Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Thema: Aufklärung des Boston-Anschlags und un/nötige Konsequenzen

  1. #31
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Boston-Attentäter ist aufgewacht und ansprechbar

    Ab sofort ist der Mainstream nur noch lächerlich! Dichtung und Wahrheit liegen meilenweit auseinander!

    Gibt es denn niemanden mehr da draussen, der für die Wahrheit einsteht! Warum präsentiert man uns so eine absolut nicht glaubwürdige gequirlte Hühnerkacke?

    Der überlebende mutmaßliche Bombenattentäter des Boston Marathons ist am Sonntagabend im Krankenhaus aufgewacht. Dschochar Zarnajew antworte in seinem Krankenbett schriftlich auf Fragen der Ermittler, berichteten mehrere US-Medien. Zudem gab die Polizei bekannt, dass die beiden Boston-Attentäter offenbar weitere Anschläge geplant hatten.

    Zu einer Anklage Zarnajews durch einen Bundesrichter kommt es nach den Medienberichten frühestens am Montag.

    Schusswunde selbst zugefügt?

    Zarnajew wird im Beth Israel Deaconess Medical Center von Boston unter anderem wegen einer schweren Schusswunde am Hals behandelt und kann nicht sprechen. Der 19-Jährige werde beatmet und stehe unter Beruhigungsmitteln. Zuvor hatte es geheißen, es könne noch Tage dauern, bis er vernehmungsfähig sei. Der TV-Sender ABC News meldete, die Ermittler konzentrierten sich bei ihrem ersten Verhör auf die Frage, ob es noch weitere Komplizen oder versteckte Sprengsätze gebe.
    Fahnder der Bundespolizei FBI mutmaßten, dass der 19-Jährige sich die Schusswunde am Hals selbst zugefügt haben könnte, um sich vor seiner Ergreifung durch die Polizei am Freitag das Leben zu nehmen. Zarnajew liegt unter schwerer Bewachung in der Klinik, in der auch elf der Opfer des Attentats vom vergangenen Montag liegen. Rund 40 weitere Verletzte werden noch immer in anderen Krankenhäusern der Stadt im Bundesstaat Massachusetts behandelt.

    Todesstrafe droht

    Zarnajew, soll nach Aussagen der Ermittler frühestens am heutigen Montag von einem Bundesrichter angeklagt werden. Da er sich in einem derart kritischen Zustand befinde, werde der Richter oder ein Vertreter ihn an seinem Krankenbett über die Anklagepunkte informieren. Die Anklageverlesung werde dann später erfolgen.
    Der Verdächtige muss mit der Todesstrafe rechnen. Massachusetts hat sie zwar abgeschafft, die USA als Staat aber nicht. Der TV-Sender CNN zitierte einen Beamten aus dem Justizministerium mit den Worten, Zarnajew müsse sich wohl nach Bundesrecht wegen Terrorismus verantworten und nach Landesrecht wegen Mordes. Streitpunkt war auch, ob Zarnajew bei seiner ersten Anhörung ein Recht zu schweigen oder auf einen Anwalt hatte. Das Justizministerium hatte vorläufig entschieden, ihn ohne diese sogenannten "Miranda-Rechte" zu vernehmen. Eine Ausnahmeregelung macht dies möglich, wenn unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung besteht und der Festgenommene als "feindlicher Kämpfer" identifiziert ist.

    Weitere Anschläge geplant

    Die mutmaßlichen Bombenattentäter des Boston Marathons planten nach Auffassung der Ermittler womöglich noch weitere Anschläge. Wie der Bostoner Polizeichef Ed Davis dem TV-Sender CBS sagte, hätten die Beamten im Rahmen ihrer Verfolgung der beiden Brüder Tamerlan und Dschochar Zarnajew ein ganzes Arsenal hausgemachter Bomben und Materialien sichergestellt. "Wir haben auf Basis der gefundenen Beweise allen Grund zu der Annahme (...), dass sie noch weitere Menschen attackiert hätten", so Davis. Bei dem Anschlag am vergangenen Montag waren drei Menschen getötet worden - unter ihnen ein achtjähriger Junge. Rund 180 Läufer und Zuschauer wurden verletzt.
    Genau eine Woche nach dem Anschlag waren die Bewohner des US-Staates Massachusetts aufgerufen, der Opfer zu gedenken. Bostons Bürgermeister Thomas Menino und Gouverneur Deval Patrick riefen zu einer Schweigeminute um 20.50 Uhr (MESZ), dem Zeitpunkt der Explosionen, auf. Anschließend sollten in ganz Massachusetts die Kirchenglocken läuten.

    Gab es Drahtzieher?

    Unterdessen rätseln die Ermittler, ob Zarnajew und sein getöteter Komplize und Bruder Tamerlan (26) Drahtzieher im Rücken hatten. Das FBI hatte Tamerlan 2011 als "radikalen Islamisten" im Visier. Wie das FBI nach der Festnahme mitteilte, hatte die Bundespolizei ihn auf Wunsch einer ausländischen Regierung überprüft. Laut US-Medien bestätigte die Behörde inzwischen, dass es sich dabei um Russland gehandelt habe. Das Ersuchen habe sich auf Informationen gestützt, wonach Tamerlan dem radikalen Islam anhänge und sich von 2010 an drastisch verändert habe. Zuletzt habe er Vorbereitungen getroffen, die USA zu verlassen, um sich Untergrundgruppen in Russland anzuschließen, hieß es. FBI-Agenten verhörten damals ihn und Familienangehörige.
    Die Bundespolizei nahm ihre Untersuchungen allerdings nicht wieder auf, als Zarnajew im Sommer 2012 von einer sechsmonatigen Reise nach Dagestan und Tschetschenien in die USA zurückkehrte, wie Mitarbeiter einräumten. Nach Recherchen des investigativen Reporternetzwerks "Pro Publica" und der "New York Times" hatte sich Zarnajew nach seiner Rückkehr sichtbar radikalisiert. Auf der Internetplattform Youtube stellte er islamistische Videos ein. Wie CNN meldete, war darunter auch das Video eines tschetschenischen Dschihadisten. Unklar sei, ob es einen Kontakt zwischen beiden Männern gab.

    Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/a...sprechbar.html
    Was soll ich mir denn unter islamistischen Videos vorstellen?
    Diese Stimmungsmache wird natürlich von den Nulldenkern so übernommen.

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #32
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.585
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Boston Massaker- Söldner von Blackwater waren es

    Mitte April 2013 explodierten zwei Bomben während eines Marathonlaufes in Boston. Privat aufgenommene Photos zeigen deutlich, daß nicht die von den Behörden gejagten die Täter sind, sondern Söldner, die im Auftrag der US- Regierung tätig sind.

    LOOK ! Proof That Craft or Blackwater Agents did the Boston Marathon Bombing Event !



    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #33
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Dzhokhar soll wach sein und kommunizieren

    Laut Behörden hat Dzhokhar Tsarnaev sich mit Selbstmordabsichten in den Mund geschossen, aber die Kugel ging hinten durch seinen Hals raus und er überlebte. Wow, ein Wunder!

    Mittlerweile ist er aus dem Koma aufgewacht. Da er wegen der Verletzung nicht sprechen kann, soll er erste Fragen des FBI schriftlich beantwortet haben. Die behandelten Ärtzte haben seinen Zustand von "lebensbedrohlich" auf "kritisch aber stabil" herabgestuft.

    Was sehr mehrwürdig ist, laut Aufnahmen die bei seiner Verhaftung gemacht wurden, sah Dzhokhar unverletzt aus als er aus dem Boot stieg. Vorher hob er sein Hemd damit die Polizisten sahen, er hat keinen Sprengstoff am Körper und ist unbewaffnet.

    Dzhokhar als er unverletzt aus dem Boot steigt
    Doch was ist passiert, damit er danach mit Handschellen am Rücken gefesselt schwerverletzt und blutüberströmt am Boden lag? Wie konnte er ausserhalb des Bootes sich selbst erschiessen?

    Der schwer verletzte Dzhokar Tsarnev nach seiner Verhaftung
    Am Kotflügel des Bootanhänger ist genau dort wo Dzhokhar ausgestiegen ist viel Blut zu sehen. Im Foto oben ist aber kein Blut dort. Wurde er nach dem er sich ergeben hat und vor dem Boot stand von einer Polizeikugel getroffen? War es gar kein Selbstmord sondern ein Tötungsversuch der Polizei?

    Viel Blut ist ausserhalb des Boot zu sehen aber keins drinnen
    Dzhokhar ergibt sich scheinbar unverletzt. Dann liegt er mit einer Schusswunde am Hals gefesselt am Boden. Der Schuss ging angeblich hinten aus sein Hals raus. Warum soll er sich zuerst ergeben und dann Selbstmord begehen? Wo kam die Waffe her?

    Die Polizei und Medien erzählen uns jetzt, er hat sich zuerst erschossen und ist dann aus dem Boot ausgestiegen. Dann müsste ja viel Blut im Boot sein. Also bitte, an der offiziellen Geschichte ist doch was oberfaul!

    Nochmehr Ungereihmtheiten sind: Wo ist ein Foto des weissen Rucksack? Der welcher explodierte ist schwarz. Wenn es ein Video geben soll wo er den Rucksack auf den Boden legt, wo ist es? Warum wird es nicht gezeigt? Wo ist der Beweis, die beiden haben den MIT-Polizisten erschossen und dann sich eine wilde Schiesserei mit der Polizei geliefert? Wie konnte er ein Auto stehlen und davonfahren, während sein Bruder bereits verhaftet und gefesselt am Boden lag und der überfuhr seinen Bruder dann noch? Und, und, und ...


    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Witness: Tamerlan Tsarnaev Run Over By Cops, Not His Brother

    Watertown police chief Edward Deveau said Dzhokhar Tsarnaev ran over his brother and dragged him down the street as he tried to escape from the police on Thursday night. The alleged incident painted a picture of a ruthless terrorist who would kill his own brother to escape.

    But a witness to the incident went on a talk radio station and said the police ran over Tsarnaev with an SUV and then pumped bullets into him.
    If the police are lying about the death of Tamerlan, what else are they lying about? Can we believe anything the police and the government tell the media about events surrounding the bombing last week?



    Quelle: http://www.infowars.com/witness-tame...t-his-brother/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #35
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.237
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    3
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Freundschaftsdienst

    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    Jop....
    Du sagst es Aal....wo ist das Motiv ? .... Wenns keine Religösen Spinner waren (davon geh ich mal aus), sondern eine wirklich gut koordinierte Truppe (welche auch immer)...wozu dieses Theater ?...
    Welche Richtung wird diesmal vorgegeben ?..... Ich vermute mal, es soll den Leuten in den USA klar gemacht werden das sie permanente Überwachung "brauchen"...frei nach Orwell..."Schöne neue Welt"...
    Das war ein Freundschaftsdienst von Bush an Putin !

    Academy alias Blackwater ist der Skull von Bones und Co,sprich Bush,Obama,Brezinsky etc.
    Natürlich geht das auch Richtung Überwachung/Kontrolle und die Waffen im Volk ! Bei Putin gehts um die Tchetchenen.
    Zwei Fliegen mit zwei Bomben !

    Das Cap könnte dabei eine Falle werden. das gibt es nämlich auch noch so ,von der Firma Spreadshirt !

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Black-Skull-Caps.png 
Hits:	36 
Größe:	29,9 KB 
ID:	2386
    und hier das Original von Craft
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	50509_019_Alternate1.jpg 
Hits:	36 
Größe:	5,9 KB 
ID:	2387

    Naja mal abgesehen davon ob Blacky oder meinetwegen auch Academy (mit dem geistigen Anspruch an Platons Schule,ha!) und deren Assasinen Ableger, ihre Finger da mit drin haben oder nicht. Blackwater ist die SA der heutigen Zeit.
    Und Palo Alto und Co sind die SS .
    Riesen Firma diese Firma.

    Namen ändern sich,Eigenschaften und Charaktere nicht.Und Ziele sowieso nicht,zumindest die nicht, die diese Cabale seit Jahrtausenden plant.....und ausführt!!

    Ob Kreuz oder X ,
    das ist Ihr Zeichen



    gestern wie heute

    Blackwater alias Xe Services alias Academy

    Moderne Assasinen !

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Boston - die offizielle Story bricht zusammen

    Was uns über den Bombenanschlag in Boston erzählt wird ist mehr als fragwürdig. Das FBI ist mittlerweile bei einer Lüge nach der anderen erwischt worden. Ausserdem beruht die ganze Geschichte über den Ablauf in Boston nur auf Behauptungen die mit nichts bewiesen sind.

    Lüge 1: Es wird von den Behörden behauptet, Überwachungsvideos des Bombenanschlags zeigen wie ein Verdächtiger seinen Rucksack auf den Boden legt und ruhig sich entfernt, bevor die Bombe darin explodiert. Das Video soll Dzhokhar unmittelbar mit der Explosion in Verbindung bringen. Das Problem ist nur, solche Videos gibt es nicht und die Bilder können nicht gezeigt werden.

    Lüge 2: Das FBI zeigt Fotos der beiden Tsarnaev-Brüder und sagt, es seinen die Tatverdächtigen. Wie kommt das FBI ausgerechnet auf diese beiden? Sie bittet die Öffentlichkeit sie zu identifizieren, dabei war der Bundespolizei ihre Namen bekannt. Sie macht einen auf Ahnungslosen und täuschen.

    Lüge 3: Das FBI erzählte den Medien, die Verdächtigen wären ihnen noch nie aufgefallen. Erst als die Mutter auf "Russia Today" erzählte, das FBI würde ihre Söhne seit Jahren überwachen und Kontakt mit ihnen haben, gab die Behörde es zu.

    Lüge 4: Erst als bekannt wird, der russische Sicherheitsdienst FSB hat 2011 eine formelle Anfrage gestellt Tamerlan zu überprüfen, bestätigen sie, ja das wurde gemacht aber nichts was mit Terroraktivitäten zu tun hat dabei entdeckt.

    Lüge 5: Es wird ein Foto veröffentlich das alle Medien der Welt verbreiten, welches Dzhokhar zeigen soll wie er die Szene ohne Rucksack verlässt. Erstens macht er das gleiche wie alle anderen hunderten Zuschauer die sich entfernen, also ist das kein verdächtiges Verhalten. Zweitens stellt sich heraus, das Foto wurde gefälscht. Sein linker Arm wurde so verändert damit er den Rucksack abdeckt. Siehe Video:



    Lüge 6: Dann wird Jeffrey Bauman als Zeuge herangezogen, der Mann der beide Beine verloren hat. Nach der Amputation soll er noch völlig benommen vom Schmerz und den Medikamenten gegenüber den Medien gesagt haben: "Tasche. Hab den Typen gesehen, er schaute mich direkt an." Als das FBI das hörte war für sie klar, Tamerlan Tsarnaev hat die erste Bombe gezündet, einfach so.

    Lüge 7: Das FBI behauptet, der Rucksack in dem die zweite Bombe sich befand wurde auf der Zuschauerseite der Absperrgitter von Dzhokhar platziert und explodierte dort. Dabei zeigt folgendes Foto, was immer in die Luft flog lag vor den Gittern auf der Läuferseite.


    Lüge 8: Sie haben geleugnet es gab Polizeiübungen gegen einen Bombenanschlag während des Marathon, dabei gibt es Zeugen für die Lautsprecheransagen, welche diese ankündigten und man soll sich keine Sorge deswegen machen. Ausserdem hat die Zeitung Boston Globe diese Übungen auf Twitter angekündigt, ja sogar den Ort genannt wo dann die Explosion stattfand.

    Der Zieleinlauf war gegenüber der Bibliothek (library)

    Wir haben also die Lüge, es gibt Videos welche die beiden als Täter zeigen. Es gibt keine. Dann die Lüge, sie wären noch ruhig dagestanden und hätten das Blutbad beobachte, bevor sie langsam sich entfernten. Dabei sieht man in einem Foto wie Dzhokhar wie alle anderen Zuschauer davonlief.

    Es gibt demnach keinerlei Beweise die das FBI vorlegen kann, die beiden Brüder haben die Bomben platziert oder irgendwie mit dem Anschlag zu tun. Es ist nicht verständlich wie das FBI auf sie als Verdächtige aufmerksam wurde, denn es gab Dutzende andere Personen die auch am Tatort mit Rucksäcken und Taschen herumstanden.

    Es sieht an Hand von Fotos der beiden eher so aus, wie wenn sie "bestellt und nicht abgeholt" wurden. Waren sie mit "jemand" verabredet? Jedenfalls zeigen Fotos wie sie vor einem Kaffee warteten und auf die Uhr schauten.


    Das FBI wusste genau wer sie waren, stand seit Jahren mit ihnen in Kontakt und hat jeden Schritt von ihnen gekannt, ja sogar vorgeschrieben. Möglicherweise wurden sie in eine Falle gelockt und benutzt, um als "Täter" herzuhalten. Wer den Film "Shooter" kennt, genau so wird vorgegangen. Ein Sündenbock rekrutiert, am gewünschten Ort platziert, dann gejagt und erschossen. Fall erledigt, das war der Täter.

    Was sehr merkwürdig ist, bei der Pressekonferenz wo die Fotos der beiden "Verdächtigen" gezeigt wurden forderte der leitende FBI-Agent Richard DesLauriers die Öffentlichkeit auf, nur ihre Fahndungsfotos anzuschauen und keine anderen mehr von Verdächtigen. Wieso? Weil dadurch die Suche auf die zwei Sündenböcke eingeschränkt und alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen wurden. Die Blackwater-Typen die am Tatort waren haben nicht zu interessieren. Was haben sie dort überhaupt gemacht?

    So konnte die Jagd auf die Tsarnaev-Brüder eröffnet und die ganze Stadt Boston unter Kriegsrecht gestellt werden. Dabei hatten sich wie wir aus den Medien wissen die beiden nach dem Anschlag gar nicht versteckt oder die Flucht ergriffen. Das wird ihnen jetzt sogar als "Kaltblütigkeit" vorgeworfen. Das FBI wusste wer und wo sie waren, nämlich dort wo sie sich immer aufhielten. Es wurde aber eine ganze Armee an schwerbewaffneten 9'000 Mann aufgeboten um zwei Jugendliche zu suchen.

    Es wurde dann die wildesten Geschichten erzählt, es wäre zu Feuergefechten gekommen, Bomben und Granaten wären gegen die Polizeikräfte geworfen worden, die Brüder hätten sich durch Flucht in einem gestohlenen Auto der Verhaftung entzogen. Nebenbei haben sie einen MIT-Beamten getötet, einen Autofahrer entführt und einen 7/11 Laden ausgeraubt. Bis jetzt wurde aber kein einziger Beweis für diese Wildwest-Story geliefert. Alles nur falsche Behauptungen, denn der 7/11 Raub fand gar nie statt.

    Die absurdeste Behauptung ist, der eigene Bruder hat Tamerlan überfahren und getötet, als dieser bereits verhaftet und gefesselt am Boden lag. Jetzt liegt er als Leiche im Spital. Dabei gibt es glaubhafte Hinweise, Tamerlan wurde lebend und unverletzt gefangen und in Polizeigewahrsam genommen. Was ist danach passiert? Der Arzt der Tarmerlan untersuchte sagte, er hat keine Verletzung die typisch für ein Überfahren sind entdeckt.

    Noch unglaubwürdiger ist die Darstellung der Polizei, Dzhokhar hätte sich in einem Boot versteckt und als er aufgespürt wurde zuerst in den Mund geschossen, um sich aber danach zu ergeben. Trotz dieser schlimmen Verletzung konnte er aus dem Boot aussteigen und sich verhaften lassen, ist aber unmittelbar danach mit dem Tod kämpfend zu Boden gefallen und liegt im kritischen Zustand im Spital. Wer soll so eine Unmöglichkeit glauben?

    Die FBI hat keine Bombenwerkstatt gefunden, keine Zutaten um eine Bombe zu basteln und auch keine Waffen und Munition, die man den Brüdern zuschreiben kann. Die Wohnung der beiden Brüder ist völlig unverdächtig, sieht wie eine unordenliche Bude von Jugendlichen aus, vollgestopft mit Sportsachen und Sportgeräten.

    Keine der Verwandten, weder Eltern noch Tanten und Onkel, die wohl die Brüder am besten kennen müssten, haben irgendwas mit Exremismus oder Terrorismus bemerkt. Sie sagen einstimmig, Dzhokhar und Tamerlan wurden vom FBI reingelegt.

    Beide Brüder können nicht mehr reden, um ihre Version der Ereignisse zu erzählen und die Lügen des FBI zu widerlegen. Es sieht so aus wie wenn sie benutzt wurden. Tarmerlan ist tot und Dzhokhar hat keine Stimme mehr. Seine Rechte hat man ihm auch entzogen und er darf keinen Anwalt haben der ihn beim Verhör schützt. Ohne unabhängigen Zeugen werden wir das tollste "Geständnis" sicher noch von ihm bald hören. So wird "der Sieger" wieder die Geschichte schreiben die wir zu glauben haben, wie bei 9/11 und Co.

    Der traurige Witz ist jetzt, die Anklage gegen Dzhokhar lautet, Nutzung von Massenvernichtungswaffen. Damit kann man ihn nach Bundesgesetzen mit der Todesstrafe verurteilen. Ein Kochtopf mit Eisenteilen drin ist also eine Massenvernichtungswaffe, gleichzusetzen mit Bio- und Chemiewaffen und einer Atombombe. Alleine diese Anklage zeigt wie völlig bescheuert und hysterisch das amerikanische System ist.

    Übrigens, den Drahtziehern passieren Freudsche Fehler und die Wahrheit rutscht raus. So hat der Polizeipräsident von Boston in einem Interview die beiden Brüder "Schauspieler" genannt, auf Englisch "Actors", aber sich sofort korrigiert.



    Terroranschlag der iranischen Al-Kaida

    Um uns gleich von Boston abzulenken aber weiter in ständiger Angst zu halten, hat das FBI zusammen mit den kanadischen Kollegen die nächste Räubergeschichte heute in die Welt gesetzt. Ein gross angelegter Terroranschlag wurde durch kanadische Ermittler verhindert. Die Zugstrecke zwischen Toronto und New York war das Ziel für einen Anschlag. Zwei Männer mit Verbindungen zur Al-Kaida wurden verhaftet. Das ganze war aber nur im Planungsstadium und es bestand keine Gefahr.

    Wie wenn dieses Märchen noch nicht reicht, jetzt kommt der Hammer. Die beiden Männer hätten "Unterstützung von im Iran ansässigen Al-Kaida-Elementen" erhalten, sagte James Malizia von der kanadischen Polizei. Der Iran würde Al-Kaida-Elementen Unterschlupf gewähren.

    Ich lach mich schief, jetzt steckt der Iran hinter diesen Terrorversuch. Klar, in Boston sind es die Russen und in Toronto die Iraner. Ein Feindbild nach dem anderen wird aufgebaut. Wie dumm meinen sie sind wir?

    Der Iran und Al-Kaida zusammen? Jetzt reicht‘s aber mit dieser unverschämten Lügerrei. Hallo, Al-Kaida ist ein Kind der CIA, wurde von ihnen erschaffen, wird mit ihren Dollars finanziert und sie rekrutieren Terroristen für Gewaltakte. Sie werden als nützliche Idioten immer dort eingesetzt wo die USA intervenieren will, wie jetzt in Syrien.

    Der Iran hat sich deshalb sofort gegen diese glatten Lügen gewehrt und der Sprecher der iranischen UNO-Mission in New York, Aliresa Mirjussefi, erklärte, Al-Kaida sei nicht im Iran tätig. "Die iranische Position gegen diese Gruppe ist sehr klar und wohl bekannt", hiess es in einer E-Mail Mirjussefis an die Nachrichtenagentur AP.

    "Al-Kaida hat keine Möglichkeit, innerhalb des Irans irgendeine Aktivität auszuführen oder eine Operation im Ausland von iranischem Territorium aus zu führen. Wir weisen nachdrücklich und kategorisch jede Verbindung zu dieser Geschichte zurück."

    Die Panikmache reisst nicht ab. Neulich erst Nordkorea und die Atombombendrohung, dann tschetschenische Terroristen aus Russland, jetzt die Al-Kaida aus dem Iran. Ein Sau nach der anderen wird durchs Dorf getrieben. Ganz klar, es braucht noch mehr Polizei, noch mehr Überwachung und noch mehr Freiheitseinschränkung damit wir uns sicher fühlen. Ausserdem ist ein neuer Krieg längst überfällig.


    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #37
    Super-Moderator Avatar von lamdacore
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    2.866
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    68 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 32090
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	recentr-network-intro-500.jpg 
Hits:	27 
Größe:	44,0 KB 
ID:	2392
    Querverweis: Recentr TV
    Boston: Die Spur nach Tschetschenien, Selbstmordversuch um Hinrichtung zuvorzukommen?



    Querverweis: Wakenews Radio

    Mit grossem Aufwand wurde offenbar vom FBI, von Sicherheitskräften der US-Regierung, sowie des US-Bundesstaates Massachussetts, sowie der Stadt Boston eine schier unglaubliche Falsche Flagge Bombenterror-Attentats-Geschichte erfunden und von den Matrix-Propaganda-Medien weltweit verstreut um weitere tyrannische Polizeistaat-Massnahmen im Lande und in der Welt umzusetzen.

    Dank hervorragender journalistischer Arbeit von freien, nicht-kontrollierten Medien und Einzelpersonen konnten dazu aber Berichte, Fotos, Filme von der Szene vor Ort gemacht werden, die die ganze “offizielle” Horrormeldung der Regierungs-kontrollierten “Behörden”, Sicherheitsorgane, Politiker, sowie deren Propagandamaschine aus Matrix-Medien aus den Angeln heben.

    Lebe dein Leben so wie es dir gefällt, ohne daß du Jemandem etwas aufdrängst!

    Der, der nicht weiß, und nicht weiß, daß er nicht weiß, ist ein Narr - meide ihn.
    Der, der nicht weiß, und weiß, daß er nicht weiß, ist ein Kind - lehre ihn.
    Der, der weiß, und nicht weiß, daß er weiß, schläft - erwecke ihn.
    Doch der, der weiß, und weiß, daß er weiß, ist ein Weiser - folge ihm.

  8. #38
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Polizei: Zarnajews wollten in NY feiern

    Denen glaube ich nicht ein Wort!

    Das ist ja schlimmer, als das Osama bin Laden Märchen! Jeden Tag wird etwas Neues dazugedichtet!

    Mit jedem zusätzlichen "Detail" wird die Geschichte unglaubwürdiger!

    Die Attentäter von Boston zündeten ihre Bombe mit Hilfe der Fernbedienung eines Spielzeugautos, wie US-Ermittler am Mittwoch berichteten. Die Bauanleitung sollen die mutmaßlichen Täter im Islamistenmagazin "Inspire" gefunden haben. Die Zeitung wird von dem Terrornetzwerk al-Qaida online vertrieben.

    Der für die Bombe verwendete Sprengstoff stamme aus einem Geschäft für Feuerwerkskörper in New Hampshire, wie Medien weiter berichten. Die Brüder Tamerlan und Dschochar Zarnajew sollen für den Bombenanschlag während des Boston-Marathons am Montag vergangener Woche verantwortlich sein. Dabei wurden drei Menschen getötet und mehr als 200 verletzt.

    Täter wollten in New York feiern

    Nach ihrer Tat wollten die Brüder womöglich nach New York fahren, um dort Party zu machen. Das sagte am Mittwoch der New Yorker Polizeichef Ray Kelly. Der Fahrer, des Wagens, den sie auf der Flucht in Cambridge in ihre Gewalt gebracht hatten, habe in ihrem Gespräch in einer fremden Sprache das Wort "Manhattan" gehört, sagte Kelly.
    Zudem sei von Party die Rede gewesen. Tamerlan sagte demnach dem Fahrer: "Wir haben gerade einen Polizisten getötet. Wir haben den Marathon in die Luft gejagt. Nun fahren wir nach New York. Mach keinen Ärger."

    weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/a...rk-feiern.html

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #39
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Dzhokar war unbewaffnet bei der Verhaftung

    Wie bereits von mir im Artikel "Boston - die offizielle Story bricht zusammen" an Lügen aufgelistet wurde, haben sich weitere Behauptungen der Polizei als unwahr herausgestellt. Offizielle haben der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) jetzt gestanden, Dzhokar war unbewaffnet als er im Bootsversteck gestellt wurde und sich ergeben hat. Es wurde keine Waffe bei ihm gefunden.

    Damit ist auch die Behauptung des Polizeipräsidenten von Boston, Ed Davies, die Unwahrheit, es gab einen Schusswechsel zwischen Dzhokar und den Beamten. Die einzigen die geschossen haben waren die Polizisten und sie durchlöcherten das Boot mit Dutzenden von Kugeln.

    Das Boot ist völlig durchlöchert und man kann die Einschüsse gar nicht zählen

    Auch die Behauptung, es wurde eine M4 Sturmgewehr im Boot gefunden, ist eine Lüge. Die Beamten erzählten den Medien nach der Verhaftung, es hätte eine Schiesserei die eine Stunde dauerte stattgefunden, bevor sie ihn überwältigen konnten. Jetzt geben Offizielle zu, es ist alles nicht wahr. Sie haben ihn gar nicht überwältigt sondern er stellte sich freiwillig und war unbewaffnet.

    Demnach stimmt auch die Behauptung nicht, Dzhokar hätte versucht Selbstmord zu begehen und sich dabei in den Mund geschossen. Da er gar keine Waffe bei sich hatte kann die Verletzung nur durch eine Polizeikugel entstanden sein, nach dem er sich ergab und aus dem Boot stieg. Das Foto mit dem unverletzten Dzhokar ist bekannt.

    Dzhokhar als er unverletzt aus dem Boot steigt

    Da er keine Waffe benutzte wollten sie ihn offensichtlich töten und nicht lebend kriegen.

    Deshalb ist auch das "Geständnis" von Dzhokar anzuzweifel, welches er angeblich im Spital gemacht hat. Es wird behauptet er hätte gesagt, sein Bruder Tamerlan habe die Federführung bei dem Anschlag gehabt. Er habe den Islam vor Angriffen beschützen wollen. Dzhokhar soll dem FBI auch erzählt haben, sie wären wütend über die US-Kriege gegen Afghanistan und Irak gewesen und der Tötung von Muslimen dort. Das soll das Motiv für die Tat sein.

    Auch die Behauptung des FBI ist zweifelhaft, einer der Tsarnaev-Brüder hätten zu dem Autofahrer gesagt, dessen Wagen sie angeblich übernommen haben: "Hast du von der Explosion in Boston gehört? Das war ich." So ein Eingeständnis zur Selbstanklage würde keiner machen.

    Aber es geht weiter mit den Ungereihmtheiten.

    Bisher wurde überhaupt nur eine Waffe die den beiden Brüdern zugeschrieben wird gefunden. NUR EINE!!! Es handelt sich um eine 9mm Ruger semi-automatische Pistole an der die Seriennummer entfernt wurde. Mit was hat dann ein Feuergefecht wie im Krieg stattgefunden, wie uns erzählt wird? Der Polizeichef sagt, hunderte Hülsen sind verstreut herumgelegen. Von einer Pistole? Die ganze Sache stinkt. Sieht eher aus wie wenn die Waffe ohne Identitätsmerkmale platziert wurde.

    Lügen, nichts als Lügen!

    Tourniquet hat Leben gerettet

    Was nicht gelogen ist, ist die Tatsache, die Anwendung von Tourniquet hat vielen schwer verletzten Opfern das Leben gerettet. Da wegen der Veranstaltung zahlreiche Sanitäter und andere Hilfskräfte, welche diese Technik des Abbindens kennen, anwesend waren, konnte der Blutfluss in den Venen und Arterien gestaut oder vollständig unterbrochen werden. Auch jeder Soldat und Polizist lernt in seiner Ausbildung wie man Tourniquet anwendet, wie stark blutende Wunden an den Extremitäten gestoppt werden.

    Hier einige Fotos die zeigen, wie die Beine abgebunden wurden:







    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Satire pur!

    Tri, tra, trulalla, die nächste Lüge ist schon da .......

    Boston-Attentäter planten offenbar Anschlag auf Times Square

    Die mutmaßlichen Attentäter von Boston haben nach Angaben des Bürgermeisters von New York, Michael Bloomberg, ein Attentat auf dem dortigen Times Square geplant. New York war demnach "das nächste Ziel auf der Liste" der Brüder gewesen.
    Dies soll der Festgenommene mutmaßliche Attentäter Dschochar Zarnajew gegenüber dem FBI zugegeben haben. Die Information sei "eine schreckliche Erinnerung daran, dass wir Ziele für Terroristen bleiben", so Bloomberg.

    Auto hatte zu wenig Benzin

    Die beiden mutmaßlichen Attentäter hätten in der Nacht zum vergangenen Freitag ein Auto gekapert, um sich mit sechs selbst gebauten Bomben in die Millionenmetropole aufzumachen, sagte Polizeichef Ray Kelly.
    "Der Plan scheiterte, als sie bemerkten, dass das entführte Auto zu wenig Benzin hatte." Als sie tankten, sei der Autobesitzer aus dem Wagen geflüchtet und habe die Polizei alarmiert. Dies habe die Großfahndung ausgelöst, in deren Verlauf Tamerlan Zarnajew getötet und sein Bruder später verhaftet wurde.

    Weitere Bomben

    New Yorks Polizeichef Ray Kelly hatte noch am Mittwoch erklärt, dass die Boston-Bomber nach eigenen Angaben in New York nur "feiern gehen" wollten. Nun erklärte er, dass die Brüder nach dem Anschlag auf den Marathon noch fünf Rohrbomben und eine Kochtopfbombe gehabt hätten.
    Laut Nachrichtenagentur AP reiste Dschochar im vergangenen Herbst mindestens einmal nach New York. Es gebe ein Foto, das ihn auf dem Times Square zeigt.

    Drei Menschen getötet

    Die Brüder Tamerlan und Dschochar Zarnajew sollen am Montag vergangener Woche den Doppel-Anschlag in Boston verübt haben, bei dem drei Menschen getötet und 264 verletzt worden waren. Tamerlan wurde auf der Flucht vor der Polizei getötet, sein 19-jähriger Bruder schwer verletzt gefasst.

    Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/a...es-square.html
    Die von T-online sind ziemlich hartnäckig! Der folgende Text will und will einfach nicht verschwinden!

    Anmerkung der Redaktion:

    Liebe User,
    wegen zahlreicher rassistischer und menschenverachtender Beiträge mussten wir uns dazu entschließen, an dieser Stelle keine Kommentare zuzulassen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    George Orwell, (1984) 2013!

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •