Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 85

Thema: Nordkorea

  1. #61
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.495
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    48 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 56408

    AW: Nordkorea

    Hoffentlich setzten sie garnichts ein! Ist das so geil zu wissen mit welschen waffen Menschen gekillt werden?
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  2. #62
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.704
    Blog-Einträge
    157
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    AW: Nordkorea

    Zitat Zitat von thcok Beitrag anzeigen
    Hoffentlich setzten sie garnichts ein! Ist das so geil zu wissen mit welschen waffen Menschen gekillt werden?
    Nein!
    Aber es ist gut zu wissen, dass es da draussen Einiges mehr gibt, als in den "Schulbüchern" steht!
    Es sei denn man ist ewiger Ignorant.

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #63
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.542
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 233381

    AW: Nordkorea

    Nordkoreas Schlagwaffen „spotten jeder Vorstellung“ - Medien

    Das Volk und die Armee Nordkoreas sind fest darauf eingestellt, „die amerikanischen Imperialisten zu vernichten und um jeden Preis die Wiedervereinigung des Heimatlandes durchzusetzen“, schreibt die offizielle Zeitung des Landes, Rodong Sinmun, am Montag.





    In der Auseinandersetzung mit den USA werde Nordkorea, „das selbständig geschaffene, leistungsstarke Schlagwaffen besitzt, die jeder Vorstellung spotten, mit Sicherheit siegen“, heißt es.

    Der Beitrag enthält die Drohung, „das südkoreanische Marionettenregime für die Unterstützung der gegen Pjöngjang gerichteten Politik der Administration von (US-Präsident) Donald Trump hart zu bestrafen“.


    Angesichts der intensiven Entwicklung des nordkoreanischen Raketen- und Atomprogramms sowie der jüngsten Militärmanöver der USA und Südkoreas ist die Situation in der Region weiterhin höchst angespannt.


    Laut früheren Berichten soll der Flugzeugträger „Ronald Reagan“ der US-Marine am 15. Oktober ins Japanische Meer einlaufen, um an gemeinsamen Übungen unter der Beteiligung Südkoreas vor der Koreanischen Halbinsel teilzunehmen.
    weiter: https://de.sputniknews.com/politik/2...igung-zeitung/


    Was bis jetzt geschehen: Die Verteidigungsausgaben von Japan und Südkorea sind explodiert!
    Die Alarmbereitschaft und Truppenkonzentration der Russen und Chinesen werden sich auch aufs Budget niederschlagen!

    LG

  4. #64
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.542
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 233381

    AW: Nordkorea

    Militärische Konfrontation mit Nordkorea: US-Verteidigungsminister ruft seine Streitkräfte auf „bereit zu stehen“'

    Die Konfrontationen zwischen USA und Nordkorea scheinen sich erneut zuzuspitzen. US-Verteidigungsminister James Mattis warnt davor, dass die US-Streitkräfte "bereitstehen" müssten.

    US-General James Mattis warnte davor, dass es unmöglich sei, zu sagen, was die Zukunft für die Krise bereithält, drängte aber seine Truppen, sich auf eine militärische Konfrontation mit Kim Jong-un vorzubereiten. Der Verteidigungsminister sagte auf einer Militär-Konferenz in Washington, die US-Streitkräfte müssten „bereitstehen“.
    Seine Warnung kommt inmitten der Befürchtungen, dass Nordkorea sich darauf vorbereitet, eine Atombombe zu zünden oder am 10. Oktober eine Rakete abzufeuern.
    US-Präsident Donald Trump hatte sich am Samstag per Twitter erneut mit harschen Worten gegen diplomatische Bemühungen zur Beilegung des Atomstreits mit Nordkorea ausgesprochen. Regierungen würden „seit 25 Jahren mit Nordkorea reden“, dabei seien „Vereinbarungen getroffen und riesige Summen Geld gezahlt“ worden, schrieb Trump am Samstag im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Diese Strategie habe „nicht funktioniert“, Vereinbarungen seien verletzt worden, „bevor die Tinte trocken war“.


    Die US-Verhandlungsführer seien auf diese Weise lächerlich gemacht worden, kritisierte der US-Präsident. „Sorry, aber nur eins wird funktionieren“, fügte Trump hinzu. Was das bedeutet, führte er allerdings nicht aus.

    Die USA haben in der Vergangenheit wiederholt betont, dass sie im Atomstreit mit Pjöngjang auch ein militärisches Vorgehen nicht ausschließen. Trump hatte bei seiner Rede vor der UN-Vollversammlung im September sogar gedroht, die USA würden Nordkorea „völlig zerstören“, sollte Pjöngjang im Konflikt um sein Atom- und Raketenprogramm nicht einlenken.




    Nachdem US-Außenminister Rex Tillerson vor einer Woche auf „Kommunikationskanäle nach Pjöngjang“ verwiesen hatte, hatte Trump ihm via Twitter Zeitverschwendung vorgeworfen. In Washington sind ranghohe Regierungsmitarbeiter jedoch überzeugt, dass ein militärisches Eingreifen auf der koreanischen Halbinsel kompliziert und gefährlich wäre – auch weil die dicht besiedelte südkoreanische Hauptstadt Seoul in Reichweite der nordkoreanischen Artillerie liegt.


    Die internationale Gemeinschaft hat bereits eine Reihe von harten Sanktionen gegen Pjöngjang verhängt. Die nordkoreanische Führung gibt sich bisher aber unbeeindruckt: Am 3. September nahm Pjöngjang seinen bislang stärksten Atomwaffentest vor. Zudem testet Nordkorea regelmäßig Raketen und verletzt damit Resolutionen des UN-Sicherheitsrats. http://www.epochtimes.de/
    LG

  5. #65
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.542
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 233381

    AW: Nordkorea

    Nordkorea führt erneut Raketentest durch – Wahrscheinlich fiel die Rakete vor Japan ins Meer

    Epoch Times28. November 2017

    Trotz Warnungen der internationalen Gemeinschaft feuerte Nordkorea erneut eine ballistische Rakete ab. Nach Angaben der japanischen Regierung könnte die Rakete im Meer innerhalb der japanischen Wirtschaftszone gelandet sein.

    Allen internationalen Warnungen zum Trotz hat Nordkorea erneut eine Rakete abgefeuert. Das gab die südkoreanische Militärführung am Mittwochmorgen (Ortszeit) bekannt, wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Das US-Verteidigungsministerium in Washington erklärte, es habe „wahrscheinlich“ einen Raketenabschuss Nordkoreas gegeben. Der Abschuss erfolgte trotz nachdrücklicher Warnungen der USA und anderer Länder vor weiteren, militärischen Provokationen durch Pjöngjang.


    Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, wurde die Rakete von der im Süden gelegenen Provinz Pyongan in östliche Richtung abgefeuert. Seoul hatte bereits am Dienstag auf Anzeichen für Bewegung auf einer nordkoreanischen Raketenbasis hingewiesen.



    Nach Angaben der japanischen Regierung könnte die Rakete im Meer innerhalb der japanischen Wirtschaftszone gelandet sein, berichtet die japanische Nachrichtenagentur Kyodo.


    Südkorea hat mit eigenen militärischen Übrungen auf den erneuten Raketenstart Nordkoreas reagiert. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, analysierten NUN die südkoreanischen und amerikanischen Streitkräfte die Flugbahn und die zurückgelegte Strecke der zuvor abgeschossenen nordkoreanischen Rakete.


    Der letzte Raketenabschuss Nordkoreas war am 15. September erfolgt. Damals hatte Pjöngjang eine Rakete über Japan hinweg geschossen, die anschließend in den Pazifik gestürzt war. Zuvor hatte Nordkorea Ende August eine Mittelstreckenrakete über Japan hinweg abgefeuert. (AFP)
    weiter:http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2280147.html

    lg

  6. #66
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.704
    Blog-Einträge
    157
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    USA und Japan sind sich einig: Nordkorea soll Biowaffen für Raketen testen

    Diese "Waffen" hat man damals von Saddam Hussein aus dem Irak gekauft.

    Deswegen wurde der Irak nur "aus Versehen" platt gemacht!

    Satire Ende!

    Und immer wieder das gleiche "Spiel"!

    Die US-Regierung und die japanische Regierung sind sich einig, dass Nordkorea neben Chemie- auch Biowaffen testet. Dabei versuche sich Pjöngjang an Raketensprengköpfen gefüllt mit Milzbrand-Bakterien. Nordkorea dementiert die Vorwürfe als Ablenkung zur Rechtfertigung von Sanktionen.
    Im Rahmen der neuen nationalen Sicherheitsstrategie verkündeten die USA am Montag, dass Nordkorea an "nuklearen, chemischen und biologischen Waffen"arbeitet. Auch die japanische Zeitung Asahi hatte im Vorfeld darüber berichtetet, dass Nordkorea Milzbrand-Bakterien kultiviere. Die Informationen stützte sich auf Aussagen eines Mitglieds des südkoreanischen Geheimdiensts ohne namentliche Nennung. Die Regierung in Seoul nimmt an, der Norden verfüge über 2.500 bis 5.000 Tonnen chemischer Waffen. Die Biowaffen sollen 13 verschiedene Erreger haben, darunter Milzbrand und das Botulinumbakterium.
    Mehr lesen:US-Militär veröffentlicht Fotos von Manövern zur Entfernung von Nordkoreas Massenvernichtungswaffen

    Das nordkoreanische Institut für amerikanische Studien mit Verbindungen zum Außenministerium sagte auf die Anschuldigungen:
    Die DPRK, als ein Mitgliedsland der Biowaffenkonvention, behält die konsequente Haltung bei, die sich gegen die Entwicklung, Herstellung, Lagerung und den Besitz biologischer Waffen richtet.
    Die Anschuldigungen seien "bodenlos" und nur ein Versuch, Sanktionen und die Isolation Nordkoreas zu rechtfertigen:
    Je mehr die USA an der erstickenden Anti-DPRK Richtung festhält ... umso verbissener wird der Wille zur Rache unseres gesamten Militärpersonals und der Menschen.
    Mit dem jüngsten Raketentest im November will Nordkorea seine Schlagkraft nach eigenen Aussagen perfektioniert haben. Die Hwasong-15-Interkontinentalrakete könne 13.000 Kilometer weit fliegen. Damit läge auch Washington in der Reichweite Nordkoreas. Japan baut nun wegen Nordkorea seine Raketenabwehr weiter aus. Nordkorea forderte die USA und Südkorea auf, ihre Manöver einzustellen. Im Gegenzug würde Nordkorea keine Raketentests mehr durchführen. Südkorea bereitet sich derzeit auf die Winterolympiade vor. Die Bühne des internationalen Sports plant der südkoreanische Präsident für eine Chance der Diplomatie zwischen Nord- und Südkorea zu nutzen. Aber zum gleichen Zeitpunkt sind Manöver angesetzt. Einige südkoreanische Politiker fordern, die Militärübungen zu verschieben, um Ruhe und Frieden auf der koreanischen Halbinsel zu wahren.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/asien/62522-u...aketen-testen/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #67
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.542
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 233381

    AW: Nordkorea

    USA werfen Nordkorea Tests mit biologischen Waffen vor - Forschen aber selber weiter



    ...es hat beim Irak auch funktioniert @AreWe?, mich würde es auch nicht verwundern wenn in Südkorea oder Japan eine Epidemie ausbricht und Nordkorea dafür Verantwortlich macht! ...das ist dann auch "Glaubwürdiger" als nur ein Fläschchen schütteln!

    LG

  8. #68
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    Donald Trump macht überraschende " unfassbare " Aussage !! WoW !! Das schafft Raum für Spekulationen




    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  9. #69
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    Putin über Kim Jong-un

    Putin über Kim Jong-un auf deutsch




    russland.RU Am 12.01.2018 veröffentlicht

    Sehr groß, aber meist mit kurzen Zitaten berichteten viele große deutsche Medien über die gestrigen Äußerungen Putins zum Machthaber in Nordkorea, Kim Jong-un. Sie fanden am Rande eines längeren Pressetermins mit russischen Agenturen statt.

    Bei uns wie immer die vollen Ausführungen des russischen Präsidenten unkommentiert, im Zusammenhang und übersetzt nach dem russischen Originalmanuskript des Kreml. Putin führt seine Meinung über Kim aus und schildert in diesem Zusammenhang die russische Sicht des Koreakonflikts.



    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  10. #70
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.542
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 233381

    AW: Nordkorea

    Tauwetter zwischen Nord- und Südkorea - USA wollen Druck trotzdem aufrechterhalten



    Trotz erheblicher Durchbrüche bei den direkten Verhandlungen zwischen Nord- und Südkorea, erklärte US-Präsident Donald Trump, dass Gespräche mit Nordkorea zu nichts führen würden. Auch alle vorherigen Versuche seien gescheitert. Einzig die US-amerikanische Herangehensweise aus Sanktionen, Druck und Drohungen seien der Weg zum Frieden. Nord- und Südkorea werden bei der Olympiade unter einer gemeinsamen Fahne einlaufen. Beide Staaten werden ein gemeinsames Frauen Eishockeyteam antreten lassen. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/
    Korea und der Moon-Putin-Plan: Ein möglicher Weg zum Frieden


    LG

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •