Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Hyperloop: Milliardär Elon Musk will revolutionäres neues Transportsystem vorstellen

  1. #1
    Administrator Avatar von zwirni
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Meissen
    Beiträge
    129.388
    Mentioned
    198 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    2
    Renommee: 82877

    Hyperloop: Milliardär Elon Musk will revolutionäres neues Transportsystem vorstellen


    Archiv: NASA-Chef Charles Bolden (l.) und SpaceX-gründer und Chefdesigner Elon Musk. | Copyright: NASA

    Hawthorne (USA) - Schon seit einem Jahr befeuert der US-Milliardär und Weltraumunternehmer Elon Musk die Gerüchteküche um ein ebenso neues wie revolutionäres Transportsystem, dem er den Namen "Hyperloop" (Hyperschlaufe) gegeben hat. Während bislang noch kaum Informationen an die Öffentlichkeit gerungen sind, will Musk dieses System nun Mitte August erstmals der Weltöffentlichkeit präsentieren.

    Bekannt ist Musk als Vorstandsvorsitzender des privaten Raumfahrtunternehmens "SpaceX" und damit des derzeit weltweit einzigen privaten Unternehmens, das in der Lage ist, ein Raumschiff in eine Erdumlaufbahn zu bringen und anschließend wieder sicher auf der Erde zu landen.


    In der bereits von Musk angedachten Vision seines solarbetriebenen "Hyperloops" soll die Strecke Los Angeles - San Francisco, also rund 550 Kilometer, in weniger als 30 Minuten zurückgelegt werden können. Damit wäre die "Hyperschlaufe" doppelt so schnell wie ein bisheriges Passagierflugzeug. Zudem soll das Beförderungssystem deutlich günstiger sein wie ein Ticket für einen Linienflug und völlig Absturzsicher, berichtet "Space.com". Auch sollen die bisherigen Wartezeiten an den "Abflugstationen" wegfallen, da das System Passagiere individuell dann transportieren könne, wenn sie reisen möchten und nicht umgekehrt. Wie das alles funktionieren soll, dass will Musk der Weltöffentlichkeit am 12. August 2013 erklären.


    www.grenzwissenschaft-aktuell.de
    + + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

    Musk selbst beschreibt sein System als eine "Mischung aus einer Concorde, einer elektromagnetischen Schienenkanone und einem Air-Hockey-Tisch." Wie "Space.com" weiter berichtet, provozierte diese Beschreibung schon die Vermutung, dass es sich um kleine Reisekabinen handeln wird, die pneumatisch durch Vakuumröhren geblasen werden.


    Musk selbst kommentierte die Spekulationen in einer Nachricht auf Twitter mit den Worten, dass ein Diagramm von John Gardi, "dem System näher komme, als alles andere, was er bislang gesehen habe". (Dieses Diagramm finden Sie HIER).


    Außer diesem Hinweis hat sich Musk mit weiteren Informationen sehr bedeckt gehalten. In drei Wochen wissen wir mehr...


    grenzwissenschaft-aktuell.de

    Quelle: space.com, twitpic.com/cw4pqb



    Weiterlesen...

    Hier kann über alle Themen frei diskutiert werden. Auch Gäste können sich gern einloggen und mit uns diskutieren....

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Hyperloop: US-Milliardär präsentiert sein revolutionäres Transportsystem

    Konzeptskizzen zum Hyperloop. | Copyright: spacex.com

    Hawthrone (USA) - Seit einem Jahr befeuert der US-Milliardär Elon Musk Gerüchte um ein revolutionäres Überschallgeschwindigkeit-Transportsystem (...wir berichteten). Gestern hat Musk seinen sogenannten "Hyperloop" - eine Hight-Tech-Passagier-Version der guten alten Rohrpost - nun erstmals anhand von Plänen und Machbarkeitsstudien der Öffentlichkeit präsentiert. Mit der "Hyperschlaufe" sollen Städte wie Los Angeles und San Francisco mit einer Fahrtzeit von weniger als 30 Minuten miteinander verbunden werden.

    Der visionäre Gründer von "SpaceX" und damit des derzeit weltweit einzigen privaten Unternehmens, das in der Lage ist, ein Raumschiff in eine Erdumlaufbahn zu bringen und anschließend wieder sicher auf der Erde zu landen, sieht in seinem System als ebenso zeitgemäße wie zukunftsträchtige Ergänzung der bisherigen Transportmittel Flugzeuge, Bahn, Autos und Schifffahrt.


    Zugleich sei das System nahezu Unfallsicher (da es weder wie ein Zug entgleisen noch wie ein Flugzeug abstürzen könne) deutlich schneller, günstiger (sowohl im Betrieb als auch in den Reisekosten), wetterunabhängig, komfortabel, bei entsprechender Konstruktion weniger anfällig gegenüber Erdbeben und würde sich selbst mit Energie versorgen können. Die Fahrtkosten in einer etwa 28 Personen befördernden Kapsel sollen, so Musks Vision, kaum mehr als 20 US-Dollar pro Person betragen.


    Besonders interessant sei das System zur Verbindung zweier Städte, die weniger als 1.500 Kilometer voneinander entfernt sind. Entfernungen darüber hinaus würden mittels Überschallflugzeugen besser, schneller und insgesamt günstiger bedient werden können, da keine neue weltweite Infrastruktur gebaut werden müsse. Entfernungen innerhalb der 1.500 Kilometer-Distanz seien für Überschallflugzeuge jedoch sinnlos, da die Maschinen einen Grossteil der Strecke mit Beschleunigung bzw. dem Abbremsen zur Landung verbringen würden und die Vorteile des Überschallflugs gar nicht zum Tragen kommen.







    Weitere Konzeptskizzen zum Hyperloop. | Copyright: spacex.com

    Mit einer Geschwindigkeit von 1.200 Stundenkilometern sollen im "Hyperloop" Reisekapseln durch eine Röhre mit niedrigem Luftdruck geschossen werden. Luftkissen sollen die Kapseln dabei stabilisieren und Solarzellen den nötigen Strom generieren. Die von Musk anvisierte erste Trasse zwischen den beiden US-Metropolen würde derzeit rund 7,5 Milliarden US-Dollar kosten.


    Noch existiert das Projekt jedoch nur am Planungstisch und in Form von Konzeptstudien (s. Abb.). Musk selbst erklärte, er habe derzeit nicht die Kapazitäten, um die Umsetzung selbst voranzutreiben. Aus diesem Grund hat er die Idee als Open-Source-Projekt veröffentlicht und lädt damit auch andere ein, sich daran zu beteiligen. Erst wenn sich binnen weniger Jahre bezüglich der Umsetzung kein Fortschritt zeige, werde er sich wohl selbst der Sache annehmen.


    - Das vollständige Konzept-Paper zum Hyperloop zwischen Los Angeles und San Francisco finden Sie (als PDF)
    HIER

    Quelle: http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...asentiert.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Raketenschnell mit deutscher Hilfe

    Oooh man, das daauueerrt!

    Ein deutscher Start-up-Unternehmer will die Vision von Tesla-Gründer Elon Musk verwirklichen und den Hochgeschwindigkeitszug Hyperloop bauen - mit einer sehr ungewöhnlichen Unternehmensstruktur.

    weiter hier: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-14123467.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Hyperloop hype: Tech companies battle for the future of travel







    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Hyperloop: Ultraschnelles Reisen erstmals erfolgreich getestet

    Der Magnetschlitten Hyperloop One hat seinen ersten Praxistest bestanden. Die Zukunftsvision des US-Unternehmers Elon Musk will Passagiere künftig mit bis zu 1220 Stundenkilometern transportieren. Die Rohrpost von Stadt zu Stadt soll schon in wenigen Jahren Realität sein.

    weiter hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrich...eich-getestet/
    Eine futuristische Technologie wird in den Himmel gehoben, wir aber ... leben auf der Erde!

    Zeitsparen ist ja ein tolles Schlagwort, aber was wird mit der eingesparten Zeit sinnvolles gemacht?
    Besser wäre es, endlich mal zur "Besinnung" zu kommen!

    Und was ist eigentlich mit dem Umweltschutz, wenn das in größerem Maßstab realisiert wird???????

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Projekt Hyperloop: Kapsel statt Zug?

    Ist nur doof, wenn man mal "über den (nicht vorhandenen) Gang zur Toilette am Abteilende muss"!!!


    Die russische Staatsbahn RZD und das US-Unternehmen Hyperloop One haben eine Arbeitsgruppe für die Beratung über potentielle Möglichkeiten einer Zusammenarbeit gebildet, schreibt die Zeitung „Wedomosti“.

    Gegenwärtig erwartet die Arbeitsgruppe die Versuchsergebnisse der Teststrecke, deren erste Etappe am 11. Mai 2016 stattgefunden hat. Zum vierten Quartal plant das Unternehmen Hyperloop One, auf der drei Kilometer langen aus Rohren bestehenden Teststrecke den Test des Prototypen einer Passagierkapsel in Originalgröße, die die geplante Geschwindigkeit von 1.110 Stundenkilometern erreichen soll. Es wird erwartet, dass die Arbeitsgruppe nach dem Erhalt der Testergebnisse bis zum Ende des Jahres entscheiden wird, ob die RZD diese Technologien nutzen kann.
    Laut Quellen von „Wedomosti“ geht es jetzt nur um eine allgemeine Idee und nicht um die Finanzierung, Realisierung oder eine mögliche Strecke für den Einsatz des Vakuumzuges.
    Der Hyperloop ist ein neues Projekt für Personen- und Güterverkehr für Fernstrecken des amerikanischen Unternehmens und Milliardär Elon Musk, der auch durch seine Erfolge mit den Elektroautos Tesla Motors, der privaten Raumfahrtfirma SpaceX und dem Onlinebezahlsystem PayPal bekannt ist. Das Projekt präsentierte Musk zum ersten Mal im Jahr 2013.
    Der Hyperloop ist ein Transportmittel in Form einer Kapsel aus Aluminium, die durch eine Stallröhre, in der ein weitgehendes Vakuum herrscht, flitzt. Die Kapseln schweben über einer Magnetschiene. Mit dem Hyperloop könnten die Menschen Langstrecken in Rekordzeit wie in einer Rohrpost zurücklegen.
    Mit der praktischen Realisierung des Projektes beschäftigen sich bereits drei Unternehmen. Hyperloop One hat erfolgreich den Antrieb für das Transportsystem getestet. SpaceX wird seine Teststrecke in Texas im Sommer 2016 bauen. Und das Unternehmen Hyperloop Transportation Technologies hat mit der slowakischen Regierung vereinbart, eine Strecke des Hochgeschwindigkeitstransportsystems in Mitteleuropa zu bauen.

    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Russland plant Hyperloop-Strecke zwischen Moskau und Sankt Petersburg

    Die russische Eisenbahn arbeitet mit dem US-Unternehmen Hyperloop One an einer eigenen Hyperloop-Strecke. Die Hochgeschwindigkeits-Transport-Technologie soll zunächst den Güterverkehr zwischen Moskau und Sankt Petersburg beschleunigen. Langfristig sollen dadurch weitere Gebiete im entlegenen Osten und Süden des Landes besser erschlossen werden.

    weiter hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrich...kt-petersburg/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Europa, Russland und China verbinden: Schnell, schneller, Hyperloop

    Europa und Asien verbinden, Verkehrsprobleme in Moskau lösen: Dirk Ahlborn, CEO von Hyperloop Transportation Technologies, hält Russland für einen sehr interessanten Markt.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Elon Musks Hyperloop könnte euch in 30 Minuten von Hamburg nach Köln bringen

    Ein absolut fragwürdiger Satz im Artikel:
    Das würde auch das Pendeln zur Arbeit über lange Distanzen möglich machen.


    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Start-up will neue Magnetbahn in Frankreich testen

    Wenn's um viel Geld geht, stecken doch auch immer Patente dahinter!

    Also, wer hat denn hier eigentlich das Patent???

    Ein kanadisches Start-up will mit seiner Magnetbahn „Hyperloop“ den Passagierverkehr revolutionieren.

    Das kanadische Start-up TransPod will eine ultra-schnelle Magnetbahn entwickeln und auf diese Weise den Passagierverkehr revolutionieren. Das meldet Bloomberg. Das Unternehmen mit Sitz in Toronto will bis Ende 2018 etwa 50 Millionen Dollar an Kapital einwerben, um 2020 in der Nähe von Limoges (Zentral-Frankreich) einen Prototyp seines Hyperloops zu bauen.
    Dabei sollen aerodynamische Waggons mit einer Geschwindigkeit von 600 Stundenkilometer durch einen rund drei Kilometer langen Tunnel rasen. Die Geschwindigkeit des späteren echten Hyperloops soll rund 1.200 Stundenkilometer betragen. Passagierflugzeuge fliegen gewöhnlich mit einer Geschwindigkeit von 850 Stundenkilometern. Der schnellste Zug erreicht eine Geschwindigkeit von 320 Stundenkilometern.

    Die Idee zur Hyperloop-Technologie wurde 2013 von Tesla-Gründer Elon Musk entwickelt. In seiner Vision sollen Passagiere die 560 Kilometer lange Strecke zwischen San Francisco und Los Angeles in 35 Minuten zurücklegen, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 960 Stundenkilometern entspricht. Bei einer Testfahrt in der Wüste nahe Las Vegas´ im Juli 2017 erreichte Musks Hyperloop aber nur eine Geschwindigkeit von 310 Stundenkilometern.

    Laut TransPod-CEO Sebastien Gendron soll ein Kilometer Hyperloop-Strecke 20 Millionen Euro kosten. Das ist ein Drittel weniger als die gleiche Strecke für einen Hochgeschwindigkeitszug. Der Hyperloop werde den Passagierverkehr revolutionieren, so Gendron. Sowohl Flugzeug- als auch Eisenbahn-Bauer müssten sich „warm anziehen“.

    Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachric...kreich-testen/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •