Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59

Thema: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

  1. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von Polspringer
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    401
    Mentioned
    25 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16494

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Zitat Zitat von Default Beitrag anzeigen
    Wie groß wird die Wahrscheinlichkeit sein, dass sich das in den nächsten hundert Jahren ändert?
    Meiner Meinung nach wird es pessimistisch gesehen zu 60 % doch noch was, optimistisch gesehen zu über 90%, jedoch sowieso nur möglich durch Trennung zu seinesgleichen oder es würde weiterhin nix. Rumbummeln ist aber in Kürze vorbei.

  2. #42
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.969
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    221 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 249797

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Dazu müssten wir mal unser Werteanschauung ändern.. @Default ......aber kurzfristig ginge eine Strafverfolgung schon.... es wurden ja bisher noch keine Namen genannt .... Nur die "BRD"..
    ...das ist keine Körperschaft ! also auch Strafunmündig...(falls ein Anwalt hier mitliest bitte korrigiere mich ; ) ) ... Das Rezept ist ganz einfach ..: Man nehme einen "Schuldigen" ...bewerfe ihn mit
    Anschuldigungen bis es schon stinkt (dann gehen auch die Ratten von Bord) .... und wenn er nicht genug Beziehungen hat oder Geschickt genug ist sich aus eigener Kraft ven den Beschuldigungen
    reinzuwaschen, dann sollte es ein Urteil geben ..... aber ja Du hast recht Default .... solange es Willfährige Wasserträger in der Justitz gibt gibts auch kein Recht ! Aber man kann auch
    Richter und Staatsanwälte eintunken ; )
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Hallo Stone,

    Vielleicht sollte man sich über das Thema mit Juristen unterhalten.
    Mit Jurismus kenne ich mich nicht besonders gut aus. Der ganze Bereich ist mir suspekt.
    Warum, dazu im Anschluß eine Bemerkung.

    Ich versuche kurz zusammenzufassen.
    Bitte korrigiert mich, wenn ich etwas falsch verstanden habe.

    Der eigentliche Grund für das Ganze wäre, Ramstein aus Deutschland wegzuklagen.
    In diesem Zusammenhang taucht die Frage auf, ob es dafür eine deutsche Verantwortung gibt.

    Ramstein ist (vielleicht auch nur zum Teil) eine militärische Einrichtung der USA in Deutschland.
    Eine von vielen. Es lagern unter anderem eine ganze Menge Atomwaffen auf deutschem Boden.
    Die Frage, ob es eine deutsche Verantwortung für amerikanisches Militär in Deutschland gibt,
    könnte mit der Tatsache zusammenhängen, dass Deutschland einen Krieg verloren hat.

    Eine andere (für mich offene) Frage wäre, ob Deutschland einen Friedensvertrag hat.
    Ich persönlich habe bisher jedoch keinen gesehen (auch nicht im Internet) und es wurde oft behauptet, dass es bis heute keinen gibt.

    Das wäre natürlich wichtig in diesem Zusammenhang, denn wenn hier geklagt wird, und anschließend bekommt man eine Drohne auf den Kopf, dann könnte evtl. nachher behauptet werden, das wäre ganz legal.
    __________________________________

    Gegen den Gesetzgeber zu klagen, stelle ich mir schwierig vor.
    Da müssen sich nur alle einig sein, dann wird am nächsten Tag ein Gesetz verabschiedet, das die Klage unmöglich macht.
    Oder nicht?

    In Bayern gibt es einen Spruch:
    Jeder Tag, an dem kein neues Gesetz gemacht wird, ist ein guter Tag.

    Vermutlich ist dieser Spruch abgeleitet von einem viel älteren Spruch, der da heisst:

    Im verdorbensten Staate sind die meisten Gesetze.
    Tacitus

    Wenn von der "Reform" eines Gesetzes die Rede ist, so bedeutet das in den meissten Fällen, das mehrere Seiten Zusatzverordnungen hinzukommen.
    Wie soll das einmal enden?
    Ich befürchte, dass ein Neuanfang nur bei einem Zusammenbruch oder einem Krieg möglich ist.
    Und ich sehe auch bei diesem Thema eigentlich nur:

    freundliche Grüße
    Geändert von Default (30.05.2015 um 10:57 Uhr)

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Hallo Leute,
    kaum hätte ich angenommen, dass das solange unkommentiert stehen bleibt.

    Gibt es nicht Parallelen zum Geld?
    Es gibt immer mehr Schulden,
    und es gibt immer mehr Gesetze.

    Mit immer mehr Schulden wird immer mehr Geld gemacht.
    Mit immer mehr Gesetzen wird immer mehr Geld gemacht.

    Manchmal hat man den Eindruck, Gesetze werden schon gestaltet im Hinblick auf eine Klagewelle.
    Man denke an den Mindestlohn. Da sitzen die Juristen schon hämisch grinsend in den Startlöchern.

    Je mehr Gesetze, desto weniger kommt ein Normal-Sterblicher damit klar.
    Und merkwürdigerweise wird immer mehr gestritten.

    Ich bin nicht der Erfinder des Wortes "Jurismus"

    Guckst du mal hier bei den Eurokraten.


    freundliche Grüße

  5. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.136
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 331639

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Zitat Zitat von Default Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    kaum hätte ich angenommen, dass das solange unkommentiert stehen bleibt.

    Gibt es nicht Parallelen zum Geld?
    Es gibt immer mehr Schulden,
    und es gibt immer mehr Gesetze.

    Mit immer mehr Schulden wird immer mehr Geld gemacht.
    Mit immer mehr Gesetzen wird immer mehr Geld gemacht.

    Manchmal hat man den Eindruck, Gesetze werden schon gestaltet im Hinblick auf eine Klagewelle.
    Man denke an den Mindestlohn. Da sitzen die Juristen schon hämisch grinsend in den Startlöchern.

    Je mehr Gesetze, desto weniger kommt ein Normal-Sterblicher damit klar.
    Und merkwürdigerweise wird immer mehr gestritten.

    Ich bin nicht der Erfinder des Wortes "Jurismus"

    Guckst du mal hier bei den Eurokraten.


    freundliche Grüße
    Hallo Default,

    ...es gibt im Moment nur Crash, Kriese, Krieg, alle laufen aufgescheucht wie die Hühner umher.
    Der Nachtwächter dazu: http://n8waechter.info/2015/06/regie...chtzuerhalten/
    Auch die Justiz ist auf der Suche nach Justizia, ja sogar ein Karlsruher Richter entlädt sich seinen
    Frust in der "Zeit": http://www.zeit.de/autoren/F/Thomas_Fischer/
    seine Webseite: http://fischer-stgb.de/

    ...da kommt etwas Gröberes auf uns zu, also entspannen und sitzen bleiben sonst gibt es ein Schleudertrauma.

    LG

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Zur angeschnittenen Debatte um den Rechtsstaat und die Justiz.
    Leider ist das hier ein wenig off-topic. Doch wo soll ich das sonst posten?

    "Richter" und "Staatsanwälte" demonstrieren vor dem Landtag in Potsdam
    Veröffentlicht am 28.05.2015
    Das System pfeift anscheinend aus dem letzten Loch. Achtet darauf, was die "Richter" und "Staatsanwälte" über die zukünftige Handlungsfähigkeit der Justiz in diesem "Rechtsstaat" zu sagen haben....




    freundliche Grüße

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.136
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 331639

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Tötung durch Drohnen: Fall von informeller Todesstrafe - Johannes Feest


    Quelle: Antikrieg TV http://www.antikrieg.tv
    LG

  8. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.136
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 331639

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Tötungs und Überwachungsprogramm! Ausbau ohne Deutschland nicht möglich!


    Die Nutzung der US-Basis Ramstein als Relais-Station für tödliche Drohnenangriffe – Eine Faktensammlung
    (mit Ergänzungen).
    ► „Die Regierung kann viel erzählen, das heißt aber nicht, dass alles stimmt“ (Brandon Bryant) ◄

    Die Ramstein Air Base liegt in Rheinland-Pfalz in der Nähe von Kaiserslautern. In Stuttgart, 200 Kilometer südöstlich, sitzt das amerikanische Oberkommando für Afrika AFRICOM. Aus einer Präsentation der US-Luftwaffe (vermutlich von 2009) geht hervor, dass die Air Force zur Steuerung von Drohnen über Kontinente hinweg das Konzept „Remote Split Operations“ entwarf: Von Kontrollstationen in den USA wird die Kommunikation mit den Drohnen über ein Glasfaser-Kabel nach Ramstein geleitet und von dort via Satellit in die Einsatzgebiete. Laut dem Dokument ermöglichten solche „Remote Split Operations“ noch mehr Einsätze von noch mehr Drohnen auch in Afghanistan und dem Irak. Die Satellitensteuerung einer „Remote Split Operation“ wird am Beispiel einer Drohne des Typs „Shadow“ erklärt. Mehr hier: http://x2t.com/423860
    Ramstein Air Base:http://x2t.com/423861


    LG

  9. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Noch dieses Jahr Drohnen an den EU-Außengrenzen

    Drohnen und Satelliten werden Teil der maritimen "Überwachungskette". Informationen würden über die neue "Weltraumdatenautobahn" verteilt

    Die Agenturen der Europäischen Union wollen in naher Zukunft Drohnen zur Grenzüberwachung und Einhaltung des Umweltschutzes einsetzen. Zuerst beträfe dies das Mittelmeer. Auch die Ortung und Aufklärung von Schiffsbewegungen durch Satelliten soll entscheidend verbessert werden. In Pilotprojekten wurden die nötigen Anwendungen zur Überwachung, Datenübertragung und Nutzung der Informationen entwickelt. Nun muss lediglich die Umsetzung beschlossen und geregelt werden. Noch in diesem Jahr könnten die europäischen Außengrenzen am Mittelmeer mithilfe von Drohnen überwacht werden. So hat es der Direktor der Europäischen Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs (EMSA), Markku Mylly, dem Informationsdienst EurActiv in einem Interview bestätigt. Das Aufspüren von Geflüchteten sei einer der Bereiche, in denen Drohnen eingesetzt werden sollten. Möglich wäre auch, die Einhaltung von Treibhausgasstandards zu überwachen oder den Schwefelanteil im Schiffstreibstoff zu ermitteln. Drohnen könnten mit Sensoren ausgestattet werden, die über den ausgestoßenen Qualm eines Schiffes den verwendeten Kraftstoff bestimmen.

    Cover der Broschüre "Integrating Maritime Surveillance common information sharing environment (cise)". Bild: EU


    weiter hier: http://www.heise.de/tp/artikel/48/48166/1.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.136
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 331639

    AW: Drohneneinsätze in Deutschland, Europa, Weltweit

    Die neue RT Doku „Spiel der Drohnen“: Warum die Menschen in Pakistan keinen blauen Himmel mögen

    Wie in einem Computerspiel ist es heute genug, eine Taste zu drücken, um eine ferngesteuerte Rakete auf Häuser, Autos oder Menschen zu feuern. Was fühlt ein Mensch, der eine Kampfdrohne steuert? Wie fühlen sich Zivilisten, die tagtäglich Drohnen über sich kreisen sehen? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, fuhr RT-Korrespondentin Marina Kosareva nach Pakistan und ihr RT-Kollege Peter Scott in die USA, wo ein Großteil der völkerrechtswidrigen Drohnen-Angriffe organisiert werden. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/


    LG

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •