Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 90

Thema: Nordkorea

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    From Bad To Worse In The South China Sea

    On Friday, Anti-Media highlighted the situation unfolding in East and Southeast Asia, where the United States, Japan, and South Korea are coordinating military drills purportedly aimed at taking out Kim Jong-un of North Korea.

    weiter hier: http://www.activistpost.com/2017/04/...china-sea.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Kim Jong-un droht: "Heute wird es ein großes und wichtiges Ereignis geben."

    Am Samstag wird in Nordkorea der "Tag der Sonne" zelebriert. Er markiert das Geburtstagtsjubiläum des Gründungsvaters der Republik. Nun drohte Kim Jong-un, dass am heutigen Donnerstag eine "großes und wichtiges Ereignis" geben werde. China ermahnen die USA zur Zurückhaltung.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/asien/49128-k...ueberraschung/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Steht ein Angriff auf Nordkorea unmittelbar bevor?

    Am Dienstag hat Trump in einem Tweed geschrieben: "Hatte ein gutes Gespräch mit dem Präsidenten Chinas vergangene Nacht betreffend der Bedrohung durch Nordkorea." Daraufhin hat China seine Drohung über weitere nordkoreanische Atomtests eskaliert. "Wenn der Norden noch einen provokativen Schritt diesen Monat unternimmt, dann ist die chinesische Gesellschaft willens, schwerwiegende restriktive Massnahmen zu treffen, die noch nie gesehen wurden."

    Was für ein Wandel auch hier. Peking scheint wohl auf die aggressive Politik von Trump eingeschwenkt zu sein, das "Problem Nordkorea" militärisch lösen zu wollen.

    Donald J. Trump @realDonaldTrump
    Had a very good call last night with the President of China concerning the menace of North Korea.




    Peking hat nur einen anderen Ansatz, nämlich den des Umweltschutzes. In einem Leitartikel der Zeitung der kommunistischen Partei steht, Nordkoreas nukleare Aktivitäten gefährden Nordostchina und wenn der Norden Chinas mit illegalen Atomtests "verseucht" wird, dann wird China mit Gewalt antworten.

    "China hat eine Untergrenze, die egal was es kostet geschützt wird, das heisst, die Sicherheit und Stabilität von Nordostchina ... Wenn diese Untergrenze berührt wird, dann wird China alle Mittel einsetzen, die zur Verfügung stehen, einschliesslich militärische Mittel, um zurück zu schlagen. Bis dahin ist es kein Thema der Diskussion, ob China einen US-Angriff duldet, sondern die chinesische Volksbefreiungsarmee (PLA) wird einen Angriff auf die Atomanlagen der DPKR selber starten."


    Nordkorea wird also jetzt von den USA UND China bedroht. Die beiden Atommächte spannen zusammen und kooperieren, um das Regime in Nordkorea endlich in den Griff zu bekommen. Diese "Zusammenarbeit" hätte man bis vor wenigen Tagen nicht für möglich gehalten.

    Washington fährt also die Taktik, die bisherigen Unterstützer von Syrien und Nordkorea, Russland und China, von ihren Sorgenkindern zu trennen. Im Falle Syrien ist es nicht gelungen, da Moskau Assad nicht fallen lässt, aber mit Nordkorea offensichtlich schon. Die koreanische Halbinsel ist seit dem ersten Atomtest im Jahre 2006 nicht mehr so nahe vor einer militärischen Konfrontation gestanden.

    Wenn Pjöngjang seinen SECHSTEN Atomtest in naher Zukunft durchführt, oder einen Test von Interkontinentalraketen, werden die USA mit hoher Wahrscheinlichkeit zuschlagen. Das Trump ohne Skrupel in der Lage ist den Befehl zu geben, haben wir mit dem Angriff auf Syrien von vergangener Woche gesehen.

    Die eigentlich wichtige Warnmeldung im Artikel der kommunistischen Zeitung lautet, Nordkorea wird es nicht erlaubt sein eine Regierung zu haben, die feindlich gegen China auf der anderen Seite des Yalu Flusses gerichtet ist.

    So wie ich es verstehe heisst das, Peking und Washington haben sich auf folgendes Vorgehen geeinigt:

    1. China wartet bis Trump die Führung von Nordkorea mit einem Schlag eliminiert.

    2. China wird sofort einmarschieren und das Machtvakuum mit seinen Leuten füllen.

    Laut Quellen in Washington steht ein Angriff auf Nordkorea unmittelbar bevor, nachdem sich die Angriffsflotte um den Flugzeugträger USS Carl Vinson vor der koreanischen Halbinsel in Position gebracht hat.

    Nachdem Treffen zwischen Chinas Präsident Xi Jinping und Trump in Mar-a-Lago hat US-Aussenminister Rex Tillerson gesagt, China ist einverstanden, "es muss gehandelt werden" was Nordkorea betrifft. "Präsident Xi versteht ganz klar, und ich glaube er ist auch damit einverstanden, dass die Situation sich intensiviert hat und ein Mass an Bedrohung erreicht hat, wo gehandelt werden muss", sagte Tillerson.

    Ich meine, der Hauptgrund warum Tillerson nach Moskau gekommen ist und heute Gespräche mit Aussenmister Sergei Lawrow und Präsident Putin geführt hat, ist nicht unbedingt nur weil er sich eine scharfe russische Verurteilung des amerikanischen Angriffs auf Syrien abholt, sondern weil Washington prüfen will, ob Moskau etwas gegen einen Angriff auf Nordkorea hat.

    Interessant ist, das russische Aussenministerium macht sich mehr Sorgen über einen unilateralen Angriff der Vereinigten Staaten auf Nordkorea, als über die anderen Krisenherde. In einer Verlautbarung des Ministeriums vor dem Eintreffen von Tillerson steht, es macht sich Sorgen über viele Aspekte der US-Aussenpolitik, einschliesslich Libyen, Jemen, Syrien ... aber es ist besonders beunruhigt über Nordkorea!

    Das fatale und gefährliche diesmal ist, Nordkorea ist nicht ein wehrloses Ziel, was sich Washington sonst immer für einen "Regimewechsel" aussucht, ohne Gefahr zu laufen selber angegriffen zu werden, sondern hat Atombomben und Raketen, die diese über weiter Strecken "liefern" können. Das heisst, es kann zu einem Atomkrieg ausarten mit erheblichen Schaden für alle Seiten.

    Ausserdem verfügt Pjöngjang über 1,2 Millionen aktiver Soldaten und mindestens 10'000 Stück an Artillerie, die jeden Fleck von Südkorea tödlich abdecken, wo 30'000 US-Soldaten als Besatzer stationiert sind, plus U-Boote, welche die Schiffe der US Navy in der Lage sind zu versenken. Es ist eher unwahrscheinlich, dass die Führung von Nordkorea ohne sich zu wehren einen US-Angriff dulden wird.

    Hier noch eine Drohung gegen Nordkorea von Trump: "Ich habe grosses Vertrauen, dass China mit Nordkorea entsprechend umgeht. Wenn sie nicht in der Lage sind es zu tun, dann werden die USA mit ihren Alliierten es tun!"

    Donald J. Trump @realDonaldTrump
    I have great confidence that China will properly deal with North Korea. If they are unable to do so, the U.S., with its allies, will! U.S.A.





    ------------

    Carl von Clausewitz (* 1. Juli 1780 - 16. November 1831 in Breslau) war ein preussischer Generalmajor, Heeresreformer, Militärwissenschaftler und -ethiker.

    "Der Krieg ist nichts als eine Fortsetzung des politischen Verkehrs mit Einmischung anderer Mittel, um damit zugleich zu behaupten, daß dieser politische Verkehr durch den Krieg selbst nicht aufhört, nicht in etwas anderes verwandelt wird, sondern daß er in seinem Wesen fortbesteht, wie auch die Mittel gestaltet sein mögen, deren er sich bedient."

    "Der Krieg ist also ein Akt der Gewalt um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen."

    -------------

    Wer wissen will, wie es wirklich in Nordkorea zugeht, hier mein Artikel über das Land:

    Einblick in das Tagesgeschehen von Nordkorea
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    USA prüfen "militärische Optionen" gegen Nordkorea

    In Erwartung eines neuen nordkoreanischen Atomwaffentest planen die USA eine mögliche militärische Reaktion. "Militärische Optionen" würden bereits geprüft, sagte ein außenpolitischer Berater des Weißen Hauses. Es stelle sich nicht die Frage, "ob" Nordkorea erneut eine Rakete testen werde, sondern "wann".

    weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/a...nordkorea.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #15
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.917
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 596947

    AW: Nordkorea

    Trumps Aussagen sind denen von Kim ebenbürtig Heisse Luft..........

    Ich denke mal der Brennpunkt der Interessen der Neocons dieser Welt liegt grad auf der Ukraine..................Dieses rumgeplärre mit ein paar Tomahawks in Syrien
    und dem aufmarsch eines EINZIGEN ! Trägerverbands vor Nordkorea soll btteschön was bewirken ?...ausser Ablenkung.................Von Gewichtigerem...
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Nordkorea provoziert mit neuem Raketentest

    Ich habe auch schon mal was gesehen, wo ich meinte das wäre .......

    Was sind das denn für "offizielle" Informationen???

    Sind die Superkameras der amerikanischen Spionage-Satelliten kaputt?

    Vielleicht war es nur 'ne bunte Silvesterrakete zum Geburtstag!?

    Neue Provokation: Ausgerechnet zum Besuch von US-Vizepräsident Pence in Südkorea startet Nordkoreas Militär wieder eine Rakete. Der Versuch scheitert zwar. Aber wie reagieren jetzt die USA?

    Mit einem neuen Raketentest hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un die USA herausgefordert. Trotz aller Warnungen startete das nordkoreanische Militär am Sonntag einen Flugkörper von der Ostküste des Landes nahe der Hafenstadt Sinpo. Nach Angaben des südkoreanischen und amerikanischen Militärs scheiterte der Raketentest allerdings kurz nach dem Start. Der Flugkörper "explodierte fast sofort", wie das US-Pazifikkommando berichtete. Man habe "etwas aufgespürt und verfolgt, was nach unserer Einschätzung ein nordkoreanischer Raketenstart" gewesen sei, teilte das US-Pazifikkommando mit. Um welche Art von Rakete es sich gehandelt habe, werde noch geprüft.

    weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/a...ketentest.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Nordkorea

    Abschreckung wie nie zuvor: USA schicken gleich drei Flugzeugträger nach Korea

    Die USA verlegen nächste Woche drei Flugzeugträger vor die Koreanische Halbinsel, wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Regierungskreise meldet.

    Der Flugzeugträger „Carl Vinson“ soll das Japanische Meer noch bis zum 25. April erreichen. Auch „Ronald Reagan“ und „Nimitz“ sollen mit dabei sein.

    „Die USA besprechen mit unserer Regierung ein gemeinsames Manöver unter Beteiligung des Flugzeugträgerverbandes“, zitiert Yonhap eine unbenannte Quelle. „Die Regierung von Donald Trump zeigt mit ihren Handlungen Eindämmungskraft gegenüber Nordkorea. Es wird erwartet, dass sie sich auch künftig von der früheren Administration so unterscheiden wird.“ Die Verlegung von drei Flugzeugträgern auf einmal an die Küste der Koreanischen Halbinsel sei beispiellos, hieß es.

    weiter:https://de.sputniknews.com/politik/2...eger-manoever/
    Bereitet sich Russland auf einen Koreakrieg vor?

    in Contra-Punkt, Contra-Spezial 17. April 2017

    Russland sichert sich offenbar ab, um im Falle eines Koreakrieges vorbereitet zu sein. Kriegsschiffe und Landtruppen werden positioniert.

    Von Marco Maier von: https://www.contra-magazin.com/2017/...oreakrieg-vor/

    Der russische Raketenkreuzer Warjag und das Tankschiff Petschenga befinden sich in den Gewässern vor der koreanischen Halbinsel, nachdem sie bis zum vergangenen Freitag für einen Freundschaftsbesuch in der südkoreanischen Hafenstadt Busan ankerten. Angesichts der wachsenden Spannungen rund um Nordkorea darf man davon ausgehen, dass sich die russische Pazifikflotte in entsprechender Alarmbereitschaft befindet.


    Hinzu kommt, dass Moskau offenbar die Landstreitkräfte mobilisierte und die vorhandenen Truppen in der Pazifikstadt Wladiwostok verstärkte. Denn laut britischen Medien, die sich auf Berichte von Anwohnern der Region berufen, ist mindestens ein Konvoi des russischen Militärs auf dem Weg in die Hafenstadt nahe der Grenze zu Nordkorea. Dieser Konvoi soll demnach auch das gefürchtete Raketen-Luftabwehrsystem S-400 in die Region transportieren.


    Der Kreml will augenscheinlich vorbereitet sein, um im Falle einer Eskalation des Nordkorea-Konflikts (ob nun durch die USA oder durch China) gewappnet zu sein. Vor allem, so die allgemeine Befürchtung, könnten Hunderttausende, wenn nicht gar Millionen von Nordkoreanern versuchen, beim Ausbruch von Kampfhandlungen über die Grenze nach Norden zu flüchten. Darunter auch Soldaten der nordkoreanischen Armee.
    „Atomkrieg kann jederzeit beginnen“ – Nordkoreas UN-Botschafter

    Die USA haben eine gefährliche Situation rund um die Koreanische Halbinsel geschaffen, sagte der ständige Vertreter Nordkoreas bei der Uno, Kim In Ryong.

    Laut dem Diplomaten hat Washington eine Lage geschaffen, „bei der jederzeit ein Atomkrieg beginnen kann“.

    „Dies ist eine ernsthafte Bedrohung für Frieden und Stabilität“, fügte Kim In Ryong hinzu und erläuterte dabei, Pjöngjang sei bereit, „auf jegliche militärische Pläne zu reagieren, die die Amerikaner sich wünschen“.


    Nordkorea wolle, so der Diplomat weiter, neue Atomtests durchführen, sobald es diese für nötig halte: „Das wird zu dem Zeitpunkt und an dem Ort stattfinden, wo man es in unserer Zentrale für notwendig hält.“

    Zuvor äußerte Russlands Außenminister Sergej Lawrow die Hoffnung, Washington werde auf einseitige Handlungen in Bezug auf Nordkorea verzichten. weiter: https://de.sputniknews.com/politik/2...eit-nordkorea/
    Kim und Trump, da stehen sich zwei vor Eitelkeit platzenden Egoisten zum Kampf gegenüber!
    Beide können nur auf Vernichtung Sätzen, denn beide haben kein Geld um länger in den Krieg zu ziehen!
    Durch das weiteres Säbel rasseln muss Russland auch darauf reagieren sonst wird Wladiwostok überflutet!

    LG

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Nordkorea verspricht „wöchentliche“ Raketentests trotz US-Bedrohung

    Trotz aller Warnungen der USA droht Nordkorea mit weiteren Raketentests. "Wir werden weitere Raketentests durchführen - auf wöchentlicher, monatlicher und jährlicher Basis", sagte Vizeaußenminister Han Song-Ryol in einem Interview der BBC. Sollte Amerika militärisch intervenieren, werde ein "totaler Krieg" ausbrechen, warnte er.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/newsticker/49...entests-trotz/
    https://deutsch.rt.com/asien/49319-t...gen-nordkorea/

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Südkorea - Der wahre Grund für einen U.S. Angriff auf Nordkorea?

    Ich mag es, wenn Leute nachdenken!



    Wird Nordkorea evtl. nur als Mittel zum Zweck vorgeschoben? Mit der politisch Instabilität in Südkorea und den vorgeschobenen Wahlen im Mai 2017, könnten die USA, Einfluss im asiatischem Raum verlieren und bei einem Krieg als der rettende Helfer bejubelt werden.


    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Nordkorea

    @AreWe?, das ist Tatsächlich so das die Koreaner über die Hintertüre Ein und Verkaufen! ...und auch die USA scheinen es zu wissen!
    Was ich nicht verstehe, warum der kleine Kim jetzt so aufs Gas steigt?
    Die Chinesen werden sicher nicht zusehen wenn die US-Allianz Nord Korea einäschert! Alleine nur wegen der Gefahr vom A-Reaktor werden sie ihre Abwehr weiter in Stellung halten!
    Vielleicht auch deswegen der Trägerverband im sicheren Abstand geblieben?
    Angeblich hat Trump dem Militär freie Hand gegeben! Er wusste auch angeblich nichts von der Mutter aller Bomben.
    Die Evakuierungen aus Süd Korea laufen auf Hochtouren!

    „Atombomben-Angriff auf die USA“: Staatsfeier in Nordkorea mit Video über Raketenschlag auf US-Stadt

    Zum 105. Geburtstag von Staatsgründer Kim Il Sung hat Nordkorea eine riesige Militärparade veranstaltet. Inmitten der Zuspitzung der US-nordkoreanischen Spannungen provozierte Staatsführer Kim Jong-Un nicht nur mit einem weiteren Raketentest, sondern auch mit einem bizarren Video. Der Armeechor der Koreanischen Volksarmee sang vor einer Videowand, auf der ein Raketenangriff auf eine US-Stadt abgespielt wurde. Am Ende, nach der Detonation, ist eine brennende US-Flagge zu sehen.

    Der Raketentest, den Nordkorea in der Nacht vom 16. April durchführte, scheiterte. Später erklärte das Außenministerium seine Bereitschaft, Raketentests wöchentlich durchzuführen. Die US-Regierung hat angekündigt, einen Flugzeugträger in die koreanischen Gewässer zu entsenden. Wann dieser ankommt, ist noch nicht bekannt. Für Nordkorea sind die USA der Erzfeind. Die massive US-Aufrüstung in Südkorea sieht die nordkoreanische Regierung als Vorbereitungen zu einem Angriffskrieg. US-Präsident Donald Trump drohte mehrfach mit einem militärischen Alleingang gegen Nordkorea.


    „Absolutes Desaster!“ – PULVERFASS Nordkorea! – US-Präventivschlag noch diese Woche?

    von: http://www.guidograndt.de/2017/04/19...h-diese-woche/
    Vielleicht erinnern sich die Älteren unter Ihnen noch an die „Kubakrise“:

    Diese führte 1962 Russland und die USA an den Rand eines Atomkrieges. Letztlich und Gott sei Dank, kam es damals nicht so weit.

    Doch gerade jetzt erinnern Militärs an diese dramatischen Tage, an denen die Welt vor dem Dritten Weltkrieg stand. Doch dieses Mal geht es um einen anderen Player: Um Nordkorea!

    Die Spannungen zwischen dem kommunistischen Land und den kapitalistischen Vereinigten Staaten nehmen zu.
    Ausführlich habe ich bereits darüber berichtet:
    KRIEG: USA plant ANGRIFF auf NORDKOREA! Die Welt vor einer ESKALATION!
    NORDKOREA: „Atomarer Donner & strafende Blitze!“ – Die USA werden einen „ECHTEN KRIEG“ erleben!
    Die jüngste Warnung des nordkoreanischen UNO-Vizebotschafter Kim In Ryong auf die Aussage US-Präsidents Donald Trump, dass sich das Land „benehmen“ müsse, sagen alles: „Auf der Halbinsel kann jeden Moment ein thermonuklearer Krieg ausbrechen!“
    So hat sich am Osterwochenende die Lage dramatisch verschärft. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un scheiterte mit einem Raketentest und US-Kriegsschiffe kreuzten vor der Küste. Pjöngjang will an seinem sechsten Atomwaffentest festhalten, ganz egal, ob die Amerikaner drohen.
    Was danach geschehen könnte, wäre tatsächlich ein Albtraum für die Welt!
    Nicht nur Trump lässt einen Präventivschlag gegen Nordkorea offen, sondern auch andere. Beispielsweise der demokratische US-Abgeordnete Adam Schiff, der twitterte: „Alle Optionen für Nordkorea stehen zur Debatte. Inklusive absolutes Desaster.“

    Schließlich muss es seinen Grund haben, dass US-Vizepräsident Mike Pence am Ostermontag die entmilitarisierte Zone zwischen Süd- und Nordkorea besuchte. Donald Trumps Stellvertreter zeigte wohl symbolisch die US-Flagge: Für Nordkorea, Südkorea, China und Russland.

    Pences Bemerkung spricht wohl auch für sich: „Die Ära der strategischen Geduld ist vorbei!“ und meinte damit die bisherige Nordkorea-Politik. Nordkorea tue gut daran, die Entschlossenheit von US-Präsident Donald Trump oder die Stärke der US-Streitkräfte nicht zu testen.
    Die USA und ihre Alliierten würden jeden Angriff unter Einsatz „konventioneller oder atomarer Waffen mit einer überwältigenden und effektiven Antwort“ zurückschlagen.
    Fast zaghaft versuchte Pence dann die aufgeheizten Worten wieder zurückzunehmen: „Wir werden unsere Bemühungen verstärken, diplomatischen und wirtschaftlichen Druck auf Nordkorea auszuüben. Wir hoffen, dass wir dieses Problem friedlich lösen können.“
    Letztlich ließ Pence offen, was genau die USA gegen den Atomkurs Pjöngjangs unternehmen wollen.
    Eine wichtige Rolle spielt gewiss der größte Player in der Region: China.
    Das Riesenreich signalisierte bereits Bereitschaft, sich als Vermittler zur Verfügung zu stellen. Und das gewiss aus Eigennutz. Ein atomar bewaffnetes Nordkorea kann nicht im Sinne der Chinesen sein. Ganz und gar nicht. Aber auch nicht die Ausschaltung des Regimes, das sozusagen als „Puffer“ gegen Südkorea und seinen US-Stützpunkten dient.
    Der ehemalige US-Außenminister Colin Powell erklärte vor Kurzem im US-TV MSNBC:
    „Ich muss sagen, ich habe mich noch nie so um dieses Land und die Welt gesorgt wie jetzt!“
    Tatsächlich bleibt die Lage völlig unkontrollierbar.
    Die Lunte am Pulverfass Nordkorea brennt. Hoffentlich wird sie gelöscht, bevor sie es zum Explodieren bringt!
    Quellen:
    http://www.watson.ch/!841784370?utm_...share-tracking
    http://www.focus.de/politik/videos/z...d_6968890.html
    http://www.focus.de/panorama/videos/...d_6971215.html


    LG

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •