Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 59

Thema: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

  1. #31
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.197
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Zitat Zitat von Default Beitrag anzeigen
    Heißt das nicht: Klagt doch in den USA?

    Es ginge irgendwie zu weit, wenn man Sklaven für die Taten ihrer Herren anklagen könnte.
    Auch Sklaven haben Rechte.
    Viel mehr Rechtsstaat kann man wohl nicht verlangen.

    freundliche Grüße
    ...Ja, auch Sklaven haben Rechte!
    Doch, auch Sklaven müssen die Gesetze einhalten!
    Wenn man es dann Ausführt ist man sowieso ein Haupttäter, auch dass in weiterer Folge die USA als Hauptakteur gerade Stehen muß!
    Der Kläger wird jetzt sicher das Urteil und seine Darstellung der Staatsanwaltschaft übergeben!
    Jetzt heißt es abwarten, was und wann etwas kommt.

    LG

  2. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Vielleicht versteht man als Österreicher das deutsche Verhältnis zwischen Obrigkeit und Befehlsempfänger schlecht.
    Man hat da üblicherweise so einen kleinen Bereich, für den man zuständig ist, und um den Rest muß man sich nicht kümmern.

    Das zeigt vielleicht auch dieses Beispiel:

    ...Bei dem unlängst stattgefundenen Gipfeltreffen in Riga in Lettland war es die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die dem griechischen Premierminister Alexis Tsipras … den “Tipp” gab, sich an das Weiße Haus zu wenden, damit es zu dem IWF vermittelt, damit dieser Flexibilität zeigt und das griechische Problem auch bei dem G7-Gipfel gestellt wird.
    Merkel zu Tsipras: “Ich regiere Deutschland …

    http://www.griechenland-blog.gr/2015...ma-an/2135153/
    freundliche Grüße

  3. #33
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.030
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    222 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 302909

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Zitat Zitat von Default Beitrag anzeigen
    Heißt das nicht: Klagt doch in den USA?

    Es ginge irgendwie zu weit, wenn man Sklaven für die Taten ihrer Herren anklagen könnte.
    Auch Sklaven haben Rechte.
    Viel mehr Rechtsstaat kann man wohl nicht verlangen.

    freundliche Grüße
    Nö......In dem Fall heist das nicht "Klagt doch die USA" sondern das ist Beihilfe zum MORD ! ... Setzt doch endlich das Merkel ab !!
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  4. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    Nö......In dem Fall heist das nicht "Klagt doch die USA" sondern das ist Beihilfe zum MORD ! ... Setzt doch endlich das Merkel ab !!
    In den USA können sie nicht klagen, weil man sie wahrscheinlich sofort nach Guantanamo bringt wenn sie überhaupt solange am Leben bleiben,
    na ja, dann klagt man besser in D. wegen Beihilfe weil die Deutschen blöd genug sind, sich das gefallen zu lassen.
    Ist das euer Rechtsverständnis?
    Ich muß mich doch sehr wundern.

    Beim Kohl haben wir noch gesagt: Ein leichter Linksdreh kann die Birne aus der Fassung bringen.
    Aber heute nützt wohl ein Linksdreh auch nichts mehr.

    freundliche Grüße

  5. #35
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.030
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    222 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 302909

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Zitat Zitat von Default Beitrag anzeigen
    In den USA können sie nicht klagen, weil man sie wahrscheinlich sofort nach Guantanamo bringt wenn sie überhaupt solange am Leben bleiben,
    na ja, dann klagt man besser in D. wegen Beihilfe weil die Deutschen blöd genug sind, sich das gefallen zu lassen.
    Ist das euer Rechtsverständnis?
    Ich muß mich doch sehr wundern.

    Beim Kohl haben wir noch gesagt: Ein leichter Linksdreh kann die Birne aus der Fassung bringen.
    Aber heute nützt wohl ein Linksdreh auch nichts mehr.

    freundliche Grüße
    Nicht IHR Deutsche seit zu blöde sich das gefallen zu lassen ..... sondern Nur ein paar Verantwortliche Deutsche die das durchgehn lassen ... Mensch Default : )
    Ich mag doch meine Nachbarn und weis auch wie sie ticken
    ...Was UNSER Rechtsverständnis angeht.... Das weis ich nicht..
    Aber meins,ganz simpel auf den Punkt gebracht, ist folgendes : Wenn ich jemandem wissentlich helfe mehrfachen Mord zu begehn, ob im In oder Ausland, dann würde ich wohl sehr schnell bei Interpol zur Fahndung ausgeschrieben sein...->Ferstnahme->Gerichtsverhandlung->Haft
    ...Und so verhällt es sich mit den Verantwortlichen die solche Taten erst ermöglichen auch ! Kein Oberstaatsanwalt wird sich jemals hinstellen und sagen "Ja, Ich weis das da Drohnen Unschuldige Menschen töten und ich weis auch das wir den Betreibern dieser Drohnen geholfen haben dies zu tun" .........Das ist auch der einzigste Grund warum noch immer Stützpunkte von gewissen Individuen
    Deutscher Nation quasi geschützt werden....Selbstschutz eigentlich....Dennoch ist es Unrecht !!!! Die paar Hanseln die das Legitimiert haben sollten zur Rechenschaft gezogen werden, nicht IHR Deutsche.
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.197
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    Nicht IHR Deutsche seit zu blöde sich das gefallen zu lassen ..... sondern Nur ein paar Verantwortliche Deutsche die das durchgehn lassen ... Mensch Default : )
    Ich mag doch meine Nachbarn und weis auch wie sie ticken
    ...Was UNSER Rechtsverständnis angeht.... Das weis ich nicht..
    Aber meins,ganz simpel auf den Punkt gebracht, ist folgendes : Wenn ich jemandem wissentlich helfe mehrfachen Mord zu begehn, ob im In oder Ausland, dann würde ich wohl sehr schnell bei Interpol zur Fahndung ausgeschrieben sein...->Ferstnahme->Gerichtsverhandlung->Haft
    ...Und so verhällt es sich mit den Verantwortlichen die solche Taten erst ermöglichen auch ! Kein Oberstaatsanwalt wird sich jemals hinstellen und sagen "Ja, Ich weis das da Drohnen Unschuldige Menschen töten und ich weis auch das wir den Betreibern dieser Drohnen geholfen haben dies zu tun" .........Das ist auch der einzigste Grund warum noch immer Stützpunkte von gewissen Individuen
    Deutscher Nation quasi geschützt werden....Selbstschutz eigentlich....Dennoch ist es Unrecht !!!! Die paar Hanseln die das Legitimiert haben sollten zur Rechenschaft gezogen werden, nicht IHR Deutsche.
    Hallo Stone,

    ...nur so zu ein Beispiel: Du vermietest einer Autoschieberbande eine Halle und weißt es auch was die da Treiben, ja du hilfst Ihnen auch noch sie zu Transportieren.
    Da kannst Du froh darüber sein wenn nicht noch 1 - 2 § dazu kommen und Du bekommst sicher dieselbe Strafe.

    ...es ist einfach zum Schreien was da abgeht!
    Es hat mit Rechtsverständnis wenig zu tun, der einfache Menschenverstand sollte schon ausreichen und die Allarmglocken Leuten lassen. Vorsätzlicher Mord ist es
    auf jeden Fall, da kann sich niemand so einfach heraus reden, alles zu Wissen und nichts dagegen unternehmen, ja sogar die Anlagen dafür vermietet, sind genauso Vorsätzlich!
    Auch alles was von NSA-CIA-BND aufgedeckt wurde und vielleicht noch aufgedeckt wird, da müsste die Regierung schon längst handeln und die Konsequenzen daraus ziehen!
    ...Nur dumm stellen reicht nicht, das wir unseren lieben Nachbarn noch alles auf den Kopf fallen!

    LG

  7. #37
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.030
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    222 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 302909

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Ja ich weis greenenergy .... drum sag ich ja ...Die Verantwortlichen die so etwas wissentlich zulassen sollen...MÜSSEN zur Verantwortung gezogen werden ...nicht pauschal das Deutsche Volk..........
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  8. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Ich könnte es auch anders formulieren, und es hätte eine ähnliche Bedeutung.
    Ich meine den Nebensatz:
    "weil die Deutschen blöd genug sind, sich das gefallen zu lassen"
    Könnte man auch so sagen:
    Weil die Deutschen so gutgläubig sind und an einen Rechtsstaat glauben, nehmen sie auch gerne die Nachteile in Kauf.
    Und aus meiner Sicht ist das ziemlich absurd. ich versuche das deutlich zu machen.

    Ihr erinnert euch an den Satz aus der Tagesschau?
    "Haftet die Bundesrepublik für Amerikas Drohnenangriffe?"
    Wie würde man sich das vorstellen, wenn da jemand haftbar gemacht werden könnte?
    Und wie wir ja wissen geht es immer nur ums Geld in dieser Welt.
    Wenn die USA dann wieder einmal mit Drohnen bombardieren, dann kommen wir für den Schaden auf und überweisen den Betrag?

    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    ...Die Verantwortlichen die so etwas wissentlich zulassen sollen...MÜSSEN zur Verantwortung gezogen werden ...nicht pauschal das Deutsche Volk..........
    Die Verantwortlichen zahlen dann? Schön wäre es.
    Soviel ich weiss haften wir, und nicht die Verantwortlichen, für etwaige Zahlungsausfälle, die in der Eurozone auftreten könnten.

    Man kann das schlecht auseinanderhalten, die Verantwortlichen und oder die Deutschen allgemein.
    Die Deutschen sind sehr schuldbewußt und sie stehen auf oder zu ihrem schechten Gewissen.
    Wir sind die Response-Company und nehmen alle Schuld auf uns.
    Uns braucht man nur ein schlechtes Gewissen machen, dann zahlen wir sogar Gratis-U-Boote für Israel, und zwar solche, die man ganz leicht un Atom-U-boote umbauen kann.
    Wäre es nicht recht und billig, wenn wir auch für die Schäden aufkommen, die solche U-Boote anrichten?

    Klar, wir sind schuldig. Deshalb sind dieses Mal wir dran. Wir geben euch einen Krieg aus.
    Oder wie?

  9. #39
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.030
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    222 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 302909

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Ach was @Default .... was Entschädigungen durch Drohnenangriffe verursachte Schäden angeht verweise ich mal auf folgenden Artikel : http://www.neues-deutschland.de/arti...n-krieges.html ...ich denke das ist zwar Moralisch nicht vertretbar ... aber Leistbar...
    Auf was ich eigentlich hinauswollte ist : Wer hat Die Drohneneinsätze von Deutschem Boden aus eigentlich legitimiert ? Auch wenns eine Personengruppe ist (Politiker), kann diese sehr wohl Strafrechtlich herangezogen werden ! Warum geschieht das nicht !?
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  10. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    ...Auch wenns eine Personengruppe ist (Politiker), kann diese sehr wohl Strafrechtlich herangezogen werden ! Warum geschieht das nicht !?
    Das Problem ist nicht neu. Im Gegenteil: Es ist alt, sehr alt sogar.

    Den frühesten Hinweis auf die Polit-Mafia habe ich im alten Testament gefunden
    und dort wird auch beschrieben, wie es funktioniert:

    Hesekiel 22,12: Sie nehmen Geschenke, auf daß sie Blut vergießen; sie wuchern und nehmen Zins voneinander und treiben ihren Geiz wider ihren Nächsten und tun einander Gewalt und vergessen mein also, spricht der Herr.

    Wie groß wird die Wahrscheinlichkeit sein, dass sich das in den nächsten hundert Jahren ändert?

    freundliche Grüße

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •