, wir seien eine undisziplinierte, unerzogene und laute Klasse. Letztes Jahr hatten wir Kondome von ihr bekommen, diesmal drohte sie, sie würde es sich überlegen, ob sie uns wieder bestücken würde.

    «Pfupf in der Beziehung verloren»
    Die Jungs aus der Klasse sollten mit ihrem Arbeitspartner in einen anderen Raum gehen. Wir blieben mit ihr in dem Zimmer. Jetzt gab es eine Vorstellungsrunde, in der jede sagen musste, wie sie heisst, wie alt sie ist und ob sie in dem Moment verliebt sei, was *natürlich keines der Mädchen zugeben wollte, ausser diejenigen, die eine Beziehung führen. In Wahrheit führt höchstens ein Mädchen eine Beziehung. Wir fanden das zu privat, ihr *mitzuteilen, ob wir verliebt seien, da wir das auch meistens verheimlichen und nicht mal den guten Freunden erzählen würden.
    Wir alle hatten das Gefühl, dass sie davon ausging, dass wir Mädchen sexuell aktiv seien. Sie erzählte uns auch, dass sie am liebsten Penisse mit grossem Durchmesser als lange Schwänze hätte. «Es kommt auf die Dicke an, nicht auf die Länge», erklärte sie uns. Am Schluss berichtete sie von sich, sie heisse D, sei 53 und hätte einen Ehemann. Aber sie erklärte uns wörtlich, dass bei der Liebe nach so vielen Jahren «kein Pfupf mehr vor-handen sei». Man habe sich aneinander gewöhnt.

    Doch noch Kondome zum Schluss
    Schliesslich erklärte sie uns mithilfe eines gezeichneten Regenschirms, was HIV und was Aids ist. Sie sagte uns, wie es ist, wenn man HIV-positiv ist, und was man dagegen machen kann, wie man sich nicht ansteckt. Sie erklärte, welche Körperflüssigkeiten das Virus übertragen können. Anhand eines *Beispiels erklärte uns die Sextante, dass wir uns nicht mit jedem sexuell beschäftigen sollten. Mehrfach gebrauchte sie das stereotype Beispiel eines schönen, blonden Jungen mit den blauen Augen, den wir an einem Schul-hausfest kennenlernen würden und in den wir alle schon lange verliebt seien und sexuell aktiv würden.
    Sie erklärte uns detailreich, wie Doggy Style geht, und wie man mit der Hand nachhelfen muss, um einen stärkeren Orgasmus zu bekommen. Schon kleine Mädchen würden den Kitzler berühren und feststellen, wie toll das sei, und sich dann auf den Kissen reiben, um einen Orgasmus zu kriegen. Schliesslich zeigte sie uns anhand von gezeichneten Bildern, bei welchen *verschiedenen Tätigkeiten und Sex-Stellungen man sich anstecken kann. Dies schien für uns doch recht hilfreich.
    Die Jungs hatten ein paar Minuten früher aus als wir. Da sie nicht wussten, dass wir noch am Reden sind, kamen einer leise in das Zimmer. Frau D. wurde darüber sehr wütend und schmiss ihn raus. Das sollte für den ahnungslosen Jungen noch Folgen haben: Frau D. beschwerte sich beim Lehrer. Gegen Ende des Sextanten-Schulbesuchs hatten wir einen Rückmeldungsbogen auszufüllen. Am Schluss der drei Lektionen Aids*beratung haben wir trotz der Drohung doch noch Kondome bekommen.
    Quelle


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    »Aktionsplan für Toleranz und Gleichstellung« – so werden Lehrkräfte geführt

    So langsam wird's ein bißchen dolle da draussen!

    Welche Personen haben diesen Scheiß ins Leben gerufen???

    Umerziehungslager Schule? Baden-Württemberg wird immer mehr zur Spielwiese für die zwangsweise Gleichschaltung aller Schüler. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft publiziert eine Broschüre für Lehrkräfte, in der es um »Lesbische und schwule Lebensweisen – ein Thema für die Schule« geht.

    Haben Sie Kinder? Kinder an Baden-Württembergs Schulen? Dann richten Sie sich auf verstörten Nachwuchs ein. Die Gleichschaltung aller Schüler schreitet voran. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zeigt Lehrkräften in einer Broschüre, wie sie Ihre Kinder möglichst frühzeitig »sexualisieren« können. Dabei soll der Nachwuchs sich bitte schön auch dazu äußern, warum er heterosexuell sein könnte.

    Aktionsplan für Toleranz mit Skandal-Fragebogen

    Der Fragebogen umfasst zwölf Fragen an die hilflos ausgelieferten Kinder. Geschaffen von Pädagogen, die Schulen offensichtlich als Umerziehungslager auffassen.

    Wir dokumentieren die Fragen in Auszügen. Als Weckruf für alle, die gegen Gleichmacherei und Umerziehung antreten. Als Hilferuf gegen die infamen Manipulationen durch den deutschen (europäischen) Staat.
    1. »Woher glaubst Du, kommt Deine Heterosexualität?«
    2. »Ist es möglich, dass Deine Heterosexualität nur eine Phase ist und dass Du diese Phase überwinden wirst?«
    3. »Wann und warum hast Du Dich entschlossen, heterosexuell zu sein?«

    6. »Eine ungleich starke Mehrheit der Kinderbelästiger ist heterosexuell. Kannst Du es verantworten, Deine Kinder heterosexuellen Lehrer/innen auszusetzen?«
    ….
    10. »In Anbetracht der Überbevölkerung stellt sich folgende Frage: Wie könnte die Menschheit überleben, wenn alle heterosexuell wären?«
    ....

    11. »Es scheint sehr wenige glückliche Heterosexuelle zu geben; aber es wurden Verfahren entwickelt, die es Dir möglich machen könnten, Dich zu ändern, falls Du es wirklich willst. Hast Du schon einmal in Betracht gezogen, eine Elektroschocktherapie zu machen?«

    Dem normalen Menschenverstand nach sollte der Inhalt strafbar sein. Elektroschocktherapien als Empfehlung gegen Heterosexualität dürften selbst in Deutschland und sogar im grün-roten Baden-Württemberg eine verbotene Aufforderung zu Straftaten darstellen.

    Der Staat greift offensichtlich nicht ein. Die großen Medien nehmen den Skandal nicht auf. Stattdessen beschäftigen sie sich tage-, wochen- und monatelang mit Vorfällen wie dem Sexismus-Vorwurf gegen den ehemaligen FDP-Minister Brüderle. Der hatte sich mit einer »Bemerkung« über die Oberweite einer Journalistin nicht nur deren Ärger, sondern weitreichenden öffentlichen Aufruhr der politisch Korrekten zugezogen.

    Ein weiterer Beleg dafür, wie weit der Gleichheitswahn gehen kann. Eine Geschichte, die Birgit Kelle zu einem bemerkenswerten Aufschrei gegen die Gleichmacherei gewendet hat. Ohne schon von den Vorschlägen zu Elektroschocktherapien gehört zu haben.

    Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergru...3813C49482309C

    Liebe Grüße

    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Avatar von ichbin
    Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    105
    Mentioned
    17 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 5080
    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    So langsam wird's ein bißchen dolle da draussen!

    Welche Personen haben diesen Scheiß ins Leben gerufen???
    [/INDENT]

    Liebe Grüße


    Wirklich unglaublich!! Elektroschocktherapie gegen Heterosexualität???


    LG

    ichbin

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •