Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 59

Thema: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.792
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Unseen War! Der unsichtbare Drohnenkrieg der USA



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.792
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    US-Drohnenkrieg

    "Immer fließen die Daten über Ramstein"

    Ohne den Stützpunkt in Rheinland-Pfalz wäre der Drohnenkrieg des US-Militärs nicht möglich. Der ehemalige Drohnenpilot Brandon Bryant wirft der Bundesregierung Naivität im Umgang mit den Amerikanern vor: Sein Land missbrauche das Vertrauen der Deutschen.
    Brandon Bryant arbeitete gut fünf Jahre lang als Drohnenpilot für die US-Luftwaffe. Von Stützpunkten im Irak und in den amerikanischen Bundesstaaten New Mexico und Nevada aus flog der heute 28-Jährige Tausende Drohneneinsätze. Als sogenannter Sensor Operator bediente er die Bordkameras und markierte Ziele für die Raketen. Als er im April 2011 aus Gewissensgründen den Dienst quittierte, bekam er eine Art Zertifikat, die seiner Einheit bescheinigte, an 1262 gezielten Tötungen beteiligt gewesen zu sein.

    weiter hier: http://www.sueddeutsche.de/politik/u...tein-1.1929160
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #13
    Administrator Avatar von Martin
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    /root/.
    Beiträge
    1.196
    Mentioned
    241 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 33343
    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Liebe Grüße
    Es lohnt sich absolut den kompletten Artikel zu lesen.
    Echt übel, wie die das mit der Handyortung mitholfe der Drohnen machen!!!

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.792
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Die Schaltzentrale im Drohnenkrieg



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.792
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Der Flughafen Shannon und seine militärische Nutzung durch die USA

    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.792
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Deutschland:Plattform für Weltweiten Drohnenkrieg der USA



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.792
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    A Genius Piece Of Art Forces Drone Pilots To See Who's Down Below

    After learning that predator drone operators often refer to kills as "bug splats," because bodies look so small from up above, an artist collective didn't get angry — they got creative.

    Disposable bugs, huh?

    Obviously the drone operators need to take a closer look.

    From their site: An artist collective installed this massive portrait facing up in the heavily bombed Khyber Pakhtunkhwa region of Pakistan, where drone attacks regularly occur. Now, when viewed by a drone camera, what an operator sees on his screen is not an anonymous dot on the landscape, but an innocent child victim’s face.



    After talking with a member of the collective, this was like the icing on the cake: "The piece was left there for as long as people decided to use the fabric for roofing and other useful purposes. The art was always meant to be utilized and not discarded after it was photographed."

    Quelle: http://www.upworthy.com/a-genius-pie...hos-down-below
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.792
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    65 Tote bei Drohnenangriffen über Ostern

    Ostern, das höchste Fest der Christen. Während Papst Franziskus am Sonntag vor mehr als 150'000 Pilgern auf dem Petersplatz Ostern gefeiert und in seiner Predigt für weltweiten Frieden betete, lies der Friedensnobelpreisträger Barack Obama sagenhafte 65 Menschen durch Killerdrohnen aus der Luft in Jemen ermorden. Am Samstag waren es 10 Menschen und am Ostersonntag und Montag 55 Menschen, einfach so mit Boden-Luftraketen weggeblasen.


    65 Menschen lässt Obama ermorden und geht gleichzeitig in die Kirche. Ja, der "Christ" Obama besuchte mit seiner Familie am Sonntag die Ostermesse in der 19th Street Baptist Church, die selbe Kirche die er am Sonntag vor seiner Amtseinführung 2009 aufsuchte. Wie damals hielt auch der selbe Geistliche die Messe, Pastor Dr. Derrick Harkins.

    "Yes we can" gleichzeitig Menschen als Christ ermorden und in die Kirche gehen. Es heisst ja "nur" im 5. Gebot, "Du sollst nicht töten". Obama kann deshalb unmöglich ein echter Christ sein. Er ist ein Satanist. Was er mit dem Kirchenbesuch abzieht ist eine Show die zum Theater "wie spiel ich einen Präsidenten" dazugehört.

    Das Leben ist das Wertvollste was ein Mensch hat und ist besonders schützenswert. Niemand, und ich meine niemand, auch nicht der Präsident der Vereinigten Staaten, darf Mordbefehle geben. Daher werden in allen Ländern der Welt Mord und Totschlag mindestens mit lebenslänglicher Haft bestraft, in den USA sogar mit der Todesstrafe.

    Bei seiner Radioansprache vor Ostern sprach er folgende Worte:

    "Diesen Sonntag werden Michelle, Malia, Sasha und ich mit unseren gemeinsamen Christen der ganzen Welt die Wiederauferstehung von Christus feiern, die Erlösung die er der Welt brachte, und die Hoffnung die mit Ostern kommt. Diese heiligen Tage haben ihre Wurzeln in Wunder die vor langer Zeit passierten. Und trotzdem beflügeln sie uns, lenken sie uns und stärken uns heute."

    Mich wundert warum Obama bei diesen voll geheuchelten Worten die Bibel nicht aus seinen blutverschmierten Händen fliegt.

    Die Luftangriffe mit Drohnen gegen die "Al-Kaida" auf der arabischen Halbinsel in Abyan und Shabwa in Jemen waren "massiv und ohnegleichen", wie Offizielle der jemenitischen Regierung bekannt gaben. Sie liefen drei Tage hintereinander, das ganze Osterwochenende. Ob bei den 65 Opfern "hochrangige Ziele" getroffen wurden und wie viele Zivilisten dabei umgekommen sind konnte der Regierungsvertreter nicht sagen.


    Man muss sich vorstellen, die Drohnenpiloten verbringen Ostern vor dem Bildschirm in ihrer Basis irgendwo in Amerika, sehen eine Gruppe von Menschen die sie als Terroristen einstufen und drücken auf den Abschussknopf für die Raketen. Dann beobachten die den Einschlag und die Explosion, welche die Menschen zerfetzt. Nach getaner Arbeit sind die Piloten nach Hause gegangen und haben mit ihren Kindern Ostereier gesucht oder das Ostermahl mit der Familie geteilt.

    Wie kaltherzig, abartig und krank ist das denn?

    Aber wir hier in Europa und speziell in Deutschland müssen gar nicht den Moralapostel spielen. Wir sind genau so an den Morden mitbeteiligt und mitschuldig. Ja, denn die ganzen Drohnenangriffe laufen über die Ramstein Air Base. Dort ist der Knotenpunkt für die gesamte Datenübertragung und für die Steuerbefehle von und zu den Drohnen. Es ist einfach eine Tatsache, alle Kriege der Amerikaner gehen von deutschen Boden aus.

    Washington setzt Drohnen schon seit 2002 in Jemen ein. Richtig los ging es aber ab 2009 nachdem Obama Präsident wurde, in dem bisher über 100 Angriffe durchgeführt wurden. Dabei sind um die 1'000 Menschen ermordet worden, darunter viele völlig unschuldige Zivilisten, Frauen und Kinder, aber sogar amerikanische Staatsbürger, die angeblich der Al-Kaida angehörten.

    Die selbe Al-Kaida die Washington in Jemen aus der Luft bekämpft, wird in Syrien unterstützt und mit Waffen beliefert. Sind ja nur 150'000 Syrer in den drei Jahren "Regimewechsel" bisher umgekommen. Noch ein Massenmord von Obama.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: 65 Tote bei Drohnenangriffen über Ostern http://alles-schallundrauch.blogspot...#ixzz2zaQdSTyq
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.124
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    Nur 4 % der von den USA in Pakistan ermordeten Menschen waren Mitglieder der Al-Kaida

    Präsident Barack Obama hat die Technik der gezielten Mordanschläge weitgehend entwickelt. Jeden Tag nimmt er an einem Treffen von seinem Generalstab in einem Keller des Weißen Hauses teil, um zu entscheiden, welche seine nächsten Opfer sein würden, offenbarte die New York Times [1].



    Der Nobelpreis für Frieden rechtfertigt seine Aktion mit der Erklärung, er tue das nur, um die Führer der Al-Kaida-Terroristen-Vereinigung zu beseitigen [2].


    Entsprechend einer Studie des Bureau of Investigative Journalism, gemeinsam mit Amnesty International, Reprieve und dem Center for Civilians in Conflict im vergangenen Jahr durchgeführt, hätten die Vereinigten Staaten in Pakistan 2 379 Menschen illegal getötet. Nur 704 Opfer konnten identifiziert werden. Unter ihnen wären nur 84 Mitglied der Al-Kaida, d.h. 4 % der gesamten Zahl der Opfer [3].


    Mit einem Jahresbudget von mehr als $ 10 Milliarden greift das UsSoCom (United States Special Operations Command) illegal in 78 Staaten ein, vor allem in Pakistan, Afghanistan und im Jemen, um „die terroristische Bedrohung zu beseitigen.“ [4].


    Man kann natürlich vorgeben zu glauben, dass die US-Armee aus lauter Unfähigen bestehe, die das Völkerrecht verletzen und blind herumschießen, oder sich Fragen stellen über die tatsächlichen Ziele dieses "Krieges gegen den Terrorismus".
    Quelle: http://www.voltairenet.org/article185674.html

    4% nur Mitglieder der Al-Kaida?
    ....Kampf gegen den Terror, der Terror erzeugt!


    LG

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.124
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    JSOC - Die geheimen Aktionen der USA

    Das United States Joint Special Operations Command (JSOC) ist eine Kommandoeinrichtung der US-Streitkräfte, die Verbundoperationen mit mehreren Spezialeinheiten verschiedener Teilstreitkräfte leitet und koordiniert.

    Trotz des "Posse Comitatus Act", einem US-Gesetz, das den Einsatz von Militär im Inland verbietet, waren "Special Mission Units" immer wieder mit Sondererlaubnis des US-Präsidenten zusammen mit dem Hostage Rescue Team (HRT) des FBI bei besonderen Anlässen auch in den USA eingesetzt. Sie kamen ebenso bei diversen Geiselbefreiungsoperationen zum Einsatz.Luftangriff

    Schmutzige Kriege - Die geheimen Kommandoaktionen der USA von Jeremy Scahill



    Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCcV...LNnBaLcYNKhIJw


    LG

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •